Passt. Zum HSV, wie auch zu Boldt

Was für ein Wahnsinn, dass die Hamburger Hofschranzen bei einem bedeutungslosen Kick gegen Braunschweig von einem „versöhnlichen Saisonabschluss“ schreiben. Wenn man abgestiegen ist und dann am letzten Tag einen sicheren Aufsteiger schlägt, ist das dann in Zukunft auch ein „versöhnlicher Saisonabschluss“? Wie tief wollen die Schmierlappen eigentlich noch sinken? 

Wer sich jetzt entsetzt an den Kopf fasst und „Echt? Walter?“ schreibt, der sollte sich vergegenwärtigen, wo der HSV inzwischen angekommen ist – im Niemandsland der zweiten Liga. Da mag die charakterlose Söldnertruppe auch in dem Moment in dem es noch um die goldene Ananas geht, limitierte Braunschweiger schlagen, es ist traurige Gewissheit. Sollte der nächste Cheftrainer tatsächlich Tim Walter heißen, und es sieht stark danach aus, dann ist das genau die Schießklasse, für die dieser Verein noch gut ist: Ein seit 1 1/2 Jahren arbeitsloser Zweitliga-Coach. Passt mit seiner überliefert-arroganten Art sowohl zu einem Verein, der sich immer noch für etwas Besseres hält, wie auch zum überheblichsten Sportvorstand Deutschlands – Judas Witzboldt. Insofern, alles cool. 

Zum nunmehr verbrieften Interesse an Herrn Dursun fällt mir nur ein, dass dies wieder einmal ein Transfer aus der Boldt/Mutzel-Schublade wäre. Extrem kreativ, bei Transfermarkt.de unter mithilfe der Kicker-Scorertabelle nach dem besten Torschützen der vergangenen Saison zu suchen. Zur Erinnerung: Der Mann wird 30 Jahre alt und repräsentiert erneut keinerlei Weiterverkaufs-Potenzial. Ergo – totes Kapital. Wie lange glaubt ein Verein, der von den Banken kein Geld mehr bekommt und der sein Vereinsgrundstück bereits an die Stadt Hamburg verkauft hat, sich diesen Schwachsinn leisten zu können? Wann fragt der Aufsichtsrat endlich einmal bei den Versager nach, ob man das Scouting in Hamburg nicht einfach abschaffen will? Aber halt, ich nehme mal an, die Herren sind auf dem Weg zur Europameisterschaft 2021, um sich einen Marktüberblick zu verschaffen 😀 😀 

Für mich ist diese Saison erst einmal beendet, ich bedanke mich für eine weitere Spielzeit, in der ihr mir eure Aufmerksamkeit geschenkt habt. Herzlichen Dank für viele gigantische Spenden, ganz vielen Dank für großartige Kommentare. Meine Bitte: Wenn jemand Lust hat, einen Gastblog zu verfassen, kann er sich gern einmal dran versuchen, natürlich gucke ich mir die Werke vorher genau an, bevor sie „on air“ gehen. Ansonsten schreibe ich bestimmt ab und an mal etwas, wenn es was Neues gibt, aber wahrscheinlich nicht mehr jeden Tag. 

Von | 2021-05-24T07:51:04+02:00 24. Mai 2021|Allgemein|19 Kommentare

19 Comments

  1. Dennis 24. Mai 2021 um 09:16 Uhr

    Wohin soll denn ein Gastblog geschickt werden?

    • Gravesen 24. Mai 2021 um 09:20 Uhr

      An mich 🙂

      Ich schicke dir die Email-Adresse an deine Mail

      • Tom 25. Mai 2021 um 07:47 Uhr

        Moin Gravesen,
        ich hätte auch Lust auf einen Gastblog. ich würde mich gerne dem Thema Tim Walter widmen, da ich jemanden bei Holstein Kiel kenne und so ein paar Infos habe.

  2. Dennis 24. Mai 2021 um 09:51 Uhr

    Alles klar danke, wird aber ein wenig dauern. Bin nicht so ein Profi wie du…..

  3. Hein Blöd 24. Mai 2021 um 10:19 Uhr

    Es ging ja schneller mit der Lobhudelei in der Fanboypresse als ich dachte!
    23+X Millionen ausgegeben um erneut auf Platz vier zu landen!
    Und dann was von einem „versöhnlichen Saisonabschluss“ faseln…

    Aber ich gebe den Verantwortlichen schon Recht: Der KSV muss nicht aufsteigen,
    er kann auch irgendwie in der zweiten Liga überleben.
    Und, wenn alle Stricke reissen, sogar als Amateurverein in der Oberliga…
    Zumal dann die Karawane der Großverdiener und Selbstoptimierer weiterzog.

    Ob Auftragsblatt & Co dann immer noch was vom „großen Weltverein“ schreiben?

  4. Ex-HSVer+im+Herzen 24. Mai 2021 um 11:23 Uhr

    Mir war es gestern auf Amazon schon beim drei zu null klar, dass genau dieses danach geschrieben wird. Was für ein Bullshit!! Aber irgendwas müssen die ja schreiben, damit sie nicht komplett in der Irrelevanz versinken. Bei dem Teilnehmer fällt wird es nächste Saison extrem spannend um den Aufstieg. Allerdings ohne den HSV. Und der Torschützenkönig der zweiten Liga wird sicherlich nicht zum HSV gehen. Was sind das eigentlich für weltfremde Träume! Zum kotzen!!

    Du machst es genau richtig, dass du jetzt Pause machst. Genieße deinen Sommer und bis zur nächsten Saison! Beziehungsweise bis zum nächsten Vogel, den der HSV abschießt. Ich wette in der Sommerpause wird das Thema Jatta/Daffeh sehr heiß werden

  5. BesuchausdemSüden 24. Mai 2021 um 12:22 Uhr

    Das wird ein Spass in der neuen Saison, wenn Sachsen Toni und Rückpass Dingeldong im walter`schen System Innenverteidiger, offensive 8er und Mittelstümer gleichzetig spielen müssen. Sollten dann noch Helm Klaus und Bauchspeck Kinsombi die Konterabsicherung übernehmen wird das alles ein großes Vergnügen

    • Stellingen 88 24. Mai 2021 um 16:13 Uhr

      Kinsombi hat in Kiel unter Walter ja wohl die beste Saison seiner bisherigen Karriere gespielt. Und fit waren die Spieler von Tim Walter auch. Ich kann mich nicht erinnern, dass eine HSV Mannschaft in der zweiten Liga wirklich mal Luft für 90 Minuten hatte. Und ein ein großer Teil des aktuellen Stuttgarter Bundesliga Kader ist ja unter Tim Walter entwickelt worden, Silas, Kalaidzic, Kobel und etliche andere. Ich habe die Stuttgarter ein paar mal in dieser Saison gesehen, das war oft sehr gut.

      Aber recht hast Du, dass das aktuelle Personal der Hamburger da aus verschiedenen Gründen überfordert werden könnte. Nicht unbedingt van Drongelen, der sich mit guter Anleitung sicher noch weiter entwickeln könnte. Aber ob Leistner, Kittel, Gaijsula oder Narey das System begreifen? Und das Thema Hunt ist ja auch immer noch nicht vom Tisch.

      Evtl. ist der Tim Walter sehr selbstbewusst. Aber ihn auf eine Stufe mit Boldt zu setzen ist schon ganz schön hart. Ich habe noch nie einen überheblicheren Typen im Interview gesehen und gehört wie den Boldt.

  6. Nichtkunde 24. Mai 2021 um 12:23 Uhr

    „Und der Torschützenkönig der zweiten Liga wird sicherlich nicht zum HSV gehen.“

    Ach was, der wird einfach mit zweckentfremdeten Steuergeldern überhäuft, bis die Konkurrenz aus Bundesliga und Spitzengruppe der Süperlig ungläubig dreinblickend abwinkt.

    Klassisches HSV-Konzept.

    Mitte der Saison verkündet der erneut gewählte Präsident Pinselreiniger (powered by K N, Klopo & Humbuger Auftragsblatt) dann mit einer Krokodilsträne im Auge, dass man leider völlig unverschuldet und unvorhersehbar in der wirtschaftlichen Bredouille steckt, und das Stimmvieh… äh… die geschätzte Mitgliedschaft diese allein durch ein Durchwinken einer Änderung der Rechtsform abwenden kann.

    Un/oder die nächste Bettel-„Anleihe“ wird aufgelegt.

  7. Gravesen 24. Mai 2021 um 16:25 Uhr

    Da wir hier bekanntlich auch Leser aus Kiel und Stuttgart haben, mag vielleicht der Eine oder Andere von Erfahrungen mit dem neuen KSV-Trainer berichten.

    • Hamuburgmini 24. Mai 2021 um 17:34 Uhr

      Moin zusammen. Habe mir das Interview / die PK einmal angeschaut.. Mein Gefühl… Das wird eine geile nächste Saison… Ich mach mich bald nass.. Laut Kicker passt der Trainer wie Arsch auf Eimer ins Anforderungsprofil… Unter Berücksichtigung des Umwerbens eines fast 30jährigen (Dursun) konterkariert man das sogenannte Profil und niemandem fällt das auf? Wenn der Trainer nur halb so von sich überzeugt ist, wie er es ausstrahlt, dann wird auch Bild seinen Heidenspaß haben 🤣🤣…
      Ich wünsche dem Trainer alles Gute und bin gespannt wie sich das weiter entwickelt… Die Insolvenz wird kommen 😂😂… Meine Prognose, ohne klar erkennbares Konzept wird der HSV im nächsten Jahr gleich zu Beginn des Saisonstarts unter Druck geraten… Das wird spannend 🤣😂🤣😂…

  8. Gravesen 24. Mai 2021 um 17:40 Uhr

    Allerdings eckte der gebürtige Bruchsaler, der mit extrem großem Selbstbewusstsein ausgestattet ist, immer wieder mit Trainerkollegen und Medien an. Nun wird ihn sein Weg schon in dieser Woche zum HSV führen (Abendblatt)

  9. Kevin allein in Hamburg 24. Mai 2021 um 18:07 Uhr

    Mittlerweile weiß ich nicht mehr ob ich lachen oder weinen soll.

  10. Fohlenstall 24. Mai 2021 um 18:22 Uhr

    N´abend Zusammen,
    jetzt also Tim Walter.Das wird dann der 5te Trainer seit dem Abstieg 2018.
    Ich hab mich mal ein wenig „durchgelesen“ bei seinen Trainerstationen.
    Fachlich wird ihm überall eine gute Kompetenz ausgewiesen.Auf Platz 3 liegend
    in Stuttgart entlassen hat mein Kumpel aus Karlsruhe (VFB_Fan) gesagt,dass er
    durch seine aufbrausende Art und seine Borniertheit letztlich in Stuttgart gehen musste.
    Was mein Kumpel auch erwähnte, dass er sich immer vor seine Mannschaft gestellt hat.
    Das „Problem“ war eindeutig zwischenmenschlicher Art gegenüber den Gremien und
    Medien. Tja,mal abwarten.Vielleicht hat er ja dazu gelernt und ist gelassener geworden.
    Wir werden sehen….

  11. Max 24. Mai 2021 um 18:56 Uhr

    Moin!

    Dann will ich auch mal als ansonsten stiller Mitleser dieses sehr guten Blogs.

    Zu Tim Walter: Kommt meines Erachtens hier im Schnitt zu schlecht weg. Er hat hier in Kiel einen teils begeisternden Fußball spielen lassen, der auch überregional Anerkennung fand (z. B. https://www.sportbuzzer.de/artikel/holstein-kiel-ein-tor-ein-trainer-und-ein-hype/).

    Jedoch hat er in Kiel aufgrund seiner hier im Blog bereits erwähnten schroffen Art gegenüber den Medien und sein teils unfaires Gehabe nach verlorenen Spielen (kann mich an einige Pressekonferenzen erinnern, wo er sich nicht gerade als ein guter Verlierer gerierte) sehr polarisiert.

    Auf jeden Fall hatte er dem Team damals eine klare Handschrift verpasst, sehr offensiv, spektakulär – schön zum Anschauen. Ich fands damals nicht gut, dass er dann zum VfB Stuttgart ging, andere waren wiederum froh. „Zu offensiv, Harakiri, unsympathisch“, so die oft genannten Worte der „Walter-Gegner“. Im Großen und Ganzen schätze ich, dass eine Hälfte der Anhänger den Abgang bedauerte, die andere Hälfte war froh.

    Als er dann zum VfB wechselte, fragte mich ein befreundeter VfB-Fan nach meiner Meinung; diesem teilte ich quasi das oben Geschriebene mit und meinte, der VfB könne froh über diesen Trainer sein.

    Der weitere Weg ist bekannt – Viele Tore, viele Gegentore, bis Walter gefeuert wurde, als der VfB auf Platz 3 stand und dann unter Nachfolger Matarazzo aufstieg.

    Just heute habe ich von diesem Freund eine WhatsApp-Nachricht erhalten, in welcher er schrieb, dass Walter zum HSV geht und er den „nach wie vor super“ findet. Aber auch in Stuttgart ist das Fanlager wohl klar gespalten, was die Leistung von Walter während seiner kurzen Zeit dort angeht, also ähnlich wie in Kiel.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Walter mit den Medien derart klüngeln wird, wie es seine Vorgänger beim HSV getan haben. Allein das könnte lustig werden…

    Ob die Spieler des HSV in der Lage sein werden, den ziemlich speziellen „Walter-Fußball“ erfolgreich zu spielen – ich bin auch diesbezüglich sehr gespannt…

    Viele Grüße

  12. Dennis 24. Mai 2021 um 19:18 Uhr

    Frank Wettstein muss laut sky den HSV verlassen

    • Kevin allein in Hamburg 24. Mai 2021 um 20:50 Uhr

      Wirklich ?

  13. peschinho 24. Mai 2021 um 23:04 Uhr

    Seitdem ich den HSV fuer mich nach den 80ern „wiederentdeckt“ habe, so etwa 2008, ging es sportlich und wirtschaftlich nur noch bergab. Grave hat das in seinem Blog ja gut dokumentiert und wer ein paar graue Gehirnzellen hat wird bei einem Vergleich merken wo man einst stand (und da war vieles auch nicht gut) und wo man jetzt steht.
    .
    Was fuer mich schwer zu begreifen ist, ist dass ein mittelstaendisches Unternehmen wie der HSV nicht wie ein mittelstaendisches Unternehmen gefuehrt wird. Der Vorstand sollte vom AR rein nach der nachgewiesenen Eignung, ein marodes Unternehmen auf links zu drehen und wieder ins Fahrwasser zu bringen, bestellt werden. Da es dieses Talent im Haifischbecken der Selbstoptimierer in der Fussballbranche kaum gibt, sollte der AR eine Headhunting-Agentur mit einer klaren derartigen Aufgabenstellung beauftragen. Diese Person wird dann nach Erfolg (Rendite, KPIs, etc.) bewertet, berichtet diesen Fortschritt an den AR und bekommt dickste Boni je erfolgreicher er ist oder der Vertrag wird nicht verlaengert. Das waere, was ich von einem AR Engagement erwarten wuerde, nicht das Durchwinken von aberwitzigen Spielerverpflichtungen.
    .
    Kleine Anekdote aus meiner Vita: Ich wurde als Abteilungsleiter vom Personalleiter (Mitglied des Vorstands) eines mittelstaendischen Unternehemens eingestellt. Als ich meine neue Position antrat war der Personalleiter Vergangenheit. Der Vorstandssprecher war der Meinung, dass die Firmengroesse keinen Personalleiter rechtfertigt, und dass die naechste Riege unterhalb die Abteilung auch gut leiten kann. Und das konnte sie, wie sich herausstellte. So wurde Position fuer Position auf den Pruefstand gestellt und es gab eine ganze Reihe Trennungen.
    .
    Man kann da menschlich ein wenig traurig sein, besonders, wenn man einen Kollegen sehr geschaetzt hat, aber am Ende des Tages wurde die Firma Stueck fuer Stueck wirtschaftlicher. Das bezog sich auf die kreative Abteilung (Produktentwiklung und Marketing) wo jedes Projekt seziert und ggf. geschlachtet wurde, wie auf die Produktion und den Einkauf.
    .
    Ich muss sagen, ich habe diesen Vorstandssprecher geschaezt, auch wenn ich ihn immer gefurchtet habe. Denn er hat dafuer gesorgt, dass es keinen Bullshit mehr gab, hat die Firma gestreamlined und fuer die Eigentuemer konstant an der Optimierung des Erfolgs gearbeitet.
    .
    Das hatte ich erwartet muesste auch beim HSV passieren, ist es aber nicht, nicht in Jahren. Dabei hatte ich zeitweise wirklich Hoffnung auf Kuehne und Gernandt, dass endlich wirtschaftliche Prinzipien eingefuehrt werden, die greifen. Wurden aber nicht.
    .
    Deshalb werden andere Unternehmen, die wirtschaftlich erfolgreicher gefuehrt werden, oben stehen und andere, wie der KSV, Kaiserslautern, 1860, nun auch Bremen letzlich in unteren Ligen herumduempeln muessen.
    .
    Ich habe fertig, sorry fuer die Laenge…

  14. Fohlenstall 25. Mai 2021 um 03:48 Uhr

    ….es kommt Bewegung rein in den „Volkspark“.
    „BLÖD“ PLUS: RIESEN-STRESS IM HSV-CAMPUS

    Rauswürfe und Mobbing-Vorwürfe….
    okay…ist nur die BLÖD…mal sehen…

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv