Und jetzt alle….

HSV, das seid ihr

HSV, das ist peinlich

Schwarz, weiß, blau, das seid ihr

Schwarz, weiß, blau, mit dem Vakuum im Kopf

stehts bereit – abzusteigen.

 

Heilige Muttes Gottes, was muss man noch alles ertragen? 

 

Von | 2021-11-05T12:04:00+01:00 4. November 2021|Allgemein|13 Kommentare

13 Comments

  1. Revi22 4. November 2021 um 07:15 Uhr

    Oh mein Gott….

    Unbeschreiblich peinlich,mega schlecht…😱😱

  2. Hein Blöd 4. November 2021 um 07:16 Uhr

    “Spiel’n wir auf der Uhlenhorst
    bleiben wir besser gleich zu Hause,
    Kommt Paloma her
    dann sehn wir keinen Stich.

    Fahr’n wir nach Meiendorf,
    gibt’s statt Bier nur süße Brause
    Wenn ich dann so weiterreim
    ja dann schüttelt es Dich

    Wenn ich weit weit weg bin,
    ob bei Harburg oder so,
    Denk’ ich “Hamburg meine Perle”
    bin wieder heiter und auch froh…”

  3. jusufi 4. November 2021 um 07:26 Uhr

    Meine Güte, das macht was mit mir…

  4. Stefan Krebs 4. November 2021 um 07:28 Uhr

    @grave, ja vielen Dank auch. Kaffee verschüttet und am Müsli verschluckt. Ich mache Feierabend

  5. Gravesen 4. November 2021 um 07:41 Uhr

    HSV, du bist scheiße
    HSV, Drecksverein
    schwarz, weiß, blau, stinkt zum Himmel
    schwarz, weiß, blau, buntes Schwein

    HSV und Frankie Wettstein
    HSV, Jonas Bold
    schwarz, weiß, blau, aus der Kurve
    schwarz, weiß, blau, gelber Schein.

  6. Gravesen 4. November 2021 um 08:15 Uhr

    Es ist mir ein Bedürfnis, an dieser Stelle noch einmal etwas zur Personalie Frank Wettstein zu sagen.
    Wettstein ist seit 2014 Finanzvorstand des HSV, verantwortet seit Hoffmanns “Abgang” zusätzlich die Abteilungen Marketing, Sponsoring etc.
    Wettstein ist nur aus einem einzigen Grund Vorstand des HSV geworden: Weil Kühne und Gernandt ihn wollten.
    Warum wollten sie ihn? Nun, vor der Ausgliederung wurde der Wert des HSV auf ca. € 350 Mio. taxiert, der “Gönner” selbst meinte jedoch, der Bundesligist wäre nur maximal € 250 Mio. wert. Ansichts dieser Bewertung wurden dann die AG-Anteile an Kühne verkauft. Durch Wettstein!!! Kühne hatte also denjenigen, der ihm die Anteile günstiger besorgen konnte, selbst installiert und Wettstein war all die Jahre nichts anderes als Kühnes Maulwurf im Verein.

    Als Bernd Hoffmann den Verein von Kühne emanzipieren wollte, war es der Kühne-Mann Wettstein, der mit maßgeblich dafür sorgte, dass Hoffmann aus dem Vorstand gemobbt wurde.

    Grundsätzlich: Jeder Transfer, jede größere Ausgabe, jeder (Spnsoren)-Deal muss vom Vorstand Finanzen mitgetragen und mitunterschrieben werden. Heute so zu tun als hätten lediglich die sportlich Verantwortlichen danebengegriffen und Wettstein hätte lediglich die Mittel zur Verfügung gestellt ist sachlich und fachlich schlicht falsch. Wettstein hat jeden dieser Deal mitgetragen und ist entsprechend mit verantwortlich. Er war es, der den HSV in die finanzielle Katastrophe geführt hat, denn wäre er seinen vertraglichen Pflichten nachgekommen, hätte er diverse Verträge nicht mit unterschreiben dürfen und verhindern müssen. Hat er aber nicht.

    Wettstein heute als eine Art Retter des HSV darzustellen, weil er mit dem Vereinsgelände das letzte Tafelsilber verkloppt und den Steuerzahler um mehr als € 10 Mio. beschissen hat, ist derart paradox, dass einem die Worte fehlen. Zuerst legt man das Feuer und dann löscht man es mit fremdem Champagner und dann ist man der Retter?

    Die Welt, in der diese geistesschwachen oder bezahlten Hüpfer leben, ist mit dem Begriff krank nicht ausreichend gewürdigt.

    • Kugelblitz 4. November 2021 um 08:30 Uhr

      Wurde endlich Zeit, dass dieses ganze Totalversagen des Frank Wettstein wieder angesprochen wird, nach den ganzen Lobhudeleien der Hofberichterstattung. Die werden erst schmutzige Wäsche waschen, wenn der Mann nicht mehr im Verein tätig ist.

  7. jandpunkt 4. November 2021 um 08:31 Uhr

    Also der Song erinnert mich an…

    https://youtu.be/ZTjyRu88PRE

  8. Kobinho 4. November 2021 um 08:37 Uhr

    Fremdschämen pur bei dem Song, aber gleichzeitig auch Respekt, denn sowas muss man sich erstmal trauen.
    Da lobe ich mir doch künstlerische Meisterwerke wie „HSV, Du bist meine Frau“!

  9. Demosthenes 4. November 2021 um 08:49 Uhr

    Warum dieser Song?
    Ist doch klar: Da versucht jemand mit einer ganz billigen Nummer ‘ne schnelle Mark zu machen.
    Und bei den dümmlichen Fans wird das auch gelingen.

    • Gravesen 4. November 2021 um 08:50 Uhr

      Und ich dachte, das wäre Frau Schlum gewesen 😀

  10. Hein Blöd 4. November 2021 um 12:22 Uhr

    Inzwischen wurde das Video auf YT auf “Privat” gestellt.
    Da scheint sich jemand für zu schämen… 😀

    https://www.youtube.com/watch?v=zqVR3V2EAso

  11. Macho S. 4. November 2021 um 15:28 Uhr

    Zu dem Video: Ist das eine verlorene Wette? Mein Gott ist das peinlich!

    Und zu Thema Wettstein: Wie kann man diesen Typen als Retter feiern?

    Und als langer Stiller Leser wollte ich mal mein Dank an die Betreiber hier ausrichten. (Leider) bleibe ich wohl für immer Fan vom HSV. Der HSV ist ja mehr als nur diese Hampelmänner von Boldt, Wettstein und wie die all die Jahre früher hießen.

    Ich würde mir wünschen das dieser Blog einfach allen die Augen öffnen würde. Mich kotzt (mein) HSV seit Jahren einfach nur noch an!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv