Verblöde an einem anderen Tag

Irgendwann im Jahr 2012 – der Blog HSV-Arena wird gegründet. Was danach kommt, ist Geschichte….

2012

Am 05.05.2012 beendet der KSV die Saison als Tabellen-15. mit insgesamt 36 Punkten. Das letzte Saisonspiel wird mit 0:1 in Augsburg verloren.

Der Verein setzt seine erste sogenannte Fan-Anleihe in Höhe von € 17,5 Mio. auf, um den Campus zu finanzieren. Später wird bekannt, dass das gesamte Geld für Gehälter, Abfindungen und Beraterhonorare verbraten wurde, den Campus muß am Ende Alexander Otto bezahlen.

2013

Der KSV wird am Ende der Saison 2012/13 Tabellen-7. und verspielt am letzten Spieltag durch eine 0:1 Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen die Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb.

2014

Mit insgesamt 27 Punkte aus 34 Spielen wird der KSV am Ende der Saison gerade einmal 16. und erreicht die Relegation nur deshalb, weil sowohl Braunschweig wie auch Nürnberg das letzte Saisonspiel verlieren. In der Relegation überlebt man, weil man die Spiele gegen Greuther Fürth mit 0:0 sowie 1:1 übersteht. Kurz darauf wird die Profi-Abteilung nach einer Mitglieder-Initiative (HSVPLUS) ausgegliedert, was krachend scheitert. 

2015

Der KSV gewinnt mit 2:0 gegen Schalke, während der SC Freiburg mit 1:2 in Hannover unterliegt. Nur deshalb erreicht man den 16. Tabellenplatz und geht erneut in die Relegation. Diese übersteht man, weil man nach einem 1:1 im Hinspiel im Rückspiel in Karlsruhe den Ausgleich in der 91. Minute erzielt (Diaz)

2016

Durch einen überraschenden 3:1 Auswärtssieg in Augsburg erreicht der KSV am Ende der Saison mit 41 Punkten den 10. Tabellenplatz. Der Abstand zum Relegationsplatz betrug 5 Punkte. 

2017

Der KSV gewinnt man letzten Spieltag mit 2:1 gegen Wolfsburg, weil Waldschmidt in der 88. Minute trifft. Durch diesen Last minute-Sieg entgeht man der nächsten Relegation und wird mit 38 Punkten am Ende 14., während die Wolfsburger mit 37 Punkten in die Relegation müssen. 

2018

Endlich ist es soweit, nach diversen Anläufen steigt der KSV endlich aus der Bundesliga ab. Mit insgesamt 31 Punkten wird man am Ende Tabellen-17. , obwohl das letzte Heimspiel gegen Gladbach mit 2:1 gewonnen werden konnte. 

2019

Obwohl man das letzte Spiel mit 3:0 gegen Duisburg gewinnt, verpasst der KSV mit der mit Abstand teuersten Mannschaft der Liga als Tabellen-4. den angestrebten direkten Wiederaufstieg. 

Dafür wird die nächste Fan-Anleihe (erneut € 17,5 Mio.) aufgesetzt, um die erste bezahlen zu können.

2020

Der KSV verliert das letzte Spiel der Saison im eigenen Stadion mit sage und schreibe 1:5 gegen Sandhausen, ein Punkt hätte zur Teilnahme an der Relegation gereicht. 

2021

Am Ende dieser Saison erreicht der KSV erneut seinen Stammplatz (4.) Mit 58 Punkten fehlen vier Zähler auf Holstein Kiel und zum Erreichen der Relegation.

2022

Diesmal schafft man es mit einem erneuten Top 3-Etat tatsächlich auf den 3. Tabellenplatz und spielt in der Relegation gegen Hertha BSC. Das Hinspiel wird mit 1:0 in Berlin gewonnen, im Rückspiel verkackt man gegen eine völlig verunsicherte Berliner Mannschaft mit 0:2 in Hamburg

Aufsichtsrats-Krieg, Intrigen ohne Ende, Zweckentfremdung von Steuergeldern, Wettstein, Wüstefeld, Boldt, JANSEN, drohende Insolvenzen in Serie, keine Kredite, keine Bürgen, Volksparkruine. Seit ich diesen Blog betreibe, hat der KSV insgesamt 15 Trainer verschlissen. Hat Transfers und Leihen abgewickelt, dass einem die Haare büschelweise ausfallen und hat nicht ein einziges Mal seine Ziele erreicht, obwohl man deutlich mehr Geld investierte und wesentlich mehr Mitarbeiter beschäftigt als die Konkurrenz.

Aber anstatt sich mit diesen Fakten zu beschäftigen, schütteln sich die Schwachköpfen einen, weil man unverdient in Paderborn gewinnen konnte. Einem Verein, der nicht einmal die Hälfte des Marktwertes des KSV repräsentiert und der im letzten Transferfenster genau € 400.000 investierte (KSV: € 12 Mio.) Und ich bin der LügenLachs? 😀 😀 😀

Diese Serie wird in unregelmäßigen Abständen fortgeführt, die Überschriften stehen jedoch heute schon fest.

James Lachs jagt Dr. Münchhausen

Liebesgrüße aus Schindeleggi

Wurstfinger

Donnerknall

Man verkackt nur fünfmal

Im Geheimdienst ihrer Medienabteilung

Insolvenzfieber

Verlieren und gewinnen lassen

Der Mann mit dem goldenen Scheck

Der Sportvorstand, der sich liebte

Egglotionraker – streng gecremt

In insolventer Mission

Pinselpussy

Sag niemals Aufstieg

Im Angesicht der Zahlungsunfähigkeit

Der Hauch des Abstiegs

Lizenz zum Intrigieren

Goldenheimschläfer

Der Aufstieg gelingt nie

Ein Kühne ist nicht genug

Verblöde an einem anderen Tag

Le Coq Royal

Ein Quantum Insolvenz

Boldtfall

Spacktre

Kein Zeit zum Aufsteigen

Zum Ende dieses spektakulären Bolgs noch ein kleines Rätsel: Wer von diesen Namen passt nicht in die Reihe der Super-Agenten?

A.James Bond

B.Jack Bauer

C. Judas Boldt

D. Jason Bourne

Wer überraschenderweise diese nicht ganz einfache Aufgabe lösen kann, darf freiwillig den Spendenbutton drücken 😀

Ach ja, und dann wollte ich euch noch zeigen, wie gut es mir (ohne diesen Scheißverein) und meinen Leuten hier geht 😀

 

 

 

 

 

Von | 2022-11-02T09:47:01+01:00 2. November 2022|Allgemein|11 Kommentare

11 Comments

  1. Ex-HSVer im Herzen 2. November 2022 um 10:06 Uhr - Antworten

    Super cool mit den James Bond Movies. Vor allem „Egglotion“. Köstlich. Gerade gestern habe ich auf Netflix die Doku „The Sound of James Bond“ gesehen. Sehr zu empfehlen.

    Wenn man sich die Chronologie durchliest, frage ich mich, warum Du Dir das immer noch antust trotz coolem Life in einem coolen Land. Für mich ist das alles nur noch Comedy aus der Ferne und lese ausser Deinen Blog nichts mehr über diese Ruine.

    Sonnigen Gruß nach Downunder! ☀️☀️☀️

  2. jusufi 2. November 2022 um 13:27 Uhr - Antworten

    Ich werde mir die DVD-Box mit den aufgezählten Filmtiteln (sehr gelungen – Prädikat besonders wertvoll) zulegen! Weiterhin gute Entspannung am anderen Ende der Welt!

    • Sportjournalist Scholz 2. November 2022 um 14:33 Uhr - Antworten

      Habe eben versucht sie über Amazon zu bestellen. Alle vergriffen. Aber Rezension dazu gelesen. Eine ganz besonders kurze war von einem mit dem Nick Hirnloser. Dieser schrieb er hat keinen der Filme verstanden.

  3. Ralf Schulz 2. November 2022 um 16:23 Uhr - Antworten

    Man muss sich das tatsächlich alles nochmal auf der Zunge zergehen lassen was in diesem Verein in nur 10 Jahren, nebenbei Glückwunsch zum 10-jährigen, alles versaubeutelt wurde.
    Man denkt immer es war doch nicht ganz so schlimm, aber wenn man dann eine solche Auflistung vor Augen geführt bekommt, man könnte es ja auch 1:1 in Sachen Personalpolitik im sportlichen wie auch auf der Teppichetage aufzählen, dann weiß man doch wieder das, ausser vielleicht auf Schalke, bei keinem Verein auf Profiebene in Deutschland so dermaßen schlecht gearbeitet wurde. Unvorstellbar schlechte Arbeit und das für die meisten dieser Versager tatsächlich ohne jede Folgen.
    Da kann man dich vor allem wenn man die Bilder sieht nur zu deinem neuen Leben Downunder beglückwünschen, an solchen wunderbaren Orten ist es mehr als nachvollziehbar das einem dieser Versager-Club meilenweit am Arsch vorbei geht!!!!!!
    P.S. Mein Favorit unter den Bond-Klassikern ist der Sportvorstand der sich liebte, dieser Mensch widert mich so dermaßen an das kann ich gar nicht beschreiben und der Titel passt wie Topf auf Deckel zu dem arroganten Schnösel, der ausser dummen, arroganten Sprüchen absolut nix auf die Reihe bringt.

  4. Freundchen 2. November 2022 um 18:18 Uhr - Antworten

    „Schöne“ Chronologie, die den Zerfall des Vereins sehr gut veranschaulicht. Demnach bin ich nach der Relegation 2015 emotional ausgestiegen. Dann war ich mit meinem Sohn noch einmal 2020 beim 1:5 mit einiger Vorfreude noch einmal dort, habe dann aber völlig desillusioniert bei ca. 70. Spielminute die Ruine verlassen. Damals kamen mir noch die „wahren Fans“ mit Tränen in den Augen entgegen.

    Schön, dass ich damals – auch durch Dich, Grave – den Absprung geschaffen habe.

  5. Gravesen 2. November 2022 um 20:13 Uhr - Antworten

    Allein über die Dummheit und Verblödung dieser sogenannten “KSV-Fans” könnte man eine Bibel schreiben.

  6. Gravesen 2. November 2022 um 20:33 Uhr - Antworten

    Ab sofort ist nur noch ein kopierter und ein Gast-Bolg pro Woche darstellbar. Tut mir leid.

  7. Sportjournalist Scholz 2. November 2022 um 20:37 Uhr - Antworten

    Haben sie dem Insolvent Heini die Zugänge zu den anderen Zeitungen gesperrt und er kann nicht mehr kopieren und seinen Bolg bauen. Der faule Sack, wo ist sein Praktikant? Auch wieder weg?

  8. Gravesen 2. November 2022 um 21:07 Uhr - Antworten

    26.10.
    28.10.
    30.10.
    01.11.

    “Ich werde diese Woche jeden Tag auf (mindestens) einen Post reagieren und diesen hier beantworten bzw. diskutieren. Egal, ob der Kommentar mich persönlich anspricht oder einfach eine These aufstellt. ” (Münchhausen am 25.10.)

    In diesem Sinne, bis morgen…

    Moin Volkspark – das ist ein Team aus jungen Menschen, die sich seit vielen Jahren mit dem HSV beschäftigen und ihre facettenreichen Fähigkeiten so einbringen, dass hier heute eine Plattform entsteht, die den Anspruch hat, HSV-Freunde und -Interessierte vollumfänglich zu informieren und zu unterhalten.

    Das Ganze gepaart mit der Expertise des bekannten Sportjournalisten Marcus „Scholle“ Scholz, der beim HSV seit mehr als 21 Jahren 24/7 am Ball ist, bietet ein Maximalmaß an objektiver Informationen und zeitgemäßer Unterhaltung.

    Scholles Motto allein macht schon deutlich, worum es ihm hier geht: „Ein Tag ohne den HSV ist ein verlorener Tag.“

    Scheint so, als würde Münchhausens Leben zum großen Teil aus verlorenen Tagen bestehen 😀 😀

    • Jens 2. November 2022 um 22:43 Uhr - Antworten

      Man muss ja auch anerkennen, dass dieser bescheidene Blog nebenberuflich gestaltet wird.
      Was macht der Herr eigentlich hauptberuflich, ist er im Ticketverkauf des HSV beschäftigt?
      Ich meine, dass ich ihn dort schon mal gesehen habe?

  9. Atze 2. November 2022 um 22:10 Uhr - Antworten

    EL MELDUNG : Der Kapitän ist endlich wieder zurück! Hurra Hurra..

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv