Bilanz aus der Hölle

Moin Arenisten, 

um es vorweg zu sagen: Heute braucht ihr für den Blog wahrscheinlich ein wenig länger als sonst 😀

Dazu muss ich gar nichts schreiben (auch, wenn ich es die letzten Jahre ausgiebig getan habe), es reicht, wenn man sich diese 15 Minuten anguckt. Absolut ohne Worte! Ebenfalls ohne Worte….

Verstehe. Keine Phrasen. Sehr gut. 

Es lebe die Leistungskultur 😀 😀 😀 

Zusammenfassung der PK: Noch nie hat die Vorstellung eines Trainers für so wenig Euphorie gesorgt, wie bei der Prösentation von Tim Walter. Im Grunde war es eine Fehler-Vermeidungs-PK, bei der sowohl Neu-Coach wie auch Sportvorstand ein Feuerwerk der Plattitüden abgefeuert haben und die gestellten Fragen der Journalisten-Simulanten noch öder und langweiliger waren als zuvor. 33 Minuten verlorene Lebenszeit. 

Zum Schluss…

…das Letzte!

Aus unserer beliebten Reihe – Gesichter des Todes, heute: Die Fragensteller

 

 
 
Vorläufiger Höhepunkt des gestrigen Tages? Eindeutig Münchhausen “van Gaal de Vrij Eidgnosse Spendenbeschiss Erdogan Rajkovic” Scholz. In seinem ersten Blog fordert er “Walter ist da – und der verdient einen fairen Empfang!”. Nur wenige Stunden später dann dies:
 
Von daher bleibt auch heute die Hoffnung, dass diese Trainervorstellung nicht dem Niveau der anschließenden Arbeit entspricht. Zumindest habe ich die heutige Vorstellung von Tim Walter als recht uninspiriert empfunden.
 
Fortbildungen etc. gab es für Walter nicht. Die Corona-Zeit habe es ihm schwer gemacht, sich per Hospitationen anderweitig fortzubilden, berichtete der neue HSV-Trainer. Logisch. Weniger logisch war für mich, dass Walter parallel dazu von so anstrengenden letzten Wochen sprach, dass er in den nächsten Wochen erst einmal Urlaub machen müsse
 
. So überzeugt, dass er die Pressekonferenz heute ein wenig unterschätzte und in einigen Punkten nervös und unvorbereitet wirkte. Gleich ein paarmal schob er Teile der Antwort rüber zum neben ihm sitzenden Boldt, der dann auch übernahm.
 
Wie Ihr wisst, hätte ich einen ganz anderen Ansatz bei der Trainersuche gewählt. Und ginge ich nach allen Reaktionen aus meinem direkten und indirekten Umfeld, dann ist die Verpflichtung von Walter ein Fehler. So eindeutig ist hier die Meinung. Interessanterweise werden auch die HSV-Verantwortlichen nicht viel anderes gehört haben.
 
Also, was bleibt? Neben viel Skepsis bleibt die Hoffnung, dass sich Walter tatsächlich weiterentwickelt hat. Dass er mit der Mannschaft besser zusammen agiert als heute allein auf dem Podium. Wobei Letztgenanntes auch nie ein Gradmesser sein darf…
 
Yepp. Das ist exakt das, was man unter einem “fairen Empfang” versteht. Was für ein widerlicher Heuchler!
Von | 2021-05-27T08:00:04+02:00 26. Mai 2021|Allgemein|36 Kommentare

36 Comments

  1. Maddin 26. Mai 2021 um 08:10 Uhr - Antworten

    Walter : Ich musste die negativen Aspekte und was für den HSV spricht abwägen und das mit meiner Familie besprechen.
    Auf Hochdeutsch.
    Der HSV ist eigentlich ein Scheissverein und ich habe keinen Bock dorthin aber die zahlen sehr gut. “Ach Schatzi keine Panik Weihnachten bin ich mit Abfindung wieder zu Hause”
    😁
    3 Trainer Minimum diese Saison. 🤣

  2. Jörn Brücken 26. Mai 2021 um 08:23 Uhr - Antworten

    Neuer Trainer macht nach 1,5 Jahren Harzen erstmal Urlaub! Genau mein Humor!

    • Gravesen 26. Mai 2021 um 08:37 Uhr - Antworten

      Ich finde, diese Aussage, die man sicherlich hätte vermeiden können, weil man wusste, dass die Frage kommen würde, zeigt eindrucksvoll, wie die Verantwortlichen die gesamte Situation einschätzen: Es ist ihnen schlicht und ergreifend scheiß-egal. Egal, was die Fans darüber denken. Egal, wie sowas bei der ersten Vorstellung ankommt. Hauptsache, wir kassieren weiterhin jeden Monat unseren großen Scheck und nach uns die Sintflut.

      • Demosthenes 26. Mai 2021 um 09:04 Uhr - Antworten

        Boldt jetzt endgültig auf Ballermann-Niveau angekommen: “Hol’ den Lazlo raus…”

  3. Andreas 26. Mai 2021 um 09:08 Uhr - Antworten

    Das ist ja leider das Problem
    Die Sintflut kommt nicht
    Dabei träumen doch alle von den Tagen danach
    Die Vergangenheit ist von den Fluten ausgelöscht
    Am Horizont erscheinen die ersten Sonnenstrahlen und der HSV wird neu aufgebaut

    Schade, wohl nicht mehr in meinem Leben
    Lg
    Andreas

  4. BesuchausdemSüden 26. Mai 2021 um 09:46 Uhr - Antworten

    Während bei anderen Vereinen nun die wichtige Saisonvorbereitung und Planung beginnt, ist man beim HSV im Erholungs- und Urlaubsmodus. So hatte man zumindest gestern bei der PK schnell den Eindruck. Alle Aktuere, einschliesslich der Journaille, versprühen nicht gerade Elan und Aufbruchstimmung. Aber man hat ja Zeit, denn der Zweitligauftakt ist ja “erst” in 7 Wochen …

  5. Ex-HSVer+im+Herzen 26. Mai 2021 um 10:08 Uhr - Antworten

    Weltklasse!! „die Gesichter des Todes“…. also ernst nehmen kannst du diese Erscheinungen sicherlich nicht. Bis auf wenige Ausnahmen alle total ungepflegt und vielleicht sollte Ihnen mal einer sagen, dass Vollbart nur bei Männern gut aussieht, denen der steht und nicht jede Fresse zieren muss, sondern ungepflegt wirkt.

    Profis hätten noch bis nach seinem Urlaub gewartet und ihn dann vorgestellt. Man bedenke: Profis

  6. Dennis61 26. Mai 2021 um 10:17 Uhr - Antworten

    Moin! Mit anstrengender Zeit ist wahrscheinlich Corona und den damit verbundenen Anstrengungen in Punkto Home-Schooling etc. gemeint. Sehe ich jetzt nicht so kritisch. Im Gegenteil finde ich es recht erfrischend, wenn der Verein und die Hofberichterstatter den neuen Trainer kritisch sehen und er sich von Beginn an so gar nicht in die Wohlfühloase einzufügen scheint, sondern direkt auf Konfrontation geht. Das macht doch Hoffnung, dass mal etwas Leben in die Bude kommt. Schlimmer als die anderen 27 Übungsleiter ist er auch nicht. Die Mannschaft wird wieder scheiße zusammengestellt, die Verantwortlichen spielen sich abwechselnd am Sack und üben ihren Abschlag beim Golf. Es ändert sich ja nichts wirklich. Aus der Jugend kommt nichts nach, das Umfeld schüttelt sich noch einen auf den Abstieg von Werder Bremen und dann geht es bald auch schon wieder ans Bierkaltstellen und Grill anzünden für die beste zweite Liga der Welt. Ist doch viel geiler als sich in der ersten Liga mit so langweiligen Teams wie Bayern, Dortmund, Leipzig, Gladbach oder Leverkusen zu messen. Außerdem will doch keiner Freiburg, Mainz und Augsburg sehen. Das ist unter unserer Würde. Wir messen uns daran wer am meisten Pyros in der Halbzeit abfackelt und wieiviel Vollidioten wieder im Halbsuff 100 Euro für einen Stadionbesuch hinblättern. Das Geschehen auf dem Rasen ist doch wirklich nur die schönste Nebensache der Welt. Neben dem Saufen versteht sich, weil Beischlaf ist in dem Zustand eher nur schwer möglich. Den ganzen Verein umgibt mittlerweile eine Verlierermentalität. Es ist zum Heulen. Nächste Tiefpunkte incoming: St. Pauli steigt auf und der HSV kämpft gegen den Abstieg. Aber alles nicht so schlimm, weil irgendjemandem da draußen geht es noch schlechter als uns. Was für anspruchslose Lappen…

  7. Hein Blöd 26. Mai 2021 um 10:22 Uhr - Antworten

    Und der Haus- und Hofsender 90,3 stellt die Verpflichtung von Tim Walter in eine Reihe mit der von Hansi Flick.
    Weltfussballer, darunter tun sie es nicht…

    Und klar: Das Ziel bleibt Bundesliga.
    Immerhin müssen sie für ihre Jubelarien nicht mehr zahlen.

  8. Kugelblitz 26. Mai 2021 um 11:07 Uhr - Antworten

    Oh mein Gott – Die Hamburger Journaille schaut aus, als wären es Bewohner aus dem “Pik As” in Hamburg.

  9. Robert 26. Mai 2021 um 11:11 Uhr - Antworten

    Das Hamburger Abendblatt besteht ja nicht nur aus der überflüssigen Seiten über den Hamburger Profisport. Die Karikatur auf Seie 2 bringt’s auf den Punkt.

    HSV Fan: “Beim HSV wurde der neue Trainer vorgestellt…”
    St. Pauli Fan: “Und weiss man schon, wer sein Nachfolger wird?”

  10. Ralf Schulz 26. Mai 2021 um 12:10 Uhr - Antworten

    Diese PK zeigt doch eindeutig das komplette, ich weiss jetzt gar nicht wie ich das formulieren soll, Desinteresse, Null-Bock-Einstellung, Scheißegal-Mentalität, sucht euch das passende heraus, die in diesem Verein herrscht. Da wird nach 3 kläglich gescheiterten Aufstiegsversuchen der “neue Heilsbringer” vorgestellt und alles wirkt so total bocklos, Ziele werden keine ausgegeben, Personalpolitik nicht thematisiert, man könnte tatsächlich den Eindruck gewinnen das sich jeder denkt in spätestens 6 Monaten hocken wir mit dem “nächsten Messias” hier!!!!
    Meine Fresse in 7 Wochen startet die neue Saison, wenn man dann mit gut 4 Wochen intensiver Vorbereitung plant, dann hat man jetzt noch knapp 3 Wochen um personell etwas zu verändern, natürlich werden da auch noch Transfers während der Vorbereitung bzw. der bereits laufenden Saison getätigt, aber man muss doch bereits jetzt knallhart ein Ziel formulieren, wie und mit welchem Personal man das erreichen will, aber beim großen KSV scheint das nicht mehr notwendig zu sein.
    Man hat echt den Eindruck das dieser ganze Versagerhaufen jetzt erst mal komplett 2 Wochen Urlaub zusammen macht und dann so frei nach dem Motto: “wird schon gut gehen” anfängt konkret zu arbeiten.
    Wirklich nur noch lächerlich welches Bild dieser Verein abgibt, dabei gäbe es Arbeit ohne Ende, hier mal nur kurz 2 Themen: Suche nach einem Stadionsponsor über 1 Jahr erfolglos bzw. wahrscheinlich bereits eingestellt, Vorbereitung auf Zuschauerrückkehr zur nächsten Saison, wird sie wahrscheinlich auch wie ein Blitz aus heiterem Himmel treffen das da ja wieder Leute reindürfen und natürlich die über allem stehende personelle sportliche Planung und Ausrichtung………..
    Mein Rat an die Oberen, meldet den Club ab, erspart euch viel Häme und Gelächter in ganz Deutschland, aber halt das kann man ja auch nicht machen, würde ja der monatliche fette Scheck fehlen!!!!!!!!

  11. Tim 26. Mai 2021 um 14:56 Uhr - Antworten

    Am meisten habe ich mich über den Fragesteller aus dem AUTO amüsiert! AUS DEM AUTO? Dein fucking Ernst?!?

    Wie zur Hölle kommt man auf die Idee die Nummer aus dem Auto zu verfolgen? Wie fertig muss man sein? Ich fasse es einfach nicht

  12. Gravesen 26. Mai 2021 um 15:28 Uhr - Antworten

    Sehr geil übrigens,wie die dämlichsten Vollpfosten aus dem Insolvenzblog “TschüssVollspack̶