Aus der Not gestorben!

„Es macht auf jeden Fall keinen Sinn mehr, Spiele zu verlieren“ (Horst Hrubesch). Wenn ein anderer Trainer das gesagt hätte, wäre er gesteinigt worden. Wenn Opa-Hrubesch das sagt, läuft den Idioten das Wasser aus der Hose. Wo hohl können Menschen sein? 

Betrachten wir den IST-Zustand. Der KSV hat in 31 Spielen 52 Punkte geholt und ist heute Tabellen-5. Bochum ist nach dem heutigen 5:1 gegen Regensburg zu 99% in der Bundesliga. Kiel ist Dritter mit 56 Punkten, aktuell 4 Punkte vor dem KSV mit einem Spiel Rückstand und Fürth hat bei einem Spiel mehr 6 Punkte Vorsprung. In dieser Situation entlässt ein arbeitsscheuer Sportvorstand einen Übungsleiter, mit dem er nach dessen Aussage einen Aufstieg in den nächsten beiden Spielzeiten vereinbart hatte. Cool, oder? Man kauft einen Cheftrainer für € 500.000, setzt als Ziel die Rückkehr in die Bundesliga in den nächsten zwei Jahren und wenn der Trainer im ersten Jahr auf Platz 3 steht, dann feuert man ihn. Diese Aktion ist mindestens genau so Scheiße wie der ganze Verein. 

Aber in Hamburg ist man damit natürlich noch lange nicht am Ende.  Denn flugs installiert man aus der selbstverschuldeten Not gestorben einen 70-jährigen Opa mit Übergewicht und weiß eigentlich gar nicht, warum? Der Zug Bundesliga ist abgefahren, was soll der Quatsch also? „Man will die Saison anständig zu Ende spielen“, was für ein Bullshit. Ob man nun 4. oder 7. wird macht den Kohl nun wirklich nicht mehr fett. Und für Aufbruch steht ein Ex-Trainer im Spät-Winter seines Lebens nun wirklich nicht. Aber natürlich geht jetzt ein Ruck durch den ganzen Verein, am Rand des Trainingsplatzes liegen sich wildfremde Anhänger weinend in den Armen und wissen nicht  wohin mit ihren Gefühlen. Vor lauter Glück. Beweis gefällig?

Sophies Papa

 
Mal ehrlich, wie viel muss man gesoffen haben, um auf sowas zu kommen? Okay, ich weiß ja, dass der dümmliche Erzeuger der bemitleidenswerten Sophie nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, aber – echt jetzt? „Wow…was für eine Pressekonferenz“? Was kommt als nächstes? „Wow…habt ihr gesehen, wie Hrubesch heute unfallfrei vom Parkplatz gefahren ist?“ oder vielleicht „Wow….was für eine Trainingsjacke! Die kann nur Hrubesch so tragen“. Diese Vollpfosten haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Dem entgegen stellt ein anderer eine aus meiner Sicht völlig berechtigte Frage.
 
 

Warum ist Horst Hrubesch eigentlich DER HSVer ???

Er hat vor 40 Jahren !!!!! mal 5 Jahre hier gespielt….
Seitdem hat er nichts mehr mit dem HSV zu tun gehabt.

Als Vereinstrainer hat er auch NICHTS auf die Reihe bekommen….
und jetzt mit 70 Jahren stellt er sich für 3 Spiele als Trainer hin..( erinnert mich an Udo Lattek da hat sich auf Schalke auch mal für ein paar Spiele zum Kaspar gemacht ).

Alle sagen hier super Typ….ich hatte ein paarmal beruflich mit Ihm zu tun…und wie Sich der super Typ gegenüber den „einfachen“ Leute Verhalten hat schreibe ich lieber nicht..

Klar, diese Frage kann man stellen. Tatsache ist, dass Hrubesch nichts anderes als ein austauschbares Symbol ist, die Erinnerung an eine bessere Zeit. Hoffnung auf einen Aufstieg gibt es eh nicht mehr, dann muss man zumindest noch irgendeine Ex-Legende aus dem Hut zaubern, um PR-mäßig Stimmung zu machen. Keine Ahnung, warum Hrubesch (ihr seht, ich schreibe weder Horst, obwohl ich ihn duze, noch schreibe ich „der Lange“ oder „Hotte“. Ich hasse diese plumpe Vertraulichkeit und Andeutung von vermeintlicher Nähe wie die Pest) sich das überhaupt antut, diese Frage können einem übrigens nicht einmal ehemalige Weggefährten beantworten. Hinter Hrubeschs erkennbar breitem Rücken können sich gerade die Herren Boldt und Mutzel, sowie der komplette Aufsichtsrat bestens verstecken, insofern hat der Ex-83er dem Verein mit seiner Bereitschaft sogar einen Bärendienst erwiesen. Dieser Verein ist nichts anderes mehr als eine peinlich Hülle, eine Erinnerung an etwas, das nie so richtig war und eine rauchende Ruine ohne Zukunft. 

 
 
Die Wahrheit:
 

Auch der Sportvorstand Boldt hat dafür keine Antwort gefunden. Der 39-Jährige verantwortet nun schon den zweiten von insgesamt drei Aufstiegsversuchen, der zu scheitern droht. Einen dritten Versuch wird Boldt höchstwahrscheinlich nicht bekommen. Im Sommer wird ein neues Präsidium gewählt, was die Machtverhältnisse in den Gremien erneut verschieben könnte.

Deshalb ist die Entscheidung, Hrubesch auf die Bank zu setzen, die strategisch einzig logische. Damit hat Sportvorstand Boldt vielen Fans einen lang ersehnten Traum erfüllt –und sich selbst noch ein wenig Zeit verschafft. (Quelle: https://taz.de/Archiv-Suche/!5766083&s=hrubesch&SuchRahmen=Print/)

Und um nichts anderes geht es in diesem Kasperverein. Und dann gibt es inzwischen sogar ein paar Vollidoten, die allen Ernstes meinen: Liga? Egal! Hauptsache, nur der HSV. Sie sind die wahren Totengräber dieses Vereins, aber das werden sie in ihrem Scheiß-Leben nicht mehr begreifen. Wie kann man bitte „fein“ mit der zweiten Liga sein? Oder der Dritten? 

Von | 2021-05-10T08:05:59+02:00 10. Mai 2021|Allgemein|36 Kommentare

36 Comments

  1. Fohlenstall 10. Mai 2021 um 09:07 Uhr

    Moin Zusammen,
    ich frage mich auch,was HH veranlaßt hat sich, für ggf.5 Spiele auf die Bank zu setzen.
    Ich meine von Ihm in der PK herausgehört zu haben,dass er es eigentlich nicht wollte.
    Das würde auf jeden Fall nicht mit der Aussage von Boldt übereinstimmen,der doch betonte
    das man sich so gar nicht austauschen brauchte,dass es einfach „klar“ war,das HH es macht.
    Es kommt mir so vor,als ob die Verzweifelung in Stellingen sehr groß sein muss.Purer Aktionismus
    von Boldt.Wettstein,Jansen und den Rest der Bande hört man überhaupt nicht mehr.Über die sogenannten“Fans“
    braucht man auch nix mehr zusagen.Man fragt sich wirklich manchmal,was da so alles in einigen Köpfen vorgeht.

  2. Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 09:57 Uhr

    Hoffentlich gewinnt Kiel heute und Nürnberg spielt befreit auf und gewinnt auch, dann ist das Thema durch.
    Was ich mich frage: einige der Teenager vor 40 Jahren, die den HSV damals lieben gelernt haben, müssten doch mittlerweile Millionär oder sogar Millardär sein mit viel Lebensfreizeit. Ich würde mich in der Situation als Präsident bewerben und mit Kohle-Versprechen („versprechen“ wird beim Fanvolk reichen, um gewählt zu werden) und alle raus schmeissen. Aber wirklich alle im
    AR/Vorstand. Plus 150 Leute aus der Geschäftsstelle. Nach dem Aufräumen dann einen vernünftigen 5-Jahresplan aufstellen und dann wird es in 4-5 Jahren soliden Fussball in der 1. Liga mit Aussichtauf die europäischen Plätze geben.

    Aber so wie es jetzt läuft mit den Pfeifen in der Führung, wird es eher ein Wiedersehen mit Kaiserslautern geben

  3. Nobby Stiles 10. Mai 2021 um 10:16 Uhr

    Sagen wir mal so…in 4-5 Jahren läuft die Konsolidierung sich gerade warm in Hamburg , vorausgesetzt entsprechende Maßnahmen wurden getroffen. Dann nochmal 5 Jahre und einen Abstieg dazu…mag sein , dass es irgendwann dann mal klappt mit irgendeiner Aussicht auf irgendwas!
    bin SGE FAN und weiß, wovon ich spreche.

    • Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 10:31 Uhr

      Deshalb ja die Präzisierung, dass JETZT der komplette Laden gereinigt werden müsste. Aber das wird nicht passieren, weil die Mitglieder des HSV zahnlose Tiger sind und so eine Pfeife wie Jansen dulden

      • omnipräsent 10. Mai 2021 um 16:27 Uhr

        „Die Herrschaft der Dummen ist unüberwindlich, weil es so viele sind, und ihre
        Stimmen zählen genauso wie unsere“. Albert Einstein

  4. hannover1958 10. Mai 2021 um 11:09 Uhr

    Man stelle sich vor, Thioune hätte den Satz „es macht keinen Sinn mehr, Spiele zu verlieren“ gesagt…

  5. Demosthenes 10. Mai 2021 um 11:23 Uhr

    Folgende vier Szenarien für die letzte drei Spiele:

    1. Der HSV spielt weiter so Grütze wie bisher
    Man beendet die Saison auf Platz 5-6. Hrubesch konnte nichts bewirken. Keiner gibt ihm die Schuld, sein Ansehen leidet nicht. Tenor: Die Mannschaft ist einfach untrainierbar und hat komplett versagt.

    2. Der HSV steigert sich, gewinnt das ein oder andere Spiel, dazu ein, zwei Unentschieden.
    Man beendet die Saison auf Platz 4. Hrubesch hat etwas bewirkt, aber es reichte nicht zum Aufstieg. Hrubesch‘ Ansehen leidet nicht, im Gegenteil, es steigt eher noch. Tenor: Die Mannschaft ist eben nicht erstligareif und hat es mit Thioune als Trainer lange vor Hrubesch verkackt, der Wechsel kam zu spät. (gähn! Der Red.)

    3. Der HSV gewinnt die letzten 3 Spiele, aber steigt trotzdem nicht auf.
    Hrubesch ist ein Wundertrainer, die rotbehosten Trantüten hätten ihn schon viel eher gebraucht, der Wechsel kam zu spät (gähn! Der Red.), er muss unbedingt bleiben, wenn man nächste Saison sicher aufsteigen will.

    4. Der HSV gewinnt die letzten drei Spiele und steigt auf.
    Hrubesch ist ein Gott und darf jetzt auf keinen Fall mehr gehen. Die Mannschaft, ach was, die Stadt, ach was, das Fußballuniversum braucht ihn, er wird HSV-Trainer auf Lebenszeit, sein Kopf in Gold gehört neben Uwes Fuß, der HSV tauft sich um in Hrubesch Sport Verein, denn Hotte ist der Verein und der Verein ist Hotte. Legendendämmerung 2.0.

    Wirklich gewinnen kann Horst Hrubesch nix. Im besten Fall bleibt sein Ansehen unbeschadet, im schlimmsten ist er sein bisheriges Leben los.

    Wie ich gestern schon schrubte: Der arme Mann.

    PS: Wenn der Wechsel von DT zu HH viel zu spät kam, dann ist das doch wohl einzig und allein der Fehler des Sportvorstands. Warum fordert dann keiner der Insolvenzblogtalibane den Kopf von Judas? (Ruhig, Grave, die Frage ist rein rhetorisch 😅)

    • Demosthenes 10. Mai 2021 um 11:29 Uhr

      Nachtrag: Geschieht das Wunder, dann bleibt uns leider auch Boldt auf Lebenszeit erhalten. Ist allen klar, oder?

  6. Gravesen 10. Mai 2021 um 11:23 Uhr

    Und wieder einer, den der KSV haben wollte, der einen anderen Verein bevorzugt

    https://www.transfermarkt.de/zimmermann-wird-neuer-96-trainer-bdquo-passt-hervorragend-zur-kunftigen-philosophie-ldquo-/view/news/384862

    Hannover 96 hat einen Nachfolger für Kenan Kocak gefunden. Zur kommenden Saison übernimmt Jan Zimmermann das Traineramt beim Zweitligisten. Der 41-Jährige ist seit 2018 für den Regionalligisten TSV Havelse tätig. Zimmermann, der auch vom HSV umworben wurde, erhält bei 96 einen Vertrag bis 2023.Zimmermann hatte bereits einen unterschriftsreifen Vertrag des HSV vorliegen, um dort U19-Trainer und Leiter der Leistungsteams im NLZ der Hanseaten zu werden. Auf „Sportbuzzer“-Nachfrage hatte der HSV bestätigt, dass die Unterschrift nur Formsache sei.

    • St.Patrick 10. Mai 2021 um 17:12 Uhr

      Das Auftragsblatt zitiert hierzu den neuen Trainer: „Hannover 96 ist ein großer Club mit einer tollen Infrastruktur und für mich eine große Chance. Ich bin dankbar für das Vertrauen, das man mir bei 96 entgegenbringt, und werde hart dafür arbeiten, dieses Vertrauen zu rechtfertigen.“
      Liest sich original wie die letzten Wunder-Trainer des groooßen HSV. Mit Glück ist diese Personalie ein Fingerzeig, dass es in Stellingen jetzt endgültig vorbei ist, die Umworbenen so lange mit Geld zuzusch….., bis sie dann doch in HH anheuern.
      Mal schauen, wann Baumgart in Kölle vorgestellt wird. 😂

      • Gravesen 10. Mai 2021 um 17:14 Uhr

        Wenn er schlau ist, bleibt er hier weg. Keine Kohle mehr, dafür Boldt und Mutzel an der Backe und eine Erwartungshaltung, die er niemals erfüllen kann.

      • Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 18:39 Uhr

        Können die neuen Trainer einfach mal die Schnauze halten und nicht gleich wieder so einen PK Scheiß absondern. Meine Fresse! Das sind alles solche Proleten

  7. Gravesen 10. Mai 2021 um 12:19 Uhr

    Direkt aus dem Qualitäts-Druckerzeugnis „Klopo“:

    Warum? Weil er an den HSV glaubt! Dabei geht es nicht (nur) darum, dass das Wunder Aufstieg vielleicht doch noch irgendwie klappt. Auf seine alten (sorry!) Tage hat sich Hrubesch noch einmal frisch in seine alte Liebe verguckt. Und dabei liegt ihm als Nachwuchs-Boss vor allem die Vereinsjugend am Herzen.

    Hahahahahahahahahahaha 😀 😀 😀

    • Kevin allein in Hamburg 10. Mai 2021 um 12:21 Uhr

      Ist das der Grund warum dieses schmierblatt verkauft wurde.
      Oder einer von vielen Gründen ?

    • Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 18:39 Uhr

      🤮

  8. Micha67 10. Mai 2021 um 12:42 Uhr

    Ich find´s einfach nur geil, wie Grave da teils mehrfach am Tag so geile Blogs aus dem Ärmel schüttelt!
    Mit Fakten untermauert ist das nur schwer zu leugnen;)
    Jansen war eh immer der größte Verpisser. Schweres Spiel bei den Bayern? ->verletzt. Entscheidenes Spiel?->verletzt. Hartes Training->Verletzt.
    So einen Wichser zum EV zu wählen spricht für die Dummheit der Fans. Der Verein kann nur als Marke nach einem kompletten Abbruch überleben.
    Ich drücke Holstein die Daumen, denn sie hätten es verdient aufzusteigen.Hrubesch wird da gerade ganz übel instrumentalisiert und von Bold benutzt.
    Das ist alles so schäbig. Ich könnte kotzen. Vom HSV ist nichts mehr übrig, noch nicht einmal EHRE.
    Ich wünsche mir nur, daß Hrubesch halbwegs unbeschädigt aus dieser Comedy-Show rauskommt.

  9. Hafenpokal 10. Mai 2021 um 14:38 Uhr

    Moin tosamm`,
    als jahrelanger, zugegebenermaßen frühmorgendlicher Leser dieses Blogs, der mir irgendwie an Herz gewachsen ist, möchte auch ich mich mal aus der konsumierenden Lethargie heraus bewegen! Ich mag die Vielfältigkeit im Schreibstil zwischen Blogvater auf der einen Seite und der ähnlich eloquenten oder einfach genau so auf den Punkt gebrachten Beiträge diverser Kommentatoren hier. Bin Jahrgang `62 und habe meinen Vater als 10jähriger in Wandsbek so lange bearbeitet, bis er mit mit mir zu einem Spiel gegen den FC Liverpool gegangen ist, bei dem es um eine „Trophäe“ ging, welche ich mir als Nickname ausgesucht habe :-). Ich denke, in ihrer heutigen Verfassung könnte die „1.Mannschaft“ meines „Herzensvereins“ selbst von solch einer „Silverware“ nur träumen! Der Niedergang dauert seit langem an, ist oder war mitunter nur schwer zu ertragen aber der Prozeß der Abnabelung ist bei mir mittlerweile nahezu vollständig abgeschlossen. Es ist eine Schande wie egozentrische Selbstoptimierer auf ALLEN Ebenen diesen Verein hingerichtet haben. Ich bin dankbar für die Öffnung des Horizontes hier auf dieser „Welle“ und begleite die weitere Entwicklung mit möglichst kritischer Distanz. In schwachen Momenten werde ich vielleicht mal kurz über mein BP-Trikot streicheln, welches ich mit dem Namen unseres neuen rüstigen Trainers beflocken ließ, obwohl`s damals auf dem Rücken weder Vereins- noch Spielnamen gab. Im Gegensatz dazu stimmte meistens (!) die Leistung auf dem Platz !…

  10. blicknix 10. Mai 2021 um 15:35 Uhr

    Hallo, nur eine kleine Verständnisfrage, Kiel hat doch sogar noch 2 Spiele nach, oder? Also selbst wenn heute Hannover noch einmal zum Leben erwacht, kann Kiel noch gegen Regensburg Punkten.

    Mein Traum ist, dass der HSV hinter Pauli landet, nur so fürs Gefühl.

    • Saschas Alte Liebe 10. Mai 2021 um 17:59 Uhr

      👍 schöne Idee. Die kommen von Abstiegsplatz 17. etwas vor der Winterpause!
      Mit einer eher minimalistischen Personalpolitik
      relegation mit Werder hätte aber auch was…

  11. Vsabi 10. Mai 2021 um 17:36 Uhr

    KIEL macht mir weniger Sorgen, Fürth hat am Wochenende Punkte verschenkt. Bei Fürth bin ich nicht sicher, ob die überhaupt wollen.
    Mir geht es mächtig auf den Sack, dass Hrubesch der Retter sein soll, er streichelt alle Spieler und umarmt sie ( Corona lässt grüssen ) als sei er der HSV- Flüsterer. Seine Motivation nach Jahren sich noch einmal für diesen Verein zu engagieren , bleibt mir ein Rätsel. Es wird das Geld sein, HH ist kein Millionär und ist bestimmt den Versprechen bzw. Aussichten der Herren Wettstein und Boldt erlegen. Die zwei finden auch noch den letzten Cent in der Kasse.
    Möge der heutige Abend der letzte sein, bevor es auch rechnerisch für die Pfeifen nicht mehr langt. Ein besonderen Gruss an die 60 Arschlöcher, die am Sonntag ihren HSV beim Training sehen wollten.
    DAS KAPITAL DES HSV IST DIE NIE WIEDER ERREICHTE DUMMHEIT SEINER FANS.

  12. Saschas Alte Liebe 10. Mai 2021 um 17:49 Uhr

    „Cool, oder? Man kauft einen Cheftrainer für € 500.000, setzt als Ziel die Rückkehr in die Bundesliga in den nächsten zwei Jahren und wenn der Trainer im ersten Jahr auf Platz 3 steht, dann feuert man ihn. Diese Aktion ist mindestens genau so Scheiße wie der ganze Verein. “
    😅 schlicht und treffend.
    Alles weiterhin nur Symbolaktionismus und Symptomdoktorei.
    HSV wie immer.
    Hrubesch kann’s nichts schaden, wenn’s vermutlich nur das Blech Triple wird. Danach wieder gut bezahlte Spaßrente mit dem Nachwuchs😎.
    Die werden nie was lernen beim HSV.
    Unaufsteigbar?

  13. EffPunktErr 10. Mai 2021 um 18:51 Uhr

    Im heutigen Buch der KloPo steht geschrieben:

    „ Gegen Nürnberg Eine Zweitliga-Legende und ein Hrubesch-Talent im HSV-Sturm.

    Sie könnten unterschiedlicher kaum sein. Hier Simon Terodde (33), der wohl beste Zweitliga-Stürmer aller Zeiten, dort Robin Meißner (21), ein Talent, das seinen Weg im Volkspark erst noch gehen will. Was sie verbindet: Montagabend gegen Nürnberg (…) sollen sie (…) dafür sorgen, dass die Aufstiegshoffnungen des HSV doch noch mal konkreter werden.“

    Und am 32. aller Spieltage tat sich der Himmel auf, und es schwebten ein der GRÖSTAZ (Grösster Stürmer aller Zeiten) und das JAHUTA (Jahrhunderttalent), selbstredend mit der Raute am Herzen und Maschinengewehren am Fuss. Und sie schickten sich an und pulverisierten, wie in der Vorhersehung im Buche Braasch und Rebie geschrieben, den Club in Staubkörner.
    Die Blasphemie betreibenen Kieler lösten sich im Wohlgefallen auf, und Greuther Fürth fand seinen gerechten Weg direkt ins Fegefeuer, getrieben vom allwissenden Horst und seiner heiligen Handgranate Simon T.

    AMEN

    edit: Kiel ist gerade in Führung gegangen

    muahahahahaha

  14. Gravesen 10. Mai 2021 um 19:59 Uhr

    Holstein Kiel ❤️❤️❤️

    • Micha68 10. Mai 2021 um 20:01 Uhr

      … und Kiel hat alle drei Tage gespielt, das ist ein authentisches Aufstiegs-Team ! Nicht so ein PR-Aufsteiger oder ‚großer Club‘ wie der KSV.

    • Fohlenstall 10. Mai 2021 um 20:13 Uhr

      ..souverän💕👍!

    • Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 20:40 Uhr

      Yesssss! Kiel und Bochum rein und so Chaos-Klubs Schalke und Köln runter. 😍

  15. Hamuburgmini 10. Mai 2021 um 20:37 Uhr

    Ich werde Fan von Holstein Kiel😊👍

  16. Ex-HSVer+im+Herzen 10. Mai 2021 um 21:11 Uhr

    Leider lässt es Nürnberg an der richtigen Einstellung fehlen…

    • Nichtkunde 10. Mai 2021 um 21:29 Uhr

      Vor allem auch an der richtigen taktischen Ausrichtung in der Defensive. Wie man nach all dem Anschauungsmaterial der letzten Wochen noch immer nicht verstanden haben kann, dass man gegen die Kothosen einfach nur die Räume eng machen muss, entzieht sich meinem Vorstellungsvermögen. Setzen, sechs. Was erlaube Klauß?!

      • Fohlenstall 10. Mai 2021 um 21:40 Uhr

        So sieht das aus. Für Nürnberg gehts um gar nix mehr.Spielen unter Heckings Führung ne Scheixxsaison! 40 Punkte mit so einem Kader sprechen Bände.
        Hört sich vielleicht blöd an,aber gegen Osnabrück und Braunschweig werden die „Rothöschen“ deutlich mehr Gegenwind bekommen! Für die beiden gehts noch um den Klassenerhalt bzw. die Relegation.Schauen wir mal….

    • Micha68 10. Mai 2021 um 21:34 Uhr

      … gut so, der KSV soll heute 6 zu 1 gewinnen, das ist ein ganz kurzfristiger PR-Sieg, mind. die Hälfte der Mannschaft wird am Ende lieber in den Luxus-Urlaub als in eine Relegation gehen, weil sie nicht erstligatauglich sind und sich davor fürchten, bei einem Aufstieg binnen eines Jahres ausgetauscht zu werden und sich bei Aue bis Sandhausen bewerben zu müssen, wo sie nur einen Bruchteil ihres KSV-2te-Liga-Gehalts bekommen würden… weitere Jahre in der 2-ten Liga wären ein Status-Erhalt bzw. enormer Einkommensgewinn, wenn die Gehaltsstruktur eines ‚großen Clubs‘ auch nach drei verkackten Aufstiegen aufrecht erhalten bleibt, woran alle Führungskräfte Interesse haben (deshalb bleibt man in Liga 2 auch bei 300 Geschäftsstellen-Mitarbeitern). Hauptsache groß in der PR und abkassieren.

  17. Fohlenstall 10. Mai 2021 um 22:23 Uhr

    Erstmal Glüchwunsch zum Sieg HSV,dass gehört sich so!
    Mir schwant schon übles bzgl.der Breichterstattung der Hofschranzen und deren Anhang😆!
    Ganz weit vorne wird natürlich Scholzen`s Blogelite sein……
    BTW: Suchen wir uns eine Variante von @ Demosthenes im von Ihm obigen geschriebenen Post aus 🙏!

  18. Maddin 10. Mai 2021 um 22:27 Uhr

    Bei so einem Spiel denke ich immer automatisch an Deutschland-Österreich 1982.😎
    Hatte nicht das Gefühl das die Nürnberger gewillt waren mehr als 60% Leistung zu geben.

  19. Gravesen 11. Mai 2021 um 06:39 Uhr

    Süß, jetzt keulen sie wieder, die Hohlbirnen. Die 10. verkackte Saison in Serie, ein Hühnersieg gegen bocklose Nürnberger und die Idioten liegen sich in den Armen 😀 😀
    .
    Werft mal einen Blick auf die Tabelle. Dann lache ich nämlich ich 😀

    • baltic 11. Mai 2021 um 06:46 Uhr

      …und ich auch! 😂

      • Claas Hinrichs 11. Mai 2021 um 08:24 Uhr

        und noch einer 😂