Starten wir mit dem Witz des Jahres

Am kompliziertesten könnten sich die Verhandlungen über eine Verlängerung mit Bakary Daffeh gestalten. Als der Gambier im Januar 2019, kurz vor Beginn der Rückrunde der ersten Zweitligasaison der Clubgeschichte, einen neuen Vertrag bis 2024 erhielt, hatte der damals 20-Jährige gerade einmal acht Startelfeinsätze beim HSV in seiner Vita stehen.

Folgerichtig ist Jattas Gehalt ein gutes Stück von den Topverdienern entfernt, zu denen er nach Abendblatt-Informationen in Anbetracht seiner Entwicklung zum Leistungsträger nun aber aufsteigen möchte.

Daffeh fühlt sich mit dem HSV eng verbunden und würde am liebsten sofort einen langfristigen Vertrag unterschreiben, der für die Erste und Zweite Liga gilt. Doch auch der Derbyheld, der in dieser Saison zwar vier eigene Tore erzielte, aber erst einen Treffer vorbereitete, muss sich bis Juni gedulden. (Quelle: Auftragsblatt)

 

 

Topverdiener 😀 😀 😀 😀

Leistungsträger 😀 😀 😀 😀 😀 😀

Führungsspieler 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀 😀

Als Stürmer, vier Tore, eine Vorlage. Leistungsträger. Der Stolperjochen.  😀 😀 😀 😀 

Bei euch ist der Tag noch jung, aber ich kann garantieren – lustiger wird es heute nicht mehr 😀 😀

 

Von | 2023-04-26T07:20:19+02:00 26. April 2023|Allgemein|26 Kommentare

26 Comments

  1. jusufi 26. April 2023 um 07:53 Uhr

    Jatta würde doch niemals seine HSV-Familie verlassen, die ihm bei der “witchhunt” so einmalig zur Seite stand! Abgesehen davon wird es auch keinen Verein auf der Welt geben, der einen zwar nimmermüden Arbeiter, aber mäßigen Fußballer mit einem höher dotierten Vertrag ausstattet als der HSV.

    • Gravesen 26. April 2023 um 07:56 Uhr

      Andererseits würde ich gern die Reaktion der Daffeh-Jünger sehen, wenn ihr Lieblings-Identitätsbetrüger für einen anderen Verein in der Volksparkruine aufläuft. Ob sie ihn dann wohl immer noch feiern werden? 😀 😀

      Und das Beste: Hirnlosen müsste sich einen neuen Starschnitt als Wichsvorlage übers versiffte Bett hängen 😀

      • jusufi 26. April 2023 um 08:06 Uhr

        Es wäre wirklich interessant, ob es dann heißt: “Undankbarer Verräter” oder “Hat Großes für den Verein geleistet (das Angebot von Torpedo Moskau konnte er nicht ablehnen) – er bleibt einer von uns”.

  2. Boxer 26. April 2023 um 08:12 Uhr

    Wenn Jatta zum Topverdiener aufsteigen sollte, dann hat die sportliche Führung komplett den Verstand verloren .

    Ich tippe darauf, daß es so kommt…. 😂

  3. Der Greif 26. April 2023 um 08:22 Uhr

    Jatta wird keinen Verein in Deutschland finden, der für ihn besser ist als der HSV. Kein Erstligist zeigt Interesse und in der zweiten Liga wird ihm keiner mehr zahlen.
    Er hat allerdings den Trumpf, dass er Uns Baka ist. Ein Spieler, der der Mannschaft eigentlich keinen Mehrwert bietet, aber aufgrund seiner Geschichte unter besonderem Artenschutz steht. Und das, obwohl er gelogen hat, gibt es so auch nur bei einer Sekte.

  4. Hein Blöd 26. April 2023 um 08:46 Uhr

    Vielleicht wechselt er ja nach einen weiteren verkaggten Aufstieg zu Werder Bremen?
    In einen solchen Fall könnte man sicher ein Vermögen mit Daffeh- Jatta Voodopuppen machen….

  5. ehemals22B 26. April 2023 um 09:46 Uhr

    Sofort verlängern und vorsichtshalber eine festgeschriebene Ablösesumme von 150 Mio. fixieren.

    Falls doch mal Real oder ManCity anklopfen.

    • Gravesen 26. April 2023 um 10:04 Uhr

      Du meinst bestimmt die Putzkolonne von Real, oder? Ne, die bezahlen nicht so viel für einen rüstigen 32-jährigen Gambier

      • ehemals22B 26. April 2023 um 10:27 Uhr

        Selbst die Putzkolonne wäre vermutlich technisch begabter als der Rang C-Gefährder.

  6. Sportjournalist Scholz 26. April 2023 um 11:00 Uhr

    Diesen Mann unbedingt an den Verein binden. Danach irgendwas mit Jugend machen lassen. Er hat Werte zu vermitteln und die passen aktuell auf den HSV

  7. Demosthenes 26. April 2023 um 11:03 Uhr

    Woher soll die Kohle für die ganzen Gehaltssprünge eigentlich kommen? Oder steckt das etwa hinter der aktuellen Ranwanzattacke von J. Edgar Huwer an Kühnes Geldsack.

    Ich stelle mir grad vor, wie Judas auf der Yacht von KMK im noch struthwarmen Sessel sitzend die gambische Gazelle als unabdingliches Allroundwunder für den Europakurs der Rothosen anpreist. Worauf der greise Riese mit einem verbissenen “Dann holen Sie doch endlich diesen Bakaka?” zurückfletscht und die sensible Schabrackenhyäne mit wehenden Kaschmirmantelschössen die Gangway hinunter eilt, um den Auftrag zu erfüllen.

    Für den neuen Vertrag mit der unterbezahlten 18 liegen sicherlich noch ein paar Vordrucke von Bobby Woodfoot in Didis altem Schreibtisch rum. Da braucht Judas dann nur Bakas Namen (Daffeh? Jatta?) einsetzen, seinen Zehnten nicht vergessen und dann hat die liebe Seele Ruh und der Verein Millionengehaltszahlungen bis 2032.

    Und irgendwo in Salt Lake City kichert ein reicher Fußballrentner leise vor sich hin.

    • Gravesen 26. April 2023 um 11:16 Uhr

      Um ganz ehrlich zu sein, ich kann immer noch nicht aufhören zu lachen. Topverdiener, Führungsspieler, Achsenspieler, Leistungsträger 😀 😀

      Der Identitätsbetrüger ist ein durchschnittlich begabter Mittelstreckenläufer mit der Technik eines Kreisliga B-Bolzers. Der Vogel flankt so, wie ich mit dem falschen Fuß nach 14 Bieren.

      Bisherige Bilanz

      137 Zweitligaspiele
      20 Tore
      19 Vorlagen

      Als Rechtsaußen 😀 😀 😀

      Leistungsträger, Bwahahahahahahahahaha

      • Gravesen 26. April 2023 um 11:21 Uhr

        Nehmen wir zum Vergleich doch mal Herrn Beste aus Heidenheim, der Mann ist im Gegensatz zu Daffeh tatsächlich 24 Jahre alt.

        71 Zweitligaspiele
        15 Tore
        17 Vorlagen

        Als Linksaußen

        Leistungsträger?

    • Fohlenstall 26. April 2023 um 13:55 Uhr
      • Ralf Schulz 26. April 2023 um 15:27 Uhr

        Okay dann dürfte spätestens jetzt endgültig feststehen das der Aufstieg doch noch verkackt wird, wer spielt denn schon gerne gegen seine eigene Wohlfühloase wenn soviel Neuzugänge getätigt werden könnten. Von eigentlich allen Spielern wird kein einziger einen Vertrag bei einem anderen Bundesligisten bekommen und in der 2. Liga bei keinem auch nur annähernd so viel Geld für so wenig Arbeit verdienen. Dann doch lieber nicht aufsteigen und seinen Platz in der kuscheligen Wohlfühloase KSV behalten.

      • Demosthenes 26. April 2023 um 16:03 Uhr

        Reis schont sich für seinen nächsten Verein.
        Königsdörfer schont sich für einen nächsten Verein.
        Glatzel schont sich für seinen nächsten Verein.
        Heuer Fernandes schont sich für seinen nächsten Verein.
        Meffert schont sich zwangsweise (5te Gelbe) für seinen nächsten Verein.
        Lauter Kandidaten für einen Vereinswechsel nach der Saison.
        Alle mit dem Ziel, in Erstliga- und europäisch spielenden Vereinen wesentlich mehr zu verdienen.

        Der Unterschied zu Jatta?
        Der Gambier hat keinen nächsten Verein und ist gezwungen, beim HSV die maximale Kohle rausholen, weil ihm keiner sonst überhaupt irgendwas zahlen würde.

        P.S.: Mir ist natürlich bekannt, dass Ranzis Vertrag nicht ausläuft. Doch wer annimmt, der Mann hätte keine höheren Ambitionen als den HSV, der irrt.

      • Demosthenes 26. April 2023 um 16:17 Uhr

        @Fohle: Ja nee, is’ klar, Kühne winkt mit Kohle. Ist ja mal was ganz Neues 😂.
        Aber vom Winken hat der HSV noch nix aufm Konto.

  8. Rickman Drongel 26. April 2023 um 11:33 Uhr

    Ich hätte da noch einen ganz anderen Vorschlag : Neuer Vertrag für den rüstigen 32 jährigen Gambier als Spielertrainer. Sobald Beardfuck Walter gefeuert wird, übernimmt Daffeh und somit geht der KSV endgültig in die Geschichte ein, als erster (ex-) Bundesligist mit identitätsbetrügendem Spielertrainer, wenn das mal kein USP ist!

  9. Vsabi 26. April 2023 um 16:42 Uhr

    Ich habe es auch schon geschrieben, dass kein einziger Spieler vom HSV interessiert ist in die 1. Liga aufzusteigen. Es fehlt jedem das Talent, eigentlich auch in der 2. Liga überfordert. Die Gehälter sind in der Relation der CL, also Traumgehälter die kein anderer Verein zahlen würde. Ist jemanden bekannt, dass auch nur ein Spieler von Interesse für einen anderen Verein wäre. Leider werden sie Pech haben und aufsteigen, weil die Anderen zu blöd sind( Hannover, DÜSSELDORF, Paderborn).
    Nur einer ist glücklich, der Trottel und Prolet mit der Wasserflasche am Spielfeldrand. Diese Kellerassel glaubt, es sei sein Verdienst !
    Lt. Fischeinwicklungspapier ist der Steuerflüchtling bereit sein Unwesen fortzusetzen. Nach einer Dividende von 3.4 Milliarden von Hapag-Lloyd ist er gnädig seine Portokasse zu öffnen. Dieser Mann will sich ein Denkmal in Hamburg schaffen und EHRENBÜRGER werden, NICHT SO ! Der ” kleine Udo ” hat es erreicht !

  10. Gravesen 26. April 2023 um 20:44 Uhr

    Das neueste Schlagwort der Volkspark-Loser lautet: “Verbesserungsspieler” 😂😂😂😂😂😂

    Die wollen ernsthaft mit Daffeh, Schnecke Meffert und Fräulein Schönlauch verlängern und in der Bundesliga bestehen. Das wird ein Fest

    🎊🎊🎊🎊🎊

    • Demosthenes 26. April 2023 um 22:04 Uhr

      Genau, und deswegen hoffe ich mit aller Kraft, dass die Truppe aufsteigt.

  11. Gravesen 26. April 2023 um 22:07 Uhr

    Die alles entscheidende Frage ist: Wird es heute doch noch einen neuen Idioten-Pflock von Grinsefresse Connie Dachs geben oder nicht? Münchhausen scheint sich aus seinem eigenen Blog-Projekt inzwischen ausgeklinkt zu haben. Wahrscheinlich auf der Fluch vor den Behörden nach Venezuela abgerauscht 😀

    • Profikommentator 26. April 2023 um 22:27 Uhr

      Der Bolgvater himself hat doch wieder mal knallhart analysiert und ist ganz bei sich geblieben, statt mit der Fahne im Wind war er Meinungsstark wie eh und je \o/

      • Gravesen 26. April 2023 um 22:54 Uhr

        Der Trottel behauptet mal wieder – alternativlos. Ich habe selten einen noch mieseren Schreiber gesehen.

        Alternativlos Bindestrich ich behaupte Bindestrich alternativlos Bindstrich in diesem Sinne Bindestrich

  12. Gravesen 27. April 2023 um 00:59 Uhr

    Ebenfalls ziemlich geil/lächerlich, wie einige der dämlichsten Blödspacken, die 28 Spieltage lang nichts anderes als Hüpfparolen, Verunglimpfung von Kritikern und Beleidigungen von sich gegeben haben (Kot-Minus, AlwasteScheiße etc.) nun auf den letzten Drücker versuchen, durch sogenannte “seriöse Kommentare” ihr verschissenes Image zu polieren. Sowas geht wirklich nur in Münchhausens Insolvenzblog, bei dem sich der dauerkopierende Blogbetreiber einen Scheißdreck für sein eigenes Produkt interessert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.