Schlimmste Entwicklungen

Liebe Leser,

ich bin sehr sicher, dass ich im Laufe der letzten 7 Jahre mehr als einmal auf die Entwicklung im journalistischen Bereich hingewiesen habe und sowohl die Qualität, wie auch die journalistische Unabhängigkeit der schreibenden Fanboys thematisiert habe. Jetzt bekommt das Ganze eine neue Dimension.

Radikaler Umbau bei Axel Springer: DJV rechnet mit 20 Prozent weniger Stellen

“Einer der größten Medienverlage Europas strukturiert so massiv um, dass kein Stein auf dem anderen bleibt” 

 So soll die Sportberichterstattung von “Bild”, “Welt” und “Sport Bild” zusammengefasst, die “Welt Kompakt” und der Hamburg-Teil der “Welt” werktags eingestellt werden, die Redaktionen von “Bild” und “Bild am Sonntag” fusionieren

“Springer bleibt die Antwort auf viele Fragen schuldig, zum Beispiel auf den Nutzen für die Leser, in drei Zeitungen künftig die gleichen Sportberichte zu finden. Das ist das Gegenteil von Medienvielfalt und das werden Leser und Nutzer vermutlich abstrafen.”

Geht man von Durchschnittskosten von 80.000 Euro pro Mitarbeiter pro Jahr aus, wären mehr als 450 Stellen betroffen.

Quelle: https://meedia.de/2019/09/30/radikaler-umbau-bei-bei-axel-springer-djv-rechnet-mit-20-prozent-weniger-stellen/?fbclid=IwAR1dqFTtUtz8gsQo_R9ImOU3M-Md8iIB6Od7ljgCkwSeRX6-uG2B0PPhzyk

Das ist übel, wirklich übel. Bedenkt man, dass das Hamburger Abendblatt bereits vor einigen Jahren die Rentabilität eines eigenen Blogs verneint und „Matz Ab“ abgeschafft hat und bedenkt man weiterhin, dass die Hamburger Morgenpost aktuell die Wahl zwischen Verkauf und endgültiger Einstellung hat, kann man sich vorstellen, wie es um die (Sport)-Berichterstattung bestellt ist. Aber es geht natürlich noch weiter. Denn welcher Schreiber, der sich eventuell an die letzten Reste seiner Ausbildung erinnert und für so etwas wie die Wahrheit einstehen möchte, wird sich das in Zukunft noch trauen? Nicht wahrscheinlicher, sondern sicher ist es, dass man als Konsument dieser Erzeugnisse zukünftig nichts Anderes mehr als Mainstream, Hofberichterstattung und Nachrichten auf dünnstem Niveau vorgesetzt bekommt.

Was bedeutet das für HSV-Fans, HSV-Interessierte und Fußball-Fans in Hamburg grundsätzlich? Man bekommt einen journalistischen Einheitsbrei, vorgefiltert, schleimig und anbiedern, der mit der Realität noch weniger zu tun haben wird als ohnehin schon. Man hat dann noch den Blog einer Hofschranze, die dem Ganzen inhaltlich noch die Krone aufsetzt. Springer will jeden 5. Journalisten vor die Tür setzen und was das für die Freien bedeutet, kann man sich vorstellen. Im Detail heißt das aber auch, der HSV hat von außen überhaupt keinen Gegenwind mehr zu befürchten hat, für investigative Geschichten ist kein Geld mehr da und was das für die Entwicklung des Vereins bedeutet, haben wir gestern erörtert.

Und wenn ich jetzt auch noch die HSV-Arena dichtmache, ist das Szenario perfekt für Leute wie Hoffmann, Wettstein, Boldt und Co., die sich dann nur noch von ihren Hofberichterstattern und Nachrichten-Verkäufern wie SKY und Dopa feiern lassen müssen. Was für ein Glück, dass mein Herz an der Sache nicht mehr hängt. Und da dies so ist, bin ich auch nicht länger bereit, dafür Geld aus eigener Tasche zu berappen. Wie wird das wohl sein, wenn es diesen Blog nicht mehr gibt und man überall die gleichen Scheiße zu lesen bekommt? Nun ja, ihr werde es ja erfahren.

Viel Spaß mit dem journalistischen Einheitsbrei.

P.S.

Als der Bundesliga-Aufstieg in der letzten Saison kurz vor dem Ende der Spielzeit scheiterte, platzten auch viele geplanten HSV-Transfers. Auch Xavier Amaechi „wäre schon eher in Richtung Bundesliga geplant gewesen“, verriet Sportdirektor Michael Mutzel im Podcast des Hamburger Abendblatts und erzählte: „Dann war es eher überraschend, dass er gesagt hat, dass vielleicht auch die Zweite Liga interessant sein kann. Die Idee ist ja ganz richtig, weil er dort eher die Chance hat, als junger Spieler bei so einem großen Verein auch zu spielen. Das zeigt, dass der Junge, seine Eltern und seine Berater mitdenken.“ (Quelle: Mopo.de)

Genau. Und deshalb spielt der Vogel, dem Trainer Hecking attestiert, Jugendfußball zu spielen, jetzt auch in der Regionalliga. Merken diese Trottel eigentlich, was für eine Scheiße sie da labern? Übrigens: Exzellentes Scouting! 😀 😀

Von | 2019-10-02T07:35:04+02:00 1. Oktober 2019|Allgemein|12 Kommentare

12 Comments

  1. Gravesen 1. Oktober 2019 um 10:32 Uhr

    „Er hat bei Arsenal nur punktuell bei den Profis trainiert. Da wird er natürlich ein wenig brauchen, bis er bei uns so richtig robust wird“, sagt Mutzel

    .
    Merken die eigentlich, welche Scheiße sie labern? Auf der einen Seite sollte der Brite DAS Thema für die Bundesliga werden und man ist so unendlich dankbar, dass man ihn auch für den großen Verein HSV in der zweiten Liga gewinnen konnte, obwohl selbstverständlich Vereine wie Bayern und ManU an ihm dran waren. Und dann erklärt Labertüte Mutzel, dass der Junge ja nur „punktuell“ bei den Profis in London mittrainiert hatte und noch Zeit braucht, sogar für die halbblinde 2. Liga. Warum gibt er nicht einfach zu, dass die € 2,5 Mio. ein reiner PR-Kauf waren, damit man die großartigen Kontakte erklären konnte, die die Herren Boldt, Mutzel und Spors auf der ganzen Welt haben sollen. Hamburger Fake Verein,

    • Jakob 1. Oktober 2019 um 11:49 Uhr

      „Warum gibt er nicht einfach zu, dass die € 2,5 Mio. ein reiner PR-Kauf waren, damit man die großartigen Kontakte erklären konnte, die die Herren Boldt, Mutzel und Spors auf der ganzen Welt haben sollen. Hamburger Fake Verein,“
      Bist Du des Wahnsinns? Wo kommen wir dahin wenn Lügner und Kriminelle Propaganda gestehen würden. Pff Du hast vielleicht Vorstellungen 😉 Nein nein, wir wollen ja belogen werden ….

  2. Jakob 1. Oktober 2019 um 10:57 Uhr

    Guten Morgen.
    Hier bei HSV Arena sieht man täglich, dass die Wahrheit ganz sicher keine Konzerne benötigt um an das Tageslicht zu kommen. Die Konzerne haben jedoch mehr Geld und Reichweiten zur Verfügung und es ist den völlig egal ob sie Wahrheit schreiben oder nicht – die sehen das absolut emotionslos – Hauptsache Geld wird überwiesen. Aber den Kampf (Arm vs Reich) wird es immer geben. Was wir brauchen sind Geduld und immer und immer wieder sachliche Aufklärung. Dass dir hier die Geduld ausgeht ist verständlich aber ich denke Du hast viel mehr Menschen aufgeklärt als dir vielleicht bewußt ist. Denk an die schweigende Masse. 😉 Lass Dich von Menschen die Fake-Account erstellen um Dich zu beschimpfen nicht ablenken und provozieren. Erwähne sie hier nicht, aber im Hintergrund lasse den Anwalt arbeiten 😉 Ich spreche aus Erfahrung.

    Und auch mit den Konzern-Schreiberlingen selbst habe ich keinen Mitleid. Es gibt sie, die wahren Journalisten, die im Internet hervorragende, aufrichtige, harte und sehr oft lebensgefährliche Arbeit leisten und sich durch zum Beispiel crowdfunding finanzieren (The Intercept). Die Menschen sind bereit für Informationen zu bezahlen.

    Manchmal muss die Wahrheit erst erwachsen werden. Die jungen Leute haben null Bock auf diese alten Recherche-faulen Sesselfurzer von Axel Springer. Die Zahlen bei Sky sind rückläufig wenn ich richtig informiert bin. Der Markt ist satt und vor dem Crash versucht die Fussball-Mafia noch abzugreifen.
    Ich für mich denke, dass die Korruption schon bald im Visier von Aktivisten sein wird. Aktuell sind die Menschen mit der (Rettung der) Umwelt beschäftigt und brauchen hin und wieder etwas Ablenkung aber bald geht es der Ablenkung an den Kragen. Ich bin ziemlich sicher.

    Ich persönlich habe mit einem Konzern, der europa- (welt-) weit Menschen aufs schlimmste beschimpft und zeitgleich gezielt unterlässt Korruption in der Politik, Wirtschaft und von mir aus im Sport zu durchleuchten, der Auflagen manipuliert um höhere Preise für Werbepartner aufrufen zu können, mit nackten 18-jährigen Mädchen Auflagen zu erhöhen versuchte, absolut keinen Mitleid. Ich fahre mit der Recherche im Internet weit besser als mich auf speziell diesen Konzern zu verlassen, der btw immer das gleiche schreibt wie Spiegel, ARD etc. Ich habe den Luxus von zu Hause aus zu arbeiten was mir erlaubt ganze Berichte zu lesen/zu hören (FOXvsCNNvsRT zum Beispiel), Denn keine Seite hat die Wahrheit für sich exklusiv.

    Viel Erfolg Gravesen

  3. Hansestädter 1. Oktober 2019 um 12:44 Uhr

    Spende ist raus! Es war mal wieder Zeit

    • Gravesen 1. Oktober 2019 um 13:08 Uhr

      Danke, das ist sehr nett. Aber vielleicht hat dieser Blog jetzt seinen Zweck erfüllt. Mal gucken.

  4. Ex-HSVer im Herzen 1. Oktober 2019 um 15:06 Uhr

    Also Dein Blog hat seinen Zweck sicher nicht erfüllt. Denn es gibt noch genug Dinge unter der Oberfläche, die aufgedeckt werden wollen. Und Menschen wie du sind in ihrem Wesen so dass sie das ungerecht finden und aufdecken wollen.
    Vielleicht musst du nicht mehr täglich einen Blog schreiben sondern nur noch ein bis zweimal pro Woche beziehungsweise wenn es etwas zu berichten gibt wie im Fall Jatta.
    Und denke mal über meine Idee nach, dass du für diesen Blog ein Euro pro Monat von allen verlangst. Natürlich in einer Zahlung pro Jahr.

    • Gravesen 1. Oktober 2019 um 15:11 Uhr

      Ich halte das nicht für praktikabel, man müsste eine Art Paywall einrichten und das möchte ich auf keinen Fall. Ich könnte natürlich mal schreiben, dass ich bis Jahresende € 100.000 einsammeln muss, sonst müsste ich den Blog schließen 😉 Ne, ich finde Freiwilligkeit schon gut.

  5. Fernsehsportler 1. Oktober 2019 um 18:37 Uhr

    Wenn Dein Blog schließt, knallen in der Sylvesterallee 7 die Korken

    • Gravesen 1. Oktober 2019 um 18:51 Uhr

      Früher hätte mich das vielleicht interessiert, was die denken, aber es wird weniger. Wenn ich bedenke, dass es mal zwei Vögel gab, die jeweils € 10.000 gespendet haben, um einen Schmutzblog wie „Matz Ab“ am Leben zu halten. Unfassbar

  6. SVFKeeper 1. Oktober 2019 um 20:37 Uhr

    Ich fände es schade, wenn Du HSV-Arena gerade dann dicht machen würdest, wenn in der Hamburger Medienlandschaft noch mehr Einheitsbrei serviert würde.
    Wahrscheinlich wäre der Kontrast gerade dann noch sichtbarer als jetzt schon 🙂

  7. Michael 1. Oktober 2019 um 20:48 Uhr

    Ich fände es megaschade, verstehe Dich aber (bilde ich mir zumindest ein).
    Soll doch alles an die Wand dengeln, der HSV ist es nicht wert, dass man sich drüber ärgert und noch Geld dafür zahlt.
    Der HSV ist dann noch egaler als egal.

  8. Tschüss Dino 1. Oktober 2019 um 21:06 Uhr

    Logisch. Fake News sind mittlerweile auch ohne BILD möglich, noch effizienter zu verbreiten und erreichen über andere Kanäle sogar junge Menschen. 😉

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv