A war is coming

Viele Themen, von denen die HSV-Fans genervt sind. Sie wünschen sich vor allem Kontinuität in der Clubführung. “Ich glaube, es wird immer viel über Kontinuität und Nachhaltigkeit gesprochen. Ich glaube, wir wissen, wer seit drei Jahren in der sportlichen Verantwortung steht und von uns viel Unterstützung bekommt. Da haben wir keine hohe Fluktuation auf der Position”, sagte Aufsichtsratschef Jansen im “NDR” in Richtung Boldt. (Quelle: Auftragsblatt)

Nun, wenn das kein Tritt in die Eier des Heimschläfers ist, dann weiß ich auch nicht mehr. Präsident Pinselreiniger kann natürlich, als der volksnaheste Präsident aller Zeiten, den Wunsch nach Kontinuität verstehten, aber er weist aus  drücklich daraufhin, dass man eben diese Kontinuität bei den sportlich Verantwortlichen hatte und auch Rückschläge weggesteckt hat, die Ergebnisse aber sprechen keine rosige Sprache für den selbstoptimierenden Heimschläfer, der nicht nur Infos über Dr. Mabuse-WüsteSAN durchsteckt, sondern nun auch noch eine Begehrlichkeit bei einem “nicht genannten” italienschen Verein erfindet, um seine Ziele zu erreichen. Ich denke, inzwischen sollte jedem, der über ein Resthirn verfügt, klar sein, dass man sich mit Judas Boldt eine linke Zecke ins Haus geholt hat. 

Die Hamburger werden in der neuen Spielzeit nach dem Aufstieg von Schalke 04 und Werder Bremen den mit Abstand höchsten Etat in der Zweiten Liga haben. Deshalb kann es nur ein Ziel geben. Aufstieg in die Bundesliga.

Nun, einen Top-3-Etat hatte der Verein aus St. Ellingen immer, was daraus geworden ist, kann jeder sehen. Aber nun zündet Boldt die nächste Stufe der Esklationsrakete, denn plötzlich heißt es, dass Boldt selbst bis auf ganz wenige Ausnahmen für kaum einen Transfer der letzten drei Jahre verantwortlich ist und entsprechend die Verantwortung dafür ablehnt. Wie geil ist das bitte? Der Sportvorstand ist ist nicht für die Transfers der Profimannschaft verantwortlich, aber wofür dann?  Für die stragegische Ausrichtung etwa? Dann gehört er noch vor Eierkneter Mutzelbacher gefeuert, aber wie link ist bitte diese Nummer? Kassiert ein Vorstandsgehalt in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro pro Jahr, übernimmt aber keinerlei Verantwortung? Mein dringender Rat: Diese Position nach der Entlassung des Brandstifters einfach ersatzlos streichen. Vorstandvorsitzender, Vorstand Finanzen, Ende. Den Job kann auch ein Sportdirektor unterhalt des Vorstandes machen. 

Hach, das wird noch ein richtig lustiger Sommer. A war is coming!

Von | 2022-05-29T08:19:55+02:00 29. Mai 2022|Allgemein|8 Kommentare

8 Comments

  1. BesuchausdemSüden 29. Mai 2022 um 09:56 Uhr - Antworten

    Wie schon vom Blogautor geschrieben, früher hat man sich zwar auch gezankt doch war da immer noch ausreichend Geld vorhanden. Jetzt wird die finanzielle Situation immer gravierender, denn Aufwand und Ertrag stehen schon lange in keinem gesunden Verhältnis mehr zueinander. Dieser Umstand wird vom Umfeld ( Fans/Medien) gerne ausgeblendet da in der Vergangenheit am Ende immer jemand ( Gönner, Stadt, Sponsoren) den Laden gerade noch so am laufen gehalten hat. Doch diese Zeiten gehen jetzt ihrem Ende entgegen. Der Gönner will nicht mehr, die Politik hat andere Sorgen und bei etwaigen Sponsoren sitzt das Geld aufgrund der latenten Erfolglosigkeit auch nicht mehr so locker. Zudem hat man keine Spieler mehr, welche durch hohe Ablösen dem Verein kurzzeitig wieder eine gewisse Liquidität bescheren könnten. Für Wagnermann oder Kittel wird wohl niemand zweistellige Millionenablösen bezahlen und sollte es zudem richtig knallen werden auch noch hohe Abfindungen fällig. Es werden also noch spannende Wochen und Monate.

  2. Hobbyfred 29. Mai 2022 um 13:12 Uhr - Antworten

    Moin ,
    wenn der Vertrag vom Lügenboldt nicht vorzeitig verlängert wir, heißt das noch lange nicht das er hinschmeißen wird. Der wird seinen Vertrag aussitzen oder auf eine Abfindung spekulieren. Der Blender weiß genau das er keinen neuen Vertrag bekommen wird. Wo auch immer. Die kennen sich doch alle untereinander. So verzweifelt kann keine Vereinsführung sein. Wer den arroganten Fatzke im TV gesehen hat bekommt bei dem Anblick sowieso das kalte🤮
    Gruß und einen schönen Restsonntag

  3. Ostseesamurai 29. Mai 2022 um 14:20 Uhr - Antworten

    Mahlzeit,

    in den Katakomben und dunklen Fluren des KSV werden langsam, aber sicher die €uronen knapp.

    Der Aufstieg erneut vergeigt, über 300 Mitarbeiter in der Gs, viele künstlich entwickelte, aus dem Boden gestampfte, Direktorentitel und alle möchten bzw. wollen ihre Bezüge abgreifen.

    Beim Präsidenten Eierlack, scheint die Hodencreme Juckreiz auszulösen (siehe Mutzelbacher) und kann nicht an den Mann gebracht werden.
    Das Laber Rhabarber Business scheint auch nicht so zu laufen.

    Der Sportvorstand geht auf den Sportdirektor los und schiebt ihm alle beschissen Transfer(flops) zu, nachdem Motto: “Ober sticht Unter!”
    Und wenn Mutzelbacher sich auf die andere Spielfeldseite umorientiert hat und einen neuen Verbündeten in Dr. Wüstenschiff Sanitärabteilung gefunden hat, dann muss J.B. alle Registerkarten seiner Intrigenschatulle raus ziehen, um sich zu positionieren und zu (re)agieren.
    Der Judas ist so ein Wicht und denkt, daß nur er sich die große Schläue und Weisheit durch die Nase gezogen hat.

    Es werden wieder, nicht genannte, italienische Vereine als potentielle Werber um einen neuen Sportvorstand lanciert?
    Wieso interessiert sich kein spanischer oder englischer Club für Witzboldt? Das müsste doch jemand beantworten können.

    Ich bin auch der Meinung, dass Tim Walter für J.B. nur eine gewisse, untergeordnete Rolle spielt, damit J.B.sich bei den Hüpfer positionieren kann und damit die Hüpfer, im Falle des Wurst-Käse Szenarios, auf die Barrikaden und den Support für den KSV einstellen.

    Tim Walter denkt und fühlt sich durch die Zugehörigkeit zu Boldt zu eines Besseren berufen und glaubt an den Rückhalt von J.B., da Tim Walter ja auch während der Saison nicht seines Posten enthoben wurde, sondern mit seinem eindimensionalen Spielsystem durch kam.

    Es bleibt also spannend, was die kommende Zeit bringt, das Bier und Popcorn steht für den eventuellen großen Showdown bereit.

    Einen schönen Sonntag noch….

    Ostseesamurai

  4. durchreisender 29. Mai 2022 um 16:01 Uhr - Antworten

    Klasse Kommentar, wie viele hier…

  5. Stiflersmom 29. Mai 2022 um 16:25 Uhr - Antworten

    Jansen bestätigt im Endeffekt mit dem nichtssagenden Interview die Medienberichte. Für mich sieht es so aus, dass noch niemand weiß, in welcher Konstellation es weiter geht. Der AR muss überhaupt erstmal über die Besetzung im Vorstand entscheiden und wenn Boldt wirklich nur bei vorzeitiger Verlängerung bleibt, ist er der erste Stein der fällt und darauf folgen weitere. Einen Kampf gegen AR und Wüstefeld (der entweder VV bleibt oder zurück in den AR geht) ist nicht zu gewinnen und Kühne hat er auch noch im Rücken.
    Sollte Boldt trotz auslaufenden Vertrag bleiben, geht man nächste Saison mit allen All-In, nur Mutzel könnte es dann schon jetzt treffen. Ich tippe auf Szenario 1.

  6. Kevin allein in Hamburg 29. Mai 2022 um 16:47 Uhr - Antworten

    Eigentlich müsste man sich für diesen Verein fremd schämen.

  7. Hein Mück 29. Mai 2022 um 17:11 Uhr - Antworten
  8. Hein Blöd 30. Mai 2022 um 07:21 Uhr - Antworten

    Chipstüten raus und zurücklehnen…
    Wie schön das nichts mehr nach aussen dringt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv