Das schlägt dem Fass den Boden aus!

Mal ehrlich, die wollen uns doch allesamt verarschen, oder? 

Wie gewohnt brauchte Boldt nicht lange, um warm zu werden. „Uns fehlt eine Leistungskultur und Mut, da gebe ich den Kritikern recht. Dieser Zustand ist auch über Jahre gewachsen“, legte der Manager den Finger in die Wunde. „Deswegen haben wir uns bewusst im Sommer für den Schritt Entwicklung entschieden. Das fängt bei mir an, geht bei Michael (Mutzel), dem Trainer (Thioune) und der Mannschaft weiter und hört im Nachwuchs auf.“

„Nur so“, davon ist Boldt überzeugt, „bekommt man eine Kulturveränderung in den Club und nur so kann man es schaffen.“

Ist der Plan, auf die neu verpflichteten Führungsspieler wie Sven Ulreich (32), Klaus Gjasula (31), Toni Leistner (30) und Simon Terodde (33) zu setzen, schon wieder gescheitert? „Nein“, sagt Boldt. „Man muss alles kritisch hinterfragen. Das ist mir aber zu einfach. Natürlich haben wir Spieler geholt, die stabilisieren sollen und müssen. Ich finde, das haben sie auch zum Großteil der Saison getan. Gegen Karlsruhe haben alle Spieler, die auf dem Platz waren – egal ob jung oder alt – nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben.“

(Quelle: Abendblatt.de)

Ach echt? Da kommt ihr jetzt, wo alles zu spät ist, auch schon drauf? Ist ja Wahnsinn! 

Eine Einschätzung, die Mutzel teilt. „Es ist einfach, in so einer Phase mit dem Finger auf den Trainer zu zeigen. Das ist normal, wir wollen es aber nicht machen“, stellt sich der Sportdirektor schützend vor seinen Trainer.

Na, ist klar, du Eierkneter. Wenn man nämlich mit dem Finger auf den Trainer zeigt, muss man auch unmittelbar mit dem Finger auf dich zeigen! Und auf den Heimschläfer. Da ihr genau das verhindert wollt, bildet ihr eine Wagenburg, damit ihr eure hochdotierten Jobs behaltet. 

„Wir haben bewusst gesagt, einen Weg gemeinsam zu gehen. Dieser Weg ist nicht, dass alles in sich zusammenfällt, wenn wir nicht aufsteigen“, stellt Boldt klar. „Es liegt natürlich im Anspruch unseres Naturells, dass wir die Spiele gewinnen und am Ende in der Tabelle oben stehen wollen. Wir müssen trotzdem einkalkulieren, dass im Sport nicht immer alles garantierbar ist.“

Ich muss jetzt echt aufpassen, was ich schreibe! Nur „gut“, dass dieser Verein keine Aufsichtsrat hat. Ein vernünftiges Kontrollgremium würde diese Loser an die Luft setzen! Heute noch! 

 

 

Von | 2021-04-30T15:02:09+02:00 30. April 2021|Allgemein|17 Kommentare

17 Comments

  1. Profikommentator 30. April 2021 um 15:33 Uhr

    HSV-Boss Mutzel ist einfach der beste Nach-Spiel-Interviewte den der wirklich kernsanierte HSV jemals hatte!

    Das alles hier ist ein Marathon und kein Sprint. Daniel T. wurde geholrt, um was aufzubauen – was er zuvor mit bescheidenen Mitteln gut gemacht habe (Zitat Premiummanager).
    Ferner hat nie jemand von Aufstieg gesprochen – außer, Du meinst die Treppen vorm HSV-Stadion (Wortwitz Welttrainer auf einer PK zu Saisonbeginn).
    Gigant Horst bringt die Juwelenschmiede auf Kurs, Sanierer Wettstein saniert was man sanieren kann – irgendwann wird sogar das Stadion saniert! – HSV-Boss Mutzel bosst irgendwas, Jonas sammelt Tankmeilen und hat Säulen an die Elbe geholt, um die herum was wachsen kann und mittelfristig hat man auch wieder einen Präsidenten. Wenn jetzt das unruhige Hamburger Umfeld noch Ruhe gibt, wird man sicher mit Welttrainer T. auch aufsteigen. Mittelfristig. Man muss den Samen auch Zeit geben zum Keimen und Wachsen.

    • Gravesen 30. April 2021 um 15:36 Uhr

      Nimmt man all die Aussagen. Die Körperhaltung und das dämliche Grinsen dieses Vogels da, dann muss man erkennen, dass die das alles überhaupt nicht ernstnehmen. HSV-Fans auf der ganzen Welt leiden wie die Hunde und diese Arschgeigen machen sich den nächsten freundlichen Nachmittag. Warum? Weil sie niemand zur Rechenschaft zieht. Einen Aufsichtsrat gibt es nicht, wer sollte also Leistung einfordern. Fakt ist: Die haben sich das so eingerichtet, dass sie machen können, was sie wollen.

  2. Ex-HSVer+im+Herzen 30. April 2021 um 16:26 Uhr

    Das Kernproblem dieses Vereins ist, dass es keinen Führer hat. Mit Ahnung und Kompetenz. Die horizontale Hierarchie ist für fast alle Unternehmen ein Killer. Jeder „Executive“ führt sich als Klugscheisser in seinem Königreich auf ohne wirklich kompetent zu sein.

    Warum schließt Du nicht das Kapitel HSV für Dich? Dieser Scheißhaufen ist eigentlich keine Sekunde in einem Leben eines Menschen mit einem erfüllten Leben wert. Außer Schadenfreude kann man doch nichts mehr empfinden.
    Ich ziehe meinen Hut vor dir, dass du beinahe täglich die Energie aufbringst, immer wieder in der Scheiße zu rühren.

  3. Süd-Fan 30. April 2021 um 17:12 Uhr

    Aus dem Video:
    „…Aber ich glaube dass die Jungs schon ihr Bestes geben um das Spiel zu gewinnen. Das merkt man dann vor allem an den Reaktionen danach. Also die tun schon alles dafür, aber es hat nicht alles funktioniert…“

    Danach??? OK, während dem Spiel merkt man es nicht, so gesehen…
    Jetzt mal ernsthaft, sowas muss doch Satire oder versteckte Kamera sein.

  4. ottensener 30. April 2021 um 17:28 Uhr

    Ihr Gehalt kommt weiter aufs Konto (das ist die Hauptsache); und in der zweiten Liga lebt es sich doch auch angenehm.
    Absolute Narrenfreiheit trifft es wohl ganz gut; und die Hüpfer glauben auch noch treudoof, dass B., M. und W. es mit dem Verein und dessen Wohlergehen tatsächlich ernst meinen…

  5. Matze 30. April 2021 um 18:13 Uhr

    „Es ist einfach, in so einer Phase mit dem Finger auf den Trainer zu zeigen.“

    Sind die witzig bei der HSAG. Es ist der 31. Spieltag und der Trainer schlittert mit seiner Mannschaft am Saisonziel vorbei. Das ist keine Phase.

    Ich kann mich auch noch gut an die Winterpause erinnern, als man der Meinung war der Kader muss nicht verstärkt werden. Und hier alle so OMG sind die blind.

  6. Fohlenstall 30. April 2021 um 18:44 Uhr

    N´abend Zusammen.
    Jonas Boldt ist für mich vom Typ her einer der schlimmsten Figuren den der HSV je unter Vertrag hatte und noch hat.
    Diese triefende Arroganz ist wirklich widerlich.Aber gut,dann mal zu den so genannten Führungsspielern
    die „Boldinho“ verpflichtet hat und die nach seiner Aussage es ja über den größten Teil der Saison gut gemacht haben!
    „Stabilisator“ Nr.1.Ulreich: geholt von der Bank der Bayern und für mich ein Durchschnittstorwart, mehr aber auch nicht!
    Dafür ekelt man einen jungen Pollersbeck nach Frankreich und enteiert einen zuverlässigen Heuer-Fernandes komplett.
    Kann mich nicht erinnern das Ulreich mehr als zwei Spiele zum Torwartspiel gemacht hat und somit dem HSV mal Punkte gesichert hat.
    „Stabilisator“ Nr.2 Gjasula: von 30 Spielen in der harten 2. Liga hat er 16! Spiele verletzungsbedingt oder ohne Berücksichtigung im Kader verpasst!
    Davon spielte er 1!! Spiel über 90 Minuten.Und was in den Spielen die er absolviert hat für Böcke drin waren,war nicht Zweitligareif!Absoluter Flop!
    „Stabilisator! Nr.3 Leistner:als „Leader“ und Abwehrkante geholt,war in 15 Spielen verletzungsbedingt oder gesperrt nicht dabei.Er sollte sowas wie Emotionalität,
    Stabilität un d Ruhe reinbringen,was ihm zu keiner Zeit gelang.Da waren Fussballerisch totale Aussetzer dabei.Zu dem kein Soielaufbau von hinten heraus und
    viel zu langsam! Fürmich ebenfalls ein Flop.
    Der einzige der professionell ung gut seinen Job gemacht hat ist T-Rod! Ohne den würde der HSV im Abstiegskampf stecken.Terrode wird mMn nach der Saison seine
    Zelte abbrechen ( unabhängig von der Ligazugehörigkeit) und Hamburg verlassen.
    Fazit: von den Vieren überzeugt ein einziger! Das H.Boldt, empfinde ich über die Saison gesehen alles andere als „größtenteils gut“, sie arrogante Socke!

    • Gravesen 30. April 2021 um 19:15 Uhr

      Die Herren Boldt und Mutzel sind bereits im zweiten Jahr da, da fallen mir noch ganz andere Granaten ein…

      Amaechi, Ewerton, Schaub, Harnik, Letschert, Beyer

      • Fohlenstall 30. April 2021 um 19:34 Uhr

        ..ja richtig.Ich hab auch nur auf die vom Auftragsblatt angesprochenen „Führungsspieler“ reagiert.
        Schlimm genug das ganze.Wirklich schlimm finde ich wirklich das Gebaren von dem Heimschläfer.
        Noch schlimmer ist,wie Du schon mehrfach geschildert hast,dass er scheinbar machen kann was er will.
        Es wird nix hinterfragt…gar nix! Na ja, mal schauen wie die Hofschranzen nach der Niederlage in Nürnberg
        reagieren..obwohl,ist auch egal,es ändert sich ja doch nix🤔.

    • jandpunkt 30. April 2021 um 19:26 Uhr

      Was Ihr wahrscheinlich erstmal nicht glaubt… und ich hätte es auch NIE gedacht!!! Nach Heyer ist TERODDE der lautstärkste Spieler beim HSV. Quelle: Kicker.

    • Nichtkunde 30. April 2021 um 19:29 Uhr

      Selbst die Personalie Terodde kann (wenn nicht sogar muss) man durchaus kritisch sehen.

      Klar hatte er mit seiner Abschlusstärke einen beachtlichen daran, dass die Mannschaft in der Hinrunde deutlich mehr Punkte sammelte, als aufgrund der Gesamtqualität zu etwarten gewesen wäre, aber dafür wird er für einen Zweitligaspieler eben auch exorbitant (2,6 Mio. € Grundgehalt; mit Prämien dürften im Idealfall mehr als 3 Mio. € möglich sein) hoch bezahlt. Selbst wenn Köln tatsächlich, wie kolportiert, die Hälfte des GG übernimmt, ist das für einen Club, der seine dritte Zweitligasaison in Folge bestreitet, vor dem Hintergrund der aktuellen wirtschaftlichen Gesamtsituation ein All-in-Investment.

      Wenn so ein Spieler dann in der Rückrunde leistungsmäßig derart einbricht und selbst von limitierten Gegnern mit simplen Maßnahmen weitgehend aus dem Spiel genommen werden kann, dann stellt sich die Frage, ob diese finanzielle wie taktische Fokussierung auf einen einzelnen Heilsbringer die optimale Lösung darstellte.

      • Fohlenstall 30. April 2021 um 19:46 Uhr

        Zum Teil geb ich Dir Recht.Aber als Srafraumspieler lebt er natürlich davon das er dann auch mit Flanken gefüttert wird.
        Das ist in den letzten 7-8 Spielen kaum noch der Fall.Sie kriegen es nicht hin,ihn öfters in gute Abschlusspositionen zu bringen.
        Wenn er nichts bekommt,und zu dem eng bewacht wird, sieht er ( und da bin ich bei Dir) z.T. wahnsinng schlecht aus.

  7. Bidriovo 30. April 2021 um 20:03 Uhr

    Mal schauen, wann endlich Transfermarkt.de nachzieht und den HSV-Spielern mal realistische Marktwerte gibt. Es wird seit Jahren suggeriert, was für „Perlen“ und „Stars“ der HSV in seiner Mannschaft hat, in dem sie Ligaweit den höchsten Gesamtmarktwert haben. Dabei bewegt sich die Mannschaft spielerisch verlässlich auf Augenhöhe mit Heidenheim, Fürth und Co. Da sollte dementsprechend auch mal nachgezogen werden.

    Mich hat die Aussage von Mutzel amüsiert, der angab, dass die anderen Mannschaften den HSV immer als Favoriten hinstellen und dann auf den Druck kam. Das macht doch jeder Verein, außer den Bayern, dass der Gegner künstlich stark geredet wird. Sogar die Nationalmannschaft, wenn sie gegen Aserbaidschan und andere „Fußballzwerge“ kickt. Nur warum? Damit die Siege noch heroischer wirken? Oder man potentiellen Niederlagen vorbaut? Ich finde nicht, dass man diesem Geschwätz, was wirklich jeder Verein vor und nach jedem Spiel von sich gibt, ernst nehmen kann.

  8. Matze 30. April 2021 um 20:35 Uhr

    Ich weiß gar nicht wie motiviert ein Hunt überhaupt sein kann, wo doch ein Klassenerhalt die einzige Chance auf eine Vertragsverlängerung wäre.

  9. Sag'+Tschüß+Dino 30. April 2021 um 22:22 Uhr

    Jetzt kann sich der HSV voll auf den UEFA Cup konzentrieren. 😉

    https://www.sport1.de/fussball/2-bundesliga/2021/04/hamburger-sv-trainer-daniel-thioune-traeumt-von-champions-league

    Artikel vom, 4.4.2021; nein, nicht Postillon.

  10. Andreas 1. Mai 2021 um 04:25 Uhr

    Ich würde mich extrem über Holstein Kiel freuen, wenn es den Jungs gelingt die nächsten Spiele zu gewinnen.
    HSV gehört in die Asche, ist wie nach dem Krieg 1945, erst nach dem das Volk am Boden lag war es möglich alles von vorn aufzubauen.

    Wobei ich langfristig hoffe das Hamburg diese schöne Stadt mal wieder einen Sportverein hat, der es verdient ganz vorn mitzuspielen.
    Dabei wäre es mir inzwischen Egal ob der Verein Pauli, Altona oder sonst wie heißt.
    Schönen ersten Mai Herr Kühne
    Sie ändern nur etwas in diesem Verein wenn Sie die ganzen Blutsauger entfernen
    Lg
    Andreas

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv