There are two more things

Douglas Santos

Ich muss Teile meiner gestrigen Aussagen revidieren, denn ich erhielt Laufe des Tages Informationen darüber, wie die Geschichte tatsächlich abgelaufen ist. Ich hatte geschrieben, dass es der damalige Aufsichtsrat war, der eine Zahlung an den Vermittler Marcus Haase verhinderte, dabei lief es etwas anders. 

So hatte der damalige Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann den Vergleichsvorschlag  vorgeschlagen (inkl. Boni rund 450TEUR) und dieser wurde  gemeinsam mit  einem Justitiar schriftlich ausgearbeitet. Der Zahlungstermin im Dezember 2019 stand schon fest. Widerrufen wurde dieser Vergleichsvorschlag dann nicht vom Aufsichtsrat, sondern Boldt und Wettstein haben Hoffmann auflaufen lassen und einen abschlägigen Vorstandsbeschluss getroffen. Der damaliger AR-Vorsitzende Köttgen war (laut Bernd Hoffmann) einverstanden. Zu diesem Zeitpunkt war bereits klar, dass Haase unmittelbar Klage einreichen würde, sollte diese einvernehmliche Lösung nicht  zustande kommen und kurzfristig abgewickelt werden. Es zeigt aber eben auch, wie link und hinterhältig die Herren BOLDT und Wettstein ihren Vorstandskollegen Hoffmann haben auflaufen lassen und dem Verein geschadet haben. 
 
Und nun geht’s vor Gericht und da wird es unter Garantie nicht billiger für den KSV. Erinnert alles irgendwie an das Vorgehen des Judas Boldt im Fall Mutzel, gell? Intrigieren, diskreditieren, gegen Absprachen verstoßen und am Ende vor Gericht verlieren. Nun ja, ist ja nicht sein Geld. 
 
Xavier Amaechi
 
Bekannt ist, dass Übungsleiter Tom Walter nicht die hellste Kerze auf der Torte ist, aber relativ neu dürfte sein, dass er, dem der Arsch gerade mal so richtig auf Grundeis geht, ein linker Mobber und ein charakterloses Schwein ist. Ich beziehe mich auf das Testspiel gegen Eintracht Braunschweig (1:2) und seine ekelhaften Aussagen im Anschluss. Kurz mal zur Erinnerung, weil ja gern behauptet wird, es spielt dort die sogenannte “zweite Reihe” und es ist ja nur eine Testbegegnung. Die Aufstellung in der ersten Hälfte, die gegen den abstiegsbedrohten Tabellen-16. der zweiten Liga mit 0:2 verloren wurde: Raab – Mikelbrencis, David, Montero, Heyer, Krahn, Meffert, Megeed – Jatta, Glatzel, Kittel. Und nun die Sprüche (mit Kommentar versehen)
 
„Man sieht immer wieder Situationen, in denen Javi nicht gut verteidigt. Er steht dann zu weit weg oder zu nah dran, vielleicht ist das seinem Temperament geschuldet“
 
Augenblick mal. Der Champions League-Verteidiger Dumbo Montero, in der Winterpause nach aufwendigem Costa Cordalis-Scouting aus der Türkei geliehen,  “verteidigt nicht gut”? Als Innenverteidiger? Soll das jetzt irgendein schlechter Witz sein?
 
„Ich war sehr unzufrieden mit ihm. Er muss nicht denken, dass er zurückkommen kann (nach Leihe bei Bolton) ohne etwas zu zeigen“, kritisierte Walter, der vor allem Amaechis fehlende Laufbereitschaft monierte. „Wenn er nicht läuft, dann sitzt er“
 
Dazu fällt einem kaum noch etwas ein. Der von Judas Boldt für ca. € 3,5 Mio. aus England verpflichtet Amaechi wird in Hamburg vom dümmlichen Bartfick nicht nur nicht besser gemacht, er wird systematisch demontiert. Damit aber nicht genug, denn plötzlich hatte man einen Spieler, mit dem man nicht mehr plant und dessen Vertrag ausläuft, als bequemes Bauernopfer für die Cash cow Dopovic auserkoren und dann wundert man sich, wenn dieser Spieler auf diesen Scheißverein keinen Bock mehr hat? 
 
„Diese Sache wird sich von alleine regeln“, ergänzte Walter mit Blick auf Amaechis im Sommer auslaufenden Vertrag, den der HSV nicht verlängern wird. „Jeder ist für sich selber verantwortlich. Man kommt nur weiter, wenn man die Schuld nicht immer bei anderen sucht, sondern bei sich selbst anfängt.“
 
Das ist doch mittlerweile schon Realsatire, wenn ein Hohlkörper wie Walter, dessen Lebensmotto “Wir bleiben bei uns” alles andere als Selbstreflektion signalisiert, von anderen einfordert, sie sollten die Schuld bei sich suchen? Offenbar hat der Trottel den geistig behinderten Hirnlosen neuerdings als Kommunikationsberater eingagiert.
 
„Er (Jonny Kittle) hat sich sein Tor verdient. Er hatte sehr viele gute Aktionen und Spaß zu kicken. Es ist bei ihm nicht relevant, ob alles klappt, er braucht eine gewisse Spielfreude und die hatte er heute“
 
Wie geil ist das denn? Bei einem professionellen Fußballer ist “nicht relevant, ob alles klappt”. Nö, muss nicht. Hauptsache, er hat’s versucht, denkt Tom Walter, der Kittles Millionenwechsel nach USA verhinderte und ihn in der zweiten Liga seither kaum noch einsetzt. Jede verdreckte Aussage dieses billigen Weihnachtsmanns zielt darauf aus, sich selbst zu erhöhen, das hat er wahrscheinlich von seinem Lover Judas Boldt gelernt. 
 
Fazit: Walter gerät in Panik und sollte das Spiel in Düsseldorf verloren werden, wird er noch mehr um sich schlagen. Dann ist ganz plötzlich vorbei mit Wagenbau-Mentalität 😀 😀 , dann geht es ums nackte Überleben. Denn…..
 
Dass dieser Aufsichtsrat zu kreativen Lösungen im Stande ist, zeigt ein kleines, aber feines Detail im gerade erst um zwei Jahre verlängerten Boldt-Vertrag. So haben die Kontrolleure nach Abendblatt-Informationen eine clevere Geheimklausel in dem Vertragswerk verankert, die im Falle eines erneuten Nicht-Aufstiegs auch die sofortige Trennung möglich macht. Dadurch soll gewährleistet werden, dass der HSV im Worstcase-Szenario keine teure Abfindung zahlen muss. Also einerseits Kontinuität und Vertrauen, andererseits Sicherheit. (Auftragsblatt)
 
Betrifft die Verträge von Boldt und J. Edgar Huwer und somit natürlich auch Walter.
 
 
Zum Schluss….
 
…..das Letzte. 
 
Und die größten Schwachmaten dieses Planeten so…..
 
 
 
 
 
Das größte Kapital des KSV ist….
Von | 2023-03-24T07:31:36+01:00 24. März 2023|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. Ralf Schulz 24. März 2023 um 08:48 Uhr

    Das zeigt doch wieder überdeutlich das man diesem Verein beim besten Willen nicht mehr helfen kann. Solange Boldt und Walter bei diesem Verein beschäftigt sind, wird sich die Spirale des Elends immer weiter nach unten drehen.
    Der linke Herr Vorstandsvorsitzende scheint in seinem Kerngeschäft dem sportlichen und damit auch direkt verbundenen kaufmännischen Bereich in Sachen Transfers/Verkäufe alles andere als der super vernetzte Super-Judas zu sein und wenn dann mal wieder was schief läuft wird versucht mit den “hinterfotzigsten” Methoden die Gegenseite zu diskreditieren. Einfach nur widerlich und für mich nicht vorstellbar das dies vom AR immer wieder durchgewunken wird da wir hier von Vereinsschädigendem Verhalten in finanzieller Hinsicht wie auch dem Ansehen des Clubs sprechen.
    Zu Welttrainer Timmy muss man eigentlich nichts mehr sagen, er schadet dem Verein jetzt 1 1/2 Jahre am Stück, nur eine Spielidee, das sture Festhalten an seinen Lieblingsspielern (David, Muheim, Jatta,…..), keinerlei Reaktionen und Eingriffe auf Spielverläufe, ständige Scharmützel mit gegnerischen Trainerbänken, die Liste würde sich unendlich fortsetzen lassen. Bisher ist er zumindest bei seinem Chef Judas und den Hohlhüpfern damit durch gekommen, jetzt scheint allerdings auch er zu merken das die Luft dünner wird beim KSV, denn die gestrige öffentliche Spielermontage, trotz seiner dümmlichen Sprüche “Wir bleiben bei uns”, “die Mannschaft hält zusammen”, “zwischen mich und Team passt kein Blatt Papier”, eröffnet eine neue Dimension im Umgang Timmys mit seiner Mannschaft. Es würde mich nicht wundern, sollte Doping-Bauernopfer Amaechi viele Freunde innerhalb der Mannschaft haben, diese ab dem gestrigen Tag Hr. Walter ebenfalls die Gefolgschaft untersagen würden. Dann dürfte es sich spätestens nächsten Freitag nach dem Düsseldorf-Spiel “ausgewaltert” haben!!!
    Zum größten Kapital des KSV muss man nun wirklich keine weiteren Worte mehr verlieren, fabulieren etwas über Klopp, Tuchel und Nagelsmann, die drei genannten würden nicht mal das Telefon abnehmen wenn Sie eine 040-Nummer auf dem Display sehen würden…

    • bananenflanke 24. März 2023 um 11:26 Uhr

      …Klopp, Tuchel und Nagelsmann, die drei genannten würden nicht mal das Telefon abnehmen wenn Sie eine 040-Nummer auf dem Display sehen würden…
      Nun diskreditier mal nicht Pauli 😉

  2. jusufi 24. März 2023 um 09:06 Uhr

    Es sollte keinen wundern, dass Amaechi nur noch das Ende seiner Hamburger Zeit herbeisehnt. Zunächst für viel zu viel Geld verpflichtet, einer großen Erwartungshaltung ausgesetzt, der er nicht gerecht wurde, hat man es seitens des HSV nicht geschafft, einen jungen, talentierten Spieler so zu unterstützen, dass er sein Potential ausschöpfen kann. Ständige Leihen (oder heißt das Laien?) helfen da auch nicht. Der Spieler selbst wird an der miserablen Entwicklung nicht unschuldig sein. Dass ihn sich Walter jetzt als Bauernopfer ausgesucht hat, nachdem der Junge schon in der Affäre Vuskovic als Doper diskreditiert wurde (denn genau das ist ja die Konsequent dieser Denke: Wenn es unser Geldesel nicht war, muss es die sportliche Enttäuschung ohne Zukunft im Verein gewesen sein), zeigt nur, was für ein menschlicher Abfall da am Werk ist.

  3. Benno 24. März 2023 um 09:18 Uhr

    Ich würde es so abfeiern, wenn St.Pauli sich Amaechi schnappen würde. Er versteht sich wohl mit Afolayan ganz gut, beide kennen sich wohl irgendwie von der Insel. Ich will Amaechi nicht mit Bellingham oder Sancho vergleichen, aber ich kann mir nicht vorstellen das er so schlecht ist, wie er teilweise gemacht wird.
    Schnell & Trickreich. Und nun stelle man sich mal vor, der trifft im Derby der nächsten Saison auf den HSV… (ohne Walter, ok)…

  4. Vorstopper 24. März 2023 um 11:43 Uhr

    Wenn Tom Walter rausfliegen sollte, dann kann ja Nagelsmann sofort beim KSV anfangen. Vom Sympathielevel spielen sie auf jeden Fall in einer ähnlichen Liga.

  5. Kay 24. März 2023 um 11:57 Uhr

    Unbedingt am Trainer TW festhalten! Die Freakshow soll doch weitergehen! 👍

  6. Der Greif 24. März 2023 um 12:31 Uhr

    Der Screenshot erschüttert mich nachhaltig.

  7. H2B 24. März 2023 um 12:34 Uhr

    Herrlich, wie das Abendblatt einen “Artikel” veröffentlicht, der sich auf eine DPA-Meldung über einen Medienbericht wiederrum im Abendblatt beruft.
    Gibt es für diesen Zirkeljournalismus einen Fachbegriff?

    https://www.abendblatt.de/hamburg/article237976341/Trennung-von-HSV-Vorstand-Boldt-bei-Nichtaufstieg-moeglich.html

    • Hein Blöd 24. März 2023 um 13:34 Uhr

      “Anschein- Journalismus”
      Man gibt seinen Artikel den Anschein von Seriösität in dem man sich selber zitiert.

      Oder

      “Demenz- Journalismus”
      Man zitiert sich selber weil man vergessen hat das man den Artikel selber verbrochen hat.

      Oder auch “Zirkeljournalismus”.
      Der Begriff gefällt mir ausnehmend gut.

  8. Sportjournalist Scholz 24. März 2023 um 14:35 Uhr

    Xavier Amaechi das lebendige Beispiel für die sagenhafte Wagenburg Mentalität des KSVs. Er wurde besser gemacht und geschützt wo es nur geht. Ja TW ist ein Held und ein wahrer Zauberer in Sachen Menschführung. Bestens geschult um alle Register der modernen Kommunikation zu ziehen. Internationales Parkett ist seine Welt. Dahin wird er den KSV mit Unterstützung von Boldi führen

  9. Stiflersmom 24. März 2023 um 16:02 Uhr

    Man kann förmlich spüren wie Walter immer hilfloser wird und im letzten Akt angekommen ist, in dem die eigenen Spieler gegrillt werden. Noch eine schlechte Nachricht für ihn ist dass Buddy Boldt dank der Klausel jetzt doch zum Aufstieg verdammt ist. Die Luft wird dünner. Die Bromance zwischen dem Pep für Arme und der Blendgranate ist ernsthaft gefährdet.

    Zu Bayern:

    Das erinnert mich an den HSV, dass da jemand aus dem AR/Vorstand aus Eigeninteresse die BILD vorher informiert. Da weiß man jetzt schon, dass das Problem nicht auf der Trainerposition sitzt, was beim HSV genauso wäre, wenn Walter nicht so verdammt unflexibel, sturköpfig und arrogant wäre.

    • Der Greif 24. März 2023 um 18:49 Uhr

      Wer sagt, dass es jemand vom AR oder Vorstand war? Vielleicht auch die Seite Tuchel samt Berater Zahavi.

  10. Stiflersmom 24. März 2023 um 16:17 Uhr

    Der Screenshot fügt mir innere Schmerzen zu. Alleine diese Namen zu diskutieren im Zusammenhang mit dem HSV zeigt die komplette Verblödung. Man müsste meinen es ist Ironie, diese Primaten meinen das aber wirklich ernst.

  11. Gravesen 24. März 2023 um 19:14 Uhr

    Wichtig ist, dass AlwasteScheisse mal wieder für alles eine absolut logische Erklärung findet. Wenn es künstliche Intelligenz (KI), gibt es dann eigentlich auch künstlich Dummheit (KD) oder künstliche Verblödung (KV)? Ich frage für KoksindieNuss

    • Alex 24. März 2023 um 19:57 Uhr

      Für künstliche Verblödung gibt es keinen Markt, die Spezies Mensch entsorgt sich selbst per freiwilliger Selbstverblödung. ENDE

      • Demosthenes 24. März 2023 um 21:44 Uhr

        Grüße, Bruder Alex.

        Eines ist bemerkenswert: Die beiden Insolvenzblog-Koprophagen Hirnlosen und AllwastesSHsvIT bekommen dort mittlerweile gehörig Gegenwind.

        Eigentlich kein Wunder. Im Lichte der letzten Entwicklungen des HSV gehen wohl einigen Hüpfern die Augen auf. Manche würden sagen, zu spät. Ich nicht. Ich glaube fest an den Aufstieg. Ich möchte mich nämlich in der nächsten Saison gehörig amüsieren.

  12. Ex-HSVer im Herzen 24. März 2023 um 20:17 Uhr

    Dieser Screenshot ist ein Screenshot aus der Hölle!! Oder irgendeinem Sanatorium für Lobotomie-Patienten. Ich frage mich wirklich, wie armselig ein Leben sein muss, dass man sich täglich tiefgründig mit dem beschäftigt, was beim HSV passiert oder nicht passiert (Blogger mal ausgenommen). Lächerlich.

    Zu Santos: gibt es hier Anwälte unter euch? Wie sieht es aus, wenn eine mündliche Vereinbarung getroffen wurde und diese schon soweit gediehen ist, die durch einen unterschriftsreifen Entwurf untermauert ist. Hoffmann war ja im Außenverhältnis handlungsfähig und was dann im Innenverhältnis passiert hat den Berater ja nicht zu interessierten.
    I am gespannt!

    • Gravesen 24. März 2023 um 20:40 Uhr

      Es gibt sie tatsächlich, diese Schwachmaten.

      bahrenfelder
      11 Minuten zuvor
      Als Überschrift hätte ich heute eigentlich

      „Nagelsmann ist frei, jetzt könnte der HSV reagieren“
      Beim HSV kann Nagelsman etwas aufbauen um sich als Trainer zu beweisen, der auch mit einer „No Name“ Truppe Erfolg haben kann

      Da stelle ich nur eine Frage: WARUM SOLLTE DAS JEMAND WOLLEN? Für kleines Geld beim Arschlochverein von Boldt gemobbt werden, wenn man auch nach Tottenham oder zu Real gehen könnte und das 10-Fache verdienen kann? Denken diese Idioten eigentlich immer noch, dass “ihr” Verein für Top-Trainer erstrebenswert ist? Und warum hat Judas Boldt wohl einen Vertrag mit einer einseitigen Ausstiegsklausel akzeptiert? Weil er keine Alternative hatte, verfickt nochmal. Was ist daran so schwer zu verstehen???

      • ToniHH 24. März 2023 um 21:58 Uhr

        …..es sind Hoffnungslose Kreaturen…
        HSV Trainer = „Karriere last exit“

  13. Gravesen 24. März 2023 um 22:41 Uhr

    Kopite
    1 Stunde zuvor
    Antworten Kopite
    Ich wollte einer Hoffnung Ausdruck verleihen – und Scholle könnte das schon rauskriegen, wie auch die Boldt-Klausel

    Münchhausen hat überhaupt nichts “rausgekriegt”, er hat es (wie immer) aus dem Auftragsblatt abgeschrieben. Wie blöd kann man eigentlich sein?

    • Sportjournalist Scholz 24. März 2023 um 23:46 Uhr

      Blöd ist die Grundvoraussetzung dort in der Sekte zu sein

  14. Christian Horner 24. März 2023 um 23:49 Uhr