Zum Wochenende

 

Wenn ich mich heute um eines nicht kümmere, dann um diesen verschissenen Verein. Und die Lutscher aus der Abteilung Hofbericht. Oder irgendwelche Stalker mit dem IQ einer welken Banane. Heute nicht. Aber einen hab ich für euch, ein ziemlich cooles Lied, wie ich finde. Erscheint übrigens im gleichen Verlag wie das Buch. Schönen Sonntag 😀 

 

Ich könnte natürlich auch Münchhausen-mäßig so tun, als würde ich mir ernsthafte Sorgen um einen Klub machen, dem eh nicht mehr zu helfen ist bei dem die meisten Mitarbeiter mit einer vorhandenen Alternative auf dem Absprung sind. Oder ich könnte wie Abendblatt, Mopo und Co. versuchen, irgendeinen O-Ton eines enttäuschten Versagers aufzufangen. Aber warum? Nö, heute kümmere ich mich um wichtigere Dinge. Morgen vielleicht wieder. Oder auch nicht. 

Von | 2020-08-04T06:45:46+02:00 26. Juli 2020|Allgemein|5 Kommentare

5 Comments

  1. Gravesen 26. Juli 2020 um 08:00 Uhr

    Läuft…
    .

    Nachdem die HSV-Kandidaten Hendrik Weydandt und Christian Gytkjaer nach ihrer Unterschrift bereits kein Thema mehr sind, hat sich nun auch der nächste Profi, um den es ein HSV-Gerücht gab, entschieden: Peter Michorl wird offenbar bei seinem aktuellen Klub Linzer ASK in Österreich bleiben

  2. Demosthenes 26. Juli 2020 um 10:40 Uhr

    Breaking News – Breaking News – Breaking News – Breaking News – Breaking News – Breaking News – Breaking News – Breaking News –

    Sensationsmeldung in der Mopo:

    „Tattoo-Geheimnis vorm HSV-Start Flügelflitzer Opoku zeigt sein neues Kunstwerk.“

    Am Sonnabend ließ sich Opoku ein neues Kunstwerk auf seinen linken Oberschenkel tätowieren und posierte damit stolz auf Instagram. Der gebürtige Hamburger, der in Billstedt aufwuchs, entpuppte sich dabei als großer Manga-Fan. „Godspeed“ heißt die Figur aus der japanischen Comic-Welt, die über Superkräfte verfügt. Beweglichkeit und Schnelligkeit sind die Attribute, die sie auszeichnet. Passt zu Opoku, dessen Stärken auf dem Platz vor allem im Dribbling liegen.
    Meine Güte, muss das Sommerloch tief sein dieses Jahr.“

    Meine Güte, muss das Sommerloch tief sein dieses Jahr.

    • atari 26. Juli 2020 um 12:31 Uhr

      es ist ja noch viel schlimmer, ein Ex-HSV-Profi joggt an der Alster! Ein Bruder eines BL-Spielers wechselt zu einem HSV Konkurrenten, das geht den ganzen Tag so im Live Ticker. Man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus.

    • Hein Blöd 26. Juli 2020 um 16:58 Uhr

      „Tattoo-Geheimnis vorm HSV-Start Flügelflitzer Opoku zeigt sein neues Kunstwerk.“

      In der ‚Bravo‘ hätte das vor dreissig Jahren noch eine Fotostory abgegeben…

  3. atari 26. Juli 2020 um 12:33 Uhr

    Münchhausen kritisiert seine Zunft: Inhaltlich kritisch und objektive Berichterstattung geht auf jeden Fall anders. sagt er 🙂
    Er weiss wie das geht Haha, oder meinte ich Narrenzunft?

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv