Damit war nicht zu rechnen…

Liebe Arenisten, 

in Ermangelung wirklicher Themen möchte ich heute nur einen kurzen Zwischenstand vermitteln, was das Buch, also mein Buch betrifft. Ich hatte gestern ein längeres Gespräch mit dem Verleger und bin deshalb heute in der Lage, auf die ersten drängenden Fragen eingehen zu können, die mir im Verlauf der letzten zwei Wochen gestellt wurden. Also…

Auslieferterin soll zwischen dem 12. März und dem 19. März liegen. Ab Mitte März soll das Buch auch in den relevanten Buchläden erhältlich sein. Aufgrund der großen Nachfrage wurde gestern beschlossen, die geplante Auflage zu verdoppeln. Kein Gag.

Das Buch wird ebenfalls zeitnah als e-book erscheinen. 

Eine Einladung ins Weiße Haus würde ich ablehnen 😀

Jemand, der ein Autogramm bzw. eine persönliche Widmung möchte, muss mich zum Essen einladen, McDonalds zählt nicht. 

Spaß beiseite, ich bin ziemlich aufgeregt. Ich bin so gespannt auf den Moment, an dem ich mein erstes eigenes Buch in die Hand bekomme. Sorry, falls ich jemanden damit nerve, aber für mich ist das immer noch nicht selbstverständlich und erst Recht keine Normalität. 

 

https://www.amazon.de/dp/3946635288/

Zitat des Tages: „Im Fußball reden alle nur noch von Systemen. Es gibt Blogger und Influencer, die sezieren ein Spiel. Ich hab das mal gelesen und dachte: Klingt super, ist aber frei erfunden.“ (Thomas Hitzlsperger)

Tobias Escher gefällt das (nicht) 

Von | 2020-03-13T07:51:29+01:00 10. März 2020|Allgemein|19 Kommentare

19 Comments

  1. Christian 10. März 2020 um 09:17 Uhr

    Hallo Grave,

    ich kann Deine Aufregung sehr gut nachvollziehen, da du dein Buch mit Insiderwissen einem weitgefächerten und größeren Interessentenkreis veröffentlichst.
    Und man schreibt ja nicht jeden Tag, eben mal ein Buch, lässt es verlegen und publzieren.“Chapeau“
    Das die doppelte Auflage gedruckt wird zeigt, das sich viele Menschen für dein Buch und auch wahrscheinlich Blogg interessieren, aber viele nur stille Leser sind. Die Bestellliste in den Buchhandlungen und Ama… scheint immer länger zu werden. Du kannst wirklich auf Dich, deine Recherchen und alles was du bis jetzt geschafft hast sehr Stolz sein.
    *Mach weiter so*

    Gruß
    Christian

  2. Marcus 10. März 2020 um 09:45 Uhr

    Hallo Grave,
    Glückwunsch! Ich bin auch schon gespannt auf dein Werk. Nur mal so am Rande noch ein anderes Thema, was passiert eigentlich mit den HSV-Finanzen wenn die Geisterspiele Wirklichkeit werden? Sind die dagegen versichert?
    Gruß Marcus

    • Gravesen 10. März 2020 um 10:07 Uhr

      Angeblich verbreitet der HSV, er hätte sich versichert, ich glaube das eher nicht. Nach meiner Rechtsauffassung befinden wir uns im Bereich der „Höheren Gewalt“ und da gibt es weder Haftung noch Ersatzzahlung.

  3. Fernsehsportler 10. März 2020 um 09:51 Uhr

    Hi Grave,

    hast Du schon eine Lesung im Buchläden in Angriff genommen?

    Heymann macht dies ja ganz aktiv

    • Gravesen 10. März 2020 um 10:07 Uhr

      Ich hatte eigentlich gehofft, dass diejenigen, die das Buch kaufen, selbst lesen können 🙂

      • Ben 10. März 2020 um 10:42 Uhr

        Moin Grave,
        Glückwunsch!!!
        Bekommt Herr Hopeman eigentlich ein Gratis-Exemplar mit persönlicher Widmung:-) ?
        Wäre doch ein feiner Zug von Dir, quasi als Lernhilfe ! Finde es echt sehr cool, was Du so auf die Beine stellst!
        Geisterspiele kann man bei höherer Gewalt bestimmt nicht absichern, also würde da eine große Lücke entstehen, aber die Trickser bekommen das wie immer hin.
        Zur Not wird der Bobbes dem Kühne hingehalten.

        • Gravesen 10. März 2020 um 10:47 Uhr

          Du meinst der BeePee Hopeman, der sich von Studenten den Kaffee bezahlen lässt? Eher nicht 😉

  4. Sven 10. März 2020 um 11:01 Uhr

    Warum kann man das Buch bei Dir nicht für nen 10er mehr bestellen? Dann inkl Autogramm. Nur so als Idee. Oder halt für die ersten x Besteller.

    • Gravesen 10. März 2020 um 11:13 Uhr

      Ganz einfach. Weil meine unleserliche Unterschrift keine 10 Tacken wert ist 🙂

      • Fohlenstall 10. März 2020 um 11:37 Uhr

        So schlimm 🙂
        BMG-Köln ohne Publikum!
        Quelle:Transfermarkt.

  5. Fohlenstall 10. März 2020 um 11:46 Uhr

    Statement von BMG auf Facebook o. Youtube Kanal von BMGl um 13:00 Uhr/PK!

  6. Marcus 10. März 2020 um 12:22 Uhr

    Danke für die Info Grave. Ich fürchte fast, dass der HSV keine Tickets erstatten wird. Manche Vereine stoppen ja mittlerweile auch schon den Kartenvorverkauf. Für das Lizenzierungsverfahren könnte das eine bittere Pille werden.

  7. Marcus 10. März 2020 um 13:27 Uhr

    Gerade in der Mopo gelesen—„Das Problem: Nach MOPO-Informationen ist der Verein im Falle von Geisterspielen zwar verpflichtet, den Anhängern das Geld für gekaufte Tickets zu erstatten. Er soll aber keine Versicherung besitzen, die es ihm garantiert, die entgangenen Einnahmen von anderer Stelle zurückzuerhalten. Das könnte nicht nur für den HSV verheerende Folgen haben. So würde dem Klub allein für das Bielefeld-Spiel, für das bereits 55 000 Tickets verkauft wurden, eine Nettoeinnahme von rund einer Million Euro durch die Lappen gehen. Zudem stehen bis zum Saisonende noch Heimspiele gegen Wehen Wiesbaden , Kiel, Osnabrück und Sandhausen an.

    in der Rautenperle steht :Beim HSV sind nach unseren Informationen gewisse Versicherungen abgeschlossen worden. Ob diese sich jedoch auch auf diesen speziellen Fall rund um das Coronavirus beziehen, ist noch nicht sicher. Auch hier regiert aktuell mehr die Ungewissheit und nicht die Gewissheit. lassen wird.“

    gewisse Versicherungen kosten gewiss sehr viel Geld

    • Hans 10. März 2020 um 13:37 Uhr

      Es ist wohl eine Frage des Gewissens …

    • Fohlenstall 10. März 2020 um 17:58 Uhr

      Auszug aus der PK von BMG.Geschäftsführer und „Herr der Finanzen“ Stepan Schippers.
      „Das oberste Gebot ist die Gesundheit“.Wenn das ein probates Mittel ist,hat man sich zu fügen.
      Mit den Folgen werden wir leben und arbeiten,wir werden das hinkriegen.Trotzdem ist das natürlich
      eine Herausforderung.“
      Dem Verein gehen pro Spiel Einnahmen von >2 Mio.netto< verloren,wie Schippers sagte.Wenn das mehrere
      Wochen so anhält,dürfte sich nicht nur bei den kleineren Klubs die Liquiditätslage dramatisch verschlechtern.
      Das wird u.a. auch Einfluss auf die laufenden Lizensierungsverfahren haben,aber auch auf die Budgetplanungen
      für die neue Spielzeit.Insoweit wird auf den deutschen Profifußball einiges zu kommen.
      Im Moment steht lediglich fest,dass das Derby vor leeren Rängen ausgetragen wird."Unsere Fans haben ein
      Recht,den Preis erstattet zu bekommen",sagte Schippers auf die 54000 verkauften Tickets.Wie das genau
      vonstatten gehen wird,soll noch erarbeitet werden.Schließlich geht es nicht nur um die Erstattung der Tagestickets,
      sondern auch um Kompensationen für die Dauerkarteninhaber."Wir werden nächste Woche in aller Ruhe das
      Abwicklungsprozedere erläutern",sagte Schippers.
      Laut Schippers besitzt BMG eine "Spielausfallversicherung" bei der DFL,die aber,seiner M.n.,im Falle des Coronavirus
      nicht greift.

  8. Nico 10. März 2020 um 21:53 Uhr

    Hatte die Tage überlegt was zu spenden, habe mich aber nun für dein Buch auf Amazon entschieden. Ich hoffe, dass davon auch einige Euros bei dir ankommen

    • Gravesen 10. März 2020 um 22:01 Uhr

      Das ist nicht so wichtig. Wichtig ist, dass dir das Buch gefällt.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv