Käuflich!

Gestatten – Kai Schiller. Offiziell angestellt beim Hamburger Auftragsblatt, doch hauptberuflich unterwegs als Judas Boldts persönlicher Hofberichter und Karriereschreiber und nebenberufliche PR-Nutte. Oder anders ausgedrückt: Erbärmlicher Abschaum!

 

Von | 2022-12-23T06:41:53+01:00 23. Dezember 2022|Allgemein|2 Kommentare

2 Comments

  1. History 23. Dezember 2022 um 07:10 Uhr - Antworten

    Clever ist er ja, der Boldt.

    Und hätte Wüstefeld möglicherweise noch ein Scheinchen oben drauf gelegt, wäre die ganze Nummer vielleicht anders ausgegangen. Hat
    er aber nicht.

    Mich würde ja mal interessieren, welche Löcher eigentlich mit der Corona Hilfe vom Staat (10 Mio €) und durch den Grundstücksverkauf an die Stadt HH (23 Mio €) zweckentfremdet gestopft worden sind … hier wäre mehr Transparenz erforderlich !

    Vielleicht wurden ja auch nur Erdlöcher gestopft.

  2. Der Greif 23. Dezember 2022 um 15:32 Uhr - Antworten

    Manchen Leuten sieht man direkt an. Wie kann man so ein Foto von sich veröffentlichen. Es sei denn, man sieht tatsächlich so aus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unser Archiv