Ohne Sinn und Verstand

Vielleicht kann einer von euch mir das erklären. 

Nun ging alles ganz schnell!

Nach BILD-Informationen wechselt Jenas Maximilian Rohr (25) für 200 000 Euro zu Zweitligist Hamburger SV! Zusätzlich gibt es für Carl Zeiss Bonuszahlungen (z.B. bei Aufstieg in die Bundesliga). Der Wechsel von Rohr zog sich die letzten Wochen wie Kaugummi, da die Hamburger nicht bereit waren die von Jena aufgerufene Ablösesumme von 450 000 Euro zu zahlen. Jetzt fanden die Verantwortlichen doch eine Einigung.

Das ist ja toll, oder? Der KSV bezahlt also für das Rohr aus der Regionalliga Nord-Ost € 200.000 (plus Prämien), das habe ich bisher richtig verstanden. Rohr ist in der letzten Saison sang- und klanglos mit Jena aus der 3. Liga abgestiegen (23 Punkte) und war Bestandteil der schlechtesten Abwehr (Minus 45 Tore), das klingt ja fast wie Ewerton. Naja, immerhin hat der Mann einen Marktwert von € 150.000, da muss man schon mal zugreifen, kann ich gut verstehen. Und ich finde es auch absolut verständlich, dass man zwar mit Ambrosius (21) und David (20) zwei Innenverteidiger aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen hat, die ebenfalls im zuvor Regionalliga spielten und nun noch einen kaufen muss, obwohl man kein Geld hat, aber was weiß ich schon.

Apropos Innenverteidiger, ich habe mal nachgezählt. Wir hätten da die Herren van Drongelen (21, Ablösesumme € 3 Mio.), Jung (26, Ablösesumme € 150.000), Leistner (30, ablösefrei), Heyer (25, Ablösesumme € 600.000), Ewerton (31, Ablösesumme € 2 Mio.), David (20, eigener Nachwuchs), Ambrosius (21, eigener Nachwuchs). Außerdem haben die Spieler Vagnoman, Gjasula und Kinsombi bereits die Position des Innenverteidigers gespielt. Aber gut, dann hat man jetzt halt in einem 27er Kader 8 Innenverteidiger und drei Spieler, die bereits Innenverteidiger gespielt haben. Klingt spannend, vielleicht lässt Black Kloppo Thioune ja demnächst ein neues System spielen. 7-0-3. Also mit 7 Innenverteidigern, ohne Mittelfeld und mit drei Stürmern, das wäre mal was. Zumindest würde es den Gegner ca. 8 Minuten lang verwirren. Aber weiter im Text.

Wie war das noch neulich? Mal wollte unbedingt den etatmäßigen Torhüter Nr. 1 Pollersbeck für € 500.000 an einen Champions League-Teilnehmer verticken, weil er nur noch einen Vertrag über ein weiteres Jahr hatte? Gucken wir doch mal, wie lange der Vertrag von Innenverteidiger Nr. 8, Herrn Rohr, in Jena noch läuft. Oh, nur noch bis 2021. Also hätte man den Mann im nächsten Jahr ablösefrei bekommen können, aber das wäre auch zu einfach gewesen. Ich finde das irgendwie spannend. Man hat in Hamburg im Tor massive Probleme, weil man dem armen Schwein, welches jetzt zwischen den Pfosten steht, erklärt hat, dass man ihn eigentlich für untauglich hält. Man hat es in drei Jahren immer noch nicht geschafft, eine Nachfolgeregelung oder besser, einen Ersatz, für Master of Belastungssteuerung Aaron Hunt zu finden. Man hat ein riesiges großes Loch auf der linken Seite, falls sich Kapitän Leibold den Hintern brechen sollte, aber dafür beschäftigt man jetzt 8 Innenverteidiger für maximal zwei Plätze. 

Ich bin sowas von froh, dass man mit Geistesgrößen wie Boldt, Mutzel und all den Scouts und Kaderplanern echte Koryphäen in Hamburg am Start hat. Dieser Verein ist einfach nicht mehr ernstzunehmen. Oder vielleicht liegt der Fehler ja auch bei mir. Man verschenkt einen U21-Europameister, für den man mal € 3,5 Mio. auf den Tisch gelegt hat, für läppische € 500.000 in die Champions League und holt für € 200.000 den 8. Innenverteidiger aus der 4. Liga. Bin ich jetzt der Einzige, der findet, dass das irgenwie nicht zusammenpasst? Auf jeden Fall frage ich mich nicht mehr, wie die finanzielle Situation des Vereins zustande gekommen ist. Vielleicht sollte man es im Volkspark mal mit zwei 12-jährigen in der Kaderplanung versuchen, das könnte auch nicht schlimmer laufen. 

Wie dem auch sei, wichtig ist, dass das Hanburger Abendblatt all die Maßnahmen überragend findet. Welche Auswirkungen die Verpflichtungen für Spieler des eigenen Nachwuchses haben, kurz- oder mittelfristig, ist doch egal. In Hamburg kann man machen, was man will, zur Not wird einem dann doch ein Vogel aus einer anderen Regionalliga vor die Nase gesetzt. Ach ja, ich hatte mal gelesen, dass die Herren Opoku und Amaechi in den letzten Monaten Känguru-große Sprünge gemacht hätten und sich eigentlich auf Erstliga-Niveau befinden sollten, nun will man sie verleihen. Und Herr Jung soll mit der tatkräftigen Unterstützung der Mopo zum Wechsel gepresst werden. Im Kader der Regionalliga-Truppe stehen 5 Profis und man verliert gegen Norderstedt 😀 Was für ein lächerliches Irrenhaus. 

 

Von | 2020-09-30T18:55:59+02:00 26. September 2020|Allgemein|8 Kommentare

8 Comments

  1. Kugelblitz 26. September 2020 um 08:18 Uhr

    moin moin,

    Transfermarkt.de schrieb, dass Lyon die Pollersbeck-Ablöse mit nur 250.000 veröffentlicht hat, welche mit Boni auf 300.000 ansteigen könnte. Also nix mit den 500.000 €, welche die Mopo bejubelte.
    https://www.transfermarkt.de/aus-der-2-liga-zum-cl-halbfinalisten-lyon-holt-pollersbeck-ndash-hsv-verzeichnet-minus/view/news/370799

    • Gravesen 26. September 2020 um 08:20 Uhr

      Das wird ja immer besser, Boldt ist ein solcher Verhandlungsgott 😀 😀

    • Hein 26. September 2020 um 09:42 Uhr

      Am Ende wurde noch Abfindung gezahlt ….

  2. Ex-HSVer im Herzen 26. September 2020 um 08:58 Uhr

    Läuft doch! Man ist Montag auf einem Aufstiegsplatz, da die anderen mal wieder zu blöd sind. Hannover verliert und Aue gurkt auch rum…. 🤮

    • Gravesen 26. September 2020 um 09:02 Uhr

      Weil ein Aufstiegsplatz am 2. Spieltag auch so viel wert ist…

      • Ex-HSVer im Herzen 26. September 2020 um 11:47 Uhr

        Na klar!! Dann ist wieder Champion‘s League Stimmung und Boldt hat alles richtig gemacht. 🤮
        Absturz garantiert!!

  3. Fohlenstall 26. September 2020 um 09:45 Uhr

    Moin Zusammen,
    @ Grave,richtig,Du hast überhaupt keine Ahnung von Kaderplanung.Und von Finanzen erst recht nicht 🙂 🙂
    Und außerdem,hör mal auf zu haten 🙂 ! Man muss einen breiten Kader haben,die Saison ist noch lang….
    Flexibilität,Taktisches Denken,Systemwechsel sind angesagt,dazuz braucht man viele Spieler!
    Und man hat Zeit…das Transferfenster schliesst doch erst am 5.10.Bis dahin wird man bestimmt noch
    Spieler transferieren können und Kohle generieren können 🙂
    Und die TW Frage stellt sich doch auch nicht.Es soll doch noch ein TW kommen.Natürlich wieder nur
    für kleines Geld….
    Man muss auch mal Vertrauen in die handelnden Personen haben 🙂 🙂 🙂
    BTW.. man gut das ich auch überhaupt keine Ahnung vom Fussballgeschäft habe 🙂

  4. Demosthenes 26. September 2020 um 12:40 Uhr

    Wieso nur beschleicht mich bei solchen Transfers immer der Gedanke, dass sich da jemand heimlich die Taschen voll macht? Anders ist der Schwachsinn ja nicht zu erklären.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv