Absolut wertlos!

Ihr kennt das bestimmt, wenn ihr das eine oder andere Presseerzeugnis konsumiert, das Spiel mit den Überschriften. Beim Boulevard und den meisten Medien, die grundsätzlich nicht ernstzunehmen sind, gibt es dieses wunderbare Spiel mit dem Fragezeichen. Man kreiert als Journalisten-Simulant einfach eine mehr oder weniger wirre Behauptung, versieht sie am Ende mit einem „?“ und schon ist man auf der sicheren Seite. Denn natürlich kann der jeweiligen Artikel die irrelevante Frage aufwerfen, er ist aber garantiert nicht verpflichtet, sie innerhalb des folgenden Textes zu beantworten. Am Ende dient dieses Stilmittel zu nichts anderem als dazu, Aufmerksamkeit zu erhaschen, heute nennt man das wohl Clickbaiting. Will sagen: Eigentlich habe ich euch/ihnen nichts wirklich Interessantes mitzuteilen, aber durch die reißerische Frage über dem Artikel fordere ich euch/sie zum lesen auf. Ob es nun „Covid 19 – werden wir alle sterben?“ ist oder „Leben doch Zombies auf dem Mond?“, spielt eine eher untergeordnete Rolle. Ich bin sicher, ich habe schon mal „War Jack, the Ripper doch eine Frau?“ gelesen und ganz bestimmt treibt kaum ein Ressort eine solche Anzahl an Blüten wie der Sport und besonders der Fußball. Gucken wir doch mal…

HSV-Abschied mit Anstand – kommen jetzt Walter und Dursun?

So kann der HSV seine Spielerauswahl professionalisieren – kommt Dursun doch?

Dem HSV fehlt der „dritte Bereich“ – Thorup ein Kandidat?

Ist Thioune der richtige Mann für den HSV?

Nur 1:1 gegen den KSC – alles aus statt „all-in“?

Ausnahmezustand beim HSV – schafft Thioune die Wende?

Terminhatz? Quarantäne? Fangt bitte nicht an, zu jammern!

Zahlt sich Thiounes Führungsstil im Saisonfinale aus?

Thioune hat die Qual der Wahl? Mitnichten!

Simon Terodde ist wieder da – was will Schalke von ihm?

Ihr habt es sicher schon geahnt bzw. bemerkt, all diese sensationellen Headlines entspringen der Feder von Bindestricher Münchhausen Scholz, dem Mann, dem einige Opfer tatsächlich und ohne Gag kritische Berichterstattung rund um dem KSV zuschreiben, es ist zum Schreien komisch. Und diese oben erwähnten Beispiele sind lediglich das Produkt der letzten 5 Wochen. Grandios. Der insolvente Ex-Journalisten-Darsteller stellt eine Frage nach der nächsten, beantworten tut er jedoch keine davon. Ist ja auch nicht seine Aufgabe, oder? Reicht doch, wenn man die Fragen stellt, die Antworten können sich die verblödeten Leser selbst denken. Vollpfosten-Journalismus in Reinkultur. Und absolut wertlos! So wertlos wie das hier. Soll ich noch mal die Gesichter des Todes zeigen?

Allerdings gibt es zur Zeit eine recht interessante Entwicklung in Hamburg respektive in Hamburgs Medien-Szene. Denn selten zuvor hatte ich das Gefühl, Zeuge eines Meinungsumschwungs zu werden wie gerade jetzt. Noch nie wurde eine  Trainerverpflichtung bereits vor der Präsentation des neuen Übungsleiters als „Risiko“ bezeichnet, selten zuvor wurden nach der Eröffnungs-PK derart viele vernichtende Urteile gesprochen und geschrieben. Natürlich kann und wird sich das alles auch wieder einpendeln, wenn denn erst der neue Super-Stürmer verpflichtet und der erste Saison-Sieg eingefahren wurde. Bemerkenswert ist es dennoch, aber am Ende reagieren die Hofschranzen auch nur darauf, was ihre Käufer lesen wollen und diese Käufer sind zur Zeit stinksauer. Ergo wird dieses Gefühl bedient. Ein anderes Gefühl wurde ebenfalls bedient, jedenfalls bei mir, denn ich hatte den Eindruck, das Briefing für Neu-Trainer Walter vor seiner Vorstellungs-PK dürfte nicht länger als handgestoppte 3 Minuten gedauert haben. Der neue Coach wirkte keinesfalls arrogant, sondern mehr verwirrt und schlecht informiert und die Art und Weise, wie er scheinbar komplett unvorbereitet auf die Frage nach den nächsten Wochen reinfiel, zeigt mir, dass die Herren im Volkspark die ganze Geschichte überhaupt nicht mehr für Voll nehmen. Frei nach dem Motto „Ist doch egal, was wir hier labern, die Kohle ist doch eh pünktlich auf dem Konto“. Die Wohlfühloase lebt!

Zum Schluss….

….das Letzte! 

Sieh an, selbst die BILD scheint lernfähig zu sein 😀 

 

Von | 2021-05-27T07:59:20+02:00 27. Mai 2021|Allgemein|20 Kommentare

20 Comments

  1. Demosthenes 27. Mai 2021 um 09:29 Uhr

    „Danke, Jonas.“

    Was fällt dem DAZN-Schmierlappen ein? Das gesamte Interview über siezt man sich und am Ende wechselt der professionelle Dummfrager plump ins „Du“. Scheint ’ne Sportjournalistenkrankheit zu sein.

    Gut geantwortet von Jonas Hector. Er hat die ganze Bock- und Substanzlosigkeit des Fragers aufgezeigt.

    • Demosthenes 27. Mai 2021 um 09:50 Uhr

      Nachtrag:
      Den Namen des so abgekanzelten DAZN-Reporters sucht man in der Presseberichterstattung über das Interview meist vergebens. Eine Krähe… ihr wisst schon.

      Er lautet Sebastian Benesch.

      Dieser Schrumpf-Huberty ist bei DAZN Reporter für die Bundesliga, die Champions League und die Europa League und berühmt-berüchtigt für folgenden Klopper: Nach einer 1:5 Niederlage des FCA gegen Gladbach sprach er nach dem Spiel den Augsburger Stürmer Florian Niederlechner mit „Florian Niederlage“ an. Man merkt, der Mann ist ein Profi.

      Liebe DAZN-Kunden, für solche Pfeifen bezahlt ihr 120 EUR im Jahr und ab August 150. Satte 25% Preiserhöhung! Sicher wegen des gebotenen Qualitätsjournalismus.

  2. Caradoc 27. Mai 2021 um 09:29 Uhr

    Es wird gemunkelt, daß TW dachte, auf der PK von Schalke 04 zu sein. Erst als er die ganzen Hofberichterstatter im Monitor sah, war ihm bewußt, hier stimmt was nicht.

    Hektor Interview ist großartig!

  3. Gravesen 27. Mai 2021 um 09:57 Uhr

    Es ist wirklich zum Niederknien, wenn man beobachtet, wie die dümmsten der Hohl-Salafisten wirklich absolut alles, was im Volkspark abläuft, mit ihrem Leben verteidigen. Offenbar gibt es gegen diese Krankheit kein Gegenmittel, selbst nach 7 Jahren Abstiegskampf, diversen Relegationen, einem Abstieg und drei in Serie verkackten Wiederaufstiegsversuchen. Wie immer macht alles maximalen Sinn, der Verein ist auf dem richtigen Weg, die Protagonisten sind wahre Glücksfälle, es wird eine geile Saison und bla bla bla.

    Wie unfassbar dämlich kann ein Mensch sein, wie sehr muss er die Kontrolle über sein Leben verloren haben. Ich frage mich immer wieder, wie Dorftrottel wie Rainer Petry, Tatortreinkotzer, Riesette und der andere Haufen Scheiße wohl im wahren Leben klarkommen. Wahrscheinlich mit Hilfe starker Pharmazeutika.

    • Ex-HSVer+im+Herzen 27. Mai 2021 um 10:20 Uhr

      Diese Menschen haben sonst nichts im Leben, was sie erfreut. Beziehungsweise ausfüllt. Deshalb klammern sie sich sado-maso-like an die HSV-Ruine. Wie eine Frau, die ihren Mann nicht verlässt obwohl er sie jeden Tag grün und blau schlägt.

      Das sind bemitleidenswerte und einsame Menschen

      • St.Patrick 27. Mai 2021 um 16:16 Uhr

        Das sind Menschen, die in ihrem bisherigen Leben von allem und allen verlassen wurden: Frauen, Freunden, Familie, Glück, Selbstachtung und allen guten Geistern… Mit ihrem bedingungslosen Festklammern am KSV kompensieren sie dieses Trauma, auch wenn es sich dabei tatsächlich um die Treue gegenüber der inhaltslosen Kulisse eines Ex-Bundesligaclubs auf dem Weg zum Schafott handelt. Sie merken es halt nicht…

  4. Hannover1958 27. Mai 2021 um 11:43 Uhr

    Geile Antworten von Hector. Als der Reporter „mental“ erwähnte musste ich zwangsläufig an Rudi Assauers Satz „Das Wort mental gab es zu meiner Zeit als Spieler gar nicht. Nur eine Zahnpasta die so ähnlich hieß“ denken.

  5. Vsabi 27. Mai 2021 um 13:00 Uhr

    Ist Euch aufgefallen das die Rettungsaktionen von Ikonen und Alttrainer völlig in die Hosen ging. Bei Bremen sollte ein Trainer Schaaf der seine Trainerkarriere 2013 in Bremen beendete, am letzten Spieltag den Abstieg verhindern. Seine weiteren Stationen waren eine Saison in Frankfurt und ein Jahr in Hannover. Danach hat sich im Fussball viel verändert, nur nicht bei Herrn Schaaf !
    Der HSV versuchte es mit dem 70 jährigen Hrubesch, ein von Vereinsfanatiker gefeiertes Symbol. In seiner Aussendastellung kein überzeugendes Beispiel ( Bier ? -Bauch ) für junge Spieler. Ein grossteil der Spieler dürften Hrubesch nie spielen gesehen haben. Die väterliche Art dürfte den meisten am Ar…. vorbei gegangen sein, sh. Spiel gegen Osnabrück. Die ganze Arie war und ist ein Ablenkungsmanöver von Boldt.
    In Köln zeichnet sich das gleiche Resultat an.
    Eine Erkenntnis sollten alle Sportdirektoren gewonnen haben, lasst die “ Alten “ wo sie sind.

  6. Demosthenes 27. Mai 2021 um 14:20 Uhr

    Kauft Sportvorstand Boldt Spieler nur um des persönlichen Vorteils wegen?

    Zahlen Spielerberater Kickbacks an HSV-Chefs?

    HSV-Teamplanung 21/22: Geniestreich oder Selbstoptimierung?

    Gjasula, Leistner, Ulreich, Walter: HSV-Scoutingabteilung überflüssig?

    Dauerzustand Hände in den Hosentaschen: Nervosität oder Hautkrankheit?

    HSV-Aufsichtsrat: Kontrolleure oder Kollaborateure?

    Marcel Jansen abgetaucht: Sucht ihn die Staatsanwaltschaft?

    Muss Bakery Jattah/Bakery Daffeh den Verein verlassen, um weiteren Schaden abzuwehren?

    Funkstille in Schindelleggi: Lebt denn der alte Holz-KlauMi noch?

    Aaron Hunt in Lauerstellung: Neuer Millionen-Vertrag beim HSV unterschriftsreif?

    Insolventer Sportblogbetreiber: Klopft morgen der Kuckuck?

    Tbc…

    • Demosthenes 27. Mai 2021 um 14:52 Uhr

      Bilanzschummeleien, Privatentnahmen und zweckentfremdete Senatsgelder: Ist Frank Wettstein auf der Flucht?

      Was hat die Mafia mit dem HSV zu tun?

      Übernimmt Donald Trump die Anteile von Kühne?

      Spukt der Geist von Branco Zebec im Volksparkstadion-Keller?

      Dreimal Vierter: Hat Sylvie Meis den HSV verflucht?

      Hey, Grave, jetzt weiss ich, warum die Pressefuzzis so gerne Fragenphrasen dreschen: Das macht tierisch Spass!

      • Hein Blöd 27. Mai 2021 um 15:06 Uhr

        Messi neuer Star beim KSV?
        Muss Wettstein für die Schulden aufkommen?
        Ist Jansen wirklich so erfolgreich wie er tut?
        Volksparkstadion – Das neue Trainingszentrum des FC St. Pauli?

        Stimmt, macht Spaß!

  7. omnipräsent 27. Mai 2021 um 15:01 Uhr

    Laß es Kiel bitte, bitte schaffen.
    Dann wird es eine Saison geben, wie sie der limitierte und fremdgesteuerte Zuschauer noch nie erlebte.
    Und ich finde keinen einzigen Wettanbieter, der meinen Hunderter auf den Nichtaufsteig des HSV annimmt.
    Es sei denn, ich akzeptierte die Quote von 1 : 0,8.

  8. Gravesen 27. Mai 2021 um 16:57 Uhr

    Nur der SVW ❤️❤️❤️❤️

    • Demosthenes 27. Mai 2021 um 17:00 Uhr

      Wenn Köln auch noch runter kommt, taufen wir die 2. Bundesliga um in – Achtung – :

      Giga-Liga

      Was so gut klingt, hat auch mehr TV-Gelder verdient.

      • Nichtkunde 27. Mai 2021 um 19:23 Uhr

        Ich bin für „SCHUFA Has-beens League“.

    • Demosthenes 27. Mai 2021 um 17:40 Uhr

      Bei seinen Führungsspielerqualitäten (hust) und der mentalen und körperlichen Fitness (doppelhust) werden die europäischen Erstligisten Schlange stehen.

      Ahorn sagt, er macht „Platz für neue Spieler.“ Also ist die Lücke, die er hinterlässt, so gross, das ein Spieler allein nicht ausreicht, sie zu füllen. Ja, sichi!

      Gute Reise, komm nie wieder.

  9. Fohlenstall 27. Mai 2021 um 19:31 Uhr

    N´abend Zusmmen,
    @ HSV via Twitter:
    Heute müssen wir uns von einem Spieler verabschieden,der die Raute im Herzen trägt:
    Lieber Aaron,vielen Dank für 6 Jahre,153 Pflichtspiele,26 Tore,18 Assits und Deinen unermüdlichen
    Einsatz für den HSV

    Es war uns eine Ehre!
    Mach`s gut! 🤜🤛,

    Na gut Ahorn,ich als ehemaliger HSV Symphatisant möchte dann auch mal….
    Dann von mir auch noch mal alles Jute für die Zukunft, und Danke das wir Dich 6 Jahre so fürstlich entlohnen durften.
    Danke,für den mitverschuldeten Abstieg und den daraufhin erfolgten 3 fachen Nichtaufstieg!!! DANKE🤟!
    Danke für das „Abtauchen“ in wichtigen Spielen und die Verletzungsanfälligkeit über die Jahre, die immer dann auf
    wundersame Weise endete,wenn es um Vertragsverlängerungen ging!DANKE👌!
    Dazke auch für die 2 Jahre als Kapitän des HSV wo ich Deine Leaderqualität mal so gar nicht sehen konnte! DANKE dafür🙌!
    Und zum Schluss Ahorn,Danke für die motivierenden Sprüche von Dir😍.Mir ist übrigens auch vollkommen egal hinter welcher
    2 Reihe Du Dich verstecken wirst..😈! Tschüssi BRO…BTW: im Bremer Forum greift die Angst um sich…“Baumi“ wird doch nicht etwa…🤣🤣🤣

    • Demosthenes 27. Mai 2021 um 20:30 Uhr

      6 Jahre mal 34 Ligaspiele gleich 204 Spiele.
      Bedankt hat man sich für 153 Pflichtspiele.
      Fehlzeit 51 Spiele.
      Oder 1 1/2 Saisons.
      Oder jedes vierte Spiel.
      Bei einem Gehalt von bis zu 2,5 Mio/Jahr.

      Danke für nichts.

  10. ausgegliedert 27. Mai 2021 um 22:39 Uhr

    Der einzig wahre Führungsspieler, in der Tat, so gut konnte keiner Belastung steuern 😉

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv