+++++Breaking++++ Boldt ersetzt Becker

Und der Nächste, der auf der Payroll steht und nichts dafür tun muss..

AUFSICHTSRAT BERUFT RALF BECKER AB UND BESTELLT JONAS BOLDT ZUM NEUEN SPORTVORSTAND

KONTROLLGREMIUM ZIEHT KONSEQUENZEN AUS DER ABGESCHLOSSENEN ZWEITLIGASAISON UND DEM VERPASSTEN AUFSTIEG.

Der Aufsichtsrat der HSV Fußball AG zieht Konsequenzen aus der kürzlich erfolglos beendeten Zweitligasaison. Das Kontrollgremium berief Sportvorstand Ralf Becker ab und stellte ihn am Freitagmorgen mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben frei. Als neuen Sportvorstand bestellte der Aufsichtsrat Jonas Boldt, der am Nachmittag im Rahmen einer Pressekonferenz im Volksparkstadion vorgestellt wird.

Und wo habt ihr es zuerst gelesen? Lange, bevor es durch die Medien flog?

Nun also Jonas Boldt, der nächste Leverkusener Trickser, in den Kreisen bekannt als jemand, der angeblich gern mal ne Mark mitnimmt.

https://www.transfermarkt.de/jonas-boldt/profil/trainer/35492

Wäre der Aufsichtsrat schlau und konsequent gewesen, hätten sie Hoffmann gleich mitgefeuert.

 

Von | 2019-05-24T12:00:38+02:00 24. Mai 2019|Allgemein|41 Kommentare

41 Comments

  1. Gravesen 24. Mai 2019 um 12:10 Uhr

    So ein Witz-Boldt 😀
    .

    Boldt nutzte Bayer Leverkusen für Scheinangebot
    Dabei geht es um einen Vorgang aus dem Frühling 2015. Jonas Boldt soll sich dabei zum Handlanger für drei befreundete Spielerberater gemacht haben. Demnach soll Boldt ein Scheinangebot im Namen von Bayer 04 Leverkusen für einen Torhüter abgegeben. Dadurch konnten die Berater bei ihren Vertragsgesprächen mit einem Klub aus der Premier League einen finanziellen Vorteil herausschlagen, da sich die Verhandlungsposition entscheidend verbessert hat.

    Die Folge: Der angesprochene Torhüter erhielt einen besser dotieren Vertrag, die Berater selbst ein Millionenhonorar. Solche Gerüchte über derartige Ansprachen gibt es immer wieder, in der Regel aber keine Beweise. Im Fall von Jonas Boldt ist dies anhand der dem Spiegel vorliegenden Dokumente anders.

    .
    http://neunzigplus.de/football-leaks-leverkusen-sportdirektor-boldt-scheinangebot-gemeinsame-sache-mit-beratern/

    • Ben 24. Mai 2019 um 12:19 Uhr

      Wow, jetzt machen die 12 Mio für Santos auch Sinn !

    • Michael 25. Mai 2019 um 01:42 Uhr

      Ich verstehe gar nichts von dem, was Du schreibst.
      Bist Du dir sicher, dass Du hier richtig bist?

  2. Kay 24. Mai 2019 um 12:25 Uhr

    Na dann, wird ja auch Roger Schmidt Trainer!
    Nur der HVV

    • Gravesen 24. Mai 2019 um 12:26 Uhr

      Man fragt sich nur, wer das alles bezahlen soll…

      • didi 24. Mai 2019 um 12:53 Uhr

        Douglas Santos 🙂

        • HSVKritiker 24. Mai 2019 um 18:09 Uhr

          Santos? So billig machen („arbeiten“) es der neue Trainer und Boldt sicherlich nicht. Kühne wird vermutlich wieder im Hintergrund mit von der Partie sein. Es wird also wieder große Minus-Deals geben. Hr. Hoffmann, Sie kriegen Geld für Anteile, dafür will ich dann aber noch den und den Spieler-Kasper mit im Kader haben, weil mein Berater, bei dem der Spieler XY zufällig unter Vertrag ist, mir den und den Spieler als großen Gewinn für den HSV empfohlen hat.

      • Mosche 24. Mai 2019 um 12:57 Uhr

        perhaps a change of name… #KGaA

        • Calcetin 24. Mai 2019 um 14:27 Uhr

          Wenn, dann richtig! GmbH & Co KGaA

          Ich bin mir nur nicht mehr sicher, ob wir dieses Konstrukt damals in Wirtschafts- oder in Strafrecht hatten 😀

      • Peter 24. Mai 2019 um 13:25 Uhr

        Zahlt der Gurkenmann alles kein Problem. 🤑🤑🤑

        • lukaslokomo 24. Mai 2019 um 21:27 Uhr

          Gurken? Echt jetzt?

  3. Demosthenes 24. Mai 2019 um 12:28 Uhr

    Lt. Kicker soll Becker sich noch vor seinem Abgang mit Hecking geeinigt haben. Ob sich die Trickser Twins daran gebunden fühlen? Wer weiß.

  4. Matthias 24. Mai 2019 um 12:29 Uhr

    Moin,
    obwohl ich seit jeher in Quickborn wohne und man hier eigentlich mit dem HSV-Gen geimpft wird ist aus mir etwas vernünftiges geworden. Ich bin Werderfan – was bin ich froh.

    Aber Spaß beiseite. Der HSV lag mir immer am Herzen, ebenso Kiel. Aber der HSV hat mich als neutralen Fan geschafft. Wie kann man immer wieder so vieles so falsch machen, ohne aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen? Das passiert ja nicht mal Amateurvereinen. Und wer hat die Entscheidung für Boldt getroffen? Wenn ich eine wichtige Position besetzen muss, dann mache ich doch einen Backgroundcheck oder? Dann berufe ich doch keinen Vorstand, der schon als korrupt entlarvt würde. Das Stichwort wäre Seriösität.

  5. Ralf 24. Mai 2019 um 12:29 Uhr

    Passt doch dann wie die Faust aufs Auge bei dem kaputten Club, ich denke der Aufsichtsrat hat sich dabei gedacht Minus x Minus = Plus und lässt jetzt gleich zwei Leverkusener-Trickser werkeln und erhoffen sich davon die sofortige Rückkehr zu glorreichen Zeiten 😂😂😂nur sind die 35 Jahre vorbei!!! Wobei die Absetzung Beckers für mich folgerichtig war, fehlt eigentlich nur noch der Obertrickser, für den könnten wir doch dann wenn wir schon die Filiale Leverkusen aussaugen Calli Calmund holen😂😂😂😂😂😂😂😂

    • UliStein 24. Mai 2019 um 13:16 Uhr

      Du willst Calli aussaugen? Da hast Du dir aber was vorgenommen…

      • Michael 25. Mai 2019 um 01:44 Uhr

        Da ist schnell ein Hektoliter erreicht.😆

  6. Florian 24. Mai 2019 um 12:37 Uhr

    Wenn Jonas Boldt jetzt Sportvorstand wird, was bedeutet das konkret für die Trainersuche?
    Wie ist Boldt da einzuschätzen? Wird er als Hoffmannsche Sockenpuppe agieren oder kommt er mit eigenen Ideen? Wer ist jetzt mutmaßlicher Top-Kandidat für den nächsten (Ex-) Trainerposten?

  7. Peter.Helm 24. Mai 2019 um 12:38 Uhr

    Wer ist denn nun in Zukunft mit dem „Trickser aus Leverkusen“ gemeint?

  8. Micha 24. Mai 2019 um 12:40 Uhr

    Man lässt einen Sportvorstand, den man für gescheitert hältl, u.a. einen Stoßstürmer verpflichten, ohne einen Trainer engagiert und befragt zu haben, und dann entlässt man den Sportvorstand… Irrenhaus-Logik! :

  9. Ex-HSVer im Herzen 24. Mai 2019 um 12:49 Uhr

    Wollen wir wetten, dass nachher in der PK wieder dampfgeplaudert wird? „die geilsten Fans der Welt“, „HSV gehört in die Bundesliga“ inkl. dummes Grinsen von Hoffmann.

    Grave! Dein Einsatz bei der PK! Zwei nette Fragen, worüber er sich freut und lacht. Dann als dritte Frage „Würden Sie …. bla bla… wie laut SPIEGEL-Fakten“…. So kannst du ihn gleich am ersten Tag demontieren.

    Bitte nachher eine kritische Zusammenfassung der PK. So einen Schrott schaue ich mir nicht an

    • Gravesen 24. Mai 2019 um 12:59 Uhr

      Ne, aber ich soll oder was? 🙂

      • Ex-HSVer im Herzen 24. Mai 2019 um 14:33 Uhr

        Du sollst die da vor Ort aufmischen!!! Das schlimmste ist doch, dass Menschen wie Bold und Wettstein noch am beruflichen Leben sind, weil kein Journalist auch nur ansatzweise kritische Fragen stellt und alles nur Arschkriecher sind

        • Gravesen 24. Mai 2019 um 14:48 Uhr

          Hat Britta für mich übernommen

  10. HamburgerJung70 24. Mai 2019 um 13:59 Uhr

    Nun, da haben wir ja mit Wolf und Becker zwei weitere auf der Liste, die sagen: Gut, dass ich zum HSV gegangen bin!

  11. Michael 24. Mai 2019 um 13:59 Uhr

    Wolf und Becker sind Bauernopfer, die der AR feuert, um Hoffmann aus der Schusslinie zu bringen.
    Der inszeniert sich derweil als Macher und präsentiert die nächste megageile Personalie.
    Es ist so durchsichtig…

  12. Mosche 24. Mai 2019 um 14:27 Uhr

    PK#Zusammenfassung???
    das zieht Dir die Schuhe aus!
    ein bodenständiger Aufsichtsratsvorsitzender, der garantiert teamfähig… LEUTE DER HSV IST NICHT ZU RETTEN
    Boldt? Findet den Kader spannend 🙂

    ICH HALTE ES NICHT MEHR AUS! MEIN SAISONZIEL FÜR DIESEN HSV – KLASSENERHALT

    • HSVKritiker 24. Mai 2019 um 17:50 Uhr

      Na ja, was soll er auch sagen. „interessant/spannend“ und „ausbaufähig finde ich – Boldt hin oder her – schon in Ordnung. Kein Mensch würde, dann auch noch bei Antritt kommunizieren, der Kader ist ja grauenvoll oder der Kader ist schwach, dann kommt hinterher wieder das was man bei Becker richtigerweise anbringt, wie z. B. dem Trainer vor einem wichtigen Spiel stecken, dass er gehen muss, div. Spielern bereits im Winter übermitteln, dass beim HSV Feierabend ist etc. Folge: Motivation = 0, auch wenn die Herren Top-Verdiener ihren gut bezahlten Job bis zum Ende hätten durchziehen müssen, doch wo findet man das heute noch – und beim HSV schon mal gar nicht! Ich fand die Aussage „interessant und ausbaufähig“ moderat. Dass gleiche gilt auch für die Zielsetzung, die war eben nicht Becker-style mit der Axt rein, wie z. B. „wir werden einen Kader haben, der um den Aufstieg spielt“.

      Was die Kosten angeht, OK, dass ist wieder so typisch HSV! Dennoch Becker war nicht mehr tragbar, was nützt Kontinuität, Sparsamkeit etc. wenn man so etwas mit miesen Leuten durchführt, was unweigerlich ebenfalls zu Kosten und eben zum sportlichen Niedergang führt. Doof nur, wenn der Neue dann ja vielleicht auch nicht besonders doll ist.

      Über Boldt hört man ja nun so einiges, von negativ bis positiv. Ich bin bei HSV Verpflichtungen auf allen Ebenen grundsätzlich immer etwas kritisch eingestellt, man hat in der Vergangenheit einfach zu viele Optimierer und Schwachmaten geholt. Außerdem, wer tut sich den HSV noch an … da können eigentlich nur „romantische Gefühle“ 😀 oder eben finanzielle Optimierung eine Rolle spielen. Boldt war meiner Meinung nach schon immer dicker HSV Fan mit Raute im Herzen, stand als 1Jähriger in der West-Kurve gegen Real San Sebastian … Von daher würde ich ihm keine Optimierungs-Motive in Sachen HSV unterstellen. 😉

  13. Libuda 24. Mai 2019 um 14:44 Uhr

    OT: auf 11Freunde ein lesenswerter Beitrag von Daniel J. über PML

  14. TCvonderanderenElbseite 24. Mai 2019 um 16:56 Uhr

    Um Einfallsreichtum und Kosten für den HSV so gering wie möglich zu halten, sollten sie einfach auf vorhandenes Personal zurückgreifen:

    Hollerbach, Gisdol & Titz als Trainerteam!

    Jeder für den jeweiligen Mannschaftsteil: Hollerbach für die harte und robuste Abwehr, Gisdol für das kreative Mittelfeld und Titz für einen effektiven Angriff.

    Kein zusätzliches Geld, alle mit Stallgeruch und Kenntnis über die Strukturen im Verein.

    BINGO! Win-Win-Situation! *o)))

  15. Maddin der Erste 24. Mai 2019 um 17:26 Uhr

    Seit Hoffmann zurück beim HSV ist wurden: 1 Vorstandsvorsitzender, 2 Sportchefs, und 3 Trainer gefeuert.
    Könnte noch ein lustiges Jahr 2019 werden.😀

  16. Gravesen 24. Mai 2019 um 18:04 Uhr

    Ich würde mal wetten, dass Münchhausen sein Fähnchen gleich mal kräftig in Wind halten (nachdem er gestern noch Becker verteidigte) und Boldt als Super-Lösung verkaufen wird. Wie immer.

    • HSVKritiker 24. Mai 2019 um 18:43 Uhr

      Wette wohl gewonnen.

      Ich muss zugeben, dass ich da wirklich nur sehr selten lese, weil mir dieser Schulze 😀 einfach zu angepasst daher schreibt. Da ich auch Zeitungen/Seiten lesen kann, benötige ich auch keine Person, die mir das vorliest. Und Jubelberichterstattung ist bei diesem Verein unangebracht. Nebenbei ist mir seine Kommentarfunktion auch zu unübersichtlich.

      Um kritisch, objektiv zu wirken (weil es wohl nicht mehr anders geht), kritisiert er die Person XY, um dann aber ein Satz weiter wieder zu betonen, dass diese Person XY ja nichts dafür kann, weil die anderen ja eigentlich die Schuldigen sind, obwohl die anderen auch nicht wirklich schuldig sind, denn der liebe Gott oder was auch immer haben das gemacht …. …. wie ein Aal wimmelt er sich durch, nur um dann beim HSV weiterhin Zugang zu bekommen.

      Es sei denn die Person wird schon gegangen, dann wirft er klar und deutlich Dreck hinterher, denn dann kann die Person XY ihm nicht mehr Hausverbot erteilen bzw. die anderen Verantwortlichen beim HSV ja auch nicht, da sie Person XY ja selbst nicht mehr mochten. Schulze ist für mich nichts weiter als ein Jubelperser, (und) eine Art mittelalterlicher Herold.

  17. Marcel 24. Mai 2019 um 19:00 Uhr

    Ich hoffe dass mit dem Gurkenmann ist nur ein Witz.

  18. Saschas Alte Liebe 24. Mai 2019 um 20:43 Uhr

    Erstem Anschein nach passt dieser Boldt doch sehr gut zu diesem Club der ‚alternativen Wahrheiten‘, Selbstbereicherungen und unbegrenzten Peinlichkeiten

  19. Micha 24. Mai 2019 um 21:07 Uhr

    @ Grave: Man hätte doch mit Becker den Posten des Sport-Vorstandes entfernen können. Was soll der eigentlich, es gibt doch einen Sportdirektor Mutzel und einen Spohrs für die Kaderplanung und Trainerfindung. Zudem einen VV Hoffmann, der Transferverhandlungen führen können muss und eh in der Trainerfrage bestimmend sein dürfte.

    Mit Köppgen im Rampenlicht hat der HSV ja wieder mal einen Mega-Sympathie-Coup in aller Öffentlichkeit gelandet. Köppgen, Wettstein, Hoffmann – „was sind das für Leute?“ (Bruchhagen).

    • Gravesen 24. Mai 2019 um 21:11 Uhr

      Hätte man (die Herren heißen Köttgen und Spors), aber scheinbar sieht man den Vorstand nur mit einem Vorstand Sport richtig aufgestellt. Ist halt ein großer Verein 😀

    • Saschas Alte Liebe 24. Mai 2019 um 21:29 Uhr

      Ja, dieser Köttgen wirkt schon genau so, wie dieser Club sich auch zeigt: völlig unangemessen bzw. vermessen, aufgebläht von selbstgefälliger Arroganz, ein qualitativ längst sehr schwaches Lichtchen voller Versager, das sich wie eine strahlende Erscheinung von Weltrang geriert.
      Grenzenlos peinlich so gut wie jeder Auftritt.

  20. Gravesen 24. Mai 2019 um 21:16 Uhr

    Wirft man einen Blick in den Idiotenblog, so muss man sagen: So viel Dummheit auf einem Haufen ist nur schwer zu ertragen. Offenbar hat sich dort inzwischen alles versammelt, was zu dämlich ist, um ohne fremde Hilfe zu atmen. Auch ne Kunst.

  21. Hamuburgmini 24. Mai 2019 um 22:41 Uhr

    Habe mir gerade die PK einmal angeschaut..
    Mein Eindruck, Boldt ist intellektuell ein ganz anderes Kaliber als der nette schwäbelnde Becker.. Kann gut, aber auch gefährlich sein…
    Auf die Frage des Spiegel-Berichtes folgte kein Leugnen, nein, im Gegenteil.. Ein Bestätigen in einer eigenen Form, die Wahrheit beim bestätigen gebeugt… Das ist schon etwas Neues…

    Frage, was erhält Herr Köttgen vom HSV, von Bernd Hoffmann, daß er dem Vorstandsvorsitzenden so dem Rücken freihält…?

  22. Baffo_Felice 25. Mai 2019 um 01:47 Uhr

    Kleine Anmerkung zur heutigen PK des HSV. Herr Boldt sagte, dass er zunächst für 2 Jahre einen Vertrag unterschrieben hat und er es als großen Erfolg ansieht, wenn er in 2 Jahren auch noch beim HSV ist ….. (köstlich 😂). Zumindest hat er das HSV-Gen schon mal ….

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv