Muss das wirklich noch sein?

Klar, wir hatten das Thema bereits ausführlich und auch ich kann das Wort „Corona“ nicht mehr hören. Allerdings ist das, was der professionelle Fußball in diesen Zeiten abliefert, noch schwerer zu ertragen als dieser ganze Pandemie-Dreck. Denn eigentlich längst überfällig wird nun Virus-bedingt all das an die Oberfläche gespült, was seit Jahren im Argen liegt. Es geht nicht um Sport,  nicht um Wettbewerb und eins gegen eins, es geht um Geld und um nichts anderes. Okay, das ist in anderen Bereichen des Lebens leider nicht anders, aber die Ausprägungen im bezahlten Fußball haben eine Dimension erreicht, die nicht mehr zu akzeptieren ist. Außer vielleicht von Mental-Amöben oder geistigen Müllmännern, also Typen wie Rainer „Wolfgang“ Petry. 

Die 36 Klubs der Bundesliga und 2. Liga sollen rund um die Spieltage 29, 30 und 31 vom 14. bis 26. April ein Quarantäne-Trainingslager beziehen. Diese Überlegung hat die DFL in einem Rundschreiben an die Vereine, das dem kicker vorliegt, kommuniziert.

„Dies würde mit Blick auf die englische Woche am 30. Spieltag dazu dienen, gleich drei Spieltage (29, 30, 31) noch zusätzlich abzusichern“, heißt es in dem vierseitigen Schreiben, das von Präsidiumssprecher Christian Seifert und Präsidiumsmitglied Ansgar Schwenken unterzeichnet ist. Die Maßnahmen regt das Präsidium in Abstimmung mit der DFL-Taskforce Sportmedizin/Sonderspielbetrieb an. Ein konkreter Beschluss steht noch aus, er müsste mindestens acht Tage vor Beginn des Quarantäne-Trainingslagers gefällt werden. Vergleichbare Maßnahmen hatte die Liga bereits im Frühjahr 2020 vor dem Re-Start im Mai durchgesetzt. Während der laufenden Saison wäre es ein Novum.

Die DFL sieht sich durch „die jeweils mit einer Team-Quarantäne verbundenen positiven Corona-Befunde in einigen Klubs der 2. Liga sowie potenziell steigende Inzidenzen und eine prozentual starke und weiter zunehmende Beteiligung verschiedener, teilweise deutlich ansteckender Virusvarianten“, so Seifert und Schwenken, zu den Sondermaßnahmen veranlasst. Es sei „eine Tendenz der Gesundheitsämter erkennbar, professionelle Fußballmannschaften in Quarantäne zu schicken“. Um dem vorzubeugen, verschärft der Verband auch sein Hygienekonzept zum 1. April und führt Antigen-Schnelltests an allen Trainings- und Reisetagen ein.

Jaja, ihr verschärft mal wieder. In Kiel, Hannover oder in Teroddes Schlafzimmer liegen die kickenden Corona-Patienten, aber ihr müsst diesen Dreck immer weiter durchziehen. Was kommt als nächstes? Ein End-Turnier für alle auf Malle, weil man da noch darf? Das ist alles so krank. Allerdings hätte ich da noch ne tote Anekdote aus vergangenen Zeiten…

Reiner Petri sagt:
1. September 2017 um 10:51
Vergessen. Ich denke, dass wir in dieser Saison einen einstelligen Tabellenplatz erkämpfen!
Dann steigert sich der Marktwert der gesamten Mannschaft um sicher 70- 80 Mio. Dann sieht die nächste Transferperiode sicher auch anders aus, weil es Nachfrage gibt. Sollten wir in der Winterpause einstellig sein, dann werden die Wechsel im Januar anders aussehen.

Man achte auf das Datum. Und nun darf sich mal wieder der Eine oder Andere fragen: Wer erzählt hier seit Jahren Scheiße und wer liegt richtig? Ich tippe mal auf Wolfgang Petri, den Seher. Und all seine Hohl-Kumpels. Es ist übrigens köstlich zu sehen, was passiert, wenn Münchhausen sich einmal an ein anderes Thema wagt als dämliche Hofberichterstattung, kopierte O-Töne aus der Mopo oder Aufstellungsprognosen – seine Leser raffen es nicht. Keine Beiträge, keine Meinungen, keine Kommentare. Exakt das ist das Resultat, wenn man sich eine Leserschaft aus Vollpfosten zusammenschustert. Außer „Ich würde Bobby Wood spielen lassen“ oder gegenseitiges Angepöbel ist dort keinerlei Substanz vorhanden. Also genau wie beim insolventen Blogbetreiber. Aber zum Glück sprechen wir ja von Der #1 Plattform für KSV-Fans. Für semisenile Doof-Opas vielleicht 😀 😀 😀 

Von | 2021-03-25T08:05:25+01:00 25. März 2021|Allgemein|14 Kommentare

14 Comments

  1. jusufi 25. März 2021 um 08:02 Uhr

    Frechheit, was sich die Gesundheitsämter rausnehmen! Die können doch nicht einfach den Schutz der Gesundheit höher bewerten als den ungestörten Spielbetrieb der Profiligen!

  2. Demosthenes 25. März 2021 um 08:18 Uhr

    Moin Grave, bist Du sicher, dass der Kommentar von diesem Atom-Experten vom 1. September ist und nicht vom 1. April?

    Wir haben zwar zuwenig Tests für Schulen, aber die Fußballer testen wir dann jeden Tag. Am besten zweimal, Hauptsache, die Spiele finden statt. Die DFL gehört aufgelöst.

  3. Maddin 25. März 2021 um 08:20 Uhr

    Danke Angie das du mir erst einen freien Donnerstag schenkst und ihn mir dann wieder weg nimmst.?
    Die alten Germanen haben in Krisenzeiten ihre Clanchefs als Zeichen für die Götter in Mooren versenkt.
    Sollte man vielleicht mal drüber nachdenken.?

    • Gravesen 25. März 2021 um 08:45 Uhr

      Hattest du noch nicht genug freie Tage im letzten Jahr?

  4. Detlev 25. März 2021 um 09:35 Uhr

    Moin zusammen,

    wenn ich darf, dann würde ich heute einen Kommentar zur Politik und nicht zum Sport abgeben wollen, weil die Politik momentan leider wichtiger ist.
    Man kann zu dem Thema Osterruhe und was daraus geworden ist stehen wie man will, aber ich würde gerne meine Meinung zum Besten geben.

    Eines noch vorweg, ich habe in meinem Leben noch nie CDU gewählt und sehe mich eher im links-ökologischen Spektrum. ?

    Erst einmal verdient es für mich Respekt, wenn sich eine Frau Merkel hinstellt und sagt, dass es ihr Leid tut, wenn sie Verwirrung gestiftet hat und sie sich dafür entschuldigt. Wenn ich sehe, dass sich andere Politiker die Taschen füllen, indem sie nur den Kauf von Masken vermitteln, diese sich dann schnell verpissen und versuchen ihre Pensionsberechtigungen zu retten, indem sie noch lange genug in einem Parlament sitzen, dann sieht man hier eine größere Diskrepanz.

    Und jetzt glaube ich sogar, dass sich Frau Merkel für andere Pfosten, ich nenne ihn mal Laschet (nur als Beispiel) geopfert hat. Sie geht im September in den Ruhestand und hat nichts mehr zu verlieren und ich könnte mir gut vorstellen, dass einer oder mehrere Ministerpräsidenten des schwarzen Blocks sie darum gebeten haben sich so zu äußern, weil sie kann ja nichts mehr verlieren.

    Man kann von Frau Merkel denken was man will, aber wenn es um Krisen geht, dann besitzt sie die Fähigkeit diese auch vernünftig zu meistern. Gestalten lag ihr nicht so, aber irgendwie hat sich Deutschland dann so immer durchgewurschtelt.

    Und um jetzt die Kurve zum Sport wieder zu bekommen. Ich würde mir von der Regierung wünschen, dass man endlich einmal konsequent handelt. Es geht hier nicht um Ausnahmen für Unternehmen, die wie Friseure, Gaststätten oder Hotels am Rande der Existenz operieren, es geht um Unternehmen, die es nicht geschafft haben vernünftig zu wirtschaften, weil ja immer genug Geld in den Kreislauf Fußball gepumpt wird.
    Also bitte nicht über die Politik schimpfen, weil mal etwas nicht klappt oder unglücklich kommuniziert wurde, dann lieber darüber, dass man hier nicht konsequent handelt und vielleicht mal darüber nachdenkt, dass man genau wie beim Impfen erst einmal mit den Schwächeren anfängt.

    In diesem Sinne bleibt alle gesund!

    • omnipräsent 25. März 2021 um 11:08 Uhr

      Guten Morgen der o.a. Kommentar verdient einige Anmerkungen, der Sport bleibt deshalb draußen.
      Mich irritiert die Schreibe, zwischen „ich“ und „man“ hin- und herzuspringen. Macht den Schreiben schlecht faßbar.
      Wenn das Ergebnis von der 13stündigen Nachtsitzung das war, war mir präsentiert wurde, von der Kanzlerin und den Ministerpräsidenten (höher in der Politikhierarchie geht nicht!!), dann kann ich nur sagen „Lock down this country and cast the keys into the sea“.
      Die Herrschaften sollten dringend dafür sorgen, die Effektivität in ihrem Arbeitsrhythmus willkommen zu heißen, und sich nicht nur mit den Leuten umgeben, die am Kubasyndrom erkrankt sind.
      In diesem Sinne,
      enjoy the day

  5. Jérôme 25. März 2021 um 11:07 Uhr

    Interessante Sichtweise über „Mutti“ Merkel, welche ich gar nicht teilen kann. Liegt aber wohl eher an den Haltungsjournalismus, welcher in Deutschland seit einiger Zeit vorrangig vorherrscht, dass viele so denken.
    Ihre Entschuldigung kann man nicht ernst nehmen. Mit Hinblick auf Ihre verbleibenden Monate ist das nur eine Floskel und kein „opfern“.
    Versteht mich nicht falsch, ich bin kein CDU-Wähler und noch viel weniger AfD-Wähler. Auch kein Wähler der linksgerichteten Parteien.
    Was ich sehe, ist lediglich, dass Deutschland dringend Reformen benötigt und die Anzahl der Kanzlerschaften eines Politikers auf max. 2 dringend gedeckelt werden müssen.

  6. omnipräsent 25. März 2021 um 11:47 Uhr

    Da das Genie, das sich Finanzminister nennt, die ausgearbeiteten Pläne für die kommenden Steuererhöhungen bereits in der Schublade griffbereit deponiert hat,
    noch mal schnell eine kleine Spende rausgehauen.
    „In Deutschland kann es keine Revolution geben, weil man dazu den Rasen betreten müßte“. Die Vornamen dieses russischen Politikers lauten: Josef Wissarionowitsch, sein Familienname war .. richtig! Stalin!!

  7. dead-alive 25. März 2021 um 12:20 Uhr

    Wäre es dann nicht langsam mal an der Zeit, dass der inkompetente Totalversager „Didi“ Beiersdorfer auch in Schweiß kommt und sich für die „Verwirrung“ entschuldigt, die er beim HasiVau gestiftet hat? Unvergessen die Exzellenz, mit der der stammelnde Geldverbrenner und Totengräber des HSV die Krisen seines Babys „vernünftig gemeistert“ hat. Einige Spieler haben Defekte! ENDE

  8. Gravesen 25. März 2021 um 12:23 Uhr

    25. März: Corona-Fall bei der Nationalelf – weitere Spieler werden getestet
    Bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat es vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Island in Duisburg einen positiven Corona-Test gegeben. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll es sich dabei um den Mönchengladbacher Jonas Hofmann handeln, der am Mittwochabend noch am Abschlusstraining in Düsseldorf teilnahm. Der Name wurde vom DFB noch nicht offiziell bestätigt. Das Training wurde unterbrochen, die Spieler auf die Zimmer geschickt. Aktuell läuft eine zweite Testreihe bei den der Nationalelf. Die Auswirkungen auf das Länderspiel heute Abend sind unklar.

  9. Tommy 25. März 2021 um 14:55 Uhr

    Inzwischen hat die DfB-Mafia bestätigt, dass das heutige Spiel stattfinden wird.

    Ich boykottiere die N11 seit Jahren und werde durch so ein Verhalten der Offiziellen beim DfB immer wieder bestätigt.

    Schaltet heute Abend nicht ein und boykottiert vorallem auch das Turnier in diesem Jahr.

    • Gravesen 25. März 2021 um 17:21 Uhr

      Ich gucke mir den Quatsch schon lange nicht mehr an. Dann lieber eine Doku über vietnamesische Zierfische als den Scheiß.

      • Demosthenes 25. März 2021 um 20:46 Uhr

        Nichts gegen vietnamesische Zierfische. Besonders interessant: Tanichthys micagemmae, der Vietnamesische Kardinalfisch. Halleluja!

  10. Uli Gisa 25. März 2021 um 17:37 Uhr

    Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gibt es doch nicht mehr, oder? Die heißt doch noch weiterhin „Die Mannschaft“, oder? Aber ist ja eigentlich auch Jacke wie Hose. Ich gehe heute Abend lieber früh ins Bett, da habe ich an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr davon.

    Liebe Grüße, Uli (der eigentlich endlich mal seine viel zu vielen alten Montags-Kicker rausschmeißen wollte, dieses aber bislang nicht geschafft hat, stattdessen lieber darin herumblättert und sich dabei in die Fußballzeit ab Ende der 1980er-Jahre „zurückgebeamt“ hat. Ich hätte z.B. auswendig jetzt auch nich mehr gewusst, dass Gerd-Volker Schock mal HSV Trainer war.)

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv