Wie aus der „besten 2. Liga aller Zeiten“ die „schlechteste 2. Liga aller Zeiten“ wurde…

Ich kann mich noch erinnern, als wäre es gestern vor einer Woche gewesen. Es war erst im Mai und dann im Juni 2019, als zuerst der Oberhund Köln und später dann die Unterhunde Paderborn und Union Berlin die großartige 2. Liga in Richtung Oberhaus verließen und damit Platz machten für Bundesliga-Urgesteine. Stuttgart, Hannover und Nürnberg ergänzten die mit Krachern wie den Ex-Bundesligisten HSV, Bielefeld, St. Pauli, Karlsruhe, Darmstadt und Bochum durchsetzte Liga und man erwartete wahre Feuerwerke der zweitklassigen Spielkunst. Und was ist passiert?

Der VfB Stuttgart, immerhin noch mit einem Kaderwert von € 83,8 Mio. verkackt zuerst gegen Wehen Wiesbaden (€ 13,93) und dann gegen Holzbein Kiel (€ 19,63) und gibt sich der Lächerlichkeit preis. Diese Nummer haben die Teams aus Nürnberg (Tabellen-9.) und Hannover (12.) bereits hinter sich, aus der angeblich stärksten 2. Liga aller Zeiten wurde ein Kabinett der Dauer-Loser. Der HSV muss in diesen Zeiten noch nicht mal richtigen Fußball spielen, um in dieser Liga oben stehen zu können, der Rest ist einfach derartig blind, dass es einem die Tränen in die Augen treibt. Um es einmal ganz deutlich zu sagen: Wenn der HSV, der in dieser Spielzeit mit einem breiten und teuren Zweitliga-Kader auftritt, in dieser Saison nicht aufsteigt, sollte man sich vom Spielbetrieb abmelden.

Einmal hat man sich schon zum Bundes-Horst gemacht, als man Fußkranke wie die Paderborner oder die Ost-Berliner vorbeiziehen ließ, ein zweites Mal wäre ein noch größerer Skandal. Ich habe gerade einmal beim Bundesligaspiel Köln gegen Paderborn reingeguckt und es ist einfach nur erschütternd. Aber, man sollte wissen, dass der HSV im Falle eines Aufstiegs überganglos die Rolle der Paderborner einnehmen würde – aber kratzt das noch jemanden?

Aber – in Zeiten des Zynismus und der Entfremdung gibt es auch noch schöne Geschichten, denn wie von Zauberhand hat die wochenendliche Hofberichterstattung der Mopo am Ende doch noch etwas Gutes bewirkt, denn…

Aus der Regionalliga Nord ins Top-Spiel der Zweiten Liga – und das alles innerhalb von nur drei Tagen. Für die HSV-Profis Xavier Amaechi (18) und Christoph Moritz (29) kein Problem. Es sind die Doppelgänger des HSV. Am Sonnabend machten sich die beiden HSV-Profis Amaechi und Moritz mit der U21 der Hamburger auf den Weg zum SSV Jeddeloh. Beide standen beim Regionalliga-Spiel in der Startelf und spielten durch. (Quelle: Mopo.de)

Ist das nicht schön? Man kann Blindfische jetzt schon via Boulevard ins Team schreiben. Geiler Verein.

P.S. Aus dem Abendblatt, einfach mal drüber nachdenken.

Aber Journalismus muss etwas wert sein. Denn Journalismus ist harte Arbeit. Qualitätsjournalismus ist nicht kostenlos, sondern kostenintensiv. Recherche kostet Zeit und Geld. Deshalb hat sich das Abendblatt bereits vor zehn Jahren dazu entschlossen, die Arbeit seiner Redaktion nicht mehr einfach kostenlos im Netz zu verschenken, sondern auch im Netz zu verkaufen. Wer die zumeist aufwendig recherchierten Nachrichten aus Hamburg und der Region lesen möchte, braucht ein Abo. Entweder eines nur fürs Web oder ein Zeitungsabo mit Ergänzung für den Digitalzugang.

Tja. Und in diesem Blog bekommt ihr alles umsonst. Seit nunmehr über 7 Jahren. Meinungen, Ansichten, Analysen, die es wonanders nicht gibt. Hintergründe, die sich andere nicht zu schreiben trauen, weil sie ansonsten um ihre Quellen oder ihre Jobs fürchten müssen. Und um euch das tagtäglich, in mittlerweile weit mehr als 1.700 Blogs bieten zu können, lasse ich mich gern jeden Tag beleidigen, bepöbeln, bedrohen. Und ich mache es trotzdem gern. Für euch.

Von | 2019-10-22T07:27:19+02:00 21. Oktober 2019|Allgemein|13 Kommentare

13 Comments

  1. Gravesen 21. Oktober 2019 um 07:41 Uhr

    Traumhaft zu sehen, wie sich die Graupenperle gerade in ihre Bestandteile zerlegt, weil der Blogbetreiber an seinem eigenen Blog weniger als Null Interesse zeigt. Außer natürlich, wenn er damit Geld „verdienen“ kann. Das ist eben der Unterschied.

  2. Kevin allein in Hamburg 21. Oktober 2019 um 08:10 Uhr

    Der Blogbetreiber mit Null Interesse der sich ohne zu schämen an dubiose Wettbuden verkauft wird irgendwann auf der A7 die Toiletten putzen.
    Davon bin ich überzeugt ! 😎 😎

  3. Pascal Jarosch 21. Oktober 2019 um 08:57 Uhr

    Ich kann nur sagen vielen dank für deine Beiträge und das auf sich nehmen des Ganzen gemotzes.

  4. Gravesen 21. Oktober 2019 um 09:27 Uhr

    Kleiner Tipp: guckt mal in die Graupenperle und lest den „Kommentar“ von Bear Gerhard, der nun seit mehr als 11 Stunden!!! dort zu bewundern ist. Und dann fragt euch, was das für ein HSV-Blog!!! ist

    • Kevin allein in Hamburg 21. Oktober 2019 um 09:42 Uhr

      Das ist kein HSV Blog !

      Das ist eine geschlossenen Abteilung wo der Schlüssel weggeworfen wurde.

      • Gravesen 21. Oktober 2019 um 09:47 Uhr

        Und jetzt überlege mal, was jemanden dazu bringen kann, einen solchen Dreck einen halben Tag in seinem eigenen Blog stehen zu lassen. Trotz einer Gyros-Bude, die den technischen Support macht. Trotz eines „Community-Manager“, der nichts anderes zu tun hat, als dort für Ordnung zu sorgen. Warum? Ganz einfach, weil Münchhausen, wie schon zu Matz Ab-Zeiten, der Blog am Arsch vorbei geht. Weil es ihm egal ist, wer das was schreibt, wer wen beleidigt etc. Er will Kohle damit machen, Punkt, Aus. Deshalb auch nichts anderes als Hofberichte, das bringt mehr Klicks als kritische Blogs. Die Hüpfer wollen bedient werden. Scholz geht der Verein am Arsch vorbei, seine Leser, sein Blog, alles. Nur nicht seine Brieftasche.

        • Kevin allein in Hamburg 21. Oktober 2019 um 10:29 Uhr

          Wenn der Blog den Bach runtergeht dann ist Scholz nicht mehr vermittelbar !
          Eigentlich war er es nie.
          Ein Heuchler und Opportunist wie er im Buche steht.
          Und Herr des COPY / PASTE ! 😎

    • Tschüss Dino 22. Oktober 2019 um 03:10 Uhr

      Nein, muss ich nicht haben. Ich schaue auch nicht das RTL Nachmittagsprogramm, dann brauche ich auch nicht das RTL Harz VIII Forum lesen.

  5. Christian 21. Oktober 2019 um 10:23 Uhr

    Moin Grave,

    ich habe eben mal bei den „Raupenhirnen“ reingeschaut.
    Da geht es echt drunter und drüber und für viele scheint das Wort „Niveau “ eine Tagescreme zu sein.
    Der Treffpunkt für viele die beim Mackendoktor vorstellig werden sollten.

    Gruß
    Christian

  6. Fohlenflüsterer 21. Oktober 2019 um 10:46 Uhr

    Sehr lustig, ich habe gerade nach der Graupenperle gegoogelt und es wurde mir an der ersten Stelle die Rautenperle angezeigt.

  7. Ex-HSVer im Herzen 21. Oktober 2019 um 11:40 Uhr

    Mein Reden! Dieses Wochenende sagt alles über den Deutschen Fussball aus. Der Tabellenführer verliert nacheinander gegen Platz 18 und Platz 17. Ohne Worte!
    Und die Bundesliga ist zwar spannend wie nie, aber auch schwach wie nie! Reihenweise verkacken alle und Bayern wird wieder Meister, weil alle anderen zu blöd sind.

    Was thematisierst Du so eine Scheisse wie die Rautenperle…interessiert keine Sau mit IQ > 120

    • Gravesen 21. Oktober 2019 um 12:27 Uhr

      Das will ich dir nochmal erklären: Weil es wichtig ist. Es ist wichtig für den Gesamt-Zusammenhang HSV. Sinnbildlich für den Niedergang des Vereins, weil es allen nur noch um eines geht: Kohle machen. Scheißegal, wie

  8. Saschas Alte Liebe 21. Oktober 2019 um 19:28 Uhr

    ich kann garnicht mehr nachvollziehen, worum es in dieser RP Veranstaltung geht ….
    klingt irgendwie völlig sinnlos absurd.
    ich muss das auch nicht wissen, ist belanglos und flach.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv