„Ich spüre deinen Konflikt..“

Nun? Wer hat’s gesagt? So schwer ist das nicht. Ich allerdings spüre einen gewaltigen Konflikt, nämlich dann, wenn Herr Wehmeyer tatsächlich zum Vize-Präsidenten des HSV e.V. gewählt werden sollte. Eigentlich ganz einfach: Seit Jahren ist „Fummel“ bei der HSV Fußball AG als sogenannter Team-Manager angestellt, ein bezahlter Job. Und obwohl Bernd Hoffmann diese Beschäftigung jahrelang beenden wollte, war es immer wieder Uwe Seeler, der aufgrund der gemeinsamen adidas-Vergangenheit seine schützende Hand über Wehmeyer hielt. Nun aber kommt der Konflikt, denn sollte Wehmeyer Vize-Präsident des Anteilseigners werden, der immer noch 75,1% an der AG hält, müsste er in seiner Funktion auch die Herren beurteilen und gegebenfalls absägen, die aktuell seine Vorgesetzten sind, nämlich Boldt und Wettstein. Wie bitte soll das denn gehen? Eben, es geht nicht. Aber ich hätte da noch eine ganz einfache Frage, besonders an diejenigen, die bei der Verkündung der erneuten Jansen-Kandidatur spontane Inkontinenz ereilte:

Was genau befähigt die Herren Jansen und Wehmeyer eigentlich grundsätzlich für diesen Job? Was kann ein Marcell Jansen, was beispielsweise ein Ferslev oder ein Hartmann oder auch ein Anwalt Hein nicht kann? Diese Frage ist durchaus ernst gemeint. Vielleicht könnte sich ja auch der eine oder andere Journalisten-Simulant mit dieser Frage inhaltlich beschäftigen und nicht bloß wie üblich automatisch abfeiern. 

Wo wir schon beim Thema überleben sind…. 😀 

Die teuersten Zweitliga-Zugänge des HSV: 

1. David Kinsombi (Kiel) 3,5 Mio. Euro

2. Xavier Amaechi (Arsenal U23) 2,5 Mio.

3. Ewerton (Nürnberg) 2 Mio.

4. Tim Leibold (Nürnberg) 1,8 Mio.

5. Khaled Narey (Fürth) 1,7 Mio.

Weitere Vollgrananten und Säulen:

6. Klaus Gjasula

7. Sven Ulreich

8. Louis Schaub

9. Jordan Beyer

10. Jan Gyamerah

11. Jeremy Dudziak

12. Lukas Hinterseer

13. Martin Harnik

14. Timo Letschert

Die „Kursiven“ sind schon wieder weg oder sollen dringend weg. Eine wirklich coole Bilanz der Herren Boldt und Mutzel. Und jeder einzelne dieser schwachsinnigen Transfers wurde von einem Aufsichtsrat unter der Führung von Präsident Pinselreiniger abgesegnet. Weiter so 😀 😀 

Eine weitere Verstärkung des HSV scheint bereits fix zu sein. Wie das isländische „Morgunbladid“ berichtet, wechselt Nationalspieler Hjörtur Hermannsson (26) ablösefrei vom dänischen Meister Bröndby IF zum HSV. Innenverteidiger Hermannsson war 2016 nach dreieinhalb Jahren beim niederländischen Topclub PSV Eindhoven und einer Zwischenstation bei IFK Göteborg zu Bröndby gewechselt. (Quelle: Auftragsblatt.de)

Hurra, der nächste Innenverteidiger. Wen haben wir denn da? Schonlau, Heyer, Leistner, Ambrosius, David. Weiter so 😀 😀 

 

In diesem Sinne, bis morgen

 

Von | 2021-06-23T08:04:49+02:00 23. Juni 2021|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. HSVHannoveraner 23. Juni 2021 um 08:19 Uhr

    „Was genau befähigt die Herren Jansen und Wehmeyer eigentlich grundsätzlich für diesen Job?“

    Das ist doch offensichtlich: Beide haben die Raute im Hintern.

    Und Jansen erfüllt gleich zwei der inoffiziellen Bewerbungsvoraussetzungen, die der Wächter-Rat aufgestellt hatte:

    1.) Sein Nachname fängt mit J an, und
    2.) er war schon einmal Präsi des HSV.

    • TCK 23. Juni 2021 um 10:11 Uhr

      Noch vergessen, denn ganz wichtig
      3) er steckt tief im A….. von Kühne drin 🤮

  2. Maddin 23. Juni 2021 um 08:28 Uhr

    Bei diesem HSV kannste sicher sein, was 50 Direktoren, Koordinatoren und Manager an Arbeit haben würde eine Sekretärin beim Fingernägel lackieren erledigen.

  3. Demosthenes 23. Juni 2021 um 08:30 Uhr

    „Oh, you touch my tralalala….“
    Wie geil, das ist die perfekte Hymne für Präsident Pinselreiniger, bitte bei Amtseinführung im Volkspark spielen.
    Und sein schelmisches Grinsen dabei, köstlich.

  4. Tom 23. Juni 2021 um 08:36 Uhr

    Wie geil ist das denn 🙂 🙂 . Danke, für diese geilen Videos, das macht was mit mir.

  5. Revi+22 23. Juni 2021 um 09:11 Uhr

    Die ersten paar Sekunden des Münchhausen-Videos waren ja noch ganz erheiternd,aber längeres genaueres Hinsehen und daraus entstehende Assoziationen lösten akuten Brechreiz aus….
    Der Typ ist soo eklig!

  6. TCK 23. Juni 2021 um 10:04 Uhr

    Danke Danke Danke
    Das Jansen Video macht auch was mit mir 😂

  7. Hein Blöd 23. Juni 2021 um 10:53 Uhr

    Und zum Trainer würde dann die Dietrich passen…

    https://www.youtube.com/watch?v=a1W4hiW8Dy0

    😀

  8. BesuchausdemSüden 23. Juni 2021 um 12:03 Uhr

    Nun hat Tim Walter seinen „Strafenkatalog“ auch beim HSV eingeführt. Eistonne, Purzelbäume und Arschbolzen sind dabei die gängigen Strafen für Verlierer und Zuspätkommer. Mal schauen wie lange die Edelkicker von der Elbe das mitmachen, denn der Ärger ist da sicher vorprogrammiert. Zudem hat man noch nie in von einem erfolgreichen Trainer gelesen, welcher ähnliche Methoden in seinem Training anwendet. Den Hüpfern gefällt das natürlich.

    • Tom 23. Juni 2021 um 12:42 Uhr

      hab ich in der C-Jugend zuletzt auch machen müssen….
      Aber er kommt ja aus dem Nachwuchsbereich, sind wohl alte Gewohnheiten 🙂

  9. Profikommentator 23. Juni 2021 um 12:21 Uhr

    Ich finde das unfair. Bundesligamanager Boldt hat immerhin den weltweit besten Spieler-besser-Macher Moniz an die Elbe geholt – das könnte eine Schlüsselanstellung sein! – und dann auch noch vom großen FC Barcelona Juwel Reis, seines Zeichens U21-Nationalspieler, an die Elbe geholt. Mit dem macht man die bisherigen Verluste in 1-2 Jahren locker weg, mit dem Verkaufserlös wird auch das Stadion saniert und die ganze Stadt hüpft.
    Und Jansen hat die Raute im Herzen und sicher ganz viele Ideen für den HSV abseits des Bereich Fußballs, der wird den Handball und alles andere mit nach vorne bringen, unter der Zugkraft des Aushängeschilds HSV Fußball, ist doch klar.

    Dass du das nicht sehen kannst, macht was mit mir 🙁

    In diesem Sinne, trotzdem bis morgen!

  10. Demosthenes 23. Juni 2021 um 12:45 Uhr

    Wer’s gesagt hat?

    Das vollständige Zitat lautet: „Deine Gedanken verraten Dich, Vater. Ich fühle das Gute in Dir und Deinen Konflikt!“
    Die Antwort: „Es gibt keinen Konflikt!“

    Dialog zwischen Luke und Annakin Skywalker (oder auch „Darth Vader“, für alle, die sich nicht so auskennen) in „Star Wars IV: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“

    Beim HSV gibt’s aber keine Jedi-Ritter, darum kann auch keiner zurückkehren (obwohl man fast den Eindruck bekommt, Münchhausen hält den Moritz für so was ähnliches).

    • Gravesen 23. Juni 2021 um 15:56 Uhr

      Ich wusste, dass ich mich auf dich verlassen kann. Es kann nur einen geben!

  11. hekto 23. Juni 2021 um 14:43 Uhr

    Fährt Münchhausen eigentlich mit ins Trainingslager. In Aussicht auf 3 Mahlzeiten für lau usw.

    • Namotrip 23. Juni 2021 um 14:46 Uhr

      Haha. Stark!

      Erst einmal nimmt er sich aber frei, um „ausgiebig EM zu schauen“.

      In diesem Sinne, bis morgen!

  12. Matze 23. Juni 2021 um 17:06 Uhr

    R. Glatzel: 13 Spiele, 2 Tore, 1 Vorlage (wenig Spielzeit, kein Spiel über 90min)
    L. Reis: 27 Spiele, 1 Tor, 1 Vorlage

    Ich bin mir nicht sicher, ob das die Lücke im Sturm und dem zentralen Mittelfeld schließt.

    Das wird eine geile Saison.
    Das macht was mit mir.
    = Die geile Saison wird was mit mir machen?

    • Jan 23. Juni 2021 um 19:13 Uhr

      … oder wie es Herr Wolff vom Kicker schreibt: „Eine Großbaustelle wäre damit qualitativ hochwertig geschlossen“. Bitte, was?

  13. jusufi 23. Juni 2021 um 18:54 Uhr

    „Robert Glatzel ist ein Spieler, der in einer Mannschaft, die in der Rückrunde sehr gut performt hat, keine Rolle spielte.“

    Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass ich es dem HSV gar nicht zugetraut hätte, einen Spieler wie Glatzel zu verpflichten. Seine 10 Tore wird er wohl machen.

  14. Fohlenstall 23. Juni 2021 um 19:17 Uhr

    Nàbend Zusammen,
    jetzt also Glatzel.Drei Jahre Vertrag für den 27 Jährigen.900.000 Euro Ablöse (Quelle: TM).
    Wiederverkaufswert nach Ablauf des Vertrages wohl eher sehr gering.
    In den letzten 7 Spielen hat er es gerade mal auf 102 Minuten Spielzeit für den FSV im Abstiegskampf gebracht.
    Tja, mal abwarten…..

    • Fohlenstall 23. Juni 2021 um 20:10 Uhr

      ….und beim „Lügenbaron“ ist es wie immer „billiger“!
      „Dem Vernehmen nach“ kostet Glatzel nur 500.000 Euro Ablöse.
      Also genauso viel wie der Marktwert( lt.TM) von Robin Meißner.
      In diesem Sinne,bis morgen!

      • Gravesen 23. Juni 2021 um 20:52 Uhr

        Er war immer ein billiger PR-Clown und wird immer ein billiger PR-Clown bleiben. Zum Glück nimmt ihn inzwischen kaum noch jemand ernst

  15. Dommie 23. Juni 2021 um 21:12 Uhr

    Leere und Wut überkommt mich beim “ Bis Morgen“ Fanstübchen … da gehören einige weggesperrt.

  16. Maddin 23. Juni 2021 um 21:25 Uhr

    Und nicht vergessen, natürlich ein Spieler von uns Volker Struth.😁
    40x im Kader aber nur 13x in der Startelf. Nur 5 Spiele über die volle Distanz. Durchschnittliche Funktionsdauer liegt scheinbar bei 30 Minuten.
    Uns Volker parkt wieder seine Unverkäuflichen beim HSV .lol

  17. Demosthenes 23. Juni 2021 um 23:04 Uhr

    Was ein Krimi.
    Gruppenzweiter.
    Ok.

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv