Congratulations to the Chiefs

Superbowl-Sieger 2020 sind die Kansas City Chiefs, Gratulation. Ebenfalls Gratulation an Andy Reid, ein Trainer-Idol, der mit 61 Jahren seinen ersten Titel gewinnt, well deserved. 

Als Ur-49er gilt meine Gratulation aber ebenso meinem Team aus San Francisco für eine überragende Saison, vielleicht war es diesmal einfach noch ein Jahr zu früh, so wie es letztes Jahr für die Chiefs ein Jahr zu früh war. Ihr kommt wieder! 

Meine Verachtung gilt dem wohl größten Schwachkopf dieses Planetens. Wahrscheinlich können die 49ers froh sein, nicht gewonnen zu haben, ansonsten hätte er wahrscheinlich seine Glückwünsche nach Delaware geschickt. Kansas City liegt übrigens in Missouri. Aber möglicherweise sollte man sich darüber nicht wundern, weil es Vollidioten dieser Güteklasse auch hier gibt. Im Umfeld dieses lächerlichen Vereins. 

Von | 2020-02-04T07:04:39+01:00 3. Februar 2020|Allgemein|15 Kommentare

15 Comments

  1. Demosthenes 3. Februar 2020 um 08:50 Uhr

    Um es mit den Worten der ehemaligen US-Senatorin Claire McCaskill zu sagen:
    „It’s Missouri you stone cold idiot.“

    • Gravesen 3. Februar 2020 um 08:59 Uhr

      Manchmal könnte man meinen, er ist ein HSV-„Fan“

  2. Demosthenes 3. Februar 2020 um 09:57 Uhr

    Da hast Du recht, Grave 🙂

    Leider kann man eine erneute Wahl dieses Idioten nicht ausschließen, im Gegenteil: Electoral College, Gerrymandering, Wahlmanipulation durch russische Hacker, ein immer bildungsferneres Prekariat und die Kultur der old, angry white men – alle Weichen stehen auf Second Term.

    Dazu kommt, die Dems haben keinen zweiten Obama im Köcher und für viele Amerikaner sind Sanders und Co nicht wählbar. Biden vielleicht, aber wie sieht der im Wahlkampf gegen Bully Trump aus? Schwach, wahrscheinlich. Und in den Staaten, auf deren Wahlmänner es wirklich ankommt, Swing States, wie Florida, Ohio, Iowa, Michigan, Minnesota, ist der Support für Trump stärker denn je.

    Bin bald wieder da und werde mir vor Ort selbst ein Bild machen. Für alle, die es interessiert, hier das MM Interview: https://www.youtube.com/watch?v=Bp99cgweO4A&t=122s

    @Grave: Ich hoffe, das ist nicht zu politisch für Deinen blog. Wenn doch, bitte löschen.

  3. Andy Schmitz 3. Februar 2020 um 10:04 Uhr

    Moin Grave,

    könntest Du vielleicht nochmals den Titel Deines Buches und das ungefähre Erscheinungsdatum mitteilen???

    Vielen Dank vorab und einen schönen Tag!

    Grüße

    • Gravesen 3. Februar 2020 um 10:12 Uhr

      Der Titel lautet „Alles andere ist Propaganda“ und laut Verlag sollte es letzte bzw. vorletzte Woche gedruckt werden. Allerdings ist die Veröffentlichung eines Buches nicht so einfach, wie viele vielleicht denken werden. Die Meisten meinen scheinbar, man druckt einfach mal, verschifft dann die Dinger in die Buchhandlungen und dann los. Aber so ist es nicht, es hängt unglaublich viel Vorarbeit, Abstimmung und Planung daran. Amazon, Druck, Buchbindung (Das Buch erscheint als Hardcover!), Pressearbeit und und und. Ich bin in dem Moment raus gewesen, an dem ich das letzte Manuskript korrigiert hatte (nach dem Lektorat), das war Anfang Dezember. Aber der Verlag macht eine tolle Arbeit, auch wenn ich der ungeduldigste Mensch überhaupt bin.

      • Demosthenes 3. Februar 2020 um 10:33 Uhr

        Oh, das Orwell’sche Teilzitat als Titel… sehr schön. Und so passend. Freue mich schon aufs Lesen.

        • Gravesen 3. Februar 2020 um 10:33 Uhr

          Das ist Absicht 😀

  4. Benno 3. Februar 2020 um 10:05 Uhr

    What a game! Und Mahomes ist so gut, der würde sicher auch dem HSV auf der 10 helfen! 😀

  5. Ex-HSVer im Herzen 3. Februar 2020 um 12:00 Uhr

    Das war doch mal wirklich geiler Mannschaftssport echter Athleten. Und nicht solche Mimimimi-Muschis wie es Fussballer sind. Das macht Spass – auch um 3:30.

    Ich muss gestehen, ich dachte auch, die Stadt liegt In Kansas 🤦🏻‍♂️. Liegt irgendwie nahe. Aber als US Bürger und vor allem Präsident sollte man schon wissen wo das liegt. Leider wird dieser Idiot zu 100 % wieder gewählt. Was für blasse Rentner-Gegenkandidaten. Das wird aber das letzte Mal sein, dass diese Generation die Politik bestimmt. In vier Jahren wird ein extremer Wandel passieren. Ich tippe ja auf Dwayne Johnson.

  6. lukas lokomo 3. Februar 2020 um 12:42 Uhr

    Es war ein tolles Spiel von beiden Mannschaften. Beide hätten den Sieg verdient, aber wegen des 4. QT waren es eben die Chiefs. Ich als alter 49ers Fan habe jetzt 5 der 7 SB Teilnahmen live sehen dürfen 🙂 Vor den letzten zwei Minuten musste ich an „the drive“ denken 89 gegen die Bengals – leider ist Jimmy G (noch?) kein Joe Montana-Kaliber

  7. Andy Schmitz 3. Februar 2020 um 12:52 Uhr

    Danke für die Info, Grave!!!!

  8. Ken Tucky 3. Februar 2020 um 14:48 Uhr

    Amerikaner haben sich noch nie für Geografie interessiert. Die Mehrheit weiss überhaupt nicht, dass es ausser der USA noch andere Staaten auf der Welt gibt. Kein Wunder haben doch die Chiefs gerade die „World Series“ gewonnen und dürfen sich jetzt offiziell „World Champions“ nennen.

    Wer sich jedoch für Fakten interessiert der sollte wissen, dass die Stadt Kansas City auf die Staaten Kansas und Missouri verteilt. Man unterscheidet dann zwischen Kansas City (KS) und Kansas City (MO). Das Stadion der neuen „World Champions“ liegt richtigerweise auf der MO Seite.

  9. Keynes 3. Februar 2020 um 15:34 Uhr

    Wenn man so arrogant das Wissen anderer bewertet sollte man aber versuchen die Fakten selbst richtig darzustellen. Die Chiefs haben nicht die „World Series“ (https://en.wikipedia.org/wiki/World_Series) gewonnen, sondern den Super Bowl. Ich denke es gibt niemanden der ernsthaft behaupten will, dass die Chiefs nun nicht die „World Champions“ im American Football sind. Oder gibt es irgendeinen anderen Verein der da legitimen Ansprüche stellen könnte?

    Ansonsten schließe ich mich den Vorrednern an es war ein tolles Spiel auch wenn ich eher zu den 49ers als den Chiefs halte. Ist schon beeindruckend was für ein tolles Produkt die NFL da geschaffen hat verglichen zu der Langeweile den die meisten europäischen Fußballligen versprühen.

    • Gravesen 3. Februar 2020 um 15:52 Uhr

      Das hätte man auch freundlicher formulieren können, aber natürlich stimmt es – World series ist Baseball. Indians forever 😀

  10. Ken Tucky 3. Februar 2020 um 18:51 Uhr

    Der einzige Fakt den ich beschrieben habe, ist die geografische Lage von Kansas City. Die ist nun mal unstrittig auf 2 Staaten verteilt.

    In den 22 Jahren in denen ich nun in diesem Lande wohne, beobachte ich Jahr für Jahr die gleiche Zeremonie. Die Protagonisten der siegreichen Mannschaft im Super Bowl erzählen vor laufender Kamera, dass sie die World Series gewonnen hätten und demzufolge sie die World Champions seien.

    Faktisch sicherlich richtig, jedoch in meinen Augen lächerlich haben doch nur amerikanische Mannschaften Zugang zur NFL. Das Phänomen der World Championship existiert quasi in jedem nationalen Wettbewerb. So fand hier in Miami letzte Woche ein Pferderennen mit 10 amerikanischen Pferden statt, es wurde der Pegasus WORLD CUP zelebriert.

    Als Sebastian Schweinsteiger in Chicago vorgestellt wurde, fragte ihn ein akkreditierter Journalist ob es sein Ziel sei, mit seinem neuen Verein die Weltmeisterschaft (Anm.: Gewinn der MSL) zu gewinnen. Antwort des verblüfften Schweini: „I don‘t understand your question Sir.“

    Eine gehörige Portion Ignoranz und die Eigenschaft zum Übertreiben scheinen amerikanisches Erbgut zu sein. Paart man diese Eigenschaften mit der Kunst der Verblendung und Verleumdung und versteht es meisterlich zu lügen, so kann man es in diesem Lande bis an die Spitze bringen.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv