Nun denn!

Ich habe das Gefühl, dass es an der Zeit ist, ein paar deutliche Ansagen zu machen. Zuerst einmal: Ich habe es wahrlich nicht nötig, mich in meinem eigenen Blog zu rechtfertigen. In 7 Jahren habe ich jeden verdammten Tag aktiv am Blog-Geschehen teilgenommen, hätte ich nicht machen müssen und wahrscheinlich hätte ich es nicht machen sollen. Für mich aber ist dies ein Teil der Aufgaben eines Bloggers, im Gegensatz zu anderen, die irgendwann am Tag ihren Blog reinrotzen und dann verschwinden oder bestenfalls die Kommentare gar nicht lesen. Ich habe versucht, auf Fragen einzugehen, zu moderieren und auch, wenn man es nicht glauben mag, das kostet viel Zeit, Kraft und Nerven. Wenn es dann aber dazu führen sollte (und das hat es), dass einige meinen, das Rad überdrehen zu müssen, wird es zuviel und dieser Punkt ist nun erreicht.

Ab sofort haben uns einige Kommentatoren, die seit einiger Zeit schreiben, verlassen und sie werden auch nicht zurückkehren. Wer mit Freiheit nicht umgehen kann, bleibt draußen. Auch werde ich bis auf Weiteres keine neuen Kommentatoren aufnehmen, man kann sich demnach eine neue Registrierung oder Ähnliches sparen, der Spamfilter wird ab sofort automatisch gelöscht und ich mache mir nicht mehr die Mühe, neue Beiträge zu lesen.

Ab sofort gilt: Wer mir dumm kommt, fliegt. Ohne Vorwarnung, ohne Erklärung. Auf Dauer. Ob ich nun 3 oder 300 Kommentare generiere, ist mir absolut Latte, ich habe keinen Cent mehr in der Tasche, sondern nur mehr Ärger und weniger Lust, überhaupt noch was zu schreiben. Im Moment denke ich darüber nach, diesen Blog in Zukunft gänzlich ohne eine Kommentarfunktion zu gestalten, diejenigen, die sich in irgendeinem Forum meinen, beteiligen zu müssen, haben mit zwei anderen sogenannten Blogs genügend Möglichkeiten, sich dort von unterbelichteten Vollidioten beleidigen zu lassen.

Und um es in aller Deutlichkeit zu sagen: Zu diesen Entscheidungen haben mich nicht die zwei oder drei geistesgestörten Stalker gebracht, deren Schwachsinnigkeiten eh ungelesen gelöscht werden, sondern Leser und Kommentatoren, die hier seit langer Zeit unterwegs waren. Scheinbar habe ich eure Intelligenz überschätzt, denn selbst nach mehr als 7 Jahren habt ihr immer noch nicht begriffen, was läuft. Deshalb mein Vorschlag – lasst euch von gekauften PR-Schlampen wie Münchhausen berieseln, so lange der Verein auf der nächsten temporären Welle schwimmt und ergötzt euch daran, wie Leute wie er wieder auf Verein und Spieler einprügeln, wenn die Kurve nach unten zeigt. Aber hier habt ihr dann keinen Platz mehr.

Ende der Durchsage.

Von | 2019-09-12T16:51:50+01:00 12. September 2019|Allgemein|11 Kommentare

11 Comments

  1. Bidriovo 12. September 2019 um 08:38 Uhr

    Offene ehrliche Worte und konsequentes Handeln von Gravesen. Schade, dass der HSV hier nicht annähernd mithalten kann.

    Ich hoffe das anstehende Derby wird ohne Auffälligkeiten seiten der Fans begleitet und ich bin gespannt, ob der HSV seinen guten Lauf nach der Länderspielpause fortsetzen kann. Vllt. verzichten die kommenden Mannschaften mal wieder auf mitspielen und legen ihr Spiel auf Konterfei gegen den HSV aus.

  2. derGast 12. September 2019 um 08:44 Uhr

    Hm, ohne die Hintergründe zu kenne: krass wenn es sich so entwickelt.
    Aber wenn du dich nicht mehr über diese Kommentare aufregen musst -weil weg- kannst du dich noch besser auf die Blog Themen stürzen. Hat also auch einen Vorteil für die MeistNurMitleser wie mich.

    Denke, bei dir geht es ähnlich aber ich bekomme massenhaft „Derby“ WhatsApp Nachrichten, bei denen ich mich frage, ob der gemeine HSVFan nicht alle Latten am Zaun hat. Höhepunkt ist das martialische Video, Wahnsinn. Das nichts im Abspann zum Aufruf zur dritten Halbzeit steht, ist ein Wunder.

  3. Tschüss Dino 12. September 2019 um 08:49 Uhr

    Nicht ärgern, einfach löschen, bzw. sperren und fertig. Ich selbst administriere ein Vereinsforum und hab‘ da auch einige nervige Kandidaten, d.h. neben Möchtegern-Hackern (klägliche Versuche) und Spamversuchen auch einige Leute, die schlicht keine Regeln einhalten, bei uns z.B. die Realnamenspflicht (nur so kann ich berechtigte Mitglieder frei schalten). Genau diejenigen, die sich nicht an Regeln halten, machen pro Nase mehr Mühe als ungefähr hundert andere Sportkollegen.
    Und genau die Pappnasen, die sich nicht an Regeln halten, wollen dann auch noch eine Begründung, warum sie gesperrt oder nicht frei geschaltet werden. Pah …

  4. Weltmeister. 12. September 2019 um 09:19 Uhr

    Hart aber konsequent.

    @ Gravesen
    Zum Verständnis: Querdenken ist weiterhin erwünscht, oder?
    Dir gehen die altklugen Ratschläge und Kommentare auf den Sack?

  5. Benno 12. September 2019 um 09:20 Uhr

    Tut mir leid Grave das es so weit kommen musste. Beim HSV tut sich auch wieder was. Sieht so aus als ob Fanliebling Titz bald komplett in Vergessenheit gerät… https://hsv24.mopo.de/2019/09/12/mit-video-botschaft-trainer-hecking-ruehrt-helm-peter-zu-traenen.html

  6. Gravesen 12. September 2019 um 09:29 Uhr

    „Und plötzlich hatte es lautstark knack gemacht …“, sagte einer der mitgenommenen Zuschauer. Auf Fotos ist zu erkennen, wie Gyamerahs linker Fuß um 90 Grad gedreht ist. Das Abendblatt verzichtet auf den Abdruck dieser Bilder.

    .

    Doch die gesamte Brutalität des Geschäfts Fußball zeigte sich auch in den reflexartigen Reaktionen auf die schwere Verletzung. So dauerte es gerade einmal eine knappe Stunde, ehe bei „Mopo.de“ eine Liste mit vereinslosen Rechtsverteidigern zu finden war, die den verletzten Gyamerah nun ersetzen könnten. The Show must go on.

    .
    https://www.abendblatt.de/sport/fussball/hsv/article227064345/HSV-Gyamerah-Wadenbeinbruch-OP-Trainingsunfall-Verletzung-Drama-Fans-Schock-Absage-Media-Day-Ersatz-Vagnoman-Narey-Harnik-Dudziak.html
    .
    Einige sind eben „besser“ als die anderen…

    • jusufi 12. September 2019 um 10:26 Uhr

      Dass das Abendblatt betont, dieses wirklich unschöne Bild nicht abzudrucken, ist ja auch schon wieder bezeichnend. Als bestünde darin eine besondere Leistung oder läge darin ein hervorzuhebendes Qualitätsmerkmal dieses Blattes. Die MOPO hat sich längst von jedem journalistischen Anspruch verabschiedet und sieht sich als reine Klick-Maschine. Insoweit wundert es mich, dass nicht zu jedem auf Transfermarkt gefundenen vertraglosen Rechtsverteidiger ein eigener „Artikel“ hingerotzt wird.

  7. Vsabi 12. September 2019 um 09:32 Uhr

    Du alleine nur bestimmst was in Deinem Blog geschied ! Natürlich gibt es auch hier im Blog einige die besser im Dummblog aufgehoben wären, aaber hier hast Du ja zu Recht Maßnahmen eingeleitet. Meine Bitte, stelle den Kommentarbereich nicht ein. Er gibt uns die Möglichkeit auf einem hohen Level miteinander zu diskutieren. Ich fühle mich immer wohl, wenn ich Stellung nehmen kann, wenn Du über die Dummheit der HSV verantwortlichen berichtest. Wir diskutieren hier doch nicht über Mannschaftaufstellungen oder Nichtigkeiten, sondern über großspurige sprüche und Statement der Kleingeister in der Schaltzentrale. Es ist doch schon jetzt abzusehen, wann der HSV in die nächste Krise abrutscht. Dann sind wir gefordert zu beweisen, dass 90% der Anhängerschaft HSV verblödet sind.

  8. marlor 12. September 2019 um 10:37 Uhr

    Mal kurz „off topic“: Ich habe das große Glück, 3 Karten für das CL-Spiel BVB-Barcelona erworben zu haben.

    Die Preise:
    Kinderkarte (unter 14 Jahre): 7,20 Euro
    Erwachsenenkarte: 47,50 Euro (je 2x)

    Hier drin enthalten sind 20% Preisaufschlag für Spitzenspiele (in der Liga übrigens nur bei Spielen gegen FCB und S04).

    Und wie gesagt, das ist Champions League gegen den FC Barcelona. Ich möchte nicht wissen, was ich für solche Tickets beim HSV bezahlt hätte.

    Viele Grüße und @Grave: vollstes Verständnis und ich bewundere dich wirklich für dein Rückgrat…

  9. Saschas Alte Liebe 12. September 2019 um 12:53 Uhr
  10. Ex-HSVer im Herzen 12. September 2019 um 14:46 Uhr

    Moin nach Germany! Sehr gut! Ich denke, das wird die Qualität dieses Blogs noch weiter komprimieren/steigern. Daher bitte nicht den Kommentarbereich abschalten. Wir „Vernünftige“
    sollten nicht darunter leiden, was andere Klugscheisser und Lebensversager absondern.

    Hier in den USA bekomme ich mit, dass populistische, aber gleichzeitig hochwertige Berichterstattung geht. Wo es objektiv um Sport geht und nicht so einen subjektiven Müll à la GP, Mopo, BILD.

    Gruß aus North Carolina

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv