Die neue Bescheidenheit?

So Freunde, der Urlaub ist vorbei. Zeit, weiter anzugreifen und intensiver denn je die Mißstände in diesem Verein aufzudecken. Kleines Update vorweg: Wir sind bei unserer Spendenaktion für die Opfer der Buschfeuer in Australien inzwischen bei über € 2.000 angekommen, ihr seid echt der Hammer. Wie angekündigt läuft die Aktion noch bis Ende dieses Monats, bis dahin habt ihr noch Zeit, wie so viele Menschen auf der Welt eure Solidarität mit den großartigen Australiern, ihren sensationellen Firefighters und den armen Tiere zum Ausdruck zu bringen. Bereits heute sage ich im Namen meiner Tochter, meiner australischen Familie und meinen australischen Freunden herzlichen Dank für eure Großzügigkeit. 

Anderes Thema – der HSV und seine kleine Mitgliederversammlung. Die letzte Mitgliederversammlung, die ich live als Mitglied erleben durfte/musste, war die im Sommer 2014, auf der die Ausgliederung beschlossen wurde. Ein halbes Jahr später, unter dem Eindruck dessen, was dann von all den Versprechungen tatsächlich umgesetzt wurde, bin ich ausgetreten und habe es keine Sekunde bereut. Wenn ich heute daran denke, dass ich mir mit dieser Freakshow tatsächlich einen ganzen Tag versauen sollte, kommt mir das Frühstück hoch. Fette alte Männer in hautengen Trikots, sich gegenseitig auf die Schultern schlagende Profiteure, die in keinem anderen Unternehmen als Parkplatzwächter auftreten dürften, komplett-verblödete Fanboys, die sich zum 158. Mal die lächerlichsten Lügenmärchen aufschwatzen lassen und dem eigenen Untergang auch noch zujubeln – das alles ist wie die Vorstellung, dass es Frauen gibt, die für Trump wählen. Krank und widersinnig. 

Aber, der HSV übt sich neuerdings in Bescheidenheit. Es werden eigene Fehler zugegeben, man achtet auf die Finanzen, setzt sich kleine, realistische Ziele…

…I’m just kidding. Nein, das wäre nicht der HSV, den wir kennen, denn hier reagiert nach wie vor der Größenwahn. Man lügt immer noch sich (und den Mitgliedern) in die eigene Tasche, verfolgt seine eigene Agenda und versucht so, sich den gut dotierten Vertrag zu erhalten. Alles wie immer. Beginnen wir mit dem ersten Gag.

„Wir haben den Bürgermeister gefragt, ob er kommen würde und er hat sofort zugesagt“, sagte Marcell Jansen. „Das ist doch eine tolle Sache. Wir sind der größte Verein der Stadt und empfinden es als Zeichen der Wertschätzung, dass Herr Tschentscher zugesagt hat. Darüber freuen wir uns sehr.“

Möönsch, das ist ja toll. Der erfolgreiche Bürgermeister, dessen Namen immer noch 79% der Hamburger gar nicht kennen, gibt sich die Ehre. Und, was für ein Zufall, im Februar sind Wahlen in Hamburg. Spießer Tschentscher nimmt die Möglichkeit natürlich gern an und präsentiert sich einem Millionenpublikum als einer von ihnen. Aber halt, da kommen wir zu Gag Nr. 2. 

Ganze 411 stimmberechtigte Mitglieder finden sich inzwischen auf solchen Versammlungen ein, von mehr als 88.000 Mitgliedern. Es ist einfach nur erschütternd und hätte der Bremer Tschentscher das geahnt, er wäre wohl lieber ins Seniorenheim Röschenhof gefahren und hätte dort geredet, die haben mehr Zuhörer. 

Köttgen lobt den Vorstand (und damit sich selbst als Steigbügelhalter), Köttgen lobt Hoffmann, der angeblich den Verein nach innen und außen stabilisiert hat. Man könnte sich nassmachen, wenn es nicht so lächerlich wäre. Aber, wie gesagt, die Profiteure schieben sich die Bälle gegenseitig zu. „Wir haben ein Vorstandsteam, das Erste Liga kann.“

😀 😀 😀 Genau. Deshalb läuft es ja auch so brillant. Sportlich und finanziell. Und die Idioten klatschen. 

„Wir messen mit Klubs wie Schalke, Frankfurt, Gladbach und Stuttgart. Vereine mit starken Fanbasis“, so Hoffmann, der beim HSV ein Team aufstellen will, dass auch Rückschläge verdaut. 

Der Vogel nimmt doch irgendwas zu sich. Nur, weil die erwähnte Vereine ebenfalls über eine große Fanbase verfügt, kann man sich als durchschnittlicher Zweitligst wohl kaum mit ihnen vergleichen. Zumal all diese Vereine finanziell gesund sind und der HSV klinisch tot. Aber egal, man erzählt den Blödmännern einfach mal das nächste Märchen. Läuft…

Sportvorstand Boldt verspricht, dass der HSV sich weiter sehr intensiv um den eigenen Nachwuchs kümmern wird.

Man erkläre mir in diesem Zusammenhang den Begriff „weiter“! Was meint der Mann damit? Dass man den Campus jetzt doch nicht abreißen und in ein Migrantenheim umwandeln will? Ich kann diese inhaltsfreien Sprüche nicht mehr hören.

Hoffmann erklärt, man will spätestens im Jahr 2024 mit Vereinen wie Frankfurt und Gladbach auf Augenhöhe in der Bundesliga spielen. 

Hahahahahaha, Humor hat er ja, der Bernd Paul. Wenn ich mal kurz erinnern darf: HSV (Kaderwert: € 53,65 Mio.), Gladbach (€ 314,5 Mio.), Frankfurt (€ 216,8 Mio.). Die wervollsten Spieler beim HSV sind: 

van Drongelen (€ 8 Mio.) 😀 😀 

Adrian Fein (€ 4,5 Mio.) geliehen

Louis Schaub (€ 4 Mio.) geliehen

Amaechi (€ 3 Mio.) Regionalliga. 

Aber bitte Bernd, mach mal. Natürlich verkündet der Mann solche albernen Zielsetzungen, von denen er selbst weiß, dass sie unrealistisch sind, um sich seine nächste Vertragsverlängerung zu sicher. Aber klatscht ruhig weiter.Ach ja, dann hat der HSV ja jetzt diesen Schaub aus Köln geliehen, was für eine Leistung. Und natürlich finden sich in der tiefe des Raumes mindestens 2 oder 3 Vögel, die dem nächsten Königstransfer überirdische Fähigkeiten zuschreiben. So wie bei Heuer Fernandes, so wie bei Ewerton, so wie bei Letschert, so wie bei Moritz, so wie bei Dudziak, so wie bei Narey, so wie bei Hinterseer, so wie bei Amaechi, so wie bei Harnik, wie wie bei….

Wenn die Serie hält, werden sich spätestens im März die Hüpfer fragen, ob Louis aus Österreich nicht vielleicht doch einen minderbegabten Zwillingsbruder in den Norden geschickt hat, bisher ist so gut wie jeder Spieler beim HSV nicht besser sondern schlechter geworden. 

2020, mögen die Spiele beginnen. Ich freue mich auf einen harten Schlagabtausch. 

Von | 2020-01-13T06:25:25+01:00 12. Januar 2020|Allgemein|16 Kommentare

16 Comments

  1. jusufi 12. Januar 2020 um 07:48 Uhr

    Schön für uns, dass Du wieder da bist und der kritischste Blick auf den HSV aktiv ist.
    Wie sich beim HSV wieder alle auf die Schultern klopfen und gegenseitig versichern, was für tolle Hechte sie sind, um den neuen, eigenen Millionenvertrag einzustellen, ist so durchschaubar wie lächerlich.

  2. Saschas Alte Liebe 12. Januar 2020 um 07:54 Uhr

    411 von 89000 sind 0,46% , großartige Legitimation.
    Eine gewisse Ähnlichkeit im Verlauf der Karrieren lässt sich bei HSV und SPD durchaus erkennen.
    Letztere ist sowas wie „die Dino“ der deutschen Politoberliga, im akuten Abstiegskampf, und womöglich bald schon wieder mit Trainerwechsel?
    Außerdem läuft die PR des HSV schon wieder geschmiert eher peinlich:
    https://www.youtube.com/watch?v=ocoWpy45-2A

  3. Gravesen 12. Januar 2020 um 08:44 Uhr

    Ich habe eine spontane Idee für all die kleinen Stalker und sonstigen Arschpisser, die mir jeden Tag den Spamordner zumüllen und mir unterstellen, ich würde mich an Spenden bereichern, die eingegangen Spendengelder für mich behalten oder ähnliches. Wie wäre es, wenn ihr Amöben für jede € 100, die eingehen, ebenfalls € 100 für eine Organisation eurer Wahl beisteuern würdet? Am Anfang des nächsten Monats veröffentliche ich die eingegangene Summe und präsentiere eine Spendenbescheinigung und ihr macht das Gleiche, wie wäre das? Oder reicht eure Sozialhilfe nur für einen Internetzugang, damit ihr Leute, die etwas tun wollen, zu bepöbeln? Ihr widert mich an und würde ich euch im realen Leben treffen, hätten wir ne Menge Spaß zusammen. Verdrecktes Gesindel.

  4. Gravesen 12. Januar 2020 um 08:46 Uhr

    Danke Imke ❤️

  5. Gravesen 12. Januar 2020 um 08:57 Uhr

    Danke Malte ❤️

  6. Mosche 12. Januar 2020 um 09:56 Uhr

    Aldaaaa habe ich Deine Berichterstattung vermisst! Welcome Back.
    Fassen wir die Berichterstattung und Ereignisse der letzten 36 HSV Std. zusammen. Mitgliederversammlung hast DU bereits gewürdigt.
    1.
    HSV verliert den Test gegen S04 mit einer erneuten Minusleistung. (Einstellung sowieso nicht mehr vorhanden)
    Fazit der Presse, HSV ist am Anfang der Vorbereitung und S04 bereits am Ende. GEIL! Welche Vorbereitung, wenn am 17.1. die Liga wieder beginnt
    2.
    HSV Asi Kern war immerhin im Stadion. (10.000 ca. sind es wohl noch). Pfeiffer Gregoritsch aus und bejubeln die Verantwortlichen, die Ihm nie eine echte Chance gegeben haben. Stark!
    3.
    Transfer Hammer!!!! HSV leiht Schaub aus… Bitte wääähhhhrrr ??? JUNGE, JUNGE, JUNGE

  7. Gravesen 12. Januar 2020 um 10:25 Uhr

    Erbärmlich ist nicht nur, wenn man seinen Berufsstand verleugnet. Erbärmlich ist auch, wenn man sich für Fake News auch noch bezahlen lässt. Und noch erbärmlicher wird es, wenn man seine Hofberichterstattung auch noch 1:1 wiederholt, weil man dafür entlohnt wird. #Münchhausen

  8. Greer 12. Januar 2020 um 10:37 Uhr

    Ich danke hiermit noch einmal für deinen Spendenaufruf für Australien. Mir hat es gezeigt, dass Geld ausgeben Spaß macht, wenn man weiß, dass man es für einen verdammt richtigen Zweck macht. Und noch ein Denkanstoß: wenn jeder HSV-Fan zweimal pro Saison auf das Ticket für’s Spiel verzichten und die Summe spenden würde, wieviel Gutes könnte man damit wohl tun?

  9. Gravesen 12. Januar 2020 um 14:18 Uhr

    Danke Gunnar ❤️

  10. Fohlenstall 12. Januar 2020 um 14:22 Uhr

    Mahlzeit Zusammen,
    nochmal kurz zum Testspiel gegen S04.
    Mein Arbeitskollege hat sich das auf Drängen seiner Kids angetan.
    Sein Fazit…wenn der HSV aufsteigen sollte,wird es mit dem vorhandenen Personal
    eine Klatsche nach der anderen geben!
    Grauenhaft auch die Kulisse,und wie @Mosche schrieb,die peinlichen Pfiffe gegen Gregoritsch.
    Lustig auch die Kommentare nach dem Spiel im Netz und den Foren(ganz vorne an M.Scholz mit
    seinen „Hüpfern“).Man stehe am Anfang der Vor-bereitung und Schlacke ist schon länger im Training
    und überhaupt,die spielen ja am 17.1.schon gegen BMG…ist ja logisch das die schon weiter in der
    Vorbereitung sind…! Jaaa,bei S04 war Trainingsbeginn am 2.1.Also lockeres „Hallo sagen“ mit Blutabnahme(Laktattest)
    und lockeres Spielchen.Das machen fast alle Manschaften so oder ähnlich.
    Dann ist Schalke ins Trainingslager nach Fuente de Alamo geflogen(3.-9.1.) und absolvierte am 7.1.das erste Testspiel.
    Sie kamen also quasi direkt aus dem TL ins Volksparkstadion und gewannen locker beim HSV.
    Wie man aus den Schalker Foren entnehmen kann hat der H.Wagner seinen Jungs aber mal so richtig „Feuer unterm
    königsblauen Hintern gemacht“,will sagen,die waren alles andere als ausgeruht und hatten nach Aussagen einiger Spieler
    ziemlich schwere Beine.Tja,aber für den HSV hat es trotzdem locker gereicht…!
    Aber man kann es ja auch so sehen wie die Hofberichtstypen plus Anhang:-):-):-)
    @ Grave..lass Dich von den Typen nicht provozieren!

    • Gravesen 12. Januar 2020 um 14:28 Uhr

      Ich habe gestern, als ich noch in Australien war, die Bewertung des Spiels von jemanden ohne Vereinsbrille bekommen, der live vor Ort war. Seine Aussage: Wer behauptet, der HSV hätte „auf Augenhöhe“ gespielt, sollte zum Arzt gehen. Das war Fußball von Erwachsenen gegen eine ängstliche und untaugliche Juniorentruppe und es hat gezeigt, dass der HSV in dieser Besetzung in der Bundesliga Woche für Woche unter die Räder kommen würde. Die Analysen, u.a. vom Kicker, sind ein Treppenwitz.

      • Fohlenstall 12. Januar 2020 um 14:48 Uhr

        ….dann decken sich die Aussagen ja so ziemlich.Er meinte noch am Anfang der Partie tat sich S04 schwer,
        wahrscheinlich wg.des TL,aber dann hat sich S04 die Müdigkeit quasi aus dem Knochen gelaufen,so seine Aussage.
        Du siehst ja was dann daraus gemacht werden kann…liegt vielleicht auch in der jegweiligen Betrachtung sogenannter „Experten“.
        Bezeichnet war für meinen Kumpel noch ein Detail…mit der beste Spieler beim HSV war aus seiner Sicht noch Jatta…das sagt
        für mich schon einiges!

        • Gravesen 12. Januar 2020 um 14:49 Uhr

          Also Daffeh 😀

          • Fohlenstall 12. Januar 2020 um 15:02 Uhr

            …Du „Schelm“..Du 🙂

  11. Gravesen 12. Januar 2020 um 20:26 Uhr

    Danke Markus ❤️

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv