Wie entlarvend soll es denn noch werden?

Möchte noch jemand eine Prise Jatta/Daffeh? Bitteschön…

Laut einem Bericht der BBC ist der HSV-Profi erstmals in die A-Nationalmannschaft seines Heimatlandes berufen worden. Nationaltrainer Tom Saintfiet lud Jatta für die Qualifikationsspiele zum Afrika-Cup in Angola (13. November) und gegen die Demokratische Republik Kongo (18. November) ein. Jatta steht auf einer provisorischen Liste von 36 nominierten Spielern, sie muss noch auf 23 Spieler gekürzt werden. „Ich konnte ihn nicht eher berufen, solange die Untersuchung zu seiner Identität durch die deutschen Behörden nicht abgeschlossen war“, sagte der Belgier Saintfiet der BBC. (Quelle: Mopo.de)

Aber natürlich. Das Geburtstland von Herrn Bäckerei, welches ihm Geburtsurkunde und Reisepass ausstellte, musste erstmal warten, bis die Ermittlungen der deutschen Behörden abgeschlossen waren 😀 😀 😀 😀

Und die Renten sind sicher und und die Erde ist eine Scheibe. Wie weit soll diese Verarschung eigentlich noch gehen?

Allerdings ist kaum zu erwarten, dass Jatta die Einladung annehmen wird. Bereits in der Vergangenheit scheiterten die Versuche Gambias, ihn zum Nationalspieler zu machen. (Quelle:mopo.de)

Ja, warum wohl? Weil dann rauskommen würde, dass er seit Jahren beschissen hat! Dieser völlige Quatsch mit der Einbürgerung und des Interesses der deutschen U21 an einem deutlich älteren Afrikaner sollte endlich einmal beendet werden, den glaubt doch eh niemand mehr, der weiter als bis 7 zählen kann. Und bitte, soll doch niemand die Legende vom 17-jährigen erzählen, der aus dem ach so hinterhältigen Gambia geflüchtet ist. Jatta/Daffeh will bis zum heutigen Tag keine Auskunft darüber geben, warum er aus einem Land, in dem kein Bürgerkrieg herrscht und in dem er selbst zumindest halb-professionell Fußball spielte, geflohen sein will.

Wie verkommen dieses gesamte Fußball-Business inzwischen ist, erkennt man am Hamburger Sport Verein, der solche einen Dreck in Kauf nimmt und für sich zu nutzen versucht, anstatt reinen Tisch zu machen. Das ist alles so unendlich lächerlich und peinlich.

Von | 2019-10-26T07:05:19+02:00 25. Oktober 2019|Allgemein|13 Kommentare

13 Comments

  1. Michael 25. Oktober 2019 um 09:27 Uhr

    „Wie gut, daß niemand weiß, daß ich Rautenstilzchen heiß.“ Ich sehe BH gerade um den Tisch tanzen. Oder Didi um seinen Kontoauszug.

  2. Matze 25. Oktober 2019 um 12:51 Uhr

    Eigentlich müsste Jatta/Daffeh doch gar nicht drum herum kommen für Gambia aufzulaufen, sonst findet der Verband doch noch zufällig ein Paninialbum vom Juniorenafrikacup.

  3. Nichtkunde 25. Oktober 2019 um 13:31 Uhr

    Wahrscheinlicher ist, dass der gambische Verband spontan sein „Panini-Album“ verlieren wird, was dann selbstverständlich in keinerlei Zusammenhang mit einer zeitnahen großzügigen Spende steht.

    Unabhängig davon traue ich es deutschen Sportverbänden durchaus zu, dass man, auch wider besseres Wissen und unabhängig von der sportlichen Nachvollziehbarkeit, versuchen könnte, die, wie es in der geleakten internen Kommunikation der HSV Fußball AG so schön hieß, „Story vom Wunderflüchtling“ aus PR-Gründen im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 2020 zu melken.

  4. iMario 25. Oktober 2019 um 14:02 Uhr

    Money makes the World go round….

    Ist es eigentlich möglich handelnde, bzw. ehemalige, Personen auf Vereinsschädigendes Verhalten zu verklagen? Gab es sowas schon mal irgendwo und wie ist es ausgegangen?

    Mich kotzt es an das ein Beiersdorfer und Hoffmann ungestraft davon kommen, während der Verein am Arsch ist.

    Ach, ich vergas……
    Man will als ‚Fan’ ja lieber den Schiri, der das HSV-Tor im Derby nicht gegeben hat, verklagen….
    Ist natürlich viiiiiel wichtiger, weil es ja noch um eine persönliche Wette ging.

    • Arnold 25. Oktober 2019 um 15:52 Uhr

      Wer sollte es denn machen und warum seine Energie dafür verschwenden, wenn man eine zeitlich begrenzt wieder auf der großen Bühne steht und dabei genauso fett abkassiert? Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

  5. Freundchen 25. Oktober 2019 um 15:09 Uhr

    Man kann gar nicht oft genug betonen, wie wichtig und wertvoll dieser Blog ist, wenn man sich über diesen eigentlich so unwichtig gewordenen Club doch noch mit wertvollen Informationen auf dem Laufenden halten möchte. Das merkt man besonders, wenn man sich – wie ich derzeit – im Urlaub am anderen Ende der Welt befindet. Im Gegensatz zu früher würde ich nicht mehr auf die Idee kommen, mich in anderen Foren oder Blättern verarschen zu lassen. Die Zeit ist zu kostbar. Danke dafür, Grave! Bevor der nächste Drink kommt, geht noch eine kleine Aufmerksamkeit an Deine Tochter raus😉

    • Gravesen 25. Oktober 2019 um 16:14 Uhr

      Auf dein Wohl!

  6. Hansestädter 25. Oktober 2019 um 18:19 Uhr

    Wunderbar. Nur irgendwie deprimiert es mich, dass er damit durchkommen könnte, der nette Herr Bakary „Kanu“ Daffeh

    • Gravesen 25. Oktober 2019 um 18:22 Uhr

      Irgendwann platzt die Bombe. Irgendwann quatscht irgendein Mitarbeiter vom Bezirksamt oder der Polizei. Ist nur eine Frage der Zeit.

      • Ex-HSVer im Herzen 25. Oktober 2019 um 19:01 Uhr

        Das glaube ich auch. Das ist wie eine Leiche, die man mitten im Pazifik ins Wasser wirft. Irgendwann und irgendwo taucht sie auf…..

  7. Fohlenstall 25. Oktober 2019 um 18:38 Uhr

    Moin zusammen,
    hab mir gerade mal die PK von gestern zum morgigen Heimspiel gegen den VFB angetan.
    Es ist immer wieder amüsant, die z.T. dümmlichen Fragen der „Schornalisten“ gegenüber
    eines belustigten,den Hang zur Arroganz tendierenden, gelangweilten Trainer wahr zu nehmen :-)!
    Noch ist Dieter ja äußerlich cool…wartet mal ab wenn es mal nicht so läüft!
    @Grave,dass glaube ich auch.Irgendeiner wird sich mal verquatschen…vielleicht sogar von HSV Seite.

    • Ex-HSVer im Herzen 25. Oktober 2019 um 19:03 Uhr

      Wer braucht denn im digitalen Zeitalter immer noch so eine beschissene Pressekonferenz vor einem Spiel? Der Fußball steckt im 20. Jhd. fest

      • Fohlenstall 25. Oktober 2019 um 19:23 Uhr

        Du anscheinend nicht.Ich manchmal schon!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv