Lieber KSV, ehrlich jetzt?

Jonas Boldt (sinngemäß): „Bedingt durch den erneut verpassten Wiederaufstieg und die negative finanzielle Entwicklung des Vereins werden wir in Zukunft verstärkt auf Entwicklung und Ausbildung setzen (müssen)“

Tja, haben da nun viele gedacht. Endlich. Endlich könnten wir live Augenzeuge werden, wie es es denn um die Expertisen und Netzwerke der Top-Manager, die sich dieser Verein immer noch leistet, bestellt ist. Und tatsächlich, man holt wirklich einen 18-jährigen Onana aus Hoffenheim. Schade nur, dass nach kurzer Zeit herauskommt, dass das „internationale Top-Talent (Mutzel) eigenlich für die zweite Mannschaft des KSV gedacht war und die belegte in der letzten Saison Platz 14 in der Regionalliga Nord (4. Liga). Dann aber der erste Transferkracher, Spartaklaus Gjasula, seines Zeichens gelbsüchtiger Berufsklopper mit Geschwindigkeitsdefizit, möchte seine steile Karriere in Hamburg ausklingen lassen, wer will es ihm verdenken. Bedauerlich, dass rauskommt, dass auch Helm-Klaus eigentlich als Vater der Kompanie in der Regionalliga eingeplant war und nun als Führungsspieler in der Zweitliga-Truppe verkauft werden soll. 

Nun aber geraten die Corona- und Kühne-gebeutelten  Topkräfte aus der Führungsetage richtig ins rotieren, denn von Mopo über Kicker bis hin zur Shanghai Sun berichten die Medien, dass Sandro Wagner (32) seinen mit € 7,5 Mio. dotierten Vertrag in China aufgelöst hat. Was liegt da näher, als sofort bei Transfermarkt.de nach der Email seines Beraters zu forschen und eine „Anfrage“ zu starten. Und wenn man schon dabei ist, knallt man gleich noch eine Mail aus, diesmal an den Berater von Kollege Choupo-Moting. Beide Anfragen sind jedoch ebenso sinnlos wie verblödet, außerdem haben sie so gar nichts mit den propagierten Sprüchen von Ausbildung und Entwicklung zu tun, oder? Und klar, natürlich gibt es jetzt wieder die üblichen Opfer, die diesen Blödsinn irgendwie erklären könnten, aber die könnten auch einen Umzug des KSV vom Volksparkstadion in die Flens-Arena nach Meiendorf erklären. 

Jetz mal ehrlich, liebe KSV-Führungskräfte, das ist jetzt das, wofür ihr Millionen an Gehältern kassiert? Sportvorstand, Sportchef, Kaderplaner, Chefscout, diverses Scouts und Analytiker und dann kommt ihr auf einen Spieler von Paris St. Germain und einen China-Söldner? Und auf einen albanischen Klopper, einen „Top-Torjäger“ vom Absteiger aus Wiesbaden? Das ist eurer Scouting und euer Netzwerk? Ich will ich sagen, was ich machen würde, wenn ich in diesem Verein etwas zu sagen hätte: Ich würde euch alle feuern! Entlassen wegen Inkompetenz und Faulheit. Die Spieler, die ihr findet, die findet ein 12-jähriger Fan nach einer 16-minütigen Recherche auf Transfermarkt.de, nur dass der sich schämen würde, bei Wagners oder Choupos Manager anzufragen. 

Schon klar, der KSV hat keine Kohle mehr. Aber immerhin scheint es noch für Klein-Rasmus als 2. stellvertretenden Pressesprecher zu reichen, den man gerade von Sport1 loseisen konnte. Wäre ich noch Fan dieses Vereins, wie ich es knapp 40 Jahre lange gewesen bin, ich würde mich in Grund und Boden schämen. Aber wie schrieb Fanboy Rasmus Godau bereits 2011 auf Facebook: 

Nur der HSV!!!

So macht man bei diesem Verein Karriere! Es ist einfach nur noch zum fremdschämen.

Zum Schluss….

….das Letzte.

Tim Leibold: In SPORT BILD sagte er jetzt: „Dass ich in meiner Karriere noch einige Bundesliga-Spiele machen will, das ist klar. Am liebsten für den HSV. Denn Hamburg ist ein geiler Verein. Ich habe vergangene Saison jedes Spiel über die volle Distanz gemacht. Ich bin immer noch froh, dass ich vor einem Jahr vom 1. FC Nürnberg zum HSV gewechselt bin. Ich bin auch bereit, noch mehr Verantwortung zu übernehmen.“

Hoho. In der SPORTBILD? Rückrunden-Abkacker Leibold gibt ein Interview im Jatta/Daffeh-Hassblatt SPORTBILD? Das darf doch wohl nicht sein, oder? Doch, darf. Weil ja Spitzen-Tim in dem Interview erklärt, dass der KSV ein „geiler Verein“ sei und sowas liest man durch die rosa Hüpferbrille immer wieder gern. Da spielt es dann auch keine Rolle, dass man noch vor Wochenfrist forderte, der Verein sollte das Blatt grundsätzlich boykottieren. Ich bin mal gespannt, was die Jubelfraktion über „Bester-Mann-Leibold“ verkündet, wenn sein Wechsel zu einem Bundesligisten bekannt wird. 

Ach Gott, es ist alles so vorhersehbar 😀 

Von | 2020-08-04T06:45:16+02:00 30. Juli 2020|Allgemein|14 Kommentare

14 Comments

  1. Fohlenstall 30. Juli 2020 um 10:36 Uhr

    Moin Zusammen,
    eigentlich ist ja schon alles gesagt und geschrieben worden zum KSV.
    Immer die gleichen Vorgänge,Parolen und die ewige Pseudo-Aufklärung
    nach jeder Saison.Man ist nicht gewillt mal annährend „Reinen Tisch“
    zu machen. Keine Führung,keine Spielphilosophie….etc.Zum,was weiss
    ich wiederholten Male, wird der kommende Trainer als Heilsbringer präsentiert
    und die Garde der „Hüpfer“ frohlockt mal wieder.Es ist schon frustrierend
    diesen zusammenbruch seit Jahren mit zu erleben…Anyway.
    Deshalb ist es,mMn, so wichtig für den „Verein“,dass es ein solches Medium
    wie den ARENA BLOG gibt! Kritisch,hart und manchmal auch grenzwertig in
    den Meinungen. Bleib dran Grave…..

  2. Freimann 30. Juli 2020 um 10:57 Uhr

    Moin allerseits,

    ich glaube sogar mich zu erinnern, daß Schwatz-Boldt eigentlich nie diese hehren Ziele von „junge Spieler einstellen und entwickeln/fördern“ geäußert hatte.
    Das wurde nur von den Anbiedermedien so „interpretiert“ und rausposaunt, damit es sich bei der Anhänger-/Leserschaft schön anhört und nun zum zigsten mal der aber jetzt wirklich neue HSV entsteht.
    Er selbst sagte nur (sinngemäß) schwammig: „Nach Blick in den Geldspeicher haben wir beschlossen, zukünftig einen anderen Weg als bisher zu gehen.“
    Und dies zeigt ja die komplette Planlosigkeit von ihm, was ihn dann aber doch fast schon wieder ehrlich erscheinen läßt …

  3. Fohlenstall 30. Juli 2020 um 12:00 Uhr
    • hamuburgmini 30. Juli 2020 um 12:03 Uhr

      Nie im Leben haben die bei Horst Hrubesch angefragt… Nebelkerze….

      • Fohlenstall 30. Juli 2020 um 12:17 Uhr

        ….doooch…aber
        „Nicht jedes Gespräch muss aber gleich in einer Anstellung oder Position beim HSV münden“,
        sagte der Sporti 🙂 🙂 🙂

    • ari13 30. Juli 2020 um 16:54 Uhr

      Alle Jahre wieder:
      Erst wird der Saison Endspurt verk***t,
      dann wird mindestens ein bekanntes Gesicht entlassen,
      Kühne kündigt wahlweise an kein neues Geld zu geben oder ganz auszusteigen,
      Uwe Seeler macht sich große Sorgen,
      ein neues Gesicht wird präsentiert (meistens der neue Messias),
      ein Konzept was schon mal da war oder ein anderer Verein erfolgreich umgesetzt hat wird kundgetan,
      der Name Horst Hrubesch taucht irgendwo in den Medien auf,
      das Training beginnt und Leistungsdefizite werden festgestellt die aber ganz schnell abgestellt werden sollen,
      10 Liveblogs aus dem Trainingslager zeigen die total positive Stimmung in der Mannschaft,
      die Testspiele werden vergeigt spätestens zum Saisonstart sollen die Defizite aufgeholt werden,
      der Saisonstart geht daneben,
      bis Weihnachten tauscht man ein bekanntes Gesicht aus und spielt im November eine gute Serie,
      über die Weihnachtspause wiegt man sich in Sicherheit und haut ein paar arrogante Sprüche raus,
      der Rückrundenstart wird verpennt,
      man fällt ab und der Saison Endspurt wird verk***t. Alle Jahre wieder.

  4. LeonadomitCabrio 30. Juli 2020 um 12:26 Uhr

    …wie Grave schon sagte/ schrob…. Sie hatten und haben KEIN Konzept.
    Sie wollen auf die Jugend setzten und im Grunde wissen sie garnicht wie das funktioniert…
    Wenn die Schwachköpfe tatsächlich bei Horst angefragt haben, muss es ihnen dreckig gehen…
    Und für so eine Idee bekommt der Lügen-Boldt auch noch Gehalt…

  5. Mosche 30. Juli 2020 um 13:32 Uhr

    Ganz sicher fragen Sie schon über Jahre bei den alten „Aushängeschildern“ nach! Lediglich das Vertrauen in diese Anfragen ist mit Sicherheit verloren.
    Marketingcharakter vs. ernsthaftes Interesse…
    Mir gefällt der Artikel überhaupt nicht und es kommt bei D.J. nicht so oft vor, dass ich diese Meinung habe.

  6. omnipräsent 30. Juli 2020 um 13:49 Uhr

    Ruhig bleiben, denn schließlich will der KSV ja auch die positiven Auswirkungen eines Synergieeffektes nutzen, gibt es doch einen neuen 2. stellvertrtetenden Pressesprecher, der sicherlich für „Gottes Lohn“ arbeiten wird, oder … ?

  7. EffPunktErr 30. Juli 2020 um 14:05 Uhr

    Da kann man ja seitens des HSV froh sein dass es den jüngsten Twitter-Zoff gibt, der es mittlerweile auch in die MoPo geschafft hat. Das ist m.E. kein Sommerloch, sondern eine vom Verein und Hüpfern bewusst hochgehaltene Glosse um von weitaus grösseren Problemen abzulenken.

    https://1.ftb.al/5v4gJ3DEx8

    • Gravesen 30. Juli 2020 um 14:33 Uhr

      Ich frage mich, wie lange es dauern wird, bis jemand behauptet, dass der Lachs dahintersteckt 😀 😀

  8. Stefan 30. Juli 2020 um 17:48 Uhr

    Was genau ist denn hier dran eine Straftat? Nur weil die Mopo das aufbauscht? Nur weil etliche Hausmeister der Nation sich hier aufplustern wie der größte Hahn im Korb? Zu meiner Zeit gab es noch Telefon- und Klingelstreiche (und nichts anderes ist das hier). Wurdest du erwischt, haste einen auf die Finger gekriegt und gut ist. Heutzutage wird gleich die Bazooka rausgeholt und alle schreien nach Law and Order. Ich finde diesen Fake so unglaublich lustig, gerade auch, weil das so absurd übertrieben beleidigend wirken soll 😀

    Und nichts für ungut. Du hast absolut keinen Sinn für Humor, wenn du dich darüber aufregst. Das ändert auch dein Smiley nichts

  9. Gravesen 31. Juli 2020 um 07:56 Uhr

    Gibt es etwas, was noch dümmer ist, als Rumpelnicki?

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv