Wirklich cool. Richtig gut!

Ich habe eine Empfehlung für alle, die einen Zugang dazu haben: Guckt euch die Dokumentation „Kroos“ an, es lohnt sich, Jedenfalls war es das, womit ich den gestrigen Abend verbracht habe. Lieber einen Einblick in die Geschichte, die Motivation und die Bedeutung eines des besten Spielgestalter, die dieses Land gesehen hat, als mir mit unterdurchschnittlichem Zweitliga-Gebolze den Abend zu versauen. Aber, wow, der HSV hat jetzt doch tatsächlich gegen den Tabellen- 13. und den Tabellen-16. gewonnen, was für eine heroische Leistung mit einem der teuersten Kader Zweitliga-Geschichte. 

Tut mir leid, aber das langweilt mich. Vielleicht heute Abend ein wenig DFB-Pokal, aber auch das zieht so wirklich keine Wurst vom Teller. Aber, wie gesagt, guckt euch die Dokumentation über Toni Kroos an, wenn ihr die Möglichkeit habt. Erkennt, was den Unterschied macht. Seht, warum der Mann so gut ist, wie er ist. Und erkennt gleichzeitig, was beim HSV und seinen Transfers immer wieder falsch läuft. 

Bleibt gesund 😀

Zum Schluss….

das Letzte: Natürlich wieder, ohne geht es scheinbar nicht. Aber zum Glück möchte Bernd Paul ja mit diesen Arschlöchern zusammenarbeiten. Dieses Opfer

Und immer wieder wird den idiotischen „Fans“ vorgegaukelt, man würde einen der Ladenhüter loswerden. Billigste Propaganda. Holtby, Lasogga, Papadopoulos, Wood. Die Liste ist unendlich.

Spätestens mit der Verpflichtung Locadias ist auch ein Transfer von HSV-Stürmer Bobby Wood nach Cincinnati endgültig vom Tisch. Laut der „Bild“ hat der 27-jährige US-Nationalspieler dem Klub schon am Sonntag abgesagt. Grund: Das angebotene Jahresgehalt von unter 1 Mio. Euro im Vergleich zu den 3,5 Mio. Euro, die Wood in Hamburg noch bis 2021 erhält

Von | 2020-02-04T20:10:02+01:00 4. Februar 2020|Allgemein|7 Kommentare

7 Comments

  1. Dennis61 4. Februar 2020 um 09:39 Uhr

    Moin! Es tut mir leid, aber ich kann Bobby Wood absolut nichts anlasten, würde ich es doch genauso machen. Es gibt keinen plausiblen Grund den Vertrag beim HSV nicht auszusitzen und die 3,5 Millionen brutto in der zweiten deutschen Bundesliga ohne großen Aufwand abzukassieren. Und bitte, es soll mir keiner mit Moral kommen. Oder mit Leidenschaft. Oberligafußball macht auch Spaß, siehe Marcel Jansen. So gut wie jeder nimmt sich so viel wie er kann. Ich glaube, dass auch Toni Kroos Bayern München nicht verlassen hätte, wenn er das monetäre Vertrauen der Verantwortlichen gespürt hätte. Außer natürlich PML, der ist nicht wegen des schnöden Mammons nach Al Arabi gewechselt, sondern wegen der kulturellen Vielfalt und der sportlichen Entwicklungsmöglichkeiten.

    Danke für den Filmtipp. Ich werde versuchen mir den Streifen anzuschauen. Ich habe gestern Abend auch eine kleine schöne Doku gefunden. Sehr interessant zu sehen wie es beim (deutschen) Basketball läuft. Kann es jedem nur ans Herz legen: https://www.youtube.com/watch?v=aD–LZSAwnI

    • Gravesen 4. Februar 2020 um 09:49 Uhr

      Es ging mir nicht darum, Bobby Wood an die Wand zu nageln. Ich an seiner Stelle würde es wahrscheinlich auch so machen, immerhin war der Verein so dämlich, ihm seinen ohnehin schon überdotierten Vertrag zu verdreifachen. Es ging um diese alberne Propaganda, die der Verein in jedem Transferfenster mit Unterstützung der Hofberichterstatter betreibt, damit die hohlen Hüpfer denken, der neue Sportvorstand oder der neueste Kaderplaner kann etwas, was sein Vorgänger nicht konnte. Dann werden Luftblasen verbreitet, Angebote durchgesteckt, die es nie gegeben hat und am Ende sitzen die Altlasten ihre Verträge dann doch aus, weil sich auch die besten Deals wie von Zauberhand in Luft auflösen.

      • Colonnaden-Joerni 4. Februar 2020 um 16:34 Uhr

        Buch:

        Was ist, bei zu brisantem Inhalt, wenn es zu einer
        einstweiligen Verfügung
        kommen sollte und es so verhindert wird, dass die Publikation erst gar nicht in den Handel kommt ? Hoffe, dass das alles juristisch abgeklopft ist….

        • Gravesen 4. Februar 2020 um 16:37 Uhr

          Dazu müsste ja jemand wissen, was drin steht 🙂

  2. VSabi 4. Februar 2020 um 13:57 Uhr

    Bobby Wood wird wohl in seinem Leben, bei dieser Leistung, nie wieder einen Verein finden, der auch nur ein Viertel seines jetzigen Gehalt zahlt. Hier kann man aus der Sicht eines Söldners ihn schon verstehen. Es geht ja noch weiter, im Falle eines Aufstiegs bekommt er noch einen ordentlichen Zuschlag ! Aber die Ursache liegt doch wo anders. War es nicht Bruchhagen der den Vertrag ohne Not vorzeitigt verlängert hat. Hat Kühne über Volker Struth den Verein nicht erpresst? Hier sind nur die Verantwortlichen des HSV schuldig ! Was hat der Verein eigentlich für Penner als Anwälte, die solche Verträge doch checken müssen. Sollte man Herrn Kühne nicht zur Rechenschaft ziehen mit seinen Erpressungen, Einmischungen ins Tagesgeschäft und ständigem Gerede vom Gönner. Bin fest überzeugt, ohne die Peanuts Investitionen, mit teilweiser hohen Verzinsung, wäre der HSV schon längst abgestiegen aber hätte sich von Grund auf, sanieren können. Nein man ist ja der grosse HSV, träumt weiter !
    Noch ein Wort zu den Arschlöchern die gestern wieder gezündelt haben. Solange dem Trickser aus Leverkusen der Ar… auf Grundeis geht und er diesem Mop gewähren lässt, wird sich nichts ändern.
    4000 ( nicht Fans ) auf Krawall gebürstete Chaoten reisen auf einem Montagabend nach Bochum, was sind das für Leute ?

  3. Ex-HSVer im Herzen 4. Februar 2020 um 15:06 Uhr

    Nice Tipp! Schaue ich asap mal rein.

    Hast Du schon das Ergebnis auf Jovanovs Pyro-Umfrage gesehen? Der HSV hat wirklich die geistig unterbemitteltsten Fans im ganzen Universum.

  4. Kevin allein in Hamburg 4. Februar 2020 um 16:32 Uhr

    Ich denke das Bobby Wood gar nicht in der Lage ist zu verstehen, das er eigentlich nur Bezirksklassen Niveau besitzt.
    Schuld sind die Berater Mafia und gehirnamputierte Funktionäre vom HSV.

    Bobby Wood wird im Profi Fußball keine Rolle mehr spielen wenn sein Vertrag beim HSv ausläuft, falls er nicht doch aus irgendwelchen
    Gründen verlängert wird 😄😄😳😳

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv