So ein Bolg muss mir auch Spaß machen :-)

Und das macht er, sehr sogar. Leider war in der Kürze der Zeit nicht mehr darstellbar, das kostenlose Buffet macht mir zuviel Spaß.

 

Euer Mr. Zufällig 

Guckt euch das Video an. Wie man bei den roten Karten gegen den KSV auch nur im Ansatz diskutieren kann, bleibt wohl der Geheimnis der Alkoholiker

 

Von | 2022-08-20T01:17:29+02:00 20. August 2022|Allgemein|61 Kommentare

61 Comments

  1. Gravesen 19. August 2022 um 23:27 Uhr - Antworten

    HSV verliert ein, in dem komplett die Kontrolle verloren ging 😀 😀 😀

    (Zudem hat der Schwachkopf mal wieder seinen Bolg zerschossen. Oder einer seiner 600 Team-Mitglieder)

    • Spahic 20. August 2022 um 11:38 Uhr - Antworten

      Die Überschrift ist ja auch inhaltlich Quatsch. Sie suggeriert, dass der HSV irgendwann die Kontrolle hatte – dabei lag man praktisch das gesamte Spiel in Rückstand.

  2. Gravesen 19. August 2022 um 23:32 Uhr - Antworten

    Aaron Opoku (ab 57.): Als er zum Einwechseln lief, habe ich die Hände überm Kopf zusammengeschlagen.

    Münchhausen, der Seher. Hätte Opoku das 2:2 gemacht (ohne Rote natürlich), hätte er garantiert genau das Gegenteil geschrieben

  3. Gravesen 19. August 2022 um 23:43 Uhr - Antworten

    Und Darmstadts quirliger, kompakter Manu zeigte Schonlau, nicht kann.

    Genau, der kann nicht. Außer vielleicht aussehen wie Johann, das Gespenst. Das kann er.

  4. Gravesen 19. August 2022 um 23:44 Uhr - Antworten

    Jean Luc Dompé (ab 46.): Brachte Schwung, versuchte es häufiger im Eins-gegen-Eins. Für einen Blitzstart war das swehr ordentlich.

    Swehr sogar. Eigentlich mehr als swehr

  5. Gravesen 19. August 2022 um 23:45 Uhr - Antworten

    Laszlo Benes (ab 71.): Ich werde mit seiner Spielweise einfach nicht warm. Ich glaube ehrlich, dass er extrem gewillt ist, motoviert auf dem Platz.

    Wenn man nicht richtig motoviert ist, sollte man Insolvenzblogger werden

  6. Gravesen 19. August 2022 um 23:47 Uhr - Antworten

    HSV-Fans: Unglaublich, wie diese Fans diesen HSV bei allem, was er zum Meckern liefert, unterstützen. Selbst Gästetrainer Lieberknecht lobte die HSV-Anhänger, die die Mannschaft bedingungslos (bei wenigen Pfiffen) nach vorne schreien

    Klar, ich kann sogar den Grund nennen: Weil sie alle komplett volltrunken waren und grundauf kernverblödet sind.

  7. Gravesen 19. August 2022 um 23:49 Uhr - Antworten

    Von mir:

    Mein Man of the match: Aaron Opoku. Brachte gleich nach seiner Einwechslung die notwendige Härte ins Spiel und zeigte eindrucksvoll, wie sehr er für seine Farben brennt 😀 😀 😀

    • Fohlenstall 19. August 2022 um 23:59 Uhr - Antworten

      🤣….wie Timmy nach dem Spiel zu „Judas „seinem Platzsturm schon sagte: „ der Jonas darf alles, der „brennt“ für uns“ …man,man, man😅😅😅

  8. Stiflersmom 19. August 2022 um 23:58 Uhr - Antworten

    Boldt hat sich bei den Orks weitere Freunde gemacht. Er verteidigt seine Farben schließlich so toll. Vor ein paar Jahren dachte ich noch, dass der HSV mit die besten Fans hat, mittlerweile habe ich erkannt, dass es die dümmsten Fans sind. Die würden noch in Liga 3 applaudieren und nichts kritisieren, egal wie doll die Hütte auch brennt. Sekte….

  9. Finne 19. August 2022 um 23:58 Uhr - Antworten

    Legendäre Aktion von Opoku. Wie viele Spiele muss man den für eine solche Aktion aussetzen?
    Mein Highlight war die rote Karte für Boldt. Rumpelstilzchen und Basler in einer Person 😀

    Swehr cool!

  10. Vorstopper 20. August 2022 um 00:18 Uhr - Antworten

    Opoku so hinterher : “ich wollte den Ball treten…. Die Kontaktlinsen sind mir wahrscheinlich verrutscht… Weil ich so am Trikot gehalten wurde”. Der Schiri ist sowieso wieder an allem Schuld. Die Entwicklung stimmt!. Swehr sogar!!

  11. Gravesen 20. August 2022 um 00:36 Uhr - Antworten

    Ausftragsblatt: HSV erhebt schwere Vorwürfe

    Das ist ja nun alles andere als neu, oder? Der KSV erhebt grundsätzlich schwere Vorwürfe, wenn er mal wieder ein Spiel nicht nach Hause geduselt hat. Mal ist es der fiese Geger, mal der parteiische Unparteiische, mal der Kölner Keller, mal die DFL und mal ist es Brian Cohen. Auf gar keinen Fall ist einem der Maltafüße oder einem KSV-Würdenträger ein Vorwurf zu machen, denn die machen immer alles richtig. Spielen überirdischen Fußball, finden ablösefreie Atom-Juwelen, sind fair weit über die Schmerzgrenze hinaus. Das alles ist das perverse Verhalten einer Sekte, wenn du nicht für uns bist, bist du gegen uns. Und es wird von Spiel zu Spiel schlimmer.

  12. Stefan 20. August 2022 um 00:37 Uhr - Antworten

    @Stiflersmom

    Von dem Gedanken habe ich mich nach der Ehrenrunde zum Abstieg verabschiedet…

    Ansonsten hat sich der Ein oder Andere ja wirklich als Vorbild für die Jugend gezeigt.

  13. ottensener 20. August 2022 um 00:51 Uhr - Antworten

    Uns-Jonas bringt Farbe in den tristen 2. Liga-Alltag.
    Er steht an der Seitenlinie seinen Mann und verteidigt seinen Herzensverein mit Leib und Seele!
    Ein Ehrenmann und ein großes Vorbild für jeden, der einfach nur den Sport liebt!

  14. Gravesen 20. August 2022 um 01:35 Uhr - Antworten

    Und wie nach jeder Niederlage sind die Auftragsschreiber und Arschkriecher AlwaysUltra und Koksminus abgetaucht.

    • Fohlenstall 20. August 2022 um 01:56 Uhr - Antworten

      Jo! Und wo ist eigentlich der „ 1887 „ stets sehr gut informierte allwissende Bramfelder ?

      • Gravesen 20. August 2022 um 02:09 Uhr - Antworten

        Du meinst den aus der KSV-Bubble? 😀 😀 😀 Ich glaube, der ist hier

        • Gravesen 20. August 2022 um 02:10 Uhr - Antworten

          fuck@you.salmon
          2a01:c23:6850:de00:996b:14e5:699c:ca1d Als Spam markiert von Gravesen
          Unglaublich, was der Lachs für ein erbärmlicher Wichser ist.

          Hahahahahahaha. Geh schlafen, du nutzlose Kreatur. Ich habe ein wundervolles Wochenende, weil ich weiß, wie beschissen deins ist

          Bääääm, in your face asshole

  15. Gravesen 20. August 2022 um 02:50 Uhr - Antworten

    btw. Natürlich ist ein Verkauf von Opoku jetzt die Handlungsalternative schlechthin und die Vereine dürften Schlange stehen. Welcher Klub würde nicht gern einen Spieler kaufen, der seine Nerven nicht im Griff hat und die nächsten 8 Wochen gesperrt ist. Münchhausen ist ein solches Genie

  16. History 20. August 2022 um 06:29 Uhr - Antworten

    Töftinger im Nachbarblog:

    “Wobei ein Stadionerlebnis schon etwas besonders ist und die Stimmung war trotz des bescheidenen Spielverlaufes recht gut und nach hinten raus wurde kräftig Gas auf den Rängen gegeben. Hat schon irgendwas von Köln. Die Leute sind jeck und feiern sich selbst. Respekt ✊ ”

    Endlich mal einer der zugibt, dass der HSV keine Rolle spielt.

    Saufen, morgens mittags abends ich will saufen .. der Hahn muss laufen …

    Und der Wahnsinn nimmt kein Ende.

    • Gravesen 20. August 2022 um 07:29 Uhr - Antworten

      Besser isses. Stell dir vor, denen allen würde das Sportliche noch etwas geben, die wären doch durch die Bank Suizid-gefährdet. Guckt die Kalle-Wichser an, eine Niederlage in Nürnberg und der hängt am nächsten Baum 😀 😀 😀

  17. jusufi 20. August 2022 um 08:02 Uhr - Antworten

    Über dir rote Karte von Opoku muss man nicht diskutieren, wie kann ein Spieler seine Chance nur so wegwerfen? Was hat die Hand von Königsdörffer da zu suchen? Selbst wenn es nur Wischer war, ist rot vertretbar. Das 0:2 war regulär, was man nach Ansicht der Bilder in Normalgeschwindigkeit kaum für möglich hielt. In der Abseitsszene, nach der Glatzel gefoult wird, winkt der Assistent zu schnell. Fraglich ist aber, ob der Zweikampf im Strafraum so zustande gekommen wäre, wenn das Spiel nicht schon unterbrochen gewesen wäre. Insgesamt kommt in vielen Kommentaren zu kurz, dass der HSV eine Schwäche Leistung gezeigt hat und es dem Spiel an Variabilität mangelt. Darmstadt war in allen Belangen besser!

    • Gravesen 20. August 2022 um 08:15 Uhr - Antworten

      Und exakt davon soll mit alle dem Scheißdreck abgelenkt werden. Eine Mannschadt mit einem Marktwert von 18,75 Mio. (KSV: € 34 Mio.) und Transferausgaben von € 1,5 Mio. (KSV: ca. € 12 Mio.) führt den großen KSV zuhause vor, ist reifer, engagierter und taktisch besser. Und das, obwohl man Hamburg alle sogenannten Leistungsträger, den Cheftrainer und den sportlichen Verantwortlichen gehalten hat. Das ist ein Offenbarungseid erster Klasse.

    • Christian 20. August 2022 um 13:33 Uhr - Antworten

      Der Schiedsrichter war eine klare 6. Womit er sich in guter Gesellschaft mit einigen HSV-Spielern befindet. Das Abseits war Blödsinn und ich dachte, dass man im Zweifel das Spiel laufen lässt. Aber die Kirsche auf der Torte war natürlich die rote Karte gegen Königsdörffer. Der Schiedsrichter hat die Aktion nicht gesehen und auf Zuruf vom Assistenten glatt Rot gezogen. Wäre es nicht möglich gewesen, sich die Szene auf dem Monitor anzusehen? Wenn er dann immer noch glatt Rot zieht – geschenkt. Kann man m.E. zu vielleicht 10% so machen. Aber für mich war die Aktion eine gelbe Karte für Königsdörffer und Ronstadt. Leider überlagert die üble Schiedsrichterleistung die üble Mannschaftsleistung. Der Sieg für Darmstadt war absolut verdient.

  18. History 20. August 2022 um 08:10 Uhr