Nachrichtenlage

Der KSV befindet sich am Anfang der ersten Krise der Saison 2020/21 und so langweilig, wie der Klub inzwischen geworden ist, Krisen mobilisieren eigentlich immer. Nach alter Volkspark-Tradition werden in KSV-Krisen natürlich weniger Lösungen gesucht und mehr Schuldige gefunden und an den Pranger gestellt, aber zumindest passiert mal wieder etwas. Nun ist heute das richtungsweisende Spiel gegen Hannover 96 und was sagt der Blätterwald? Nichts. Niente. Gähnende Langeweile. 

Das Abendblatt hat natürlich wieder das älteste Manöver der Welt vollzogen und jemanden gefunden, der weiß, dass alles gut wird. Ich möchte nicht lügen, aber diese Nummer ist derartig abgedroschen, dass sie eigentlich nicht mehr wirken kann. Denn wirklich jeder Greenkeeper oder Würstchenverkäufer, der jemals das Gelände betreten durfen, konnte mindestens einen Fürsprecher präsentieren, der ihm unendlich Expertise attestiert und der beschwören kann, dass es ohne diese Person kein Morgen mehr geben wird. Im Falle des Abendblatts ist es nun Ex-Mitarbeiter und Rotfuchs Benjamin Schmedes, der eine Lanze für BKT zu brechen bereit ist. 

„Daniel ist ein sehr guter Trainer, er wird mit dem Umfeld gut zurechtkommen und die Mannschaft wieder in die richtige Richtung lenken“, sagte Schmedes (Quelle: Abendblatt.de)

Hach, was für eine Überraschung. Und so neu. Mich würde mal interessieren, was Kollege Schmedes nach Ende der Saison sagen würde, wenn Black Kloppo Thioune es eben nicht geschafft hat. Oder wenn er nach dem 10. Spieltag gefeuert wurde. Aber dann fragt ihn keiner. 

Die überflüssige Mopo kennt Herrn Schmedes wohl nicht (mehr), sie hat sich den Ex-Osnabrücker Heyer geschnappt und völlig überraschend sagt der über seinen Vorgesetzten….

Heyer weiß genau, wie Thioune tickt. Er kennt dessen Krisen-Management bereits aus Osnabrück. Wie funktioniert es? „Der Trainer zeigt uns unsere Fehler auf, analysiert sie mit uns und sagt uns, was wir besser machen müssen“, berichtet Heyer. Das könne dann auch mal lauter werden: „Was das betrifft, hat er eine sehr klare Ansprache. Der Trainer lebt uns vor, dass harte Arbeit belohnt wird und wie hart wir auch künftig arbeiten müssen, um erfolgreich zu sein.“ (Quelle: Mopo.de)

Preiset den Herrn, wir werden doch nicht alle sterben. Selbstverwirklicher BKT kennt den Weg und alle folgen ihm. Verdächtig allerdings, dass die Hofberichterstatter bereits nach dem 9. Spieltag meinen, mit Verteidigungsstrategien ihre Quellen schützen zu müssen und die ersten Heiligenscheine zu basteln. Aber wenn es in die Hose geht, haben sich die Freunde Schmedes und Heyer halt geirrt, how cares? (Die Älteren unter uns werden sich erinnern) 

Und so sonst so? Ach richtig, Ricki van Dingeldong ist wieder da und das eine Beinchen ist ganz dünn geworden. Und beim KSV gibt es jetzt einen Corona-Schnelltest in Form einer Brotdose. Spektakulär. Zumindest die BILD konnte noch mit einer Horror-Nachricht aufwarten – Thioune will wohl tatsächlich wieder Trainingsallergiker und Master of Ballverschleppung, Ahorn Hund bringen, wo bleibt bloß der Lerneffekt? Laut Kicker erwartet der Cheftrainer „mehr von allen“, nun ja, weniger geht ja wohl auch kaum. 

Zusammengefasst: KSV sucks. Selbst in der Krise ödet der Klub nur noch an und über eines sollten sich die Herren im Verein langsam freuen: Dass zur Zeit keine Zuschauer ins Stadion dürfen. Denn ich bin sicher, dass die Zuschauerzahlen, sollte man die Spiele besuchen dürfen, eine eigene Sprache sprechen würden.

Schönes WE 

Von | 2020-12-15T20:25:30+01:00 5. Dezember 2020|Allgemein|28 Kommentare

28 Comments

  1. Volli 5. Dezember 2020 um 08:40 Uhr

    Es reicht ja, wenn man sich die Einschaltquoten bei Sky ansieht😉 Der Profifußball stirbt langsam ab. Das Rad wurde komplett überdreht, und lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Die National11 interessiert keine Sau mehr, auch nicht, dass das Planlos Duo Bierhoff/Löw weiter dick abkassiert. Herrlich nur, wie sich die Abgreifer gegen diese Situation wehren, und dabei kratzen und beißen. Aber wie du schon immer schön schreibst, die Fans die man verloren hat, gewinnt man nicht mehr zurück. Es dürften immer mehr werden, und das finde ich richtig gut!👍

  2. Gravesen 5. Dezember 2020 um 09:10 Uhr

    Wow. Das macht sogar mich einigermaßen sprachlos.
    .

    BASTRUP · GEFÄHRTE · 44 MIN.
    Naja.
    Als Blogvater profitiert Meister Scholle natürlich von einer intakten Beziehung zur Vereinsführung.

    D.h. wenn er allzu kritische Botschaften in die Richtung zu senden hat, dann schreibt das halt ein anderer.

    Würde ich auch nicht anders machen.

    .
    Man akzeptiert nicht nur, dass man mit Falschmeldungen und Propaganda versorgt und beeinflusst wird, man erklärt sogar, dass man es selbst genauso machen würde. Scheiß doch auf die Wahrheit, wenn man mit dem Beschiss Geld verdienen kann. Eine asozialere Einstellung habe ich lange nicht mehr gehört. Sagt aber einiges über die Leser der Scheißhausperle aus.

  3. Bidriovo 5. Dezember 2020 um 11:27 Uhr

    „Heyer weiß genau, wie Thioune tickt. Er kennt dessen Krisen-Management bereits aus Osnabrück. Wie funktioniert es? „Der Trainer zeigt uns unsere Fehler auf, analysiert sie mit uns und sagt uns, was wir besser machen müssen“, berichtet Heyer“

    Hat auch wunderbar in Osnabrück funktioniert, als er die gesamte Rückrunde am laufenden Band abgeschmiert ist. Kann Thioune Krisenmanagement? Die Frage ist gänzlich unbeantwortet. Seine bisherige Referenz sagt aber eindeutig NEIN!

  4. Ex-HSVer im Herzen 5. Dezember 2020 um 12:14 Uhr

    Moin Grave! Ich muss dir mal ein großes Kompliment machen. Dass du in diesen Zeiten immer noch so motiviert und stets verlässlich jeden Tag einen kritischen und sauber aufgebauten Blog verfasst ist wirklich bemerkenswert. Mich interessiert der HSV und der Fußball im Allgemeinen momentan so gut wie gar nicht mehr. Die Bundesliga Konferenz läuft auf Amazon nebenbei wenn ich am arbeiten bin. Champions League interessiert mich nicht. Länderspiele sowieso schon seit Jahren nicht mehr. Ich begleite das nur noch mit Kopfschütteln. Verlängerung von Boldt? Eigentlich ein Skandal und müsste mal auf Veruntreuung von Unternehmensgeldern untersucht werden. In der momentan angespannten finanziellen Situation mit fehlenden Zuschauern bis mindestens zum Frühjahr kann man keinen Millionen Vertrag abschließen. Das stinkt zum Himmel.
    Das Löw sich weigert zu gehen ist auch ein Skandal. Damit macht er sein eigenes Denkmal von 2014 vollends kaputt. was bewegt einen Menschen, so stur und egoistisch zu sein? Er hat doch das höchste erreicht. Warum tut er sich das weiter an? Und warum schmeißt man ihn nicht einfach raus? Ich fand Keller eigentlich total super. Endlich mal eine ehrliche Haut. Aber auch er zerstört dadurch alles.

    Mach weiter so!

  5. Gravesen 5. Dezember 2020 um 12:47 Uhr

    „Interessante“ Startformation: Ulreich, Narey, Dudziak, Terodde, Kittel, Gjasula, Leibold (C), Onana, Vagnoman, Ambrosius, Leistner

  6. Gravesen 5. Dezember 2020 um 12:53 Uhr

    Großartig. Im Keller der Scheißhausperle ist heute Berufs-Arschloch „DerSpasti“ der Stargast. Dort werden wirklich alle Klischees bedient. Helm-Pisser, derSpasti und der fette Jesus Münchhausen. Was für eine Geisterbahntruppe

  7. holly 5. Dezember 2020 um 13:23 Uhr

    ding dong, hat ja schon geklingelt

  8. Senfeier 5. Dezember 2020 um 13:36 Uhr

    Diesem Verein ist nicht mehr zu helfen.

    https://ibb.co/DkQWDQH

    • Gravesen 5. Dezember 2020 um 13:40 Uhr

      Widerliches Rassisten-Pack

  9. Dennis 5. Dezember 2020 um 13:56 Uhr

    Die spielen so schlecht, hat mit Fussball nicht soviel zu tun außer doppel Chance vorm halbzeitpfiff

  10. Tommy 5. Dezember 2020 um 14:13 Uhr

    Wo ist den jetzt die viel beschriebene Mentalität der Mannschaft? Die Abgeklärtheit der alten Hasen, weil nur mit jungen Spielern geht es ja nicht? Die Magic von Black Kloppo? Etwa doch alles nur mediales blahblah?

    Bis zum Jahreswechsel ist Black Kloppo nicht mehr in Hamburg.

  11. Maddin 5. Dezember 2020 um 15:00 Uhr

    Wer wird wohl der nächste Trainer ?😂

    • Tommy 5. Dezember 2020 um 15:23 Uhr

      es müssten noch einige auf der Gehaltsliste stehen. Warum nicht nochmal mit Hollerbach, Gisdol oder Titz versuchen?

  12. Wormfood 5. Dezember 2020 um 15:14 Uhr

    S S S S S U U N N N

  13. Gravesen 5. Dezember 2020 um 15:21 Uhr

    In your face, Stalker-Wichser. Wie schön, dass du Penner wieder mal ein schön-beschissenes Wochenende hast, im Gegensatz zu mir 😀 😀 😀

  14. Eiche Nogly 5. Dezember 2020 um 15:38 Uhr

    Hamburg ist echt auf dem absteigenden Ast. Sportstadt Hamburg? Am Arsch, spätestens seit NOlympia! Airbus und Lufthansa Technik? Der Boom ist durch verändertes Reiseverhalten wegen Klimawandel und Corona vorbei! Weltstadt? Das sind New York, Paris und London und in Deutschland mit Abstrichen Berlin. Selbst der Bürgermeister kommt aus Bremen…

  15. Gravesen 5. Dezember 2020 um 15:48 Uhr

    Was rauchen diese Scheißhausperlen-Opfer bloß?

    HEXER · GEFÄHRTE · 4 MIN.
    Kommentare 133 · Antworten 36
    Was für eine peinliche Nummer. Von Hannover. Wir beherrschen die Angsthasen mit zehn Spielern. Leider Pech und Unvermögen beim Abschluss. Kittel hats charakterlich nicht drauf.

    • Nichtkunde 5. Dezember 2020 um 16:22 Uhr

      Da hat Kittel etwas mit dem Verfasser gemein.

  16. Gravesen 5. Dezember 2020 um 15:58 Uhr

    Geil, am 10. Spieltag schon die Sprüche aus der Durchhalte-Truhe 😀 😀
    .
    Das Ergebnis ist extrem bitter, wenn man den Aufwand sieht, den wir in Unterzahl betrieben haben (Terodde)

    • Gravesen 5. Dezember 2020 um 16:10 Uhr

      Wir haben trotz der Unterzahl ein ordentliches Spiel gezeigt, aber das Ergebnis stimmt nicht (Ulreich)

  17. atari 5. Dezember 2020 um 16:36 Uhr

    Der HSV in der Krise!!!
    Warum?
    Das kann man im Arena Blog schon seit dem 1. Spieltag täglich nachlesen!

  18. Ex-HSVer im Herzen 5. Dezember 2020 um 17:06 Uhr

    Thioune tat mir leid, wie er da so an der Seitenlinie stand. Das ganze ist eine Nummer zu groß für ihn. Wahrscheinlich ein netter und herzensguter Mensch und der wird zerrieben in der Loser/Arschloch-Ansammlung HSV

  19. Matze 5. Dezember 2020 um 18:20 Uhr

    Zumindest kann keiner sagen der Trainer erreicht die Mannschaft nicht mehr. Der Trainer hat die ganze Woche klar gemacht: „Sonny, da muss mehr Härte kommen. Da musst du auch mal an der Seitenlinie zeigen wer Herr im Haus ist.“ und Kittel hat geliefert.

  20. TT314 5. Dezember 2020 um 19:31 Uhr

    Hallo Grave!
    Dieser Block ist so ehrlich und direkt! Er spiegelt all das wieder was ich genauso sehe und fühle! Es geht schon lange nicht mehr um den Fussball, den wir alle so lieben oder heute muss man leider sagen “ geliebt haben “ 🙁
    Ich habe auch beim HSV gespielt… von 1980 (F Jugend) bis 1992 ( HSV A) und war HSV Fan und stolz dieses Trikot zu tragen! Habe viel gesehen und direkt miterlebt!Das ist leider alles weg! Genau zu dem Zeitpunkt, als der HSV Spahic verpflichtet hat ( Kopfnuss in Leverkusen gegen einen Ordner, der seine Sippe nicht in den Innenbereich lassen wollte) Das hat bei mir alles zerstört, an das ich beim HSV immer geglaubt habe! Da hat der HSV seine Seele verkauft und ich habe mich abgewendet!
    Ich schätze deinen Block sehr und werde mich bald auch mal mit einer Spende erkenntlich zeigen, weil mir dieser Block sehr wichtig ist! Ich hoffe nicht, das Du ernst machst und den Block aufgibst! Du sagst, du bist nach einer Suche für einen Nachfolger.. Dann nehme Daniel Jovanov!!! Ihr seid Euch ähnlich! Er hat fast Deine Qualität! Wenn es so kommen sollte, würde mich das freuen! 314

  21. Micha 5. Dezember 2020 um 20:42 Uhr

    Am Geilsten fand ich die Wood-Einwechslung. Diese Type überbietet durch absolute Unterbietung selbst die abzockerische Unverschämtheit des einstigen Holtby, der nach Serien an Grottenspielen dann plötzlich mal aufzutrumpfte und aus einer erfolgreichen Minimalleistung das Maximale an Jubel, Applaus und Worthülsen für sich herauszuholte. Wood kassiert Million um Million und liefert NULL KOMMA NULL. Das dürfte in der Kombination aus der Höhe des Einkommens und Gegenleistung bundesligahistorisch einmalig abgrundtief sein. Diese Type hat, als sein Vertrag verlängert und verdreifacht wurde („Ich finanziere Hahn nur, wenn Wood …“) einfach mit Leistungssport aufgehört und in einen moderaten Trainingsmodus umgeschaltet, um die Muskeln fürs Privatleben fit zu halten!

  22. Micha 5. Dezember 2020 um 22:12 Uhr

    NOCH GEILER, wenn man kurz in die PK mit den Fragen an den Hannoveraner Trainer seitens der infantilen Hamburger Sport“journalisten“ hineinschaut: die fragen tatsächlich mit einem Idiotengrinsen – und blamieren damit das gesamte HSV-Umfeld (nicht Hamburg, da der KSV eine marginale Witznote für die allermeisten Hamburger längst geworden ist) -, ob der hannoversche Torwart aufgrund seiner tollen Leistung nun ein Nikolausgeschenk von allen geschenkt bekommt. Der Trainer hat sehr ernst und mit Lob an die Arbeit des Torhuters und des Torwarttrainerteams geantwortet. – Die Hamburger Presse ist eine Mischung aus Kindergarten und Irrenanstalt – Grave hat völlig Recht, dass hier einer der Haupt-Schlüssel zum Niedergang des KSV zu finden ist. Weitere Haupt-Schlüssel: Kühne, die Durchwinker-Aufsichtsräte, die immens schwachen leitenden Funktionäre.

  23. Micha 5. Dezember 2020 um 22:26 Uhr

    Die Trainer sind übrigens nicht wirklich schuld, auch wenn jeder Trainer, der zum KSV kommt, viele Fehler macht, und zwar, weil sich ein KSV-Kader innerhalb einer desolaten Führungskultur, die aus arrogantem Schwätzertum besteht, und einer komplett idiotischen Presse, die nur auf den Moment gemünzte irreale Superlativen, Nachtretereien oder andere Kindereien oder idiotische Fakes produziert, gar nicht wirklich trainierbar und strategisch wie taktisch aufstell- und einstellbar ist. Das alles produziert systematisch Bocklosigkeit. Der KSV wird mit hohem Ressourcenaufwand zweitklassiv bleiben …

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv