Mit offenen Augen ins Verderben

Vor einigen Tagen hatte ich es schon mal geschrieben – der HSV ist auf dem Weg, sich für lange Zeit, wenn nicht für immer, aus dem großen Geschäft zu verabschieden und das Schlimmste daran: Die Herren aus Aufsichtsrat und Vorstand gucken zu. Nicht nur das, sie spielen mit und führen diesen Abflug ganz bewusst herbei. Der Anfang wurde vom Chef-Verbrenner Beiersdorfer gemacht, es folgten Abstiegskämpfe in Serie, dann der erlösende Abstieg aus der Bundesliga, gefolgt vom verpassten direkten Wiederaufstieg. Gelernt hat man daraus jedoch nichts, man macht einfach immer weiter. Solange man noch Fans und Mitglieder um Anleihen anbetteln und Bodensee-Banken anzapfen kann, wird so getan, als ginge es immer so weiter, aber das geht es nicht.

Denn die ersten Anzeichen sind unverkennbar und sie sie weitaus dramatischer und weitreichender als oberflächlich erkennbar. Da wäre der Saisonauftakt, also das erste Training, Früher, egal ob Ferien oder nicht, war dieser Trainingsauftakt begleitet von bis zu 1.500 Fans, viele davon Kinder. Es gab Transparente, Hoffnung. Diesmal verliefen sich gerade mal ca. 200 Unentwegte in den Volkspark und die Stimmung war gedämpft, man konnte angeblich dieses „Ich gucke mir das erst mal aus der Entfernung an“ mit Händen spüren. Keinerlei Jubel, keine Euphorie, von Vorschuss-Lorbeeren kann man an der Sylvesterallee nur noch träumen.

Dann das erste Saisonspiel, Gegner war Darmstadt 98. Früher war es nicht möglich, auf normalem Weg eine Karte zu erhalten, am ersten Spieltag verliefen sich knapp um die 40.000 ins Volksparkstadion. Zuvor waren beim letzten Test gegen Anderlecht müde 19.000 erschienen, bei bestem Wetter. Der HSV hat bis auf wenigen Prozentpunkte den letzten Kredit verspielt und es bedarf nur eines kleinen Schubsers und das Ding fährt endgültig über die Klippe. Aber was machen die Herren? Die gleichen Fehler wie immer!

Fast exakt einen Monat vor Schließung des Transferfensters ist man in Hamburg offenbar bereit, Spieler wie Janjicic, Pollersbeck, Sakai, Bates, Ito, aber auch Wood und Papadopoulos komplett ablösefrei zu verschenken oder mit minimalen Transfererlösen zu verramschen. Warum? Warum bekommt man für diese Spieler, die alle im besten Fußballalter bzw. teilweise erst am Anfang ihrer Karriere stehen, kein Geld mehr und kriegt sie nicht mal verschenkt von der Payroll? Ganz einfach, die Herren sind zu teuer oder anders ausgedrückt: Sie verdienen einfach zuviel in Hamburg. Man hat sie mit Verträgen ausgestattet, die andere Vereine für Spieler dieser Klasse schlicht und ergreifend nicht zahlen wollen. Nun könnte man sagen, dies wären Sünden der Vergangenheit, aber mitnichten, denn der HSV macht die gleichen Fehler aktuell wieder. In Serie.

Und hier beginnt bzw. endet das Dilemma, denn der Teufelskreis schließt sich. Der HSV hat auch die aktuellen Transfers wie Hinterseer, Kittel, Heuer Fernandes, Ewerton, Leibold, Dudziak, Letschert und Co. wieder einmal mit Verträgen geködert, die sie woanders nicht erhalten hätten, die Kollegen verdienen allesamt ausgezeichnetes Geld. Wenn nun also der Aufstieg wieder nicht gelingen sollte, wird man die Loser dieser Saison nicht wieder los. Warum? Andere Vereine in der zweiten Liga wollen und können die Gehälter nicht stemmen und für höhere Ligen fehlt die Klasse. Selbst im Falle des Aufstiegs sieht es nicht anders aus, denn auch dann wird man mit diesen Spielern keinen Krieg gewinnen, aber man hat sie dauerhaft an der Backe und kriegt sie nicht mal verschenkt. Der Bates von heute ist der Ewerton von morgen. Und wer das nicht glauben mag, schaue sich auf Transfermarkt.de die Transferbilanzen des HSV der letzten 10 Jahre an.

Der einzige Weg raus aus dieser Katastrophe wäre gewesen, wenn man nachhaltig und langfristig auf den eigenen Nachwuchs gesetzt hätte, denn die Jungs verdienen noch nicht so viel. Das aber wollten die Herren um Trickser Hoffmann nicht, die wollen zurück an die größeren Töpfe. Vor allem auch deshalb, weil sie selbst davon profitieren.

Wie passend dazu…

Die neue Leistungsdichte im Volkspark hat seine Aussichten auf Einsätze allerdings deutlich verringert. Trotzdem verschwendet er noch keine Gedanken an einen Wechsel. „Ich will auf jeden Fall beim HSV bleiben – und zwar so lange wie möglich“, sagte Özcan, der in Hamburg einen Vertrag bis 2023 besitzt. (Quelle: Abendblatt.de)

Ja, warum wohl?

Auch auf die Gefahr, damit auf dem Hintern zu landen: Ich halte den Kauf von Amaechi für die nächste PR-Nebelkerze der Vorstands-Blender. Wenn man lediglich die Becker-Liste abarbeitet, niemanden verkauft bekommt (außer den Selbstgängern Douglas Santos, Kostic und Arp) und dann merkt, dass einem Sympathien und Zuschauer davonlaufen, meint man, handeln zu müssen. Und was liegt dann näher, als in Zeiten des Hypes um junge Briten eben einen solchen zu holen, ob er nun was kann oder nicht. Denn sein wir doch einmal ehrlich – warum sollte ein wirkliches Talent mit Ambitionen ausgerechnet zum HSV kommen, wo bereits die eigenen Talente aussortiert wurden? Um hier im Mittelfeld einer spielerisch unterirdischen zweiten Liga auf der Bank zu sitzen? Wäre der Junge der Kracher, zu dem ihn die Medien gerade labern wollen, müsste er von Montag an die gesamte Liga aus den Schuhen spielen. Wenn nicht, hätten Hoffmann, Boldt und Co. die nächsten Millionen verbrannt, um ihre eigenen Ärsche zu retten.

Zum Schluss…..

….das Letzte!

Er sollte Millionen bringen, doch nun kann der HSV wohl weitere Einnahmen durch einen Transfer von Walaceaufgeben. Der Brasilianer war vor einem Jahr für sechs Millionen Euro nach Hannover gewechselt. Die Hanseaten sicherten sich eine prozentuale Beteiligung an einem Gewinn bei einem späteren Weiterverkauf. Der Plan schien aufzugehen, denn als der Mittelfeldspieler in der vergangenen Saison für die Seleção debütierte, war er plötzlich 30 Millionen Euro wert. Doch dann folgte der Leistungsabfall und der Abstieg mit den Niedersachsen, die Walace in diesem Sommer wieder verkaufen wollen – und zwar voraussichtlich ohne Gewinn. Nach der Absage aus China soll der 24-Jährige laut der „Bild“ nun vor einem Transfer zu Udinese Calcio stehen. Die Italiener sind bereit, sechs Millionen Euro an Ablöse plus spätere Bonuszahlungen zu leisten. Bleibt es dabei, ginge der HSV leer aus. (Quelle: Abendblatt.de)

Kommentar: Hihi 😀

Von | 2019-08-03T07:18:38+02:00 3. August 2019|Allgemein|26 Kommentare

26 Comments

  1. Gravesen 3. August 2019 um 09:49 Uhr

    Ich frage mich, wie man das hinkriegt. Vor sich selbst und seinem Umfeld hinkriegt. Wenn man Journalist, Journalisten-Simulant, Graupen-Blogger oder Doof-Podcaster ist, wie kriegt man das hin? Wie schafft man es, all die Fehler, Katastrophen, Eigentore, Niederlagen, Abstiege, Transferflops in Serie, Geldverbrennungs-Aktionen immer noch nicht nur zu ignorieren, sondern auch noch schön zu reden? Wie geht das? Lebt man in einer eigenen Welt, wenn man die Augen verschließt und die Tatsachen ausblendet? Lebt man nicht eigentlich permanent wie ein Krebspatient, dem der Arzt gesagt hat „Sorry, aber sie sind nicht mehr therapierbar, sie haben noch drei Monate“ und der sich dann mehrere Hundertausende von Euros leiht und anfängt, ein Haus zu bauen? „Ach Quatsch, das wird schon. Was weiß der denn schon“, nach einem das erste Bein bereits amputiert wurde. Das Ausblenden und Ignorieren von Fakten ist ein krankhaftes Phänomen, welches nur noch von der Impertinenz getoppt wird, wenn man dann später, wenn das Kind im Brunnen gurgelt, voller Überzeugung behauptet, man hätte es schon immer gewusst. Wie kommt man eigentlich durchs „normale Leben“, wenn man so denkt?

    • higgins 3. August 2019 um 09:56 Uhr

      weil man mit der Dummheit nicht weniger Menschen eben doch Geld verdienen kann. Verona, Bohlen, Katzenberger, Dschungelcamp, Big Brother und viele mehr haben es vorgemacht. Diese Rolle kann man auch im Fußball ausüben, solange es ausreichend Follower gibt. Ich habe da gerade ein schönes Gedicht über Dich gelesen 🙂

      • Saschas Alte Liebe 3. August 2019 um 10:14 Uhr

        Die Hofschranze hält sich einen eigenen Blognarren. Völlig belanglos und dämlich.

      • Mosche 3. August 2019 um 14:37 Uhr

        Dummheit in Bezug der genannten Personen ist schon mutig …
        Dummheit ist eher, zu glauben diese Personen seien dumm, weil es jeden Tag so in den Medien steht.

        • higgins 3. August 2019 um 21:09 Uhr

          die genannten Personen verdienen mit der Dummheit ihrer Follower viel Geld so wie Münchhausen auch. Das ist schlau. Jetzt klar?

    • Saschas Alte Liebe 3. August 2019 um 10:37 Uhr

      Das ist wohl recht banal; es gibt nicht viel zu verstehen. Da fehlt einfach nur ethischen Bewusstsein, er folgt dem Motto des unteren Boulevards, heute möglichst effektheischend irgendwie auffällig zu sein, egal wie und womit, denn morgen interessiert es eh niemanden mehr, ob dies von irgendeiner Substanz, nur lauwarmer Furz oder einfach gelogen war. Morgen flatuliert dann schon der nächste Wind …
      Richtungweisend wird einzig berücksichtigt, was jenen angenehm ist, denen er sich im üblichen Rektalverhältnis möglichst nah anzudienen trachtet.
      Und wenn es diese Zielpersonen später hinwegweht, wird halt in eine andere Richtung gepupt und den Vorherigen hinterhergetreten, von hinten selbstredend.
      Dafür muss man nur weitestgehend ohne eigene erkennbare Meinung und Haltung sein, schmierig und geschmeidig der jeweils einflussreichsten Strömung folgen und eilfertig inhaltslos nach dem Mund faseln.
      Das Leben eines charakterlosen Schleimers eben.
      An Figuren dieser Sorte besteht kein Mangel.

    • Ex-HSVer im Herzen 3. August 2019 um 13:02 Uhr

      Du glaubst gar nicht, wie viele Menschen genau nach dieser Prämisse leben…. ich finde das schlimm, aber das ist zumeist für diese Personen der einzige gangbare Weg. In unserem Fall ist es ganz einfach die Motivation „Teil des Ganzen zu sein“. Wenn man wie Du die Dinge beim Namen nennt, ist man raus und das vermeiden diese Vögel. Notfalls mit dem Opfer der Selbstaufgabe.

    • Mosche 3. August 2019 um 14:45 Uhr

      Puh Grave, erstmal danke für einen wieder einmal gelungenen Blog, für mein Empfinden.
      Du sammelst Erfahrungen und bildest Dir Deine eigene Meinung und schreibst diese ungefiltert nieder.
      Das gefällt mir am meisten an Deinem Blog.
      Scholle sammelt ebenfalls Erfahrungen aus seinem Netzwerk und kopiert diese Meinungen und
      tut so, als seien das seine eigene Ansichten. Woche für Woche ändern sich seine Gesprächspartner und
      somit seine Meinungen. Z.B. im Interview mit Jansen sieht er eine wahnisinnige Moral in der neu zusammengestellten Truppe.
      Woher möchte er sich diese Meinung zu diesem Zeitpunkt bilden.
      Lebensfähigkeit traue ich Scholle sehr wohl zu, aber da kann ich Deine Sichtweise sehr gut verstehen, weil Ihr Euch gegenseitig wohl ziemlich auf den Sack geht. 🙂

  2. Ulrich Angenendt 3. August 2019 um 09:58 Uhr

    Die verdrängen alles. Weil ausser HSV haben die nix, der nächste muss davon leben und irgendwie seine Familie über die Runde bringen. Und solange sich keine Alternative auftut, wird die Zitrone eben gepresst, bis nix mehr raus kommt.

  3. Weltmeister 3. August 2019 um 10:07 Uhr

    Ich sehe das genau so wie Grave es beschreibt.

    Kurz zu Walace:
    Ich erinnere, dass vom grossen Hamburger Verein damals jemand eine Lustreise zu den Olympischen Spielen unternahm. Eigentlich brauchte der Club einen Innenverteidiger und einen offensiven Mittelfeldmann.
    In Brasilien angekommen, gabelte dieser natürlich nicht einen Spieler wie Serge Gnabry auf. Nein, nein, denn das wäre ja vernünftig gewesen. Und so angelte sich Werder den im Turnier flott aufspielenden Jungspund für eine damals angemessene Ablösesumme von nicht mal 5 Mio Euro. Rückblickend ein Schnapper!

    Der Abgesandte aus HH kam jedoch mit zwei richtig teuren Brasilianern im Gepäck nachhause. Motto: Je teurer, desto besser. Beide passten zwar überhaupt nicht ins Anforderungsprofil, da auf dieser Spielposition kein zwingender Handlungsbedarf bestand, aber wer wird denn da kleinlich sein?
    Und wozu lange anstrengen, wenn man sich mit den windigen Beratern schnell einig wird und sich noch dazu mit wenig Aufwand medial abfeiern lassen kann?

    Dass außer Ze Roberto wohl noch kein anderer Brasilianer beim HSV gefruchtet hat: Wen interessiert das schon?
    Da nimmste dann halt zwei um die Chance des Scheiterns zu verdoppeln. 😁

    Die anschließende Wertentwicklung der Spieler Gnabry, Walace (war sogar der teurere der beiden Brasilaner) und Douglas Santos spricht Bände.

  4. Saschas Alte Liebe 3. August 2019 um 10:55 Uhr

    Oligarchenfreund und Großschlachter Tönnies poltert übelsten Rassismus und Schalkes Sportvorstand eilt ihm auch noch zur Seite („Tönnies vertritt zu 100% Schalker Werte“).
    So viel zu Tugenden und Werten …
    Was soll man dazu noch sagen! Notschlachtung?

    • Ex-HSVer im Herzen 3. August 2019 um 13:07 Uhr

      Das war nicht wirklich rassistisch, sondern übelste und dümmliche Stammtisch-Parolen eines großkotzigen arroganten Unternehmers, der unter Alkoholeinfluss seine kolonialbehaftete Meinung rausposaunt hat. Und natürlich passiert da nix, denn im Ehrenrat denken alle das gleiche und schließlich „versendet“ sich so ein Spruch und hat nichts mit seinen sonstigen Schalker Ehrenmann-Ansichten zu tun.

      Einfach zum Kotzen! 🤮

      • Favre412Bandit 3. August 2019 um 16:48 Uhr

        „Das war

        nicht wirklich (Sic!)

        rassistisch,

        sondern übelste und dümmliche Stammtisch-Parolen“

        Seine Aussagen waren ein rassistischer Klassiker und das werde ich auch nicht weiter diskutieren, weil ich nicht in der Bringschuld sondern du in der Ho(h)lschuld bist, dich entprechend zu bilden und zu diesem Thema einzulesen, was keine Gehirnchirugie ist.
        Ich diskutiere auch nicht, dass 2+2=4 ist und nicht 2,5.

        Nur so am Rande zu diesem „geilen“ Typen.

        Der Mann ist Ü60 und sein charakterliche Ausbildung ist letztlich abgeschlossen, turnt als Großwildjäger durch Afrika rum über mehrere Wochen immer wieder und ballert da alles ab, was nicht niet -und nagelfest ist.
        Hängt seines Vaters Handwerksurkunde mit Hakenkreuzen in die Firmenzentrale (mir völlig egal, ob das legal ist oder nicht!)
        Hat 128 Mio. € kartellrechtliche Strafzahlungen über die berühmt berüchtigte in Juristenkreisen bekannte „Wurstlücke“ nicht bezahen müssen- ergo als 50% Mieteigentümer 60 Mio. € sein Vermögen zu Lasten der Verbraucher vermehrt.
        Ist bekanntermaßen bei den Cum- Geschäften als Nutznießer beteiligt.
        Hat durch die Leiharbeitsgesetze in seinen Schlachthöfen mit mind. 16.000 Beschäftigten, die u.a. von ihm über Lobbyverbände mit im Bundestag in der jetzigen Form verabscheidet wurden, Löhne in massiver Form eingespart.
        Hält Putin auch wie manch anderer für einen lupenreinen Demokrat und ist dicker Kumpel.
        Der Spruch mit den 20 Kraftwerken zum Klimaschutz in Afrika, damit die keine „Bäume mehr fällen“, der gosser wissenschaftlicher Quatsch ist, weil Afrika im Verhältnis die aller wenigsten Umweltsünden begeht zu Dt. etc.
        Mal am Rande.

        Aber
        „Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.“
        Das ist Rassismus in Reinkultur, weil er auch die „Afrikaner“ sagt.

        Was denkst du denn bitte, wen meint er denn, wen hat er bei dem Begriff „Afrikaner“ vor Augen?
        Algerier, Nigerianer, Ägypter, welche Einwohner der 55 Länder auf dem Kontinent?

        Mehr gibts dazu von mir nicht, weil ich es schräg finde, seine wohldurchdachten rassitischen Äußerungen vor einer ganz bestimmten Klientel – gerade in Paderborn – so rauszuhauen.

        P.S.: Schalke hat ein Leitbild sowie eine Satzung wie eben auch u.a. die DFL. Meist reicht wenn man die Präambeln liest oder/ und die Nummern/ § 1,2, da steht alles drinne.
        Das dieser Vogel immer noch nicht zurückgetreten ist, ist bezeichnend.

        • Nichtkunde 3. August 2019 um 23:19 Uhr

          Sauber abgeräumt.👍

  5. Skeptiker 3. August 2019 um 10:59 Uhr

    Ich betrachte den HSV ja nur noch aus der Distanz. Wenn ich Graves heutigen Bericht lese, muss ich feststellen, dass beim „neuen“ HSV immer noch alles beim Alten ist.

  6. Favre412Bandit 3. August 2019 um 16:09 Uhr

    Eilt !!!!!

    Matti Steinmanns Kader Wert an Position 28 von 34 des Gesamtkaders mit 400.000 € bald, eventuell, möglicherweise nach Neuseeland abgeben, kurz vor Wechsel in die Topliga nach Neuseeland.
    HSV wird grandiose Ablöse von 0 € erzielen nebst wegen Auflösung des Vertrages noch einen kleinen Bonus obendrauf für den Restjahresvertrag.

    Diese Mutzels, Boldts und Spors sind echte Kracher, großartige Verkaufsgenies mit ihren super Netzwerken bis nach Neuseeland, da kommt keiner drauf, wie man an Mainz 05 sehen kann. Die verkloppen einen Spieler nur nach Pool für 25 Mio. diese Deppen.

    Potztausend. Diese Teufelskerle beim HSV. Der GF Bericht 2019/2020 wird großartig.

    Bei den anderen noch 7-9 ab zugebenen Spielern, die noch 1,2,3 Jahre gutdotierte Restverträge haben, sind natürlich ausnahmslos Väter/ Familienmitglieder Berater und diese sind alleine Schuld, dass man sie nicht verkaufen kann. Ne, ist klar
    Nur Janjicic hat Familie als Berater, was auch nicht schlimm ist – frag Illgner, Häßler, Effenberg, Lasogga.

    Pollersbeck wird übrigens von Rogon betreut (Wittmann und Fahrian u.a., die wissen wie sie das beste für ihren Mandanten, der nicht der HSV ist, herausholen) und nicht vom Vater.

    Aber als Rautensperlencheißer, Haubentaucher, Glückspielanimateur und fremd bezahlt und gesteuerter Blogger und Hilflosjournalist kann man natürlich Bullshit behaupten und schreiben, anstatt mal zu recherchieren.

    Da hetzt man natürlich als bezahlte Schreibhure lieber im Sinne des Vereins mit Falschinformationen gegen Spieler und veröffentlicht den Scheiß per Video als würde man selber Mutter Theresa sein gegen die bösen Spieler auf der einen Seite und verteidigt die ach so gute Fußball AG auf der anderen Seite, in der die Teppichetage nur den Mindestlohn erhält und jeden Tag in der Suppenküche ansteht.

    Man bekommt sie nur nicht von den Gehaltslisten, weil diese natürlich nicht so dämlich sind, freiwillig Gehaltseinbußen über mehrere Jahre hinzunehmen, nur weil die HSV Führung und Umfeld sie geschäftsschädigend schlecht gemacht haben und mit völlig beknackten Verträgen ausgestattet haben, die jeder auch dieser Journalisteneinzeller sofort angenommen hätte.
    Erst wird aus dem Auflösungsvertrag beim HSV kassiert und dann ablösefrei ein Handgeld nebst neuem Vertrag beim neuen Klub ausgehandelt. Mit Glück bekommt der HSV noch eine mickrige Ablöse, weil sich die Clubführung durch die ganzen Einkäufe und Aussagen zu diversen Spielern saudumm, geschäftsschädigend und ohne Not committed hat und dringlich 10 Leute finanziell los werden muss, um weitere Ablösen zu generieren und Gehaltszahlungen zu minimieren. Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil.

    Hecking will noch Spieler und mind. 1 Mittelstürmer ist zwingend notwendig ergo muß Geld in die Kasse. Man kann ja kaum mit 40 Spielern in die Saison gehen.
    Hansi Hinterseer alleine reicht nicht, Wood ist am Ende und der Bayernbomber Wintzheimer ist kein Glatzel.

    Es wird eine geile Saison. Nürnberg wird weitere Hinweise geben.

    • Tobi 3. August 2019 um 21:03 Uhr

      Pollersbeck sein Vater ist aber seit Sommer sein Berater. Ansonsten hast du soweit recht. Bin gespannt was bis September noch passiert. Denke nicht das noch wer kommt bevor Geld rein kommt bzw gesparrt wird. Steinmann weg macht das Kraut nicht fett. Hat Regionalliga Vertrag. Denke Max 120t Eher 100t
      Wintzheimer macht sich gut finde ich. Kann was werden. Auf jeden Fall ein Transfer wo nicht viel kaputt sein kann.
      Wood ist am Ende da findest keinen abnehmer

    • Saschas Alte Liebe 3. August 2019 um 21:31 Uhr

      Du bist gut drauf heute Favre 👍
      Beides sehr treffend!

  7. higgins 3. August 2019 um 17:48 Uhr

    2018: 57000

  8. Weltmeister 3. August 2019 um 19:12 Uhr

    @Sakai-Fan
    Was ne Erbsenzählerei.

    Gravesen wollte lediglich einen Trend aufzeigen. Der Kredit schwindet. Da gibt es nichts zu beschönigen. Im Gegenteil, dass sollte Fanboys/Girls wie dich nachdenklich stimmen.

    Dauerkarten wurden übrigens auch deutlich weniger verkauft als im Vorjahr. (Stand: Juli)
    Bei den VIPs liegen mir keine genauen Zahlen vor. Aber ich denke, dass es derzeit auch dort keinen positiven Trend geben dürfte.

    Wenn der HSV in Nürnberg nicht gewinnt und sich anschließend in Chemnitz blamiert, wünsche ich viel Spaß zuhause gegen Bochum.

    Ach ja: Und noch etwas…
    Bereits am 1.9. findet (abgesehen vom Stadtderby) das absolute Top-Spiel der Zweitliga-Saison statt: Das Nord-Derby gegen den Aufstiegsaspiranten Hannover 96.
    Im Mitglieder-Vorverkauf hat man es nicht geschafft die Hütte voll zu kriegen. Im Gegenteil: Der freie Vorverkauf läuft bereits und es sind auf allen vier Tribünen immer noch etliche Karten, selbst in den günstigen Kategorien verfügbar.
    Ein solches Top-Spiel müsste doch längst restlos ausverkauft sein?

  9. Kevin allein in Hamburg 3. August 2019 um 20:02 Uhr

    Also so langsam solltest du mal nachdenken und Korrektur lesen bevor du dem Kommentar abgibst.
    Wie schon erwähnt ist das Erbsenzählerei und hat mit der Sache überhaupt nichts zu tun.
    Nichts für ungut.

  10. Gravesen 3. August 2019 um 20:24 Uhr

    @Sack-Ei-Fan, ich sage es einfach so, wie es ist: Du bist ein Idiot.

  11. Gravesen 4. August 2019 um 07:29 Uhr

    Hier mal einen Beweis dafür, warum ich es richtig ist, dass ich solche Schwachköpfe ab einem bestimmten Zeitpunkt aus diesem Blog radiere:
    .

    Sakai-Fan
    Sakainichtderechte@t-online.de
    165.22.19.155 Als Spam markiert von Gravesen
    Hallo Gravesen, irgendwie ist mein Kommentar verschwunden, wie kommt das?
    Liegt es daran das es einer der wenigen ist, wo nur die Wahrheit drin steht?
    Du stehst doch angeblich auf sowas!!!
    Mal ne Frage kannst du eigentlich morgens noch in den Spiegel schauen? Nur wegen ein paar Euros die Wahrheit herausschmeißen?
    Ich könnte das nicht, so tief werde ich nie sinken, dann würde ich eher in die Einkaufsstraße betteln gehen und nicht das so machen wie du.

    .
    Es läuft immer wieder auf Gleiche raus. Zuerst einigermaßen gemäßigt,so dass ich denke, auch andere Meinungen könnten diesen Blog bereichern
    Dann immer aufsässiger und aggressiver, es werden andere Kommentatoren immer mehr angemacht
    Dann irgendwann kommt die wahre Intention ans Licht
    Ich sperre und lösche alle alten Einträge
    Und dann kommt ein Kommentar (natürlich dann auf dem Spamfilter), der den wahren Charakter und den eigentlich Grund der Anwesenheit zeigt.

    .
    Wie gesagt, es ist immer das gleiche Muster.

    • Gravesen 4. August 2019 um 10:42 Uhr

      Unwichtig. Ein dummer Klugscheißer, der sich zeitweilig eingeschlichen hatte, um Stimmung zu machen. Als ich in gesperrt hatte, kam das, was du oben lesen kannst.

  12. Hasenmelker 4. August 2019 um 14:06 Uhr

    Empfehlenswert. Da werden wir noch unseren Spaß haben dieses Jahr 😃

    https://youtu.be/1VeBQdUF8R0

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv