Was für eine Freakshow

Von | 2022-09-29T20:41:48+02:00 29. September 2022|Allgemein|14 Kommentare

14 Comments

  1. Fernet Branco 29. September 2022 um 20:50 Uhr - Antworten

    Noch viel schockierender als den Auftritt des Eiercremers finde ich die Fragen aus dem Plenum der PR-Äffchen. In dieser nekrotischen Atmosphäre, mit all diesen Gehirntoten ist keinerlei Wende zum Guten denkbar. Die sind ja noch nicht mal an klaren Äußerungen interessiert. Hallelujah…man muss schon fast Mitleid haben!

  2. HamburgerJung70 29. September 2022 um 21:24 Uhr - Antworten

    Ich baue darauf, dass der Mann zum hauptamtlichen und gut bezahlten VV ernannt wird!

  3. Hannover1958 29. September 2022 um 22:00 Uhr - Antworten

    Geige ist hoffnungslos überfordert.

  4. HamburgerJung70 29. September 2022 um 22:03 Uhr - Antworten

    “… und wer da hier (hier in Hamburg) eine Sonderrolle in der Berichterstattung spiet ist doch auch schon bekannt”

    Ich würde mal sagen: Geadelt! (Glückwunsch, Grave)

  5. Spielerfrau 29. September 2022 um 22:04 Uhr - Antworten

    neuer Bolg! 😀

  6. Maddin 29. September 2022 um 22:04 Uhr - Antworten

    Nach “proaktiver Terminfindung die im Raum Stand” ging es für mich nicht mehr weiter. Sorry
    So etwas kann sich doch kein Mensch freiwillig antun.

  7. Gravesen 29. September 2022 um 22:28 Uhr - Antworten

    Münchhausen ist ja so platt. Er bemängelt die PK von Jansen, aber er ist (angeblich) selbst vor Ort und stellt nicht eine Frage. Was für eine elender Heuchler

    • Fohlenstall 29. September 2022 um 22:44 Uhr - Antworten

      Die ganze Bande der „Schornalisten“ hätte die „Puppe“ aufm Podium heute erledigen können! Der Niendorfer bezeichnet Cello als eloquenten Medienprofi der einen Auftritt hingelegt hat der an Peinlichkeit seines gleichen sucht! Heuchler ist noch „nett „ ausgedrückt! BTW… Jansen ist erledigt! Die Frage ist wann er Geschichte sein wird!!

  8. Spahic 29. September 2022 um 23:10 Uhr - Antworten

    Also viel und schnell reden, ohne was gehaltvolles zu sagen, kann er ganz gut. Für einen buchbaren, kostenpflichtigen Speaker hat er aber den Begriff “Themen” circa zweiundsechzig mal zu oft benutzt.

  9. ToniHH 29. September 2022 um 23:12 Uhr - Antworten

    …eine freiwillige PK?? Unser Speaker…Aalglatt,
    Inhaltsloses Gelabere…Er ist eine Null – Zero –
    überflüssig – keine Aura nix…

    Eine einfache Frage – stellte schon Hamlet

    Prof. Dr. Sein oder Nichtsein??

    Es folgt eine Drecksantwort…also gehe ich davon aus, dass Mr Windei ein Windei ist.

    Was für eine Monsternull….sowie unser 250.000€
    Fremdgeldinhalierer…keine Lust auf Fragen…ich hätte den so auseinandergenommen…

  10. Atze 30. September 2022 um 00:31 Uhr - Antworten

    Dr Wüstefeld sollte erst einmal einige Tage ausspannen und sich vielleicht seine in vielen akademischen Jahren wissenschaftlichen Publikationen ( und die gibt es, da er ja Professor ist ganz bestimmt…) wieder durchlesen, denn auf dem Gebiet auf dem er ja bekanntlich promoviert hat ist er doch mit seinem Wissensschatz komplett bei sich…

  11. Fohlenstall 30. September 2022 um 01:11 Uhr - Antworten

    So Grave, erledige diesen Vogel mal endgültig! Über die Jahre haben wir ( besonders Du ) , über die permanenten , unglaublichen Vorgänge des HSV diskutiert. Aber das gestern auf der PK, war für mich der absolute Offenbarungseid eines völlig desolaten Vereins! Das ist derart beschämend für jeden dem der HSV noch ein Stück weit am „ Herzen liegt „!

  12. Hafenhebbe 30. September 2022 um 05:17 Uhr - Antworten

    “Die Proaktivität ist natürlich da”. “Es war die Proaktivität von allen Seiten da”. In welchem proaktiven VHS-Worthülsen-Schnellkurs war der denn. Das Geschwurbel ist unerträglich. Weg mit dem Zipfel.

  13. EffPunktErr 30. September 2022 um 16:29 Uhr - Antworten

    9 Minuten habe ich es ausgehalten. Dieses ewige Gesüzle, das Duzen, diese dämlichen Spitznamen… und keiner, nicht ein einziger stört sich daran dass er nur mit Worthülsen angefertigt wird.

    Ich glaube nicht dass da noch irgendwas Sinmvolles gekommen wäre ausser der x-Wiederholung von „Ja, eh, da muss man natürlich auch eh sehen dass es, eeh, ja zu dieser also wie gesagt dieser terminlichen Überschneidung eh kam, und deshalb, eh, also der Thomas ja es sowieso jetzt, eh, selbst aufklären muss, und deshalb, also eh, ist es jetzt wichtig dass, eeeh, wir alle nach vorne Blicken und eeh, nur – der HSV!“

    Jesus…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv