Einfach ein mieser Charakter

 „Das letzte Jahr war sehr turbulent. Wenn man tagtäglich zusammenarbeitet, belogen und hintergangen wird, dann ist das etwas, was mir widerstrebt“, sagte Boldt, der gerade in der Endphase der „Ära“ Wüstefeld ein zerrüttetes Verhältnis zum Medizinunternehmer hatte.

Seltsam, oder? Ich kann mich an Zeiten erinnern, da wurde von großer Einigkeit gesprochen, von “an einem Strang ziehen” und jetzt das. Die Frage, warum sich der sensible Regenjogger nun kurz vor Start der Rückserie in dieser Form über den ehemaligen pro-Porno Vorstand und inzwischen entlasteten Medizin-Unternehmer auslässt, kann er nur selbst beantworten, aber über eines man sich sicher sein – er macht nichts ohne Grund. Wer sich den Podcast mit Britta Kehrhahn anhört (https://www.ndr.de/903/podcasts/Feel-Hamburg-mit-Jonas-Boldt-Sportvorstand-des-HSV,podcastfeelhamburg242.html ), der wird registrieren, dass der Slenderman verzweifelt bemüht ist, einen sympathischen Eindruck zu vermitteln – was krachend scheitert. Der Mann ist eine Ratte, bei der jeder Schritt, jede Aussage eiskalt durchkalkuliert ist. Rhetorisch durchgeschult, nach jeder zweiten Frage beginnt die Antwort mit “Das ist eine gute Frage”. Für jemanden, der selbst schon einmal Kommunikationsschulung erlebt hat: Dieses Manöver hat zwei Gründe. 

  1. Zeit für eine Antwort gewinnen
  2. Dem Gegenüber suggerieren, wie clever er doch ist, solche schlauen Fragen zu stellen

Doch so sehr sich Judas I. auch bemüht, wie der freundliche KSV-Vertreter von nebenan rüberzukommen, es mißlingt. Sei ständiger Verweis darauf, dass seine vermeintliche Arroganz lediglich daraus resultieren würde, weil er 2 m groß ist, ist absoluter Bullshit, Dirk Nowitzki ist 2,13. Aber es ist nicht nur Wüstefeld, der reichlich abkriegt (übrigens wurde im Gespräch gar nicht danach gefragt, die Antwort war wohlüberlegt so platziert), auch der gerade bestätigte e.V. Vorstand und Aufsichtsrats-Boss Jansen sieht nicht gut aus, wenn Judas redet. Offenbar fühlt sich der Mann nach der kürzlich erzwungenen Vertragsverlängerung derart stark, dass er sich alles erlauben kann, sogar, seine Vorgesetzten anzuscheißen. Denn nicht vergessen: Boldt ist Angesteller, Wüstefeld Anteilseigner. 

Boldt über sein Verhältnis zu Jansen: „Ich bin kein nachtragender Mensch. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand Fehler gemacht hat – das tue ich auch –, sie einzusehen und Dinge dementsprechend anzupassen. Das wird sich zeigen.“

Schon geil, oder? Er sagt nichts anderes, als: “Cello, du hast reichlich Fehler begangen, nun muss sich zeigen, ob du daraus gelernt hast”. Was denkt dieser erfolglose Klassenkasper eigentlich, wer er ist? Immerhin hat er die letzten drei Nichtaufstiege maßgeblich zu verantworten, aber davon ist natürlich keine Rede. Wie sehr wünsche ich mir, dass Präsident Pinselreiniger nachtragend ist, aber selbst wenn – dann geht der Intrigant und Maulwurf halt mir gesalzener Abfindung. Was für eine Ratte.

„Wir hatten vor einem Dreivierteljahr eine sehr schwere Phase, da habe ich wenig Rückendeckung gespürt. Das sage ich ganz offen. Trotzdem haben wir es hinbekommen, mit dem Trainerteam, mit der Geschäftsstelle und der Mannschaft eine Richtung auszuwählen. Das werden wir weiter tun“

Kurz mal zur Einordnung: Vor einem Dreivierteljahr habt ihr in peinlichster Art und Weise den Aufstieg verkackt. Wenn das die Richtung ist, dann gute Nacht.

 

 

Von | 2023-01-26T08:02:52+01:00 26. Januar 2023|Allgemein|58 Kommentare

58 Comments

  1. ottensener 26. Januar 2023 um 08:25 Uhr

    Er ist gar nicht Judas, er ist Jesus Boldt. Holy shit!

  2. Ralf Schulz 26. Januar 2023 um 09:13 Uhr

    Ja der sensible Regenjogger dürfte selbst in dieser verdorbenen Branche eine der hinterlistigsten und intrigantesten Kreaturen sein, zumindest in dieser zu seinem Glück nicht existierenden Liga der arrogantesten, schlechtesten und hinterfotzigsten Manager/Vorstände wäre er in der Champions League. Dieser Mann intrigiert gegen alles und jeden was ihm im Weg steht, lässt reihenweise Vorgesetzte/Sportdirektoren über die Klinge springen und verschafft sich mit nicht existierenden Scheinangeboten lukrative Vertragsverlängerungen.
    Als Gegenleistung dafür bekommt der Verein eigentlich 0,0, Judas Bildt ist für 3 verkackte Aufstiege mit- wenn nicht sogar hauptverantwortlich, beschädigt das Image des Clubs, falls es da überhaupt noch was positives ausserhalb der Stadtgrenzen gibt, durch seine öffentlichen Arroganz-Auftritte weiter immens und gibt als i-Tüpfelchen darauf vor Gericht in der Mutzel Verhandlung ein jämmerliches Bild ab. Meiner Meinung nach kommt von diesem “Widerling” in seiner im Mai 23 dann 4-jährigen Amtszeit beim HSV absolut nichts Positives.
    Zur Verdeutlichung will ich das gestrige Beispiel aus dem Nachwuchsbereich erwähnen. Für diese Abteilung hat wie jeder weiß Hr. Bildt die ehemalige Vereinsikone Horst Hrubesch als Leiter/Schutzschild gewinnen können, diese Abteilung kostet den Verein jährlich mehrere Millionen, bringt dem Verein aber absolut keinen Nutzen wie man an dem Beispiel des Spielers Otuali(übrigens nicht mal eine Meldung auf der Website wert) wieder deutlich sehen kann. Der Spieler, immerhin 12 Scorerpunkte in der Regionalliga in 20 Spielen, wechselt sofort für eine lächerliche Summe von ca. 100-150000€ zum BVB und das weil die Herren Hrubesch, Costa Cordalis und Bildt mal wieder keine Vertragsverlängerung zustande gebracht haben, der Fall Alidou lässt schön grüßen. Der KSV zahlt im Vergleich dazu für den Spieler Rohr vor 2 Jahren, übrigens als Absteiger aus der 3. Liga, laut Transfermarkt.de 280.000€. Wenn man sich solche Zahlen/Leistungen vor Augen führt muss man sich schon fragen ob die den Knall noch hören beim KSV.

  3. Demosthenes 26. Januar 2023 um 12:25 Uhr

    Judas eskaliert. Die Frage ist: Warum?

    • Stiflersmom 26. Januar 2023 um 13:03 Uhr

      Weil er es kann und nichts befürchten muss. Spätestens nach der Nummer mit Mutzel ( den er öffentlich über den Boulevard gegrillt hat) hätte ihn jedes halbwegs seriöse Unternehmen vor die Tür gesetzt. Es ist nichts passiert.

      • Demosthenes 26. Januar 2023 um 16:04 Uhr

        Nein, das ist zu wenig. Da steckt mehr dahinter. Ich vermutet, er will entweder ablenken oder etwas provozieren.

  4. Stiflersmom 26. Januar 2023 um 12:59 Uhr

    Für mich liegst du falsch in der Annahme, dass seine Strategie der Selbstvermarktung nicht aufgeht. Natürlich wissen die Journalisten was für eine Person das ist, aber solange sie so gut mit Informationen gefüttert werden sind alle fein damit und hinterfragen es nicht. Der durchschnittliche Fan hält viel von Boldt, was nach seiner Bilanz des Schreckens unglaublich ist. Er weiß wie die Leute ticken und welche Knöpfe er drücken muss. Darin ist er wirklich ein Genie, das muss man ihm lassen. Zuletzt hat er sich auch im Verein Seilschaften geschmiedet (Kühne, Hrubesch, Huwer und Walter) was ihm sogar eine Vertragsverlängerung eingebracht hat. Alle sind fein mit Boldt. Abteilung-Hofbericht, der Großteil der Fans und wichtige Personen im Verein. Der Gewinner heißt Jonas Boldt und der Verlierer der HSV. Glückwunsch dazu.

  5. RummsBumms 26. Januar 2023 um 13:29 Uhr

    Judas B. ist die größte Ratte unter der Sonne.
    Münchhausen ist die zweitgrößte Ratte.
    AlwaysUltra ist die kleinste verdreckte Kellerassel.
    Pinselreiniger ist die korrupteste und unfähigste Schmalzfliege unter der Sonne.

    Alle gehören weggesperrt.

    Kittel wieder beim Training. Mit so einem Abwanderungsvogel kann es wieder eine schöne Rückrunde werden. Beim HSV darf sich ein Profi alles erlauben. Ich verweise auf Daffeh u Dopovic.
    Nur Mutzel dufte nicht die Wahrheit sagen.
    Hrubesch ist eine gekaufte Marionette.

  6. Vsabi 26. Januar 2023 um 13:32 Uhr

    Der CLEVERE Boldt geht seinen Weg! Boldt war und ist ein O8/15 Typ. Nach seinem Studium suchte er sich ein Bizness wo er schnell reich werden könnte. Sein einziges Kapital ist seine Skrupellosigkeit. Leverkusen war bereit einen unbekannten Anfänger eine Chance zu geben. Vielleicht Dank Völler gelang ihm ein Top-Transfer, dann begann er zu tricksen. Scheinangebote die von Football Leaks aufgedeckt wurden. Kein Verein in der Liga interessierte sich für ihn. Er war eine Null hinter Völler. Das Jungmillionäre Ferrari fuhren und Desingner Klamotten trugen, er selbst nur einen Mittelklassenwagen hatte, war für ihn unerträglich ! In diesem Verein konnte er nichts werden, Völler war zu ausgepufft.
    HAMBURG machte Schlagzeilen mit unfähigem Management. Beiersdorfer der nicht einen Satz geradeaus sprechen konnte ist nur ein Beispiel. Hier wechselten die Manager und Trainer im Monatstakt und alle gingen mit hohen Abfindungen. Hier waren mit wenig Leistung, Millionen zu verdienen.
    Wie diese Null es schaffte den Verein in den Ruin zu treiben ist hinlänglich bekannt. INTREGANTS, LUG und TRUG sind ihm keine Fremdwörter.
    AKTUELL arbeit er sich an Jansen ab, warum ein Anteileigner Wüstefeld ihm keine Parole bietet, ist unerklärlich !
    Der Trottel mit der Wasserflasche am Spielfeldrand, der wie eine Zecke an ihm haftet, wird auch noch über die Klinge springen. Beide werden mit Abfindungen mittelfristig weg sein und keinen weiteren Verein mehr finden. BOLDT wird auch in Zukunft nicht Ferarri fahren, er ist Dank HSV Millionär, aber über zwei Meter lang, zu lang für Ferrari. BENTLEYS sind seine Kragenweite.

  7. Ralf Schulz 26. Januar 2023 um 13:43 Uhr

    Man muss sich das mal geben, jetzt war Sunnyboy Sonny ne Woche bei den Saudis, im Sommer ne Woche bei den Amis um abschließend krachend durch den Medizincheck zu fallen und RummsBumms(musste jetzt sein) steht er heute wieder in Hamburg auf dem Trainingsplatz. Auch dieser Vorgang dürfte wohl einzigartig im deutschen Profifußball sein, mal scheitert es an den kaputten Knien, mal evtl. an der Kohle oder am Ersatz aber Welttrainer Timmy lässt ihn immer wieder ankriechen. Ich bin sogar überzeugt davon das falls der Wechsel auch wieder platzt steht der Sonntag auf dem Platz, nach fast einem 1/4 Jahr ohne Training, hat ja wohl im Trainingslager so gut wie nicht trainiert und kaum zuhause ab zu den Saudis.
    Dieser Verein ist so was von am Arsch, einzig in der Kuriositäten, Katastrophen und Skandale-Rangliste einsame Spitze!

    • RummsBumms 26. Januar 2023 um 14:01 Uhr

      Ich bin begeistert 🤭

    • Demosthenes 26. Januar 2023 um 16:10 Uhr

      Warum sollte irgendein Verein auf dieser Welt für einen medizinischen Problemfall ohne großen Namen und Strahlkraft, dafür aber mit absurden Gehaltsvorstellungen eine Abfindung zahlen? Allein der Gedanke daran ist absurd. Hier wird für Fans und Verein ein Schmierentheater aufgeführt.

    • HC 26. Januar 2023 um 16:28 Uhr

      Ich wette, der ist durch den Medizincheck gefallen und es wird bei den Hofberichterstattern nur propagiert, das der Medizincheck bestanden wurde. Als Ausrede gilt dann, das der KSV keinen Ersatz gefunden hat.
      Daher erwähnt Walter auch immer, was für ein sensationeller Kicker der Kittel ist und das er so wichtig für den KSV ist. So muss man sich auch nicht rechtfertigen, warum man den Invaliden nicht von der Payroll bekommt.

    • Saschas Alte Liebe 26. Januar 2023 um 21:04 Uhr

      Jansen bleibt, Sunny bleibt und PML is back ? 💪🚀
      🤭

  8. Stiflersmom 26. Januar 2023 um 13:48 Uhr

    Boldt war ein passabler Sportdirektor und Scout, solange er wenig Macht hatte und ihm jemand auf die Finger gehauen hat. Vizekusen ist gut strukturiert und stellt keine Idioten ein. Als Führungskraft (Vorstand) sind andere Fähigkeiten gefragt und die gehen ihm komplett ab.

  9. Sportjournalist Scholz 26. Januar 2023 um 15:37 Uhr

    Was ist schliemmer als Boldt?
    Für mich die Leute die ihm auch noch gut finden.
    Die haben Jogginghosen und Kutten, aber kein Hirn. Oder schreiben halt im Bolg

  10. atari 26. Januar 2023 um 17:48 Uhr

    Ich bin so froh das jetzt alles gut ist und der Volkspark wieder eine blühende Landschaft ohne Finanzsorgen ist. Die Bayern schwächeln schon vor lauter Angst und müssen sich jetzt warme Lederhosen anziehen. Die nächsten Transfers werden es in sich haben. Pep zittert auch schon um seine Stars. Es werden großartige Spielzeiten.

    • Hein Blöd 26. Januar 2023 um 18:33 Uhr

      Warum sich bei den Bayern bedienen?
      Mit András Németh kommt schon der nächste neue Messi welchen man in ein paar Jahren teuer nach Italien
      verkaufen und die Schulden für die Stadionrenovierung bezahlen kann.
      Als Champignonligagewinner und zukünftiger Weltmeister braucht man ihn ja nicht mehr, da kommen die Talente
      nur so herbeigeströmt.

      Es wird alles gut, nur der HVV!

  11. Stiflersmom 26. Januar 2023 um 19:51 Uhr

    3 Spieler ohne Spielpraxis in der letzten Zeit für die entscheidende Phase der Saison. Immerhin alle jung, so kann man das Märchen der „jungen Wilden“ wieder besser aufrecht erhalten, auch wenn sowieso nur einer davon viele Minuten sehen wird.

  12. Arno Nühm 26. Januar 2023 um 19:56 Uhr

    Ist denn der Judas in Leverkusen entlassen worden oder ist er freiwillig gegangen?
    Finde nichts wo man das nachlesen kann.

  13. Maddin 26. Januar 2023 um 20:06 Uhr

    Abfindung sicher und nun bettelt er um den Rausschmiss ? Oder wie muss man das verstehen.😁

  14. Gravesen 26. Januar 2023 um 20:20 Uhr

    26.02.2023 Die Neuen beim KSV: Das ist Andras Nemeth (Gastblog von Creauture-Football)

  15. Gravesen 26. Januar 2023 um 21:06 Uhr

    Münchhausen schafft es tatsächlich, in dem einzigen selbstgeschriebenen Absatz den Namen des neuen Spielers zweimal falsch zu schreiben

    Wahrscheinlich heißt der Vogel tatsächlich Nee-Mett und kommt aus Gelsenkirchen

    • Hein Blöd 27. Januar 2023 um 07:09 Uhr

      Moin!

      Scheinbar hat er den Namen heimlich still und leise korrigiert…

      Aus dem kopierten Creatfootball- Artikel:

      “Spielstil: Poacher”
      Das sehe ich anders, ich denke eher von der Veranlagung her ist er eher ein Pimmler oder sogar
      ein Pittiplatsch. Und ich würde ihn lieber auf der umkippenden 9 sehen, vielleicht sogar auf der
      flachliegenden 11.

      Oder wie seht Ihr das?

  16. Dommie 26. Januar 2023 um 22:02 Uhr

    Es muss doch zu eruieren sein, was Scholz wirklich so den lieben langen Tag macht … geht doch da mal einer in die Spur, würde mich wirklich sehr interessieren. HSV kanns ja nicht sein, was ihn tagt