Das ist inzwischen offene Volksverarschung

Samstag, 13.08.2022 Der vorerst letzte Bolg-Versuch des Insolvenzbloggers erscheint, eine wie üblich dünne und vereinsgefärbte Bewertung des Bielefeld-Spiels und eine noch dünnere und noch vereinsgefärbtere Bewertung der Spieler.

Sonntag, 14.08.2022, nichts

Montag, 15.08.2022, nichts

Dienstag, 16.08.2022: “Eigentlich war für gestern schon wieder Blog angesetzt. Aber wie bei uns allen hier wahrscheinlich gibt es auch bei mir einfach Tage, an denen es wichtigere Dinge als den Job gibt – und davon hatte ich zuletzt einige. Heute eigentlich auch wieder.”

Für gestern schon wieder, ist schon mal richtig geil in diesem Kontext, Münchhausen möchte sich also allen Ernstes dafür feiern lassen, dass er es schafft, jeden zweiten Tag ein Kopierwerk ins Netz zu stellen. Dabei möchte ich in diesem Zusammenhang gern erinnern…

Zusammen mit einem Team aus jungen, hungrigen HSV-Freunden wird dabei wie zuletzt auch 24/7 auf unterschiedlichen Kanälen über den HSV mit den täglich neuesten News und Entwicklungen in Wort, Bild und Ton berichtet. Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.

Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und  zeitgemäßer Unterhaltung. Ziel ist es, hier frischen, dynamischen Content zu bieten, der sich wohltuend von der allgemeinen Journaille abhebt.

Bei jeder sich bietenden Gelegenheit wird auf das überirdische Engagement der Speckbacke und seinem “Team aus jungen, hungrigen HSV-Fans” hingewiesen und plötzlich gibt es wichtigeres als den “Job”? Das Problem, lieber Lügenbaron, aber das sollte dir nach 21 Jahren des Dauerverpissens inzischen bekannt sein: Profisport findet am Wochenende statt, was soviel bedeutet wie – als Sportjournalist, sogar als Sportjournalisten-Simulant, arbeitet man immer am Wochenende. Wie man allerdings erklären kann (beileibe nicht zum ersten Mal), dass es deutlich wichtiger Dinge als den “Job” gibt und dann diesen “Job” nicht einmal ansatzweise auszufüllen gedenkt, dürfte Münchhausens Geheimnis bleiben. Tatsache ist: Dieser Bolg ist nicht sein Job! Er ist Ausrede, Hobby, Projekt, Therapie oder was auch immer, aber es ist eben kein Beruf, jedenfalls keiner, mit dem man eine mehrköpfige Familie ernähren kann. Womit verdient dann nun aber jemand, der Zeit seines Lebens noch keine Festanstellung und lediglich ein abgebrochenes Studium vorzuweisen hat, seine Kohle? Auffällig: Seitdem bekannt wurde, dass Sparfuchs Desertfield die Verträge mit zahlreichen “Dienstleistern” gekündigt hat, ist die ohnehin schon beklagenswert dünne Intensität des Insolvenzblogs noch weiter reduziert worden. Man könnte es auch anders ausdrücken: Einen Münchhausen-Bolg mit 80% kopiertem Inhalt schreibe ich in handgestoppten 7:23 min. 

Apropos: Weiterhin absolut keine Lust habe ich, das Theater um das Angebot von Klaus Michael Kühne zu diskutieren. Weil ich weiß, wie ein Kühne den HSV sieht. Und weil ich weiß, dass viele Dinge deutlich intensiver gedeutet werden als nötig.

Sehr geil. Der Verein hat sein größtes Thema seit Monaten und Speckscholle weigert sich, dazu Stellung zu beziehen. Weil er “keine Lust” hat und außerdem “weiß” er ja, wie Kühne den KSV sieht. Flunder, einen Scheißdreck weißt du, du hattest in diesem Leben noch nicht eine Sekunde Kontakt zu Kühne. Nur ist dies leider ein komplexeres Thema, bei dem es eben nicht damit getan ist, aus Mopo oder Auftragsblatt zu kopieren oder SID-Texte 1:1 zu übernehmen. Nein, das Thema ist dir zu aufwenig, zu schwierig, außerdem müsste man Stellung beziehen und das ist nun gar nicht dein Ding. Das lässt du im Zweifelsfall einen deiner verblödeten “Blogfreunde” erledigen, gell? Fauler Verpisser.

Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen…

Dies ist nun der Gipfel der Veralberung. Ein Team, welches nicht einmal im Ansatz existiert. Ein Team, welches weder auf gegenseitige Beleidigungen noch auf Anfragen der Insassen reagiert. Ein Team, welches eklatante Schreibfehler wie Rickman Drongelen etc. entweder nach Stunden oder gar nicht korrigiert, obwohl man mehrfach von den lesenden Patienten darauf hingewiesen wird. Fakt ist: Es existiert kein “Team”, es existiert lediglich ein bockloser Ersatzblogger mit Rechtschreibschwäche und Arbeits-Allergie. Dabei wäre es doch völlig in Ordnung, wenn man einen Bolg, an dem man nichts verdient, allein betreibt, mache ich doch schließlich auch. Aber dann könnte man all die Eigen-PR-Kacke wie “Team aus hungrigen bla bla bla”, 24/7 oder Expertise des Weltfachmanns nicht mehr glaubwürdig in den Orbit husten und das ist letztendlich das Einzige, was der Plattfisch kann. Blenden. Ankündigen. Sprüche klopfen. Am Ende kommt nichts, weniger als nichts, hinten raus. Tippspiel? Am Arsch. Das Schlimme ist, dass wirklich jeder, naja fast jeder, der hirnverbrannten Leser diese Tour inzwischen begriffen hat, aber die haben ansonsten keine Plattform und HSV-Arena wird ihnen für immer verschlossen bleiben. 

Münchhausen ist das, was er immer war. Was er als Sozius bei Matz war, was er als Gefährte bei der Perlenraute war und was er jetzt ist: Ein dauerlügender, blendender und verlogener Täuschkörper, ein Nichts. Ein Verlierer mit einer großen Schnauze. Das Gute ist, wenn diese Blogkarikatur endlich den Bach runtergegangen ist, ist auch Münchhausen verschwunden. Ein für allemal. 

P.S. Nach intensivsten Recherchen habe ich nun auch rausgekriegt, wo Münchhausen am letzten Wochenende war 

Von | 2022-08-17T09:02:09+02:00 17. August 2022|Allgemein|45 Kommentare

45 Comments

  1. ToniHH 17. August 2022 um 07:30 Uhr - Antworten

    Arbeits-Allergie ….wunderbare Beschreibung.

    Dachte er wäre mit der neuen Blogpockenvirus
    Variante infiziert…

    Keine Lust auf Kühne einzugehen…Arbeitsverweigerung – Offenbarungseid

    Mehr Schein als Sein

  2. Boxer 17. August 2022 um 07:54 Uhr - Antworten

    Es passt alles zusammen. Keine Antwort auf Fragen, wie sich der Blog finanziert. Oder eben Sperrung derjenigen, die danach Fragen.

    Vor einigen Wochen, als das Thema erstmals im Abendblatt hochkam da wurde noch fleißig relativiert. Alles war ja nur halb so schlimm.

    Als es sich doch als schlimm herausstellt dann hat er auf einmal keinen Bock mehr darüber zu berichten. Was ist das eigentlich für eine Begründung? Als angeblicher Journalist sollte man doch hocherfreut über so eine Entwicklung sein. Und selbst wenn nicht, dann bedeutet das doch im Umkehrschluss, ich tue nur noch das worauf ich Lust habe. Ist ja eine tolle Einstellung.

  3. History 17. August 2022 um 08:16 Uhr - Antworten

    ” Blenden. Ankündigen. Sprüche klopfen. Am Ende kommt nichts, weniger als nichts, hinten raus” ….

    ich hab` s: Scholz und Dr.Desertfield ist ein und dieselbe Person !

    • Gravesen 17. August 2022 um 08:27 Uhr - Antworten

      Glaube ich nicht, es gibt einen entscheidenden Unterschied: Wüstenmaus hat Geld, Münchhausen hat Geld nötig.

  4. Fernet Branco 17. August 2022 um 08:35 Uhr - Antworten

    Aus dem aktuellen Loser-Bolg: “Glücklicherweise sieht der JSV das auch so. Und zum Glück wird auf beiden Positionen weitergesucht.” – Ein weiterer Kommentar drängt sich zwar auf, erspare ich mir aber…gibt Wichtigeres, spricht aber auch für sich…

  5. Sportjournalist Scholz 17. August 2022 um 08:57 Uhr - Antworten

    Zu Herrn Wüstefeld werde ich erst etwas schreiben, wenn ich persönlich mit Ihm gesprochen haben.(Monate her)
    Genau dies beschreibt sein Problem.
    Er macht sich wichtig und verspricht. Gibt seiner Meute den Hinweis mit wem er alles spricht.
    Alles dummes Zeug. Nichts kommt da.
    Ist er beim Training? Holt er Interviews wie damals mit dem Abendblatt im Hintergrund?
    Er ist eine Null , durch und durch.
    Man siehe nur seine FB Seite Scholles Comeback.
    Nichts ist da

    • Gravesen 17. August 2022 um 09:08 Uhr - Antworten

      Das ist es doch. Es werden grundsätzlich die abenteuerlichsten Geschichten angekündigt, dass fing schon zu Matz Ab-Zeiten mit dem Relaunch an, der von den eingenommenen Spenden finanziert werden sollte. Es kam nie etwas, weil bei ihm nie etwas kommen kann. Riesen Rosinen im Sack, aber nichts wird umgesetzt. Und die paar Vollpfosten aus Waldmichelbach oder Herne-Ost, die ihn noch für einen Journalisten halten, kannste inzwischen an einer Hand abzählen. Jeder weiß, was für ein billiger Blender er ist, aber er bietet den Dümmsten der Dummen halt immer noch eine Plattform, auf der sie ihre nächste Wunschaufstellung reinrotzen können. Was meinst du denn? (KOTZ)

      • Fohlenstall 17. August 2022 um 10:58 Uhr - Antworten

        …Meinung zu Aufstellungen würde ich mal komplett “abräumen” 😂!
        Btw: Weißt Du inzwischen wann Stefan de Vrij endlich beim KSV aufschlägt?
        Oh wait, ich frag ma Düddi …😅 !

  6. hamuburgmini 17. August 2022 um 09:03 Uhr - Antworten

    Moin,

    die Frage nach der Finanzierung eines Blogs, der offenkundig NICHT privat betrieben wird (im Gegensatz zur HSV-Arena), kommt dabei automatisch hoch…
    Es ist ja mehr als offensichtlich, daß sich der Blog, also Herr Scholz, über den HSV “versorgt” wird.. Pleetz – Matz – Scholz – die Verbindung ist ja aus Abendblatt-Zeiten vorhanden.

    Nun muss der Autor des Blogs “vorsichtig” sein und darf nicht bei kommenden Sparmaßnahmen unter die Räder kommen… Dh. auch, er darf KEINE Position beziehen, weder
    für die eine noch andere Seite.. Da passt es dann auch, bei aktuellen Temperaturen, eben keinen Blog zu schreiben, daß “wichtige” Wetter zu nutzen und dabei
    in den Genuß zu kommen noch bezahlt zu werden… Widerlich…

  7. Der Greif 17. August 2022 um 09:17 Uhr - Antworten

    Es geht ihm wahrscheinlich ausschließlich um die Akkreditierung und um die Heimspielbesuche. Das ist alles. Dafür hält er diesen Blog am Leben. Man muss vielleicht auch froh sein, weil er damit den geistig schwachen wie Hirnlosen, Kotzminus, Bahrenwichser, Hartkotreiniger eine “Heimat” gibt. Nicht auszudenken, was los wäre, wenn diese Nullblicker anderswo dilletieren würden.

  8. Kevin allein in Hamburg 17. August 2022 um 10:17 Uhr - Antworten

    Ich stelle mir halt immer die Frage was der Journalisten-Simulant denkt, wenn er morgens in den Spiegel schaut ?

    Selbstachtung Fremdanzeige.

    Der Typ ist fertig mit der Welt und nicht, aber auch gar nicht bemitleidenswert.

    • hamuburgmini 17. August 2022 um 10:46 Uhr - Antworten

      Ich bin gespannt, ob ein Spendenaufruf folgt.. natürlich dient dieses der Aufwertung des Systems…. 🙂

      • Kevin allein in Hamburg 17. August 2022 um 12:55 Uhr - Antworten

        Und ausschließlich der Anschaffung neuer Hardware, um immer auf dem neuesten Stand zu sein.
        Sonst ist kein 24/7 möglich.
        Das darf man nicht außer Acht lassen…….

  9. Stiflersmom 17. August 2022 um 10:53 Uhr - Antworten

    Der HSV zieht nicht mehr. Einen täglichen Blog für einen biederen Zweitligisten ergibt keinen Sinn. Meine Vermutung ist, dass er den Blog einstellt, wenn der KSV nicht aufsteigt diese Saison.

  10. Sportjournalist Scholz 17. August 2022 um 11:27 Uhr - Antworten

    Nicht vergessen sein super YT Beitrag: Tagesablauf von Flunder. Wie er lügt.. dazu 2,5 Millionen Zuhörer.
    Aber seine Hüpfer-Patienten glaubenn ihm.

    • Gravesen 17. August 2022 um 11:30 Uhr - Antworten

      Es ist ganz einfach: Wenn er den Mund aufmacht oder die Tastatur berührt,lügt er. Immer.

    • Kevin allein in Hamburg 17. August 2022 um 12:32 Uhr - Antworten

      Mittlerweile kann man dieses Verhalten als pathologisch bezeichnen.

      Er Lügt schon beim Luft holen…….

  11. Profikommentator 17. August 2022 um 13:23 Uhr - Antworten

    Seine Fitness-Bolgs waren doch weltklasse!

  12. jusufi 17. August 2022 um 14:06 Uhr - Antworten

    Für mich ist Scholz ein “Wäringer”: Er wäre so gerne nah dran an den HSV-Spielern, den Trainern, den Verantwortlichen, er wäre so gerne Journalist, er wäre so gerne der tolle Tennisspieler, der er vorgibt gewesen zu sein, er wäre gerne der hochtalentierte Fußballer gewesen, er wäre gerne Voll-Jurist (geworden)…usw.

    Er macht sich selbst etwas vor. Leider ist da nichts!

  13. Demosthenes 17. August 2022 um 15:11 Uhr - Antworten

    Flunder wieder nicht in der PK. Scheint seine Akkreditierung verloren zu haben. Wüstefake hat ihn wohl von der Dienstleisterliste gestrichen, wahrscheinlich zum Ärger von Judas. Darum auch kein böses Wort gegen Boldt von Flunder, aber viel Gekeile gegen Wüstefeld. Immerhin 50 Prozent Trefferquote.

  14. EffPunktErr 17. August 2022 um 16:20 Uhr - Antworten

    Was hätte alleine die 120Mio – Sache Potential für mehrere Tage Blogarbeit geboten. Spontan fällt mir dazu ein:

    – wie kommt der Betrag zustande?
    – wie sind Kühnes Bedingungen zu interpretieren, wer profitiert, wer verliert?
    – ist der Verein wirklich geschlossen dagegen, wer eventuell nicht, und warum?
    – was meinst Jansen mit „nochmal reden“, inwiefern ist er befangen bzw. erpressbar, und warum?
    – könnte Kühne sein „Angebot“ in punkto der 23 Mio – Bürgschaft des Sponsors anderweitig unterbringen, was würde das bedeuten etc.?
    – was muss passieren damit der Verein eventuell doch weich wird, was würde das in der Konsequenz heissen?
    – wie geht man im Fan-seitig damit um dass Kühnes Geld all die Jahre gerne genommen wwurde und man jetzt lautstark „Nein“ brüllt?

    usw usw

    Es ist doch eigentlich ein Segen wenn ein selbsternannter 24/7 Blogger so ein Thema hingelegt bekommt. Sich derart zu verweigern KANN nur eine starke Abhängigkeit vom Club als Ursache haben. Aber dann sollte er auch dazu stehen.

    „Leute, es ist ganz einfach: ich muss von diesem Blog leben, ich brauche dafür die Akkreditierung des Vereins, und entsprechend fällt meine Berichterstattung auch inhaltlich aus. Gruss, Scholle.“

  15. Demosthenes 17. August 2022 um 17:25 Uhr