..und das Murmeltier kotzt!

Sommerzeit – Idiotenzeit. Es gibt wohl kaum einen Zeitraum, der für jemanden, der über den HSV berichtet, so ermüdend und gleichzeitig ernüchternd ist, wie die alljährlich wiederkehrende Phase zwischen den Spielzeiten. Warum? Weil es immer und immer und immer wieder die gleiche billige Show nur halt mit anderen Darstellern ist. Nach jeder enttäuschenden Saison rollen in Hamburg die Köpfe und nur die wirklich Intrigantesten überleben die Rasur. Dann kommt eine kurze Zeit der Ernüchterung, dann der Aufruf nach Demut, gefolgt von der Erkenntnis, dass man endlich einmal alles anders machen müsste, weil ja auch kein Kapital mehr vorhanden ist. Und dann, wie von Geisterhand, taucht irgendeine ominöse Geldquelle auf (zumeist ein Kredit) und das Spiel beginnt von vorn.

Erst werden sogenannte Altlasten auf entwürdigende Art und Weise vom Hof  gejagt (diesmal Steinmann und Porath), dann werden ein paar Namen durchgesteckt, an denen weniger als nichts dran ist. Außerdem wird von Verein oder Berater verbreitet, dass der Verein diverse Angebote von Top-Vereinen vorliegen hat, die die untauglichen Söldner für Mondsummen aus Hamburg wegkaufen werden. Am Ende zerplatzen dann die meisten Gerüchte wie Seifenblasen in der Abendsonne und übrigen bleiben ein paar bei Absteigern und Durchschnittsvereinen gescheiterte Knorpel-Patienten, denen man in Hamburg Vierjahresverträge in den Rachen wirft.

Natürlich darf man nicht vergessen, dass auch der Verwaltungs-Wasserkopf zu seinem Recht kommen muss, der neue Sportboss muss natürlich noch einen kleinen Sportboss von seinem Ex-Verein mitbringen, wir wollen doch, dass sich hier alle wohlfühlen, gell? Dann noch ein paar Jungs, denen man die Verträge erst vor wenigen Wochen bis in die Steinzeit verlängert hatte, kündigen und auf die Payroll der Nicht-mehr-Gewollten setzen, die hatte sich nämlich zuletzt beängstigend geleert, geht gar nicht. Und siehe da, es wirkt. Jedenfalls wirkt es bei den immer gleichen Vollpfosten, die in jedem Juni wieder auf den Dreck reinfallen (wollen).

Jiannis Manakitsas Wir haben einen Top Trainer, dazu einen Top Sportchef, jetzt gezielt die Mannschaft verstaerken und dann kann die Saison endlich auch beginnen. Mangala ist der einzige Top Spieler, der uns verlassen hat und die neuen sind besser als, die, die uns verlassen haben. Santos muss auch bleiben, einen 10er brauchen wir noch und auch in der Abwehr muss was gemacht werden , dann bin ich schon zufrieden. Wichtig ist, das wir Spieler haben, die die 2te Liga kennen , Stuttgart , Hannover und Nuernberg wird etliche Stammspieler verlieren , die muessen sich erstmal eingewoehnen , was wir ja schon gemacht haben. Wir werden es schaffen.

Was wollen wir wetten, dass der gute Jiannis spätestens im Januar mit Schaum vor dem Mund rumrennen wird, weil der „Top-Trainer“ nicht das gezeigt hat, was er sich von ihm versprochen hatte und der Top-Sportchef eher mit einem Bein im Knast als auf der Wunschliste von Real Madrid steht. Aber das macht nichts, denn Leute wie Jiannis werden im Juni 2020 die gleichen Scheiße wieder absondern. Weil sie es einfach nicht verstehen wollen. Dazu ein kurzes Zitat, welches ich gestern bei Facebook gepostet habe.

Es sind die Gleichen, die die Trainer Gisdol (Laptop-Trainer), Hollerbach (alter HSVer, Magath-Schule), Wolf (neue Trainer-Generation) bejubelt und wenige Monate später ihre Idole zum Teufel gewünscht haben.

Es sind die Gleichen, die Super-Manager wie Kreuzer (hat in Karlsruhe Spieler wie Calhanoglu entdeckt), Becker (kennt die zweite Liga, toller Job in Kiel) und Todt (hat ein geniales Netzwerk) abgefeiert haben.

Es sind die Gleichen, die sich vor Freude einen geschleudert haben, als der HSV Megastars wie Behrami (aggressiv Leader), Wood (nächste Torjäger-Kanone der Bundesliga), Papadopoulos (hält die Abwehr zusammen), Hunt (endlich ein Spielmacher), Bahoui (Wunderperle) und und und und und geholt hat.

Jetzt sind sie komplett außer sich, weil man sich mit Gigant und Football Leaks-Darsteller Boldt, Wundertrainer Schnappi Hecking und Ähnlichem verstärkt und Knorpel-Patienten wie Kittel vom Absteiger Ingolstadt verpflichtet.

Jedes Mal fallen sie wieder auf die Propaganda-Kacke von BILD, Mopo und Abendblatt rein (die sie natürlich niiiiiieeeeemals lesen würden) und kaufen Dauerkarten und neue Trikots. Und jedesmal landen sie wieder auf dem Arsch.

Aber vorher bepöbeln sie noch diejenigen, die ihnen das sagen, was sie in einem halben Jahr selbst sehen werden.

Wisst ihr was, ihr verblödeten Opfer? Ihr habt diesen Scheiß-Verein genau so verdient, wie er ist. Und ihr tragt euren Teil dazu bei, dass er genau so bleibt.

😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Was bin ich froh, dass ich den Quatsch inzwischen einigermaßen emotionsbefreit betrachten kann. Ich leg‘ mich wieder hin.

 

Von | 2019-06-18T07:26:03+02:00 18. Juni 2019|Allgemein|18 Kommentare

18 Comments

  1. Volli 18. Juni 2019 um 08:31 Uhr

    Aber Big Titz wird weiter hinterhergeweint! Der Mann hat in HSV Fan Kreisen einen ähnlichen Stellenwert, wie Klopp in Liverpool😂 Das sagt doch einfach alles!

    • Gravesen 18. Juni 2019 um 08:34 Uhr

      Liegt größtenteils an seinem ehemaligen Medienpartner Mopo, die auch noch über den Texter berichten würden, wenn er Unterhosen-Tester für Dennis Diekmeier in Sandhausen machen würde.

      • Volli 18. Juni 2019 um 09:21 Uhr

        👍😂

  2. LP10 18. Juni 2019 um 08:34 Uhr

    @Grave

    schlecht sind die Transfer jetzt nicht, wenn man nicht wüsste das der Verein klamm ist. Die haben aktuell einen Wasserkopf der seines Gleichen sucht. Jetzt soll auch nocht der IV aus Nürnberg kommen für 2.5 Mio. Ich frag mich woher die Kohle kommt? Gab es irgendwelche Verkäufe oder sind schon die Verkäufe von Pollersbeck und Co. verfrühstückt, ohne sie bereits zu haben?

    • Gravesen 18. Juni 2019 um 12:46 Uhr

      Frag dich mal selbst: Wie oft hast du das in den letzten Jahren gesagt? „Schlecht sind die Transfers nicht“. Also, ich beschäftige mich recht intensiv mit dem Verein und ich habe von all den Neuen mal Kinsombi intensiver gesehen. Alle sind mir nicht bekannt, wie können sie dann dem gemeinen Fan bekannt sein, der jetzt aber bereits wieder bereit zum jubeln ist? Kann es nicht sein, dass 98% der rosa Hüpfer mal wieder auf die übliche BILD/Mopo/Abendblatt-Propaganda reinfallen? Ich meine die gleiche Propaganda, die all die Jungs, die er Verein vor der letzten Saison aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen hatte, zu Juwelen erklärte und heute teilen sie mit, dass die Herren entweder verschenkt werden oder in die U21 zurückgestuft werden. Warum in Gottes Namen lernt ihr nicht?

      • LP10 18. Juni 2019 um 14:25 Uhr

        Ich bin kein HaEsVaer, ich bin Kölner. Habe mich damals hier angemeldet, weil ich den Blog einfach klasse finde und den HSV scheisse. 🙂

        Auf den ersten Blick finde ich die Transfers nicht übel, dein Einwand ist aber berechtigt. Eher frag ich mich, mit welcher Selbstverständlichkeit nun Verträge abgeschlossen werden und die Größe des Kaders wächst und wächst.

  3. jusufi 18. Juni 2019 um 09:30 Uhr

    „Wichtig ist, das wir Spieler haben, die die 2te Liga kennen , Stuttgart , Hannover und Nuernberg wird etliche Stammspieler verlieren , die muessen sich erstmal eingewoehnen , was wir ja schon gemacht haben. Wir werden es schaffen.“

    Muss man diesen Satz verstehen, und wenn, wie? Dass es für den HSV ein Wettbewerbsvorteil gegenüber den Absteigern ist, über Zweitligaerfahrung und einen mit Zweitligaspielern gespickten Kader zu verfügen, während Nürnberg, Stuttgart und Hannover noch zu viele Erstligaspieler haben, die in der zweiten Liga nicht klar kommen? Logisch! Der HSV bezieht seine Stärke daraus, bereits absolut zweitklassig zu sein, da müssen die anderen erst einmal hinkommen!

    Solche Meinungen wie die von Jiannis darf man m. E. nicht ernst nehmen. Es wird das formuliert, was man sich wünscht, Überzeugung steckt da nicht hinter. Obwohl, vielleicht doch, man sollte die Treublödheit der Fans und due Wirkungen der Gehirnwäsche durch die Edelfedern der Hamburger Presse nicht unterschätzen.

  4. Weltmeister. 18. Juni 2019 um 10:10 Uhr

    „Murmeltiere können bis zu 15 Jahre alt werden.“ (Wikipedia)

    Okay, mit dem natürlichen Tod des Nagetiers, vermutlich bis zum Jahr 2024, purzelt der HSV dann aus der Endlos-Schleife.

    Fragt sich nur, ob am Ende des Albtraums ein edler Ritter mit Kussmund, oder ein Drache mit Feuerschlund auf den HSV wartet. 😉

    • Manfred Laugwitz 18. Juni 2019 um 18:02 Uhr

      Kühne hat gute Ärzte und reibt sich jetzt schon die Hände.^^

    • Leo Kirch 18. Juni 2019 um 11:59 Uhr

      Die sollten gleich die gesamte UEFA- und FIFA-Spitze festnehmen und hinter schwedische Gardinen bringen.

  5. Tom 18. Juni 2019 um 14:54 Uhr

    @Grave

    Ich kann die wiederholt vorgetragene vehemente Kritik und die dafür häufig genutzten Kraftausdrücke und Beschimpfungen sehr gut nachvollziehen. Auch mir – ich hänge (das muss man wohl so sagen) seit 1972 an diesem komischen Verein – geht seit Jahren so ziemlich alles auf den Sack, was die jeweils Verantwortlichen de HSV veranstalten. Aber behaupte doch lieber nicht immer wieder, dass du „den Quatsch inzwischen einigermaßen emotionsbefreit betrachten“ kannst. Deine vor Wut vibrierenden Texte sagen nicht nur dem Psychologen, dass du immer noch zu leiden scheinst wie ein geprügelter Hund. Oder ist das alles Comedy für Gleichgesinnte? Doch hoffentlich nicht, denn der Inhalt, der mit dem Gerase vermittelt wird, ist ja fast immer blitzsauber und messerscharf. Und hätte es verdient, außerhalb der HSV-Frustrierten-Blase wahrgenommen zu werden. Und etwas zu bewegen.

  6. Hasenmelker 18. Juni 2019 um 18:28 Uhr

    Ich warte erstmal ab was die „feinen Fußballer“, „Granaten“ und „Juwelen“ liefern. Hoffnung hat man immer, enttäuscht worden ist sie oft genug. Also genießt die Sonne und den Sommer 🌞 Großes und dickes Danke! @ Grave. Es ist mir stets eine Wonne hier zu lesen👍

    • Gravesen 18. Juni 2019 um 18:42 Uhr

      Es ist mir stets eine Freude.

  7. Hasenmelker 18. Juni 2019 um 19:37 Uhr

    Vor dem ersten Training!!! Mopö:

    Heckings Qual der Wahl: So könnte die HSV-Startelf aussehen…. Daniel Heuer Fernandes – Jan Gyamerah, Kyriakos Papadopoulos, Rick van Drongelen, Douglas Santos – Sonny Kittel, David Kinsombi, Aaron Hunt – Khaled Narey, Bakery Jatta – Lukas Hinterseer.

    Qualitätsjournalismus…

    • Saschas Alte Liebe 18. Juni 2019 um 20:49 Uhr

      Vermutlich nicht. Aber wie auch immer eine Startelf auf dem Platz bzw. die Bank aussehen mag im August, im November oder im Februar.
      Es wird interessant sein zu sehen, wie sich diese dann dort verhält auf dem Platz. Wird der (angeblich wieder mal) „neue HSV“ überraschend anders auftreten als bishet seit Jahren ?
      Interessanter noch als einzelne Namen wird die Haltung und Einstellung, das Gesamtauftreten als Mannschaft sein.
      Das wird im Laufe der fortschreitenden Saison symptomatisch auch Aufschluss über die innere Verfassung des Clubs geben, ähnlich wie in der gerade abgelaufenen Runde.

  8. Saschas Alte Liebe 18. Juni 2019 um 20:12 Uhr

    … oder nur ein trockner profaner Konkursverwalter im grauen Zwirn ?
    Aber dann schreitet Frank ein, der kennt sich aus, der macht das schon

  9. Weltmeister. 18. Juni 2019 um 23:04 Uhr

    Lazio Rom ist angeblich an Luca Waldschmidt interessiert und bereit hierfür die fällige Ablösesumme in Höhe von 12-15 Mio Euro berappen. (Quelle: RTL Videotext, Tafel 207)

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv