Wenn einem nichts mehr peinlich ist…

In Ermangelung echt wichtiger Themen rund um einen vom Staat subventionierten Pleite-Klub habe ich mal wieder einen Blick in dieses vom Verein getriebene halb-griechische und von Wettbuden unterstützte Machwerk eines insolventen Ex-Journalisten-Darstellers geworfen und was ich dort sehe, ist mit dem Begriff „peinlich“ nicht ausreichend gewürdigt. Ein „Blog“, der sich zum Ziel gesetzt hat, diesen Verein um jeden Preis zu promoten und der mit Manpower und Aufwand betrieben wird, entwickelt sich immer mehr zu dem, was Matz-Ab am Ende einmal war: Ein Portal von geistigen Müllmännern mit dem intellektuellen Niveau der Nordtribüne. Die Blogs von Münchhausen Scholz selbst? Drauf geschissen. Ob man nun morgens im sogenannten „Morning Call“ seinen Lesern (oder Hörern) aus den Zeitungen vorlesen muss, darf bezweifelt werden, aber was macht man nicht alles für den letzten verzweifelten Klick. Die Blogs sind in 90% der Fälle bocklos hingerotzt, haben keinerlei wissenwerten Mehrwert und sind einfach nur belanglos. Wie eben bei Matz-Ab. 

Dann aber dieser Kommentarbereich, in dem offenbar alles möglich ist, was geht. Zwei Fraktionen pöbeln sich dort von morgens bis abends an, bezichtigen sich gegenseitig der Verwendung von Multinicks und erkennen, dass die jeweils andere Fraktion an Blödheit nicht zu übertreffen ist. Diejenigen, die verzweifelt versuchen, irgendwas Fußball-relevantes abzusondern, offenbaren eine derart elementare Unkenntnis der Materien, dass einem die Tränen kommen. Vor lachen. Die sogenannten Adminstratoren lassen machen, aber ab und zu wird dann auch einmal ein Beitrag gelöscht. Warum weiß niemand, eine Erklärung erfolgt nicht. Die Tatsache, dass es dort User gibt, die mit mehreren Namen unterwegs sind, ist den Administratoren bekannt und wird toliert, immerhin bringen sie ja traffic und nur darum geht es. 

Ganz groß übrigens dieses Spacken-Studio im Dachgeschoss, welches sich „Auswärts-Couch“ oder so nennt. Da sitzen ein paar Vollpfosten, die sich für Harry Valerien oder noch wichtiger halten und gucken sich ein Fußballspiel an. Und andere Vollpfosten gucken sich dann diese Trottel an, wie die ein Fußballspiel angucken. Vielleicht bin ich ja zu einfach gestrickt, aber kann mir jemand erklären, warum ich mir andere Leute beim Fußball gucken angucken soll, anstatt das Spiel selbst zu sehen? Oder warum mir jemand aus der Zeitung vorlesen soll? 

Ach ja, es gibt Auserwählte, Gefährten und noch irgendwas. Die Auserwählten wissen nicht, warum sie auserwählt sind, aber sie dürfen sich selbst das Siegel eines Top-Kommentars verleihen 😀 😀 , es ist zum Niederknien. Alles in allem ist dieses Forum perfekt oder anders ausgedrückt, es passt perfekt zu diesem Verein. Bestechliche Schwachmaten verbreiten Lügenmärchen und Billig-PR, Hohlbirnen fressen den Schmutz wie die Trüffelschweine. Genau wie im Stadion. Sorry, aber bevor ich solchen Mist produziere, würde ich den Laden dichtmachen. Davor würde ich mich aber in Grund und Boden schämen. 

Von | 2020-09-24T17:21:01+02:00 22. September 2020|Allgemein|15 Kommentare

15 Comments

  1. Hannover1958 22. September 2020 um 07:50 Uhr

    …und Helm-Peter darf seine Tipps abgeben und nebenbei anmerken, er hätte dem Dresden“Fan“ nicht nur eine gewischt sondern richtig auf die Fresse gegeben.

    • Gravesen 22. September 2020 um 08:15 Uhr

      Für € 1.000 würde ich kein Video mit dieser Rektal-Amöbe veröffentlichen.

    • Demosthenes 22. September 2020 um 10:09 Uhr

      Kommentar zu Hannover1958

      Gewaltfantasien eines Geronten: Herr Dietz droht jedem „was auf die Fresse“ an, von Dresden-Depp bis Afder-Pohl. Scheint seine Art des Aufbaus zwischenmenschlicher Beziehungen zu sein.

      • Gravesen 22. September 2020 um 10:17 Uhr

        So lange, bis „Herr Dietz“ selbst mal etwas abkriegt,

    • Nichtkunde 22. September 2020 um 11:17 Uhr

      Tragikomisch, dieses postpotente Maulheldentum alter Männer. Da wackelt der Stammtisch schlimmer als die Zahnprothese.

  2. Detlev 22. September 2020 um 08:50 Uhr

    Moin zusammen,

    ich bin ein ehrlicher Mensch, darum gestehe ich auch öfter mal im Nachbarblog zu lesen und manchmal überkommt es mich sogar auch dort zu schreiben. Aber spätestens einige Minuten später wird mir dann klar, dass es nicht nur umsonst, sondern auch vergebens war. Ich denke mir dann, dass ein Teil der Leser den Text entweder nicht verstehen, oder vielleicht auch gar nicht verstehen wollen. Die Qualität dort ist halt eine ganz andere als hier.

    Ich habe auch die Befürchtung, dass es einem Großteil der Leute auch mehr auf irgendeine sinnfreie Aufstellung ankommt, als sich mit Hintergründen zum Verein beschäftigen zu wollen. Es ist halt etwas oberflächlicher dort. Die würden auch bei einer Frau nur das Äußere betrachten, um dann später festzustellen, dass man mit der Dame keinen vernünftigen Dialog aufstellen kann, aber so sind einige dort halt.

    Besonders lustig finde ich die Tastaturvergewaltiger, die selber Behauptungen aufstellen und dann bei anderen Kollegen nach der Quelle fragen, wenn es eine Behauptung gibt, die nicht in ihr Weltbild passt. Aber ob es einen nun passt oder nicht, sie sind halt unter uns und solange sie wissen, wo das WLAN Kabel liegt, werden sie auch schreiben was ihnen in den Kopf kommt, oder eben auch nicht. Aber immer noch besser, sie schreiben hier ihre Vierzeiler, anstatt ohne Masken, dafür aber mit Aluhüten und Reichsfahnen irgendwelche Gebäude zu stürmen.

    Ich bin auch froh, dass es hier immer so schwere Rechenaufgaben gibt, das hindert auch bestimmt einige von denen davon ab, hier einzudringen 🙂

  3. Maddin 22. September 2020 um 10:12 Uhr

    Ich muss dazu sagen, dass ich als erstes den Matz ab Blog gelesen habe und dadurch auch deine Darstellung in deinem Buch gedanklich nach vollziehen konnte, als ihr zum sogenannten „Gerichtstermin“ vorstellig werden musstet und wie das in diesem Blog behandelt wurde.
    Auch ich habe in dem Blog sowie in dem Nachfolgerblog gelesen und auch mal geschrieben, aber auch schnell gemerkt das eine eigene Meinung nicht zählt.
    Durch OneFootball, als dort dein Blog verlinkt war, bin ich hier in diesem Blog gelandet und geblieben und es keine Sekunde bereut. Lese eigentlich nur noch Deinen Blog jeden Tag.
    Was ich aber eigentlich sagen wollte, er ist ein Rattenfänger. Mein 14 jähriger Sohn erzählte mir ganz stolz von diesem Blog und wie cool der ist, dass die da auf der Couch sitzen. Ich hab ihm dann meine Sicht des Herren Münchhausens erzählt und ich hoffe er hat es verstanden. Den dieser Mensch spielt mit den Sehnsüchten der Fans und alles was er so schreibt wird für bare Münze gehalten, weil man ja hofft, das der HSV wieder ein ganz großer Verein wird!!!

    Was nie wieder passieren wird, es sei den es kommt ein Wunder auf. Was ich aber nicht glaube.

  4. Extremchen 22. September 2020 um 12:33 Uhr

    Moin.

    Ich habe damals mal neugierig bei Motz ab reingeschaut, und danach nie wieder.
    Erinnerte mich ein wenig an das alte Spiegel- Forum, wo man einige Gestörte hat
    machen lassen und sich dann wunderte das die dann das Forum gesprengt hatten.

    • Demosthenes 22. September 2020 um 14:31 Uhr

      Naja, das war wohl auch der Sinn der Aktion und die Intension der Gestörten, einfach mal das Forum zu sprengen.

      Ein Grund mehr, Grave dafür dankbar zu sein, das er die Trolle, Hüpfer und Chaoten aus den Arena-Kommentarleisten konsequent fern hält. Praktizierte Blog-Hygiene halt.

  5. hans 22. September 2020 um 13:19 Uhr

    Nahezu unfassbar allerdings ist die ganz eigene Logik die in der graupenperle angewandt wird: der Blogvater schreibt dort wörtlich “ Da Heyer in Osnabrück noch bis Sommer 2021 unter Vertrag steht, ist eine Ablöse fällig. Die soll dem Vernehmen nach rund 600 000 Euro betragen. Angesichts der rund 500.000 Euro Ablöse, die man für Julian Pollersbeck von Olympique Lyon kassiert, sollte diese Summe kein Problem sein.“ Ja kann das wahr sein?!

    Ok, ich habe heute morgen irgendwo auf der Strasse 500 Euro in bar verloren, die mir irgendwo aus der Jackentasche fielen. Macht aber absolut gar nix, denn vor wenigen Minuten hat meine Bank meinem Kreditantrag über 800 Euro zugestimmt, somit tun mir die verlorenen 500 Euro gar nicht mehr weh … Also wenn das Argument von Scholz es nicht verdient als Inbegriff einer Milchmädchenrechnung gewürdigt zu werden, dann weiss ich es auch nicht mehr.

  6. Gravesen 22. September 2020 um 20:02 Uhr

    Und wie auf Bestellung – die nächste Münchhausen-Schwachsinnigkeit. Ein Spieler, der einen einzigen Einsatz gegen ein unnspiriertes Team absolviert, wird mal wieder zum Superstar gemalt. Wahrscheinlich ein Text direkt aus der Medienabteilung

  7. Maddin 23. September 2020 um 06:15 Uhr

    Beim Thema Schwachsinnigkeit denke ich gerade an das Athleticum wo der HSV mal so tut als ob es sein Kind ist. Das Ding gehört nicht dem HSV. Er plant es nicht. Er baut es nicht. Es gehört ihm nicht und er finanziert es auch nicht. Der HSV bekommt gerade mal eine 2% Beteiligung wahrscheinlich weil er das Grundstück dazu gegeben hat.
    HSV Medienschwachsinn Erster Güte.😜

  8. jusufi 23. September 2020 um 07:13 Uhr

    Genau das dachte ich auch, Maddin!

    Und der neue Star am HSV-Firmament ist ein 25jähriger, der auf 33 Zweitligaspiele bei einem Aufsteiger kommt. Unabhängig davon, wie gut der Spieler ist, zeigt das zweierlei. Zum einen wie tief der HSV gesunken ist, wenn das die Jubelmeldung der Woche ist (Unbekanntem gelingt gutes Debüt), zum anderen sind die üblichen Berichterstatter nicht fähig, mal die Kirche im Dorf zu lassen.

  9. Dirk 24. September 2020 um 14:55 Uhr

    Die Kommentare bei Matz ab waren richtig geil, als Billy Bremner dort noch geschrieben hat. Den haben Sie immer wieder rausgeworfen und er ist mit neuen Nicks aufgetaucht, aber sein Stil, sein Wortwitz und sein Fachwissen, waren echt legendär.

    Der hat Scholle und Matz rhetorisch richtig nass gemacht. Schade das er keinen eigenen Blog hat!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv