Falsche Ratte!

Münchhausen Scholz am 26.05.2021

Dass ich mir seinen Verbleib beim HSV sogar vorstellen könnte, hatte hier bei einigen zuletzt für Unverständnis gesorgt. Aber leider auch, weil einige dieser einigen nicht ganz bis zum Ende gelesen hatten. Denn bei mir wäre ein Verbleib von Hunt nur unter der Voraussetzung denkbar, dass er als Backup fungiert. Als Backup mit der Sonderfunktion, der Papa der Kompanie zu sein, speziell zudem als Ziehvater für einen Zehner, den es noch zu holen gilt. Ich würde Hunt von vornherein klarmachen, dass er vermehrt dadurch wichtig für die Mannschaft würde, indem er seine Erfahrung weitergibt und als Ansprechpartner der Youngster gilt. 

Münchhausen Scholz am 27.05.2021

Aaron Hunts Vertrag wird nicht verlängert. Der ehemalige Kapitän verlässt den HSV somit zum 1. Juli und sucht eine neue Herausforderung. Eine Entscheidung der Vernunft, wie ich finde. Denn in den letzten Jahren gingen Erwartungshaltung und Realität immer weiter auseinander. Selbst der gut gedachte und gut gemeinte Versuch, den Daniel Thioune unternommen hatte, ging schief.

 Auch er selbst konnte nicht da anknüpfen, wo er wertvoll für die Mannschaft geworden wäre. Eine Begleiterscheinung des zunehmenden Alters. Und da der Fußball nicht anders ist als das normale Leben, wird auch hier die Leistungsfähigkeit ab einem gewissen Alter nicht mehr besser

 Und wäre sein Körper noch ein Stück weit resistenter, er wäre sicher ein wichtiger Spieler für den HSV gewesen. Aber dieses „on und off“ war letztlich für keine Seite ausreichend. Im Gegenteil: Ein Aaron Hunt hätte nur topfit der Führungsspieler sein können, der er sein sollte. Umso vernünftiger ist es, sich jetzt zu trennen. Denn die Gefahr, dass Hunt hier zum Gesicht des Niederganges abgestempelt wird, war nicht nur groß – dieser Prozess hatte schon eingesetzt

Was-für-ein-Arschloch!!!

Von | 2021-05-27T19:28:04+02:00 27. Mai 2021|Allgemein|10 Kommentare

10 Comments

  1. Kevin allein in Hamburg 27. Mai 2021 um 19:42 Uhr

    Die versoffenen hirnlosen jünger im Primaten Blog haben das bestimmt anders verstanden.
    Oder es hat Ihnen keiner vorgelesen.

    Was für ein Drama dort in deren Parallel Universum.

  2. Christian 27. Mai 2021 um 19:43 Uhr

    Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

    Was für ein scheinheilig, hintervotziger Pleitegeier-Blogger ist das denn?

    Es wäre schon, wenn bei dem das Karma mal richtig Arschloch spielen würde. 😨😨😱😱

  3. Fohlenstall 27. Mai 2021 um 19:47 Uhr

    ….aber leider auch,weil einige dieser einigen nicht ganz bis zum Ende gelesen hatten.
    Aber den Verbleib konnte er sich ja irgendwie vorstellen….
    Und einen Tag später mal wieder die Rolle rückwärts von dem Schleimer…Widerlich🤢!
    Zu Hunt habe ich im vorherigen Post meine Meinung kundgetan…@Grave. kannst Du ihn
    hier noch mal reinstellen,ich muss los zur Maloche 🙂

  4. Gravesen 27. Mai 2021 um 19:51 Uhr

    Fohlenstall 27. Mai 2021 um 19:31 Uhr – Bearbeiten – Antworten
    N´abend Zusmmen,
    @ HSV via Twitter:
    Heute müssen wir uns von einem Spieler verabschieden,der die Raute im Herzen trägt:
    Lieber Aaron,vielen Dank für 6 Jahre,153 Pflichtspiele,26 Tore,18 Assits und Deinen unermüdlichen
    Einsatz für den HSV

    Es war uns eine Ehre!
    Mach`s gut! 🤜🤛,

    Na gut Ahorn,ich als ehemaliger HSV Symphatisant möchte dann auch mal….
    Dann von mir auch noch mal alles Jute für die Zukunft, und Danke das wir Dich 6 Jahre so fürstlich entlohnen durften.
    Danke,für den mitverschuldeten Abstieg und den daraufhin erfolgten 3 fachen Nichtaufstieg!!! DANKE🤟!
    Danke für das „Abtauchen“ in wichtigen Spielen und die Verletzungsanfälligkeit über die Jahre, die immer dann auf
    wundersame Weise endete,wenn es um Vertragsverlängerungen ging!DANKE👌!
    Dazke auch für die 2 Jahre als Kapitän des HSV wo ich Deine Leaderqualität mal so gar nicht sehen konnte! DANKE dafür🙌!
    Und zum Schluss Ahorn,Danke für die motivierenden Sprüche von Dir😍.Mir ist übrigens auch vollkommen egal hinter welcher
    2 Reihe Du Dich verstecken wirst..😈! Tschüssi BRO…BTW: im Bremer Forum greift die Angst um sich…“Baumi“ wird doch nicht etwa…🤣🤣🤣

  5. atari 27. Mai 2021 um 19:55 Uhr

    Münchhausen hat fertig. Er scheint völlig am Ende. Das sieht man seit Wochen ganz deutlich an seinen Blogs.
    Der aktuelle Blog stammt ja zum größten Teil gar nicht von ihm selbst.
    Es ist eine Kopie von https://www.hsv.de/news/hsv-und-aaron-hunt-gehen-getrennte-wege

    • Tom 28. Mai 2021 um 07:31 Uhr

      Münchhausen ist in jeglicher Hinsicht durch: insolvent, ein körperliches Wrack (siehe sein Arthrose Blog) und ein geistiges Wrack offenbar auch. Kriegt nichts mehr zustande.
      Die Blogs werden täglich stümperhafter. Die Lügen immer dreister. Die Faulheit ist offensichtlich.
      Es kann einem nur Leid tun wegen seiner drei Kinder.

  6. Demosthenes 27. Mai 2021 um 20:40 Uhr

    Hahahaha, Orthografieallergiker Münchhausen schreibt:

    „Auch ein Grund, weshalb Daniel Thioune schon zu Saisonbeginn das Gespräch mit dem Routinier sichte..“

    Was sonst kann man mit dem Berufsgeronten Ahorn machen?

  7. Atommafia 27. Mai 2021 um 20:57 Uhr

    Tach zusammen

    Münchhausen ist ein trauriger Fall, den Umstieg von Printmedien auf Internetmedien verpasst bzw. verrissen.
    Wie ein Heizer auf einer E-Lok, der durch entsprechende Vereinbarungen im Tarifvertrag vor Veränderungen geschützt wurde. Und dann kam das Ende des Vertrags plötzlich und unerwartet. Der Arbeitgeber war froh die Altlast loszuwerden bzw konnte endlich die lange geplanten Etatkürzungen durchführen. Früher oder später müsste das Thema Umschulung usw. auf Münchhausen zukommen. Oder spekuliert er womöglich auf eine Festanstellung in der Presseabteilung der Wohlfühloase nach erfolgreichern Aufstieg?

  8. Mofafahrer 27. Mai 2021 um 21:20 Uhr

    Uwe Gospodarek wird neuer Torwarttrainer?

    Kurzer Rückblick:
    https://m.tagesspiegel.de/sport/spielmanipulation-torhueter-unter-verdacht/1720260.html

    • Goldfather 28. Mai 2021 um 03:34 Uhr

      @Mofafahrer

      Der Kreis schließt sich möglicherweise.
      .
      „Ein ARD-Fernsehbeitrag hat Gospodarek und andere in Not gebracht. Nach einem Bericht der Sendung „Fakt“, der sich auf einen bulgarischen Informanten stützt, sollen in der Saison 2006/2007 drei Wacker-Feldspieler mit je 10.000 Euro und Gospodarek mit 15.000 Euro bestochen worden sein. Der Fall wird mit Betrüger Ante S. in Verbindung gebracht, der schon in den Skandal um Fußball-Schiedsrichter Robert Hoyzer verwickelt war.“ Quelle: https://m.tagesspiegel.de/sport/spielmanipulation-torhueter-unter-verdacht/1720260.html
      .
      15.000 €? Beim HSV könnten ganz andere Summen aufgerufen werden.
      .
      Doch wie immer sollte auch im Fall Gospodarek die Unschuldsvermutung gelten. Allerdings hätte sich Walter damit bereits ein Ei ins eigene Nest gelegt, welches seine ohnehin fragile Position als HSV-Trainer sehr früh deutlich schwächen würde.
      .
      https://www.youtube.com/watch?v=7N2fJuwTTSM

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv