Wertlos!

Ein Kommentar

Als Sportler war ich erfolgsbesessen, ja teilweise überehrgeizig. Ich wollte gewinnen, immer, um jeden Preis. Um jeden Preis? Nein, eben nicht. Ich hatte an mich und meine Leistung die höchsten Ansprüche gestellt, sei es nun als Fußballer, als Tennisspieler oder später als Golfer, und es hat mich maßlos aufgeregt, wenn meine Mitspieler nicht den gleichen Willen und die gleiche Hingabe an den Tag legten, was zugegeben eigentlich nur beim Fußball passierte. Ein Spiel abzuschenken kam für mich genausowenig in Frage wie bereits vor einem Spiel gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner zu kapitulieren. Ich wollte erfolgreich sein, wollte gewinnen und bin dabei mehr als einmal über Ziel hinausgeschossen. Was ich aber niemals wollte, was mit meiner Sport-Ethik nicht vereinbar war: Ich wollte nie mit irregulären Mitteln gewinnen. Ein unberechtigter Elfmeter in der Nachspielzeit, der meiner Mannschaft den Sieg brachte, war mir peinlich und ich habe ihn nicht feiern können. Die Verletzung eines Gegners habe ich grundsätzlich bedauert, auch wenn sich dadurch die Chance auf einen Sieg verbesserte. Ich wollte gewinnen, immer, aber ich wollte es auf eine saubere, gerechte und ehrliche Art tun und damit unterscheide ich mich grundlegend von allem, was der KSV inzwischen repräsentiert. 

Ein Verein ohne Ehre, ohne Werte, ohne Ehrlichkeit ist mir zutiefst zuwider. Ein Verein, dessen Anhänger sich von “unterstützten” Vereinen wie RB Leipzig, SAP Hoffenheim, VW Wolfsburg oder Bayer Leverkusen distanzieren, sich aber weder an K+N-Millionen stoßen noch deren vorsätzliche Verbrennung sanktionieren. Ein Verein, dessen Beirat in bester Nordkorea-Manier nur einen Kandidaten zur Wahl des wichtigsten Amtes des Verein zulässt und damit unmittelbaren Einfluss auf die Zukunft des Klubs nimmt. Ein Verein, der betrügt, bescheißt, lügt und verarscht. Ein Verein, der aufgrund verfehlter und korrupter Vereinspolitik mehr als pleite ist, sein Vereinsgelände verkauft und trotzdem betteln gehen muss, weil man seine eigene Volksparkruine nicht EM-sanieren kann. Ein Verein, der einen überführten Identitätsbetrüger nicht nur unterstützt, sondern ihn quasi zur Klub-Ikone befördert. Ein Verein mit einer überführten Football Leaks-Berühmtheit als Sportvorstand und mit einem zwielichtigen Pillendreher als nächstem Sanierer. Ein Verein mit einem Präsident Pinselreiniger, dem Meister der Ankündigungen und Worthülsen, der eigentlich nicht einmal Präsident bei Hansa 05 sein sollte. 

Ein Verein, der kein Geld für Sanierungen des Stadions hat, auf der anderen Seite aber auf dem Transfermarkt mit den Millionen nur so um sich wirft. Ein Verein, dessen begleitende Medien maximal zwei Wochen im Jahr (vom Tag nach Ende der letzten verkackten Saison an gerechnet) so etwas wie die Wahrheit und Realität abbilden und ansonsten als verlängerter Arm der KSV-Medienabteilung fungieren. Ein Verein mit einem Aufsichtsrat, in den man sich inzwischen einkaufen kann oder in den man berufen wird, wenn man die gleichen geschäftlichen Interessen hat wie der Präsident und/oder der Gönner, in dem die Mitglieder mit einer Ausnahme weniger Vereins-Bezug aufweisen können als Willy Lemke. Ein Verein, der außerhalb der Hamburger Stadtgrenzen inzwischen milde belächelt bzw. bemitleidet wird. Dieser Verein kotzt mich unendlich an. 

Angesichts all dieser aufgezählten Punkte, und es sind bei Weitem nicht alle, ist jegliche sportliche Errungenschaft wertlos. Wenn man zum fünften Mal in Folge versucht, sich einen Aufstieg zu erkaufen, anstatt zu erarbeiten, dann ist dieser Aufstieg wertlos, zumindest in meinen Augen. Alles ist angesichts dieser Statistik und Historie wertlos. Solange dieser Verein meint, sich nicht an die Regeln, die für alle gelten, halten zu müssen, ist alles, was er “erreicht”, wertlos. Man meint, man malt ein Chart mit austauschbaren Worthülsen auf, nennt es schwungvoll “Vereint 2025” und hat damit so etwas wie ein nachhaltiges Leitbild oder eine Identität geschaffen? Es ist einfach nur lächerlich, peinlich und dümmlich, wenn es auch für die dümmste Spezies dieses Planeten zu reichen scheint. Und genau da liegt das Hauptproblem dieses Vereins, denn warum sollte er etwas ändern, warum sollte er sich ändern, wenn er immer noch mit all diesen Scheißaktionen durchkommt? 

Als Sportler habe ich Gegner, die versucht haben, auf irregulärem Weg zum Erfolg zu kommen, mit jeder Faser bekämpft und das Gleiche mache ich mit diesem Verein, für den ich selbst so viele Jahre gespielt habe. Am Ende des Tages konnte ich sowohl als Sportler wie auch als Blogger in den Spiegel gucken, das können viele in und um den Verein unter Garantie nicht. 

In diesem Sinne…

Eurer Mr. Zufällig 

Von | 2022-07-13T10:57:33+02:00 13. Juli 2022|Allgemein|29 Kommentare

29 Comments

  1. Hamuburgmini 13. Juli 2022 um 09:37 Uhr - Antworten

    Moin!
    Vielen Dank für diese Zeilen und für diesen Kampf! Spende ist raus. Weiter so!

    • Gravesen 13. Juli 2022 um 09:40 Uhr - Antworten

      Ich bedanke mich in verschärfter Form 😀

  2. Hein Blöd 13. Juli 2022 um 09:40 Uhr - Antworten

    Müssen die Medien, einschließlich NDR Hamburg Journal, ihre Jubelarien zum redigieren nach
    Stellingen schicken oder dürfen sie den Kram schon unzensiert veröffentlichen?
    Frage für einen Freund…

  3. jusufi 13. Juli 2022 um 09:42 Uhr - Antworten

    Es ist erbärmlich, mit welcher Penetranz und Einfältigkeit nun wieder Euphorie erzeugt wird! Mannschaft und Trainer sind eine verschworene Einheit, der HSV in brillanter Frühform, Zuschauerrekorde sind wahrscheinlich, Vuskovic der neue Sergio Ramos, Ameachi nun doch besser als Sancho, Königsdörffer in Kürze ein WM-Star…Es ist so durchschaubar, so unehrlich, um die Kurve zum Blog zu kriegen. Dem HSV ist jedes Mittel recht, um endlich wieder erfolgreich zu sein, da wird auf Sportsgeist geschissen, der Selbstbedienungsladen muss weiter laufen, egal, wo das Geld herkommt und ob man darauf Anspruch hat. Zu den Gremien und ihren Mitgliedern ist alles gesagt…

  4. Gravesen 13. Juli 2022 um 10:06 Uhr - Antworten

    https://www.mopo.de/sport/hsv/mehr-dominanz-mehr-training-so-will-walter-den-hsv-besser-machen/

    Fordern bringt nichts, da bin nicht der Typ für. Es ist ja kein Geld da, von daher kann man nichts bekommen, aber der Anspruch ist trotzdem oben.“

    Das muss Satire sein. Es muss.

    • Ralf Schulz 13. Juli 2022 um 11:28 Uhr - Antworten

      Das ist schon keine Satire mehr, das ist eine Schande und daher wird der Verein, wie Du im Kommentar treffend beschrieben hast, außerhalb HH tatsächlich nur noch milde belächelt bzw. größtenteils schon bemitleidet!!!
      Der Vogel stellt sich hin und behauptet vollen Ernstes „Es ist ja kein Geld da“, nur zur Erinnerung der KSV hat bisher mehr Geld für Neuzugänge als ca. 15!!! seiner Zweitliga-Gegner zusammen ausgegeben !!!!!! Vielleicht sollte man das dem Vogel mal vor Augen halten und das altbeliebte Spiel „Finde den Fehler“ spielen lassen.
      Und genau aus diesem Grund, einer Mischung aus Überheblickeit, Arroganz, Inkompetenz und und und wird der KSV bundesweit sogar verachtet und nicht mal mehr nur bemitleidet.
      Passend dazu auch das der Verein erst heute seine Trikots für die neue Saison vorstellt, angeblich sollen Lieferprobleme bei Adidas der Grund sein, komisch nur das sämtliche anderen Vereine selbst in der 1. Liga die noch 3 Wochen bis Saisonstart Zeit haben, ihre Trikots bereits präsentiert haben.
      Ich denke mal Adidas wird sich sagen die Luschen können wir als letztes mit neuen Artikeln versorgen, zumal das Gerücht über einen englischen Ausstatter ja schon eine Weile kursiert.
      Der Verein wird bundesweit einfach in keinster Weise mehr Ernst genommen und dafür haben die Protagonisten der letzten mindestens 15-20 Jahre gesorgt!!!

  5. Ex-HSVer im Herzen 13. Juli 2022 um 10:16 Uhr - Antworten

    Brillanter Kommentar. Nur ein Satz war unvollständig. Es müsste heißen: „…mit einem zwielichtigen Pillendreher und Wirtschaftskriminellen als nächstem Sanierer.“ Gern auch „mutmaßlich“, damit die Anwälte ausgebremst werden.

    Ansonsten trifft jeder Satz zu. Ich ticke genauso. Wie kann man sich freuen, wenn man etwas nicht aufrichtig und fair erreicht? Am Schlimmsten ist es, wenn man dann auf dicke Hose macht und die Klappe aufreisst oder es bejubelt. Das widert mich an.
    Ich verfolge den Verein nicht mehr und stolpere nur ab und zu über eine Überschrift auf mopo.de und kann dann immer nur den Kopf schütteln. In den Artikel klicke ich nicht mehr rein, da ich keine Lust habe, mich durch dreilagige Werbescheisse zu klicken.

    Dieser Blog ist meine einzige Verbindung und ich genieße es, hier auf klar denkende Menschen zu treffen und keine Hohlbirnen wie in anderen Blog oder in meinem Bekanntenkreis. Da sind sehr gute Freunde dabei, die teilweise beruflich wirklich erfolgreich sind. Gestandene Familienväter, die „es geschafft“ haben. Aber immer noch HSV-Fan sind. Ich kapiere es nicht. Ich kann es mir nur so erklären: Durch ihr „gutes, erfolgreiches“ Leben begleiten sie den HSV nur noch rudimentär und nebenbei. Dadurch bekommen sie die Scheisse nicht mit, die abgeht – und das gepaart mit den tollen Erinnerungen aus der Jugend in den 80ern im Volkspark oder auf Auswärtsfahrten sorgt für die naive Niebelungentreue.

    Oder wie seht ihr das?

  6. Sportjournalist Scholz 13. Juli 2022 um 11:09 Uhr - Antworten

    Tja was soll man da sagen. Neulich im Gespräch mit dem Ober HSV Experten unseres Dorfes. Ihr kennt seine Ebenbilder bestimmt.
    Decke und Fähnchen im Auto, einkaufen mit HSV Shirt oder Pullover usw.
    Es ging um das liebe Geld und wie der Verein damit umgeht. Alles erklärt und schlüssig dargestellt. Seine Antwort. Alles Quatsch immerhin hätte man van Buyten auch teuer an die
    Bayern verkauft. Die wissen beim HSV schon wie man das macht.
    Diese tatsächliche Geschichte endete dann.
    .
    Sie wollen die Wahrheit nicht, sie hüpfen sie bei Bedarf nieder. Sie folgen einem Spendenbescheißer und Unwahrheitenverbreiter. Sie Schei… auf Schule und Arbeit und erhalten die Führung die sie verdienen

    • Gravesen 13. Juli 2022 um 11:14 Uhr - Antworten

      van Buyten bei einem Marktwert von damals € 14 Mio. für € 8 Mio. an Bayern verkauft.

      Yepp, die wussten schon damals, wie man es macht

  7. Alex 13. Juli 2022 um 11:42 Uhr - Antworten

    Sehr gelungener Blog heute, weil die unerträglichen Zustände beim HSV nochmal schonungslos und punktgenau auf allen Ebenen zusammenfasst werden. Dadurch ist er auch optimal geeignet für “Einsteiger”, die bereit sind, sich auf den Weg der Erkenntnis zu begeben. Es ist ein einziges Trauerspiel, was aus diesem Verein geworden ist und ich kann gar nicht zum Ausdruck bringen, wie sehr ich die handelnden Personen verachte, die für diesen beispiellosen Niedergang eines Fußballclubs verantwortlich sind. ENDE

  8. Stiflersmom 13. Juli 2022 um 15:45 Uhr - Antworten

    Der HSV hatte die Chance nach den Abstieg in sich zu gehen, einen echten Neuanfang zu wagen und eine leistungsfördernde Identität zu implementieren. Im Endeffekt hat sich absolut nichts getan in diesem Verein und das wird spätestens dann wieder klar ersichtlich, wenn man nicht mehr den doppelten Etat im Vergleich zur Konkurrenz zur Verfügung hat. Chance vertan, aber solange die Fanatiker hüpfen ist alles supi. Problem: Es kann praktisch nichts passieren, was sie davon abhält, zu hüpfen.

  9. Gravesen 13. Juli 2022 um 19:16 Uhr - Antworten

    Und der nächste subventionierte PR-Insolvenzblog direkt aus der KSV- Medienabteilung. Der Typ ist sowas von billig.

  10. Sportjournalist Scholz 13. Juli 2022 um 19:35 Uhr - Antworten

    Nützt ja nichts. Er darf nur veröffentlichen,
    was andere Ihm vorschreiben.
    Klatschvieh klatscht und fertig ist die Kiste

    • Benjamin 13. Juli 2022 um 20:15 Uhr - Antworten

      Hallo zusammen!
      Ich betrachte die Lage schon seit Ende der neunziger! Bin selbst seit Ende der achtziger Werder Fan! Mich hat es sehr aufgeregt, dass der HSV das Stadiongelände für einen € erhalten hat!
      Seit diesem Moment hege ich eine Abneigung!
      Sehe viele Dinge kritisch! Hab in der Jugend leistungsbezogen gespielt! Da waren sowohl der HSV als auch Pauli, als wären sie Bayern München!
      Es ist für viele von klein auf an ein besserer Verein! Egal ob Du bei Bramfeld oder Barmbek Uhrenhorst spielst!
      Alles in allem hat der Fußball an Gesicht und Wertigkeit verloren!
      Das hat nicht nur mit meinem Alter und größerer Erkenntnis zu tun! Die Spieler sind so weit weg, das die Identifikation verloren geht! Ich nehme Ergebnisse nur noch zur Kenntnis, aber tatsächlich freue ich mich wenn der HSV wieder verkackt!
      Also in diesem Sinne!
      Mein Praktikant hat leider frei heute, daher wird nicht Korrektur gelesen!

  11. atari 13. Juli 2022 um 20:50 Uhr - Antworten

    Immer wieder faszinierend wie abgestumpft und ohne eigene Meinung die Menschen mittlerweile sind, die diese PR Kacke im Insolvenzblog konsumieren und als Informationsquelle nutzen.

  12. atari 13. Juli 2022 um 20:52 Uhr - Antworten

    TschüssVolkspark ist mittlerweile Menschenverdummung!

    • Gravesen 13. Juli 2022 um 22:05 Uhr - Antworten

      Deshalb liest es auch kaum noch jemand. Die paar Hohlhüpfer, die noch da sind und sich gegenseitig auf die Eier gehen? TschüssVollspack wird zwar jetzt offiziell vom KSV betrieben, aber der Dreck ist absolut überflüssig

  13. Profikommentator 13. Juli 2022 um 22:06 Uhr - Antworten

    Louis hat Post-Mallorca-Grippe 🙁

    • Profikommentator 13. Juli 2022 um 22:32 Uhr - Antworten

      Zum Glück bleibt der sympathische Bundesligamanager <3
      Jetzt ohne Mutzel kann so richtig durchgestartet werden. Nur HSV!

    • Fohlenstall 13. Juli 2022 um 23:23 Uhr - Antworten

      Moin Grave,
      ich habe mich schon gewundert warum man so gar nix von den “Granden” im verantworlichen Bereich hört…🤔
      Nun gut, dass “Bauernopfer” hat man ja jetzt ausgemacht! Auch diese Entscheidung wird mit Sicherheit als
      “alternativlos und konsequent” von den “Hüpfern” abgefeiert werden! Was für ein Schmierentheater….
      Ich freue mich schon auf Deinen Blog von morgen…gib Gas! 😁😉