Ich kann den Mann nicht mehr ernst nehmen

Tut mir leid, ich kann da nur noch den Kopf schütteln. Wer seine Stellungnahme bei SKY direkt nach dem Spiel gesehen hat, wird wissen, was ich meine. 

Wäre ich Journalist, würde ich nach einer Antwort dieser Art erklären: „Herr Hecking, ich habe ihnen doch eine vernünftige Frage gestellt. Wären sie bitte so gut und antworten mir ebenso vernünftig?“  Der Mann ist ein dünnhäutiger, unterdurchschnittlicher Spinner und nicht der erfahrene Trainer-Dinosaurier, den man sich erhofft hat. 

 Der Coach: „Wir wussten, dass es mit der Enttäuschung der letzten drei Spiele, in denen wir toll gespielt, uns aber nicht belohnt haben, sehr schwer wird. Es war eine Sache des Willens. Ich bin heilfroh, dass wir dieses Spiel gewonnen haben. Wir haben nie aufgesteckt, immer an uns geglaubt. Dass wir dem Druck standhalten, zeigt, was für eine tolle Mannschaft der HSV hat.“ Er versprach: „Bei aller Kritik: Wir werden das voll bis zum Ende durchziehen. Wir mussten in diesem Spiel zweimal wieder aufstehen, das haben wir auch geschafft.“ (Quelle: Mopo.de)

Sorry, aber sie haben doch nicht mehr alle Murmel im Kasten, Hecking. „..in denen wir toll gespielt haben“? Soll das ein beschissener Witz sein? Stehen sie eigentlich während der Gurkenspiele ihrer Blindentruppe mit dem Rücken zu Spielfeld? „…zeigt, was für eine tolle Mannschaft der HSV hat“. Von welcher tollen Mannschaft reden sie Labersack bloß? Von der gleichen tollen Mannschaft, die trotz Monster-Etats erneut dabei ist, den Aufstieg zu verkacken? „..wir mussten in diesem Spiel zweimal wieder aufstehen“. Ja, warum denn? Weil ihre Maltafüße nicht mal in der Lage sind, ein Heimspiel gegen den Tabellen-17. zu dominieren!!! Wie lange wollen sie die Fans dieses Klubs eigentlich noch verarschen? 

Den konnte ich noch nie ernstnehmen und ich fühle mich jeden Tag bestätigt. 

Von | 2020-06-05T15:47:42+02:00 1. Juni 2020|Allgemein|19 Kommentare

19 Comments

  1. Volli 1. Juni 2020 um 08:40 Uhr

    Ich vermute, dass das Trainingsgelände des HSV auf irgendeinem heidnischen Kult oder Opferort gebaut wurde, der immer noch magische Kräfte hat. Anders ist die komplette Verblödung und Faktenverleugnung, der letzten Jahre, nicht mehr zu erklären!

  2. Calcetin 1. Juni 2020 um 09:58 Uhr

    War da nicht mal was mit Werbung für Alkohol und Sport?

    • Tschüss Dino 1. Juni 2020 um 16:27 Uhr

      Was hat das ganze Elend denn noch mit Sport zu tun?

      • Calcetin 2. Juni 2020 um 14:38 Uhr

        Gutes Argument!

  3. Ex-HSVer im Herzen 1. Juni 2020 um 10:33 Uhr

    Was soll denn der Wodka kosten? Also von der Qualität eines Absolut ist da sicher nix drin. Und da kosten 3 Buddeln 40-45 Flocken. Eines muss man der Merchandising-Abteilung lassen: Das sind die einzigen Fähigen in dem Verein. Schaffen es, den blöden Fans die Kohle aus dem Kreuz zu leiern. Hab am Samstag einen mit Maske im Baumarkt gesehen. Musste schmunzeln und dachte mir: „Schön blöd, dass Du mit Deiner Kohle das Gehalt von Boldt finanzierst“.

    Grave, du Sherlock findest doch sicher raus, welche Firma das produziert und ob Jansen dazu Verbindungen hat bzw. beteiligt ist.

  4. Beobachter 1. Juni 2020 um 10:36 Uhr

    Bei Minute 12:40 in der PK ist mir so ziemlich alles aus dem Gesicht gefallen. Ich arbeite selbst in der Medienbranche und bin relativ schockiert, dass Herr Hecking an die Journalisten appelliert, dass sie für den Aufstieg gebraucht würden und doch bitte so berichten sollten. „Damit ihr nächstes Jahr auch wieder über die Bundesliga berichten könnt“… Überraschend, dass es dazu keine Nachfrage gab. Dabei ist alle Kritik im Moment mehr als berechtigt und eigentlich die wichtigste Aufgabe der Berichterstatter. Das Thema wurde ja schon häufig in diesem Blog angesprochen, aber selten haben die Protagonisten es vor laufender Kamera so deutlich gemacht.

    • Gravesen 1. Juni 2020 um 10:49 Uhr

      Totaler Irrsinn. Aber die Tatsache, dass zu diesem Offenbarungseid keine Nachfrage erfolgte, zeigt doch nur, dass sie bereits alle im Hofberichterstattungs-Modus sind.

    • Jo Schaefer 1. Juni 2020 um 14:26 Uhr

      Ich hatte den gleichen Gedanken. Aber eigentlich noch schlimmer wiegt es, dass niemand von der ganzen Mischpoke auf die Idee kam dem Dieter das Mikrofon abzustellen. Ohne Worte diese Farce. Was für eine Komplettverarschung!!!

  5. Freimann 1. Juni 2020 um 11:20 Uhr

    Übrigens hier mal ein Nebenthema:
    Daß der Didi den Poller dem Heuer aus Leistungsgründen vorzieht, ist doch bei Ddis bisheriger Torwartpolitik mehr als ungewöhnlich.
    Und dann sitzt der gute Fernando nicht mal auf der Bank.
    Als ich die Nachricht gestern kurz vor dem Spiel las, dachte ich mir gleich: Na wenn das mal nicht mit den kurz vor dem Spiel bekanntgegebenen Seuchentestergebnissen zu tun hat … (von denen wir natürlich offiziell nichts erfahren)
    Wenn uns jetzt erzählt wird, daß der bisherige Stammtorhüter wegen „privater Probleme“ o.ä. vorerst vom Training freigestellt wird, dann wäre die Verhohnepiepelung komplett.
    Aber da höre ich wohl die Flöhe keuchen … 😉

    ( Sportlich hat sich der Wechsel ja gestern schon gelohnt. Der brave Heuer wirkt doch ganz im Gegensatz zum Poller eher wie ein unsicherer Feldspieler im Torwartdress…)

  6. VSabi 1. Juni 2020 um 12:55 Uhr

    Die Aufforderung von Hecking in der PK an die Journalisten ist schon einmalig ! Herr Hecking warum drohen sie nicht gleich mit Nichtteilnahme an den PK’S. oder Entzug am Kuchenbuffet bei Heimspielen . Diese Stümper-journalisten sind an Widerlichkeit nicht zu überbieten. Das Hamburg eine tolle Mannschaft hat, ist die Fehleinschätzung der Saison und eine provokante Verarsche von Hecking ohne Respekt an die Anhänger ( nicht Hüpfer ) . Max Eberl wusste schon, warum er Hecking rausschmiss. Der grosse HSV und Möchtegern-Aufsteiger gelingt ein 3:2 gegen den Vorletzten, tolle Leistung !!!!
    Warum eigentlich noch ärgern über den HSV, wir wissen doch alle der Verein hat:
    Die nicht-beste Mannschaft, einen durchschnittlichen 2. Liga Trainer, einen Blender als Sportvorstand mit einen Netzwerk von ca. 50 km, den grössten Hütchenspieler der Finanzen, einen Aufsichtsrat von Laien und Abnickern und einen Totengräber als ( Ausbeuter)-Gönner, aber die Lachnummer der Liga.

  7. dead-alive 1. Juni 2020 um 15:19 Uhr

    Die Pressekonferenz nach dem Spiel war das Übelste, was ich je von einem HSV-Trainer gehört habe. Schnappi HecKing ist ein schamloser Lügner, der alles und jeden hemmungslos verarscht. Das toppt sogar die Auftritte von Dauergrinser und HSV-Brett Gisdol. Die Verpflichtung des Vereins-Gärtners war ein schlimmer Griff ins Klo, es ist unfassbar, dass der Gesamtdefekt HSV dieser Pfeife so eine Bühne bereitet. Von dem albernen Geschwätz hätten frühere Propaganda-Minister noch lernen können. Solange man aber das eigene Ego über die Interessen des Arbeitsgebers stellen kann, ohne auch nur die geringsten Konsequenzen fürchten zu müssen, nutzen auch so „erfahrene“ und „kompetente“ Übungsleiter wie der Ex-Polizist jede Gelegenheit, um die Öffentlichkeit mit ihrer gequirlten Scheiße zu beelenden. Darüberhinaus ist HecKing mehrfacher Millionär, lebt in einer vermeintlich intakten Familie und kann es sich daher leisten, Gott und die Welt nach Strich und Pfaden zu verarschen. Und das durch den unsäglichen Zeitgeist verblödete und fremdkonditionierte Hüpfervieh applaudiert und huldigt diesem Spinner, während der den x-ten Neuanfang in der Wohlfühloase HSV ersaufen lässt. „Es ist alles im grünen Bereich.“ 🤑🤑🤑 ENDE

    PS: R.I.P. Hügel der Leiden. 🤠

    • Fohlenstall 1. Juni 2020 um 18:07 Uhr

      Dead,ich schrieb es schon in vorherigen PK´s mit ihm hier im Blog.
      In Gladbach hat er es auch auf diese Art versucht, nur
      ist er ordentlich zurückgepfiffen worden! Man sah ihm
      aber immer an wie sehr er sich zusammennehmen musste.
      Hier in HH lassen sie es einfach mit sich machen! Die Pressefuzzis+
      das „Dreigestirn“! Ich bekomme immer nen Anfall,wenn hier in HH immer
      von dem immensen Druck gesabbelt wird den die Medien auf die
      Mannschaft und deren Umfeld angeblich ausüben…Bullshit!
      Man lässt ihn einfach machen und das spürt er natürlich ganz genau
      und macht dann munter weiter.Nun ja,….“Honeymoon is over“ iss
      ja nicht mehr da 🙂 ..ich bin mir sicher,dass zu BePees Beurlaubung
      noch nicht das letzte Wort gesprochen wurde.

  8. Tschüss Dino 1. Juni 2020 um 16:26 Uhr

    Der örtliche Bezug des HSV zu Ochsenzoll, das wird alles kein Zufall sein.

  9. Gravesen 1. Juni 2020 um 20:04 Uhr

    Vorzeitiges Saison-Aus für Narey und Ewerton – Hamburger SV muss zwei personelle Ausfälle verkraften 😀 😀
    .
    Ewerton. Danke, Herr Boldt

    • Fohlenstall 1. Juni 2020 um 20:28 Uhr

      Ärgerlich für die Spieler.
      Aber der KSV kann das gut kompensieren…
      Dieter erklärte das Jung und Gyamarah schon ab Morgen ins
      Mannschaftstraining zurückkehren.
      Zitat:“Das sind zwei GRANATEN,die wir in der Hinterhand haben“sagte er 🙂
      Ist klar Dieter,in den verbleibenden 5 Spielen werden die sicher noch eine große
      spielen können….

  10. Kevin allein in Hamburg 1. Juni 2020 um 20:42 Uhr

    Man muss es positiv betrachten.
    Wenn der KSV nicht aufsteigt ist Dieter weg und der nächste Vollpfosten ohne Hauptschulabschluss übernimmt.
    😇

  11. cajunX 1. Juni 2020 um 21:56 Uhr

    Die Mopo wird immer blöder. Da hat am Wochenende St. Pauli beim KSC gespielt und da meinen sie, sie müssen über einen angeblichen öffentlichen Krach mit Oliver Kreuzer einen Riesenaufmacher machen zu müssen.

    Tatsache ist, daß der Kreuzer eine Katastrophe ist und weg muß. Aber da Wellenreuther als Präsident zurückgetreten ist und sein Nachfolger in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung gewählt werden muß, die wahrscheinlich nicht vor August/September stattfinden wird, werden die beiden Vizepräsidenten einen Teufel tun und Kreuzer jetzt feuern. Da waren keine Hamburger Journalisten da soviel ich weiß und die berichten von einem „Riesenkrach“, von dem in KA weder beim KSC noch bei den BNN (Badische Neueste Nachrichten) etwas weiß. Warum die Mopo da so vom Leder zieht, wissen vermutlich nicht mal sie selbst.

    Rund um das St. Pauli-Spiel: Riesen-Krach beim KSC um Ex-HSV-Sportchef
    https://stpauli24.mopo.de/2020/05/31/rund-um-das-st-pauli-spiel-riesen-krach-beim-ksc-um-ex-hsv-sportchef.html

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv