Hohl genug für Follower

Helm-Peter (16.000 Abonnenten Youtube, 5017 Follower Facebook)

Der Sievi (82.000 Abonnenten Youtube, 59.000 Follower Facebook)

VaterSohn (1950 Abonnenten Youtube)

 

Im Grunde könnte ich an dieser Stelle abbrechen, denn diese Zahlen sind ebenso erschütternd wie bezeichnend. Bezeichnend nicht nur für diesen Verein, sondern für die Gesellschaft in Deutschland (und nicht nur dort) im Jahr 2023. Ich habe den Versuch unternommen, aber ich musste jedesmal nach spätestens 1:21 Min. abbrechen, ich kann das einfach nicht ertragen. Der Doofgreis mit dem angeklebten Helm labert eine Scheiße, dass sich einem die Haare sträubend, ohne jegliche Basis, ohne Ahnung, einfach nur labern. DerSpasti kreischt wie ein geistig-behinderter Uruk Hai in sein Handy, während er in seiner Karre hockt und zu “VaterSohn” fällt mir gar nichts mehr ein. Kein Inhalt, kein Hintergrund, kein Visionen, einfach nur Krawall – das zieht offenbar. Zumindest dann, wenn dieser Krawall kanalisiert und zu 80% positiv gegenüber dem Verein gestaltet wird. Ist die Frage, warum eine solche inhaltliche Scheiße (wobei der Begriff “Inhalt” hier nicht angebracht ist, denn diese Vögel liefern keinerlei Inhalt) tatsächlich eine bestimmte Klientel anzieht, beantwortet? Eigentlich nicht. 

Mir stellt sich immer wieder die Frage, wer sich diesen Quatsch anhört, anguckt, möglicherweise sogar noch kommentiert. Wie kann man das stumpfe Geseier von Peter Dietz, den irgendwelche Spaßvögel bei der Hamburger Journaille zum “Kult-Fan” ernannten, länger als eine Minute ertragen, ohne dass man aggressiv wird? Wie kann man den Brüllork Sievi, der sich selbst als Comedian bezeichnet, länger als eine Minute hören, ohne dass einem die Ohren wehtun. Allein schon die Vergewaltigung der deutschen Sprache, welche diese Leute unters Volk bringen, verbietet mir, mich länger damit zu beschäftigen. Und dennoch, denen hört tatsächlich jemand zu, doch wer ist das? Kann es wirklich sein, dass es in Deutschland so viele Hohlbirnen gibt, die deutlich zu wenig Hirnzellen, dafür umso mehr Tagesfreizeit haben? Jede Sekunde, die ich damit verschwenden würde, dieses  inhaltlichen Stuhl zu konsumieren, wäre eine Sekunde vergeudete Lebenszeit, denn nicht nur die Art und Weise der Präsentation ist krank, der nicht vorhandene Inhalt ist noch kaputter. 

Wenn man sich auf die Suche nach den Gründen macht, landet man früher oder später beim grundsätzlichen Medienverhalten der breiten Bevölkerung. Warum gibt es einen Sender wie RTL2 überhaupt? Weil er sich rechnet. Sollte man sich noch wundern, wenn die BILD eine tägliche Reichweite (nicht verkaufte Auflage!!) von 7,62 Mio. Lesern hat, DIE ZEIT von 1,59 Mio., Tendenz fallend? Ich könnte ja ein bestimmtes Verständnis entwickeln, wenn man der Meinung ist, man müsste sich auf die seichte Art unterhalten lassen, aber wer bitte wird von Helm-Pisser unterhalten, ohne sich vor Fremdscham einzunässen? Wer kann das stundenlange Gebrülle von DerSpasti ertragen, ohne an dessen Verstand zu zweifeln? Aber sollte ich mich wirklich wundern? Big Brother, der Bachelor, Bauer sucht Frau, Wok-WM, Shopping Queen, Dschungelcamp, Influenzer, Youtube-Stars – die Menschheit verblödet und wir sitzen in der ersten Reihe.

Passend dazu: Der KSV verabschiedet unter Judas Boldt Spieler wie Wintzheimer, Gyamerah, Kinsombi, Narey, Moritz, Letschert, Ewerton, Janjicic und Führungskräfte wie Wettstein, Mutzel, Hecking, Wolf, Thioune sowie diverse Nachwuchstrainer mit Abfindung und verliert Spieler wie Alidou ablösefrei während Objektiv-Blogger Münchhausen jubelt: “Der HSV entledigt sich seiner Personalsorgen”. Schwachsinn, du Pfosten, der KSV hat nach wie vor mehr als 125 Personalsorgen auf der Geschäftsstelle. Aber vielleicht ist das das große Geheimnis – man muss lediglich 24/7 Scheiße am Band labern, dann freuen sich die hohlen Klatschpappen. 

Und noch was!!! Das möge man sich bitte auf der Zunge zergehen lassen:

„Die Frage nach einem zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführten DNA-Test stellt sich derzeit nicht, da der DFB erst bis zum 17. Januar die Stellungnahme seitens des Spielers erwartet“. 

Eine entsprechende Fristverlängerung habe der Verband auf Vuskovics Bitte ihm und dem HSV gewährt.

Kotzbrocken Judas pisst permanent DFB und NADA an, dabei hat der Doper Vuskovic bisher noch gar keine (schriftliche) Stellungnahme abgegeben, nach über 6 Wochen nicht. Wie könnte/sollte also der DFB eine DNA-Analyse in Auftrag geben, wenn er noch gar nicht weiß, wie der Spieler und seine Anwälte argumentieren wollen. Natürlich weiß das Arschloch Boldt das, das hält ihn aber nicht davon ab, Stimmung und für sich PR zu machen. Was habe ich diesen Arsch gefressen.

 

Wir ihr wisst, mache ich normalerweise keine Werbung, aber heute kommt eine Ausnahme. Ich kenne die Jungs seit ihrer Geburt und sie machen einen wirklich extrem guten und hochprofessionellen Job. Also, wer einen Baum zu fällen hat, wende sich anhttps://erstebaumhilfe.de/

Dies ist übrigens ein reiner Freundschaftsdienst, ich bekomme dafür nichts. Dies nur für die Hohlopfer.

Von | 2023-01-10T07:41:48+01:00 10. Januar 2023|Allgemein|18 Kommentare

18 Comments

  1. RummsBumms 10. Januar 2023 um 08:25 Uhr - Antworten

    Ja, es gibt in Deutschland zu viele Hohlbirnen.
    Der KSV hat überproportional viele davon in seinen Reihen…..inkl. Vorstand, AR, Präsident u Cheftrainer.
    Der Insolvenzbolger hat seine Inkompetenz mit seinen Geldausgaben bereits offiziell unter Beweis gestellt. Seine Ergüsse sind nicht mal RTL2 Niveau.

    Die Genannten gehören alle weggesperrt.

  2. jusufi 10. Januar 2023 um 08:34 Uhr - Antworten

    Die Anzahl der Hohlbirnen hat sich aber nicht erhöht. Was sich geändert hat, ist, dass diese Personen öffentlich wahrgenommen werden, sie Plattformen gefunden haben, um das, was früher nur die bemitleidenswerte Gattin oder der Hamster gehört haben, zu verbreiten. Schlimm wird es vor allem dann, wenn das hohle Geschwätz – wie im Fall Helm-Peter – auch noch von anderen Medien transportiert und die Person als Kult bezeichnet wird. Daran ist nichts Kult. Helm-Peter tut ja keinem was, aber man soll doch bitte aufhören, ihm Aufmerksamkeit zu schenken. Es lohnt nicht. Und noch eins: Die Spieler verdrehen die Augen, wenn sie ihn sehen oder hören müssen (Motto: “Um Gottes Willen, der schon wieder…”), aus Imagegründen überreichen sie ihm aber dann einen vom Verein bezahlten Helm.

  3. ToniHH 10. Januar 2023 um 08:35 Uhr - Antworten

    Danke für die „Werbung“, habe ab und zu Bedarf..
    werde die Jungs kontaktieren…

    Zu diesen Labertaschen, da kenn ich nur Hampel-Helm..,völlig überflüssig…die Zeit ist zu kostbar um sich mit Müll zu beschäftigen…

  4. atari 10. Januar 2023 um 10:52 Uhr - Antworten

    Sch**** aber auch: Youtuber ärgern sich über De-Monetarisierung
    Youtube schließt Videos, in denen geflucht wird, aus dem Monetarisierungs-Programm aus – auch nachträglich.
    Man kann die Videos per Klick bei Youtube melden 🙂
    https://www.heise.de/news/Sch-aber-auch-Youtuber-aergern-sich-ueber-De-Monetarisierung-7450480.html
    Beim Sievi dürfte dann ja nicht viel übrig bleiben 🙂 Übrigens macht Youtube nach 3 Strikes den Kanal sofort dicht.

  5. BesuchausdemSüden 10. Januar 2023 um 12:51 Uhr - Antworten

    Die Hohlhüpfer schaffen es auch den fast zweimonatigen Erholungsurlaub der Spieler zu rechtfertigen. USA Reise, Relegation und zudem hat ja jeder Spieler nen “individuellen Trainingsplan” mit nach Hause bekommen. Alle anderen Profimannschaften, welche schon Mitte Dezember wieder voll im Training waren machen also alles falsch. Nur der “Hamburger Weg ” führt am Ende zum Erfolg . Man müsste eigentlich mit Boldt und Walter auf Lebenszeit verlängern, denn die beiden haben die “HSV-DNA” wirklich verinnerlicht, Faulheit, Dummheit und Arroganz.

    • Ex-HSVer im Herzen 10. Januar 2023 um 13:26 Uhr - Antworten

      Ich verstehe sowieso nicht, warum nicht schon am letzten Wochenende die Rückrunde begonnen wurde. In jedem anderen Land geht es schon wieder zur Sache. Nur Waschlappen-Land Deutschland sorgt mal wieder für eine Wohlfühloase. Kein Wunder, dass wir permanent in der Vorrunde rausfliegen

  6. Stiflersmom 10. Januar 2023 um 13:03 Uhr - Antworten

    Schon lustig. Die Vuskovic-Seite spielt auf Zeit, zögert mit der Stellungnahme so lange wie möglich und Super-Boldt beschwert sich über die NADA wegen dem DNA-Abgleich, wofür sie gar nicht verantwortlich sind. Mich wundert es nicht, warum dieser Verein so erfolglos ist. Boldt ist ein Amateur, wie man schon in der Causa Mutzel bewundern durfte und er kostet dem Verein viel Geld.

  7. Mofafahrer 10. Januar 2023 um 14:10 Uhr - Antworten

    Hilfe. Offenbar kann Habeck besser den Begriff „Insolvenz“ erklären als Boldt den Begriff „Dopingverfahren“?

    Was ist passiert?
    Boldt hat die NADA offen kritisiert. Nachzulesen im Abendblatt.

    Allerdings ist die NADA die völlig falsche Adresse für Kritik, da das DFB Schiedsgericht zuständig ist.

    Das DFB Schiedsgericht wiederum war so gütig und hat der Bitte von Vuskovic entsprochen, ihm für seine Stellungnahme eine Fristverlängerung einzuräumen.
    Vuskovic hat also Zeit sich bis zum 17.1. zu dem Fall zu äussern.
    Erst danach kann der DFB sich äußern oder dem Wunsch auf DNA Abgleich stattgeben.

    Wenn Boldt das nicht weiß, sollte er besser schweigen.

    Vor Gericht ist er in der Angelegenheit Mutzel krachend gescheitert. Dies ist keine gute Woche für ihn.

  8. Demosthenes 10. Januar 2023 um 14:52 Uhr - Antworten

    Judas’ NADA Bashing ist wahrhaft absurd. Er sollte als Vorstand Sport die Bedeutung, Abläufe und rechtliche Situation viel genauer kennen, als jeder von uns. Und genau das tut er.

    Darum muss man seine Aussagen nicht nur als irreführend und unsachlich bewerten, sondern als vorsätzlich falsch, also betrügerisch.

    1. Die NADA ist eine 2002 gegründete Stiftung bürgerlichen Rechts und eine anerkannte, unabhängige Institution des Sports.

    Sie sagt über sich selbst: “Die Stiftung Nationale Anti Doping Agentur Deutschland (NADA) ist die maßgebliche Instanz für sauberen Sport in Deutschland. Seit 2002 verfolgt sie ihren Stiftungszweck und setzt sich für Fairness und Chancengleichheit im Sport auf nationaler und internationaler Ebene ein.”

    Zielsetzung ist u.a.
    – die Umsetzung eines einheitlichen Dopingkontrollsystems für Deutschland,
    – die Beratung und Förderung der mit Dopingfragen befassten wissenschaftlichen, politischen und weiteren Institutionen und Sportorganisationen,
    – die (auch juristische) Beratung für Verbände und Athleten,
    – und seit 2008 auch die Einrichtung und Durchführung eines unabhängigen Sportschiedsgerichts in Fällen von Sanktionen.

    Unabhängig. Überparteilich. Über den Fußball hinaus..

    2. Die sportrechtliche Zuständigkeit liegt gar nicht bei der NADA, sondern beim DFB.

    Der Deutsche Fußball Bund ist einer der wenigen Sportverbände, der der NADA nach einem positiven Befund nicht den gesamten weiteren Ablauf (Veröffentlichung, Anhörung, Verfahren, Urteil) übertragen hat. Das behält man sich an der Kennedyallee lieber selbst vor. Die NADA führt lediglich die Kontrollen durch. Das weitere Verfahren regelt der DFB. Die NADA begleitet es nur als Beobachter.

    Das ist genau der Grund, warum die NADA keinen DNA-Test bei Vuskovic durchführt. Denn das kann sie verfahrensrechtlich gar nicht. Diese Entscheidung darf nur der DFB treffen. Und der gestattet dem Spieler, sich zuerst mal selbst schriftlich zur Sache zu äußern. Räumt Vuskovic das Doping ein, hat er sogar die Möglichkeit auf ein verkürztes Verfahren. Erst wenn Epo-Mario die Straftat bestreitet, kann über eine DNA-Verifizierung nachgedacht werden. Im Regelwerk jedenfalls ist sie nicht zwingend vorgesehen. Und dieses Reglerwerk ist mit dem DFB und den Vereinen, also auch mit dem HSV, abgestimmt worden.

    All das ist Boldt natürlich bekannt.

    Darum kann man zu seinen fast ehrabschneidenden Anwürfen, Vermutungen und Anmaßungen in der Presse gegenüber der NADA nur eines sagen: Widerlich!

    Aber was erwartet man auch anderes von dieser arroganten (HSV MV), verlogenen (Rom, Frankfurt, Stuttgart), betrügerischen (FootballLeaks, Stadiongrundstückskaufsvertrag), intriganten (Hoffmann, Wüstefeld, Jansen), vereinsschädigenden (Gerichtsspektakel Mutzel) und dauerversagenden (4 Nichtaufstiege in Folge) leptosomen Leimrute (©Flotti).

    Die Frage, die sich eigentlich stellt, ist: Hängt der HSV mit drin?

    • Demosthenes 10. Januar 2023 um 15:02 Uhr - Antworten

      Ups, sorry, Stiflersmom und Mofafahrer, habe Eure (viel kürzeren) Kommentare erst nach meiner Veröffentlichung gelesen.

    • Spahic 10. Januar 2023 um 16:45 Uhr - Antworten

      Wenn Verkehrsteilnehmern, zunächst mit dem Pustegerät, dann mit einer Blutprobe, ein gesetzeswidriger Alkoholpegel nachgewiesen wird, dürfte eine Nachkontrolle, DNA-Test, wohl auch nur im Ausnahmefall möglich sein. Boldts stümperhafte Aussagen zeugen entweder von kompletter Ahnungslosigkeit in einer Angelegenheit, deren grobe Abläufe er in seiner Position zwingend kennen müsste, oder eben, vermutlich eher, von boshafter Intriganz, mit der er stümperhaft versucht, die Tatsachen zu verdrehen – beides ein triftiger Grund für eine Abmahnung. Interessant ist auch, dass die Vuskovic-Seite, obwohl man doch an einer schnellen Klärung der Angelegenheit interessiert sein müsste, um noch mehr Zeit für eine Stellungnahme gebeten hat. Braucht man die Zeit zur Konstruktion einer Story und entsprechender “Beweise”, zumindest “Indizien”? Ansonsten müsste Vuskovic seine Antworten auf wesentliche Fragen doch schnell parat haben: Hat er die Spritze(n) bekommen, und wenn ja, wann, wo und von wem? Und wer wußte gegebenenfalls davon, hat es vielleicht sogar veranlasst?

  9. Demosthenes 10. Januar 2023 um 15:11 Uhr - Antworten

    Live (inklusive Rechtschreibfehler) aus der geschlossenen Abteilung des Insolvenzblogs von einem Realitätsallergiker namens “Fußballtrainer”:

    “Die NADA selbst würde leibend gerne als eigenständige Polizei, Staatsanwaltschaft und Richter auftreten und am liebsten dann auch eigenen Gefängnisse betreiben. Die NADA selbst entzieht sich jeglicher behördlicher und gesetzlicher Überwachung.”

    Warum nicht gleich die Todesstrafe? Ist richtig, Du Diplom-Experte, die NADA ist hier der Big-Brother-Übeltäter und nicht der arme Fußballspieler, der sich aus Versehen ein kleines Leistungssteigerchen einwirft.

    • Ralf Schulz 10. Januar 2023 um 15:28 Uhr - Antworten

      Lieber Gott schick Hirn vom Himmel, so viel Dummheit kann es gar nicht geben!!! Ich frage mich immer wie Ihr in dem Blog mitlesen könnt, habe da vor 3 Jahren mal reingeschaut um zu verstehen von wem hier immer gesprochen wird, nach 3-5 Kommentaren der hier so oft angeführten Personen habe ich den Bolg sofort geschlossen und nie mehr betreten.
      Dort kommentiert teilweise wirklich der unterste Bodensatz der Gesellschaft mit einem IQ der nicht mal einer leergetrunkenen Bierflasche das Wasser reichen kann, so Menschen und deren geistigen Dünnschiss muss zumindest ich ignorieren.

  10. Sportjournalist Scholz 10. Januar 2023 um 16:03 Uhr - Antworten

    In einigen Monaten wird dies alles Boldt um die Ohren fliegen, wenn der HSV vielleicht aufgestiegen ist und dort Tasmania macht. Dann, aber auch erst dann wird die HH Presse über ihn herfallen.
    Aber hatten wir dies nicht alles schon vor 200 Jahren in einem anderem Land.
    Das korsische Ungeheuer ist gelandet, es endete mit Kaiserliche Majestät wird im treuen Paris erwartet.

    Es is´ja wie es is´
    🙂

  11. Vsabi 10. Januar 2023 um 17:07 Uhr - Antworten

    Ich gestehe, dass ich gerne leide wenn ich mir den Insolvenz-Blog antue. Das geht aber nicht so weit mir die drei Asozialen anzuschauen. Die gehören in eine Zwangsjacke gepackt und in die Anstalt gebracht. Auch Fussballtrainer, Always, Scholz und einige mehr, gehören hier hin. Korruption frisst Resthirn !
    Die Zielsetzung von Boldt ist für ihn schon lange erreicht. Der Verein ist nur noch ein Hohlkörper, ausgezehrt, ohne Innenleben. Man macht weiter, der Exitus ist nicht mehr zu verhindern. Boldt zelebriert den Untergang des Vereins in perverser Perfektion. Dieser Typ ist ein Schw…!
    Hanseatische Kaufleute sind in ihren HSV-Gremien, mitschuldig an diesen Zuständen.
    Für die HAMBURGER-JOURNALIE ist jedes Wort überflüssig, weil total Versagen.
    Gottlob gibt es in Hamburg noch einen 2. Ligisten ( Stadtmeister ) der ehrlich und ohne Intriegen sein Ding durchzieht.

  12. RickmanDrongel 10. Januar 2023 um 17:47 Uhr - Antworten

    “Der HSV entledigt sich seiner Personalsorgen” ist im Zusammenhang mit dem Fall Mutzel absolut genial :-).
    In dieser Logik kann man dann nach verkündeter Dopingsperre über Dopovic schreiben, : “DER HSV LÖST INNENVERTEIDIGERPROBLEM”.

  13. Stiflersmom 10. Januar 2023 um 21:18 Uhr - Antworten

    Diese geheuchelte Harmonie erinnert mich immer mehr an die Saison unter Thioune. Bei der ganzen Selbstzufriedenheit kann das doch eigentlich wieder nur daneben gehen. Da haben Mutzel, Boldt und Co. auch jede Woche erzählt, wie toll die Entwicklung doch ist. Wenn es ein Faktor im Leistungssport wäre sich permanent selbst auf die Schulter zu klopfen dann würden der HSV, die Hohlhüpfer und Abteilung Hofbericht jedes Jahr zusammen den CL-Sieg feiern können.

  14. Tino 11. Januar 2023 um 18:21 Uhr - Antworten

    Danke für den Vater Sohn-