Macht das eigentlich noch Spaß?

In der Tat werde ich das oft gefragt. „Macht dir das eigentlich noch Spaß, diesen Blog zu schreiben? Dieser Verein macht doch schon so lange keinen Spaß mehr, nun kommt auch noch Corona hinzu. Dies führt dazu, dass man nicht nur die Situation der Gesellschaft im Allgemeinen, sondern auch und besonders die des Profifußballs im Speziellen wie unter einem Brennglas betrachten kann. Desweiteren hast du neulich ja mal einen Blick auf deinen Spamfilter gewährt und uns gezeigt, was für kranke Primaten sich dort Tag für Tag tummeln. Warum tust du dir das eigentlich noch an?“ Die Frage ist berechtigt und ich stelle sie mir jeden Tag und jeden Tag ein wenig intensiver. Denn eigentlich glaube ich, ich habe sozusagen meinen Zweck erfüllt. Ich habe diejenigen aufgeklärt, die aufgeklärt wreden wollten. Ich habe viel analysiert und noch mehr erklärt. Am Ende glaube ich nicht, dass es noch irgendwas in diesem Verein gibt, was ich nicht beleuchtet habe. Warum also immer noch weitermachen? Warum jeden Tag überlegen, was man schreiben könnte?

Weil es immer noch Spaß macht. Ich schreibe gern und ich schreibe gern die Wahrheit, auch wenn es weh tut. Und ich möchte so ehrlich sein (was ich euch gegenüber all die Jahre war) – es ist für mich auch eine Art Therapie oder meine Art, mit dieser Zeit klarzukommen. Seit mehr als einem Jahr beherrscht uns alle diese furchtbare Pandemie und das Leben, wie wir es kannten, findet kaum noch statt. Natürlich versucht man, eine Art Normalität aufrecht zu erhalten, aber in den seltensten Fällen gelingt es. Man ist gefangen zwischen Abstand halten, Maske tragen, Ausgangsbeschränkung und das Warten auf die eigene Impfung. Die Lektüre der Medien von Mopo bis Zeit ist nicht nur freudlos, sie ist bedrückend. Aus meiner Sicht tragen die deutschen Medien eine massive Mitschuld an der Stimmung innerhalb der Bevölkerung und ich bin inzwischen dazu übergegangen, keine Artikel mit dem Inhalt „Corona“ mehr zu konsumieren. Es bringt mich nicht weiter, im Gegenteil. Es deprimiert, es zieht einen noch mehr runter als die Situation es ohnehin schon tut. Aber bei mir kommt noch etwas anderes hinzu. 

Nach mehr als 7 Jahren Wartezeit habe ich nun seit Oktober letzten Jahres mein Visum für Australien, aber ich kann nicht fahren. Das Land hat dicht gemacht und wann es wieder öffnet, steht im Stern. Keine Ahnung, ob einer von euch sich in diese Situation versetzen kann, aber es nervt extrem. Man wartet fast ein Zehntel seines Lebens auf etwas, man ist gedanklich bereits seit Jahren nicht mehr richtig hier. Aber man hat keine Gewissheit, dass dieser Visumsantrag auch genehmigt wird. Dann wird er, es kostet extrem viel Geld und dann sitzt man hier fest. Eigentlich sollte ich jetzt irgendwo zwischen Johanna und Port Campbell sitzen, sollte meine nächste Fahrt nach Melbourne oder Mansfield planen, sollte mit meinem Hund am Strand spazierengehen. Stattdessen sitze ich hier und warte. Und warte. Um dieses Warten erträglicher zu machen, schreibe ich weiterhin über einen Verein, der mich mittlerweile einen Scheißdreck interessiert. Das Gute an Blogs ist allerdings, dass man sie nicht lesen muss, wenn dort etwas steht, was einem nicht gefällt und auch dieser kleine Ausflug in meine persönliche Gefühlswelt muss nicht gelesen werden. Geschrieben habe ich ihn für mich und für sonst niemanden. 

Was übrigens auch noch Spaß macht – seine eigenen Leser kennenzulernen. Seit einiger Zeit treffe ich mich ab und zu mit einem und wir gehen zusammen ne Runde. (also ich gehe und er fährt Rad 🙂 ). Das Quatschen über den Verein macht genauso viel Spaß wie das Quatschen über andere Themen. Neulich habe ich einen weiteren Leser kennengelernt, ebenfalls ein sehr netter Mensch. Es freut einen wirklich, wenn man registriert, dass hinter den Namen der Leser dieses Blogs schlaue und weltoffene Menschen stecken und nicht dieses Brechmittelpack, welches auf den Spamfilter kotzt. 

Also wundert euch bitte nicht, wenn das hier irgendwann einfach aufhört. Euch allen ein schönes Wochenende. 

 

Von | 2021-04-09T07:51:28+02:00 9. April 2021|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. dead-alive 9. April 2021 um 08:37 Uhr - Antworten

    Gute Leute muss man eben haben. Gute Leute! 🎩

  2. Freundchen 9. April 2021 um 09:42 Uhr - Antworten

    Mein Vater wollte früher als junger Kerl mit dem Schiff auch nach Australien auswandern. War sein Lebenstraum. Sein Freund war damals allerdings noch nicht volljährig und bekam die Zustimmung von seiner Mutter nicht, so dass auch mein Vater am Hafen blieb. Alleine traute er sich nicht und hat es auch nie geschafft, dorthin zu kommen. Insofern gibt es auch hier (stille) Leser, die Deine aktuelle Situation sehr gut nachempfinden können. Ich nutze den heutigen Blog daher mal, Dir von ihm einen Gruß an Dich auszurichten – auch er ist Dir sehr dankbar, die heutige Erkenntnis zu haben, dass nicht mehr alles ist wie früher am Rothenbaum.😀

  3. Thomas Vernunft 9. April 2021 um 10:02 Uhr - Antworten

    Du glaubst gar nicht, wie oft Du (wie in diesem Falle) einen sehr persönlichen Blog für Dich geschrieben und dabei MEHR Menschen angesprochen hast als Du denkst. Mir geht es zur Zeit beruflich sehr schlecht – ich sitze quasi auch auf glühenden Kohlen und hoffe jeden Tag auf ein Stück mehr Normalität und (mehr) Kundschaft. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen dass es bald für Dich losgehen kann; wäre ja zu verrückt wenn man sich dort mal über den Weg läuft wenn ich mit einer Reisegruppe mal dort sein sollte. Zwar eher unwahrscheinlich allein aufgrund der schieren Grösse des Landes aber…? Ich bin fest davon übverzeugt, dass Du auch dort Deinen Weg weiter fortsetzen wirst. Und mit einem Lächeln der Gewissheit auf den Lippen, es immer gewusst zu haben. 🙂

  4. Demosthenes 9. April 2021 um 11:46 Uhr - Antworten

    Danke für diese schlauen, ehrlichen, nachdenklich machenden Zeilen. Ich bin fast froh, dass Australien dicht ist und Du noch hierbleiben musst.

  5. Vsabi 9. April 2021 um 13:56 Uhr - Antworten

    Du hast Dir im gestrigen Block Gedanken gemacht über die wenigen Kommentare die zZt. kommen. Dies ist sicher auch damit begründet, dass Deine User sich mehr mit den Missmanagement des HSV beschäftigen und keine Zeit/Zeilen in dämliche Aufstellungen verschwenden. Natürlich macht sich auch eine gewisse Resignation breit, wenn man erkennen muss, in diesem abgewirtschaftet Verein ändert sich nichts. Diese ganze Bande von Arbeitsverweigerer, Sprücheklopfer und Schaumschläger sind der Albtraum eines jeden Hanseaten. Ein total unfähiger Aufsichtsrat verweigert seine eigentlichen Aufgaben. Jeder ist sich selbst der nächste und nur auf seinen Vorteil aus. Wie heute geschrieben hat der HSV ca. 300 Mitarbeiter, die sich selbst verwalten. Wer könnte in diesem Saustall endlich einmal ausmisten. Dies kann nur mit externen Führungskräften passieren, alle mit der Raute sind bereits versaut.
    Hier ist es schwer bis unmöglich gegen die RESIGNATION anzukämpfen. Beispiel Finanzen, hier darf ein Hütchenspieler schon seit Jahren Bilanzen schönreden. Intriganten wie Boldt und Jansen dürfen einen VV rauskegeln und der AR sieht zu.
    Gottlob sind unsere Themen hier im Blog nicht Hunth, Wood oder Maltafüsse und gegenseitige Beleidigungen oder ständige Icon um die Klickzahlen künstlich in die Höhe zu treiben.
    Sollte Deine Ausreise in die neue Heimat bald stattfinden, dürfte das Thema HSV für viele von uns , beendet sein.

    • Gravesen 9. April 2021 um 14:20 Uhr - Antworten

      Na, ich möchte doch hoffen, dass ihr den Nachfolgern treu bleiben werdet.

  6. Welle05 9. April 2021 um 18:14 Uhr - Antworten

    Am Freitag ist der Zustand ja meist mit Müde gut beschrieben, aber ich bin auch
    generell Corona Müde, Fussball Müde und vor allem HSV Müde.
    Respekt das du dich noch täglich mit dem HSV auseinandersetzen magst, dass schaffe ich nicht mehr, bzw. möchte es gar nicht mehr. Das schöne daran ist, dass es mir damit besser geht.

  7. cajunX 9. April 2021 um 19:56 Uhr - Antworten

    Wow, heute übertreffen sie sich ja mal wieder. 0:2 Darmstadt und noch 30 min. zu spielen. 😉

    • Stellingen 88 9. April 2021 um 20:04 Uhr - Antworten

      Ich hab es jetzt mal ausgeschaltet. Das ist vielleicht eine Stümperei, die die da abliefern. Darmstadt führt vielleicht nicht verdient, aber der HSV hat nicht eine Chance herausgespielt.

      Ich habe über Graves Kommentar nachgedacht, dass so wenige hier kommentieren. Nimm es als Kompliment. Das, was Du hier schreibst, wie Du Dich immer und immer wieder an den offensichtlichen Missständen abarbeitest und immer auf Kurs bleibst ist beeindruckend. Eine der wenigen aufrechten und aufrichtigen Stimmen im Umkreis dieses Trümmerhaufens. Es ist eben oft nichts hinzuzufügen.

      Alles Gute, es wird etwas fehlen, wenn Du hier nicht mehr rumpolterst.

  8. Revi+22 9. April 2021 um 19:57 Uhr - Antworten

    Alle hier so oft abgegebenen Prognosen treffen ein:

    DIE VERSEMMELN ES SCHON WIEDER!!!

    Wir sind irgendwie alle Hellseher…

  9. Gravesen 9. April 2021 um 20:27 Uhr - Antworten

    In my face!!!

    Weekend saved 😀 😀 😀 😀

    • Tom 9. April 2021 um 21:09 Uhr - Antworten

      Bye, bye 1. Liga. Bye bye Black Kloppo, bye, bye Witzboldt, bye, bye Josefine Mutzelbacher.
      R.I.P Hamburger Sport Verein.

  10. Tommy 9. April 2021 um 20:30 Uhr - Antworten

    Weekend saved – du sagst es!

    Jetzt drücke ich jedem Aufstiegskandidaten ganz fest die Daumen, mögen sie gegen den KSV spielen

  11. Profikommentator 9. April 2021 um 20:37 Uhr - Antworten

    War ein cooles Heimspiel.
    So cool, dass bei guteNachtVolkspark sogar die Server weg vom Fenster waren – naja, bei DEM Andrang 😀

    • atari 9. April 2021 um 21:25 Uhr - Antworten

      die Server? Die haben maximal einen Server, der bei einem der Pickeligen im Keller steht.

  12. Hamuburgmini 9. April 2021 um 20:44 Uhr - Antworten

    Moin zusammen.
    Ich habe mich früher deutlich häufiger geäußert und kommentiert. Das es weniger geworden ist, liegt nicht an den Beiträgen von Gravesen, im Gegenteil, der Blog ist zur Morgenlektüre zum ersten Kaffee geworden. Jedesmal ein Genuss,
    aber man muss auch feststellen, es ist ganz vieles gesagt. Es ist in der Tat eine gewisse Resignation und im Laufe der letzten Jahre ist der Abstand zum HSV unglaublich groß geworden. Zumal jedes Jahr die gleichen Fehler von der Führung im vollen Bewusstsein wiederholt werden.. Die Presse ist nicht ernst zu nehmen und sie macht weiter in ihrer höfischen Berichterstattung weil auch von Fanseite/der Vereinsmitglieder gefühlt keine Auseinandersetzung – Infragestellen- kommt…

    Es ist ermüdend…

    • atari 9. April 2021 um 21:27 Uhr - Antworten

      Stimmt, aber viele werden nie müde Münchhausen, dem Erfinder der Hofberichterstattung, hinterher zu hecheln. Fußball ist eine Parallelwelt und TschüssVolkspark ist dort die Zentrale.

  13. Tom 9. April 2021 um 21:13 Uhr - Antworten

    Bye, bye 1. Liga. Bye bye Black Kloppo, bye, bye Witzboldt, bye, bye Josefine Mutzelbacher.
    R.I.P Hamburger Sport Verein.

  14. Gravesen 9. April 2021 um 21:35 Uhr - Antworten

    Ich kann einfach nicht aufhören zu lachen 😀 😀 😀 😀 😀

    • Gravesen 9. April 2021 um 21:46 Uhr - Antworten

      Hahahahahahahahahaha….das wird ein großartiges Wochenende 😀 😀 😀 😀

  15. Manfred+Gerspacher 9. April 2021 um 21:53 Uhr - Antworten

    und es macht doch SPASS

  16. Hansestädter 9. April 2021 um 21:57 Uhr - Antworten

    Der HSV verkackt gegen Darmstadt und der böse Schiri ist Schuld, weil er sich nicht auch noch die Hintertorkamera angesehen hat. Vielleicht meinte der Trainer aber auch die Hintertürkamera, auf der er bald zu sehen sein wird, nachdem er rausgeworfen wurde als Sündenbock.

  17. Maddin 10. April 2021 um 07:37 Uhr - Antworten

    Kann nicht mal jemand den Trotteln im Verein den Unterschied zwischen AKTIENVERKAUF und KAPITALERHÖHUNGEN erklären ?
    Der HSV.EV verkauft keine AKTIEN !!!!!!!!!! ER gibt Anteile ab.
    Anteile die der HSV.EV abgibt sind weg für immer und kommen auch NIE NIE NIE mehr zurück.
    Und was das geilste ist, der HSV.EV verschenkt seine Anteile weil er bekommt dafür keinen Gegenwert, er bekommt dafür nüscht.
    Vor der Ausgliederung hatte der HSV.EV einen Wert von ca. 200Mio.
    Nach der Ausgliederung hatte der HSV.EV 100% Anteile einer AG im Wert von 200Mio.
    Aktuell hat der HSV.EV 75% Anteile einer AG im Wert von (bin mal grosszügig) 60Mio. Also noch 45Mio.
    Wenn man jetzt eine „KGAA-Verarsch die Mitglieder“ gründet und weitere 74% abgibt hat der HSV.EV noch 1% Anteile einer 60Mio AG oder 0,6Mio.
    Man hätte es dann geschafft 199,4Mio Vereinsvermögen zu verschenken.
    Das schaffen nicht mal Karnickelzüchter.
    Aber ehrlich, ich habe mit den Volltrotteln kein Mitleid mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.