Das Kartenhaus wackelt gewaltig!

Während die aktuellen Amtsinhaber nicht müde werden und ihre Einigkeit, die Wahnsinns-Stimmung im Team, die plötzlich erkennbare Entwicklung und Waltersens neues Plänchen B hervorzuheben, tauchen am Rande des Volksparks ausgerechnet vor dem wichtigen Spiel in Rostock tiefschwarze Wolken auf und der Plan, sowohl Klatschvieh wie auch Aufsichtsrat zu sedieren, gerät in Gefahr. Ich hatte es im vorletzten Blog bereits erwähnt, nun kommen dann auch die Hofberichterstatter (endlich) aus dem Knick. Denn obwohl man doch über so viele Jahre einen “HSV-Sanierer” in seinen Reihen hatte, obwohl man mit dem Vereinsgelände das allerletzte Tafelsilber für € 23,5 Mio. an die Stadt verscherbelte, obwohl sich durch Beschiss mehr als € 10 Mio. Steuergelder für Corona-Hilfe erschlich, klafft plötzlich und wie von Zauberhand eine Lücke. Denn was die BILD bereits als Tatsache vermeldet, versehen die Arschkriecher vom Auftragsblatt noch mit einem Fragezeichen. 

Fehlt dem KSV das Geld, um den Volkspark EM-fit zu machen? 

Dass der HSV den Vorschuss einzig und allein für das Stadion aufwendet, war allerdings nicht vertraglich vereinbart worden. Offenbar hat der HSV damit auch Löcher im operativen Geschäft gestopft. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, ist die Einnahme aus dem Verkauf bereits zu etwa zwei Dritteln aufgebraucht. Nur noch acht Millionen Euro sei betrage die Rücklage – viel zu wenig, um das Stadion EM-fit zu machen.

Ach ne, was für eine Überraschung, oder? Nun steht es hier schwarz auf weiß, aber wenn der Lachs es schreibt, “liegt er ja immer falsch” und verbreitet Hirngespinste und Hätzkampgnen 😀 Aber der Spaß ist noch nicht zu Ende….

Wie finanziert der HSV die Stadionrenovierung für die EM?

Der HSV steht damit vor einem erwartbaren Problem: Um den Umbau, der in der WM-Pause im November beginnen soll, zu bezahlen, braucht es eine weitere Finanzspritze. Von der Stadt darf der Club keine weitere Unterstützung erwarten – das immerhin war beim Verkauf zur Bedingung gemacht worden.

Eine mögliche Geldquelle wären die Investoren: Klaus-Michael Kühne, der gerade wieder die Namensrechte am Stadion erworben hat, und Wüstefeld selbst, der Kühne gut fünf Prozent seiner Anteile an der HSV Fußball AG abgekauft hatte. Oder aber der Club lässt sich von seinen Fans helfen und legt eine weitere Anleihe auf.

Das muss man sich wirklich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Der KSV erhält durch irgendwelche dubiosen Deals ca. € 35 Mio. außerordentliche Einnahmen (Gelände und Corona-Hilfe), trotzdem fehlen angeblich “mindestens € 10 Mio.” (ich bin sicher, es fehlt deutlich mehr, wenn nicht sogar das gesamte benötigte Kapital für eine Stadion-Renovierung). By the way – € 10 Mio. ist fast exakt der Marktwert der gesamten Mannschaft vom nächsten Gegner Hansa Rostock. Währenddessen kauft Atom-Manager Judas Boldt einen Ersatzkeeper für € 600.000, kauft den zigten Innenverteidiger für € 4 Mio. und einen Linksverteidiger-Backup für € 1,5 Mio. und jetzt sollen zum dritten Mal die Fans angebettelt werden? Habt ihr eigentlich den Arsch offen? Wie lange soll man sich dieses Fass ohne Boden eigentlich noch tatenlos angucken, bevor endlich einmal die Reißleine gezogen wird?  Natürlich wird man jetzt in altbewährter Manier in “HSV-Sanierer” Wettschein einen Schuldigen finden, immerhin ist er die einzige Ratte, die bisher von Bord gegangen ist. Aber war nicht Präsident Pinselreiniger Jansen zum Zeitpunkt des Gelände-Deals Vorsitzender des Aufsichtsrats? Und gab es nicht einmal so etwas wie einen Finanzausschuss? Wo sind die eigentlich alle geblieben?

Zeitgleich bereiten sich die Hohlhüpfer auf den Wurst Käs’ vor….

 
 Die Saisonbewertung hängt maßgeblich vom letzten Spieltag ab! Man kann stark davon ausgehen, dass wenn der HSV in Rostock verlieren sollte, die ganzen positiven Erkenntnisse zur Entwicklung des Teams nicht verhindern werden, dass hier erneut der Hetzer-Sturm losgeht! Bin mir sicher, das die Pestergemeinde schon diverse Dreckskommentare in der Schublade parat hat, die umgehend hier am Sonntag eingestellt werden, wenn der HSV die Relegationsplatz noch verspielt! Damit nutzt man dann das Momentum der Enttäuschung der Fangemeinde gleich für sich und sein krankes Anliegen! Da kann man nur hoffen, dass unsere Mannschaft am Sonntag nicht nur den Rostockern, sondern auch der hier bekannten Pestergemeinde das Maul ordentlich stopft!
 
Wow! Dann fassen wir mal kurz zusammen.
 
Hetzer-Sturm
Dreckskommentare
Pestergemeinde
krankes Anliegen
das Maul stopfen
 
So viel Vertrauen in die eigene Stärke ist schon was Schönes, gell Fleischi. Offenbar macht der tägliche unkritische Umgang mit diesem Verein reichlich dünnhäutig, anders sind derart abartige verbale Ausfälle wohl kaum zu erklären. Wenn man also nicht wie ein Lemming hinter den Geldverbrennern (heute erneut bewiesen!!!) und Selbstoptimierern herrennt, verfolgt man ein “krankes Anliegen”, führt einen “Hetzer-Sturm” mit Hilfe von “Dreckskommentaren” und überhaupt gehört dieser “Pestergemeinde” “das Maul gestopft”. In jedem anderen Blog oder Forum außer dem Insolvenzblog würde diese Kreatur unmittelbar ausgeschlossen werden, würde er sich trauen, jemandem so etwas ins Gesicht zu sagen, wäre er es wohl, dem man das Maul stopfen würde. Was für ein komplett durchgepeitschter Penner. Aber den nächsten Vogel schießt wer ab? Natürlich Marcus “van Gaal de Vrij Spendenbeschiss Relaunch Rajkovic Eidgenosse 24/7 try-and-error Rickman Drongelen Tin Walter” Münchhausen Scholz.
 
Und entgegen der hier mehrheitlich vertretenen Meinung, man müsse mal wieder alle vom Hof jagen, behaupte ich, dass der HSV auf Sicht besser wird, wenn er Jonas Boldt, Michael Mutzel und Co. hält. Und das auch, weil sie verschiedene Fehler schon gemacht haben.
 
Yepp, das ist logisch. Ich baue drei Jahre nicht als Scheiße, verbrenne zig-Millionen Euronen und dann darf ich weitermachen, weil man der Meinung ist, ich hätte alle Fehler, die man machen kann, bereits gemacht und hätte daraus gelernt. Kommt der Insolvenzblogger vielleicht auf die Idee, dass die Loser diese Fehler gemacht haben und weiterhin machen werden, weil sie es einfach nicht besser können? Ach ne, für eine solche Erkenntnis wird man ja nicht bezahlt. 
 
 
 
Von | 2022-05-19T23:41:36+02:00 13. Mai 2022|Allgemein|25 Kommentare

25 Comments

  1. St. Patrick 13. Mai 2022 um 08:24 Uhr

    Und wieder einmal zeichnet niemand aus der Gilde der Auftragsschreiber für den besagten Artikel vom Auftragsblatt verantwortlich. Kein Walter, kein Schiller, sondern nur ein ominöser “(leo)”. Ich erinnere nochmal daran, dass der KSV ohne Auflagen die Lizenz für beide Ligen erhalten hat. Da muss die DFL wohl einen eher musisch veranlagten Praktikanten mit der Prüfung der Unterlagen alleine gelassen haben, damit das klappt…

    • Sebastian 13. Mai 2022 um 09:50 Uhr

      Ja, mir ist es auch unbegreiflich wie die noch eine Lizenz bekommen können. Da müssen ja echt kreative zukünftige Einnahmen angegeben worden sein während zukünftige Verbindlichkeiten (Stadionsanierung, Anleihe etc.) eher ausgeblendet werden…

  2. Stefan 13. Mai 2022 um 08:45 Uhr

    Man kann den schwarzen Peter Corona ja gar nicht in die Schuhe schieben, da man für die sicherlich schmerzhaften Einnahmen Ausfälle bereits 2x staatliche Hilfen ausgezahlt bekommen hat. Außerdem waren stellenweise die Zuschauerzahlen, trotz weniger bis gar keiner Auflagen mehr, im Bereich von 25000. Des Weiteren wurden zig Millionentransfers in Zeiten von Corona getätigt, obwohl AR inklusive des 253 Stimmen Präsidenten und Vorstand wußten, dass da noch die klitzekleine Stadion Renovierung anstehen wird. Man kann nur sehr gespannt sein, wie Stadt und Verein sich aus dieser Lage befreien wollen, gerade in Zeiten, wo viele Bürger unter den gestiegenen Kosten des täglichen Lebens nahezu erdrückt werden.

  3. Scroccer 13. Mai 2022 um 09:05 Uhr

    Die gnadenlose Inkompetenz der früheren und derzeitigen handelnden Personen kann man perfekt am letzten Jahresabschluss erkennen.
    Trotz Verkauf des Stadiongeländes und staatliche Coronahilfen von insgesamt knapp EUR 34 Mio. wird ein Verlust von EUR 4,7 Mio. ausgewiesen.

    Aber da die 7 Jahre vorher ja auch ein Gesamtverlust von knapp EUR 60 Mio. erwirtschaftet wurde, ist das ja nicht weiter schlimm, weil normal.

    Aber inkompetenter Verantwortliche, im Volksmund Flachpfeifen genannt, haben immer insofern Ausreden, dass andere Umstände daran Schuld sind.

    Medien, Corona, ungeduldige Fans, VAR, DFL, Schiedsrichter, Wetter, Weihnachtsmann usw. aber niemals seine eigene Kompetenz hinterfragen.
    Bei derartigen Gehaltsbezügen und Titeln muss man ja besonders kompetent sein.

  4. jusufi 13. Mai 2022 um 09:24 Uhr

    Das ist jetzt aber wirklich überraschend! Schon jetzt ist nahezu das ganze Moos weg. Ich wiederhole mich: Total überraschend! Wie gut, dass der HSV ja schon angekündigt hat, auch in einem fünften Jahr zweite Liga das Budget nicht zu kürzen…Wie man bei diesen finanziellen Voraussetzungen einen Kader für die erste Liga zusammenstellen wollte, ist rätselhaft, zumal ja zwischen 5-6 Millionen Euro schon für einen talentierten Innenverteidiger und einen mittelprächtigen Linksverteidiger ausgegeben wurden. Es kann so oder so nur rosig werden!

  5. Hein Blöd 13. Mai 2022 um 10:07 Uhr

    “Oh je, mein armer armer KSV ist pleite und braucht Geld!
    Und die Banken wollen nichts mehr geben, pfui Deibel!
    Wo ist denn die Bodenseebank wenn man sie mal braucht?
    Bitte bitte, lieber KSV, leg doch noch eine neue Anleihe auf!
    Ich geb Euch auch all mein Geld!
    Mir doch egal wenn ich den Kitt aus den Fenstern fressen
    muss…
    (Moment, musste ich doch schon bei der zweiten Anleihe?
    Dann halt den Kitt aus den Fenstern vom Nachbarn…)”

    Dietmar Dümmling
    Ideal- Fan

  6. Ex-HSVer im Herzen 13. Mai 2022 um 10:34 Uhr

    Dieser Meaty ist der exemplarische HSV-Fan(atiker). Er sieht das, was andere nicht sehen und lebt in seiner eigenen Fantasiewelt. Wie eine Mimose, die sich zusammen zieht wenn man sie berührt oder wie ein Igel, der sich zusammen rollt, werden die Augen vor der Realität verschlossen und reflexartig zurück gebissen. Und selbst wenn wir „Pester“
    Alle krank sind, wäre das jedoch nicht so schlimm wie das was er ist. Denn eine Krankheit kann man heilen aber Dummheit nicht.

    #amsonntagfanvonhansa

  7. Stefan 13. Mai 2022 um 10:55 Uhr

    Es ist schon bemerkenswert, wie aus uns ehemals glühende Anhänger solche “Pester” geworden sind. Ich schiebe die Verantwortung allerdings an zahlreiche Verantwortliche und noch mehr Graupen auf dem Spielfeld weiter. Dafür ist das Interesse an der Vereinspolitik und den Machenschaften der Funktionäre (die ja alle unentgeltlich dem Verein dienen 😉 ) umso größer geworden. Alle Personen in meinem Umfeld, die mir meine Abkehr kaum glauben wollen, versuche ich es dann immer mit einer Scheidung zu erklären, bei der aus Liebe dann auch oftmals tiefe Abneigung oder sogar Hass wird. Eigentlich alles sehr traurig, trotzdem dürfen wir nicht aufgeben und müssen versuchen, weiterhin Aufklärung in unserem unmittelbaren Umfeld zu betreiben. Wir sind schließlich auch irgendwann mal erreicht worden und haben unsere Augen geöffnet. Bei einigen ist natürlich nichts zu machen…

    • Ex-HSVer im Herzen 13. Mai 2022 um 14:44 Uhr

      Der Grund ist einfach: viele von uns sind erfolgreiche Unternehmer und bekommen eine platzende Halsschlagader, wie inkompetente und opportunistische Betrüger sich an dem Verein vergehen. Oder es sind Menschen, die mittlerweile ein befriedigendes und ausgefülltes Leben führen und die nur „Fan“ sind von Dingen, bei denen es sich wirklich lohnt. Zum Beispiel bin ich momentan Fan der Frankfurter Eintracht weil ich deren Leistung in Barcelona absolut atemberaubend fand. Inklusive des Drumherum mit den Fans. Das macht wirklich Spaß. Ab einem gewissen Alter sollte man halt nur noch sehen von etwas sein was für Freude sorgt. Und wenn nicht, wie im Fall des HSV, findet man es einfach nur Scheiße.

  8. Ralf Schulz 13. Mai 2022 um 11:17 Uhr

    Ich denke mal die völlig verstrahlten Dummköpfe werden jetzt dann anfangen zu argumentieren das man sich doch keine Sorgen machen muss, Onkel Klaus Michael zahlt doch wieder für den Stadionnamen, ein neuer hochpotenter Trikotsponsor ist schon gefunden, dazu die üppigen (Mehr-)Millionen an Fernsehgeldern in der 1. Liga, ist doch gar kein Problem, Angie hätte gesagt: Wir schaffen das!!!!!!! Und wenn alle Stricke reißen wird halt eine 3. Fan-Anpumpe aufgelegt…….. manche Hohlköpfe werden sich auch noch ein drittes Mal die Kohle aus der Tasche ziehen lassen, auch wenn Sie aufgrund der momentanen Situation dann für Ihre Familien nichts mehr zu “Fressen” haben.
    Bin mir jetzt auch ganz sicher das am Sonntag in Rostock verkackt wird, wird jetzt wahrscheinlich auch intern so ein Druck aufgebaut das der Aufstieg klappen muss, werden dann wieder einige von Spielbeginn an mit nem braunen Streifen im Designer-Unterhöschen rumlaufen und nichts auf die Reihe bringen.

  9. atari 13. Mai 2022 um 12:21 Uhr

    Es soll ja in dieser Welt auch die Möglichkeit geben, für sein Business Kredite aufzunehmen und zurück zu zahlen anstatt Steuerzahlern und Fans in die Tasche zu greifen.

    • lukaslokomo 13. Mai 2022 um 13:20 Uhr

      Angeblich gibt nicht mal die Bodenseebank noch Geld…..

  10. vsabi 13. Mai 2022 um 13:44 Uhr

    WWarten wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! arten wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! arten wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! arten wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT ! wir doch den Sonntag ab. Ausser Schalke haben alle Aufstiegskanditaten doch versagt und dem HSV wieder in die Aufstiegszone befördert. Ich befürchte es wird auch am Sonntag klappen! Egal wie es ausgeht der Insolvenz-Blog wird mit ca. 800 Klicks der Nutznießer sein. Jedes einloggen bringt Geld, jedoch nicht soviel das man seine Familie ernähren kann. Hier ist der HSV und andere dunkle Kanäle gefordert.
    KORRUPTION ist beim HSV das Zaubermittel ! Grundstückverkauf 23.5 Millionen und 10 Millionen erschlischene Corona-Hilfe sind nur zwei Beispiele. FAIRPLAY ist für den Verein nur ein Fremdwort sh. Coronaspielausfall gegen Aue oder Wahl des 265 Stimmen-Präsidenten.
    Hätte der Sanierer keine Schweigeflicht ( 200.000 Euro Abfindung ) könnte er ein Buch schreiben, oder nicht, da Gefahr mit Knast droht.
    Dies alles ist in der schönsten Stadt der Welt möglich weil selbst Mitglieder im Senat und vor allem die hündischen Medien-Simulanten wegschauen.
    Hamburg braucht einen Bundesligisten, aber einen EHRLICHEN zu dem man
    VERTRAUEN HAT !

    • St. Patrick 13. Mai 2022 um 17:20 Uhr

      Was soll denn der Sch..ß?
      Auf der Guttenberg-Tastatur eingenickt?

    • Alex 13. Mai 2022 um 17:51 Uhr

      Mit diesem Bewerbungsschreiben hättest du an anderer Stelle gute Chancen, zum Blogautoren zu avancieren…🤠

  11. Boxer 13. Mai 2022 um 13:54 Uhr

    Was will man von Kandidaten erwarten, die jemanden verklagen wollen, um anschließend den Schwanz einzuziehen?
    Oder die sich selbst als Capo bezeichnen, es dann leugnen, und sich selbst nachdem Screenshots veröffentlicht wurden, immer noch versuchen rauszuwinden?

    Der HSV kann auch 3.Liga spielen. Die Verantwortlichen werden selbst dann noch hochgelobt. Fakten werden komplett ausgeblendet.
    Im Grunde vergebene Mühe.

    Und Marcus Scholz müsste vom ständigen ändern seiner Meinung eigentlich längst ein Schleudertrauma haben.

  12. Profikommentator 13. Mai 2022 um 14:32 Uhr

    “Anteilseigner” wie Doktor Wüste oder KMK können das 8-Mio-Loch laut mopo doch auch stopfen! Alles supi an der Elbe!
    Oder Jansen lässt sich mal für ein paar mehr Vorträge kaufen…

  13. atari 13. Mai 2022 um 14:57 Uhr

    Das der HSV die Kohle von der Stadt zweckentfremdet waren doch alles Hirngespinnste vom Lachs, wie immer.

  14. Sportjournalist Scholz 13. Mai 2022 um 16:40 Uhr

    Hirnloser war heute bei der Bank, er wollte einen Kredit. Als richtiger Fan muss er die Anleihe zeichnen die da kommt, hat sein Best Buddy Kotziminus gesagt.
    Hat leider nicht geklappt.
    Jetzt steigt er bei Scholz ein. Pfandflaschen sind ihre Zukunft