Die Karikatur einer Zeitung

Irgendwann wurde aus dem Hamburger Abendblatt, welches einst im gleichen Verlag erschien, in dem auch ich fast 9 Jahre arbeitete, das Hamburger Auftragsblatt. Ich weiß, dass meine Eltern das Printobjekt seit Jahrzehnten abonniert haben, wohl auch, weil sie der Meinung waren, dort könnte man seriösere Informationen über Hamburg, die Welt und den KSV erhalten als in den restlichen Hamburger Schundblättern. Keine Ahnung, ob das jemals so war, heute jedenfalls befindet sich das Auftragsblatt im gleichen Stockwerk wie die Mopo und der Sportteil der BILD. Aktuelles Beispiel?

Kaufmann straft Kritiker ab

Kaufmann nahm sich wohl Abendblatt-Kritik zu Herzen

Kaufmann (ab 66.): Hatte sich die Abendblatt-Einzelkritik der Vorwoche („wird in seinem Leben wohl kein Tor mehr erzielen“) zu Herzen genommen und traf erstmals für den HSV.

Mal kurz zur Einordnung. Der 21-jährige Däne hat in 392 Minuten in 24 Zweitliga-Einsätzen in der 81. Minute das “spielentscheidende” 4:0 gegen einen Absteiger, für den es um nichts mehr geht, erzielt und “straft damit seine Kritiker ab”? Mit seinem ersten und einzigen Saisontor? Viel gegen Klickbaiting, aber müsst ihr nicht inzwischen über euch selbst lachen? Wenn ich Igelfrise Mieter Datz schon für das untere Ende der sportjournalistischen Nahrungskette gehalten habe, was bitte seid ihr dann? 

Von | 2022-05-01T07:29:16+02:00 1. Mai 2022|Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv