Nur noch eine kranke Freak-Show

 

 

Nein, dieser Verein hat nun endgültig nichts mehr mit Fußball, Leistungssport oder Profitum zu tun, dieser kranke Haufen hat sich von allem entkoppelt, was in dieser Branche zählt. Intrigantenschwein Judas Boldt hat jeden rausgemobbt, gefeuert, abgefunden oder von seinen Medienpartnern diskreditieren lassen, der ihm auch nur im Ansatz zu widersprechen wagte, das letzte Opfer auf seiner Todestour ist nun der Trainer der KSV-Damen, der mit den Mädels den umjubelten Aufstieg in die 2. Liga schaffte. Auch hier kann man ungefiltert erkennen, dass es nicht um Erfolg oder Leistung geht, sondern um Gefolgschaft. Wer sich traut, nicht mitzuziehen, wird entsorgt und das gilt für Mitarbeiter ebenso wie für Medienvertreter. Sollte es jemand wagen, das Lügenkonstrukt des ekelhaften Slenderman zu kritisieren, so fliegt dieser umgehend (Mitarbeiter) oder wird von der Informationskette ausgeschlossen (Medien). Dabei hat es die Ratte durchaus clever angestellt, aber es konnte eben auch nur deshalb gelingen, weil man (Aufsichtsrat) ihn gelassen hat. 

 

 

Durch eine umfangreiche Medien-Kooperation wurde eine Sektenblase installiert, die dafür sorgt, dass die Bude ständig voll ist, obwohl der eigentlich Anlass des Kommens (das Spiel) eher zum Heulen ist. Wenn das Stadion voll und die Reichweiten (bei Idioten und Jugendlichen) hoch ist, verlängern die Sponsoren. Wenn die Sponsoren verlängern, denken diejenigen, die mit ihrem Kommen dafür gesorgt haben, dass sie verlängern, dass alles auf dem richtigen Weg ist. Warum nur ist vorher keine auf diese geniale Idee gekommen? Es geht im Volkspark überhaupt nicht um Erfolge, Aufstieg oder Punkte, es geht um Illusion, Schmalz, Propaganda und Liebe. Wäre Türk-Tuna-li nicht zufällig der Enkel Uwe Seelers, keine Sau würde sich für ihn interessieren, aber so passt diese überflüssige Verpflichtung natürlich perfekt ins Sekten-Schmalz-Konzept. Da ist es auch vollkommen egal, ob man auf dem Transfermarkt zum wiederholten Mal gepennt und versagt hat, sowas spielt schon längst keine Rolle mehr. In Osnabrück sagen sie schon heute: “Nächstes Wochenende spielen wir gegen Kaiserslautern und die Woche danach gegen den Schmalz-Zirkus aus Hamburg.” 

 

 

Denn mittlerweile kommen aus dem Volkspark nur und ausschließlich “herzzerreißende” Geschichten unbekannter Fußball-Söldner, Familien-Zusammenführungen im Seeler-Style, permanente Liebeserklärungen, Jubelmeldungen und von der Presse-Abteilung vorbereitete und von den Hofberichterstattern weiterkopierte dümmliche Homestories – aber eben keine Punkte, keine Erfolge, keinen Aufstieg. Das ist aber auch gar nicht mehr notwendig, denn die sogenannten “Fans” haben sich ans Versagen gewöhnt, sind “fein” in der zweiten Liga und feiern. Sich selbst. Inzwischen ist alles “Kult”, sogar der primitivste Trainer des deutschen Fußballs ist “der beliebte” Tom Walter. In Hamburg existiert noch genau ein Verein, der professionell arbeitet und das ist der FC St. Pauli. Ich hätte nie gedacht, dass ich sowas je schreiben würde.

 

 

“Im Volkspark entsteht etwas.” Das stimmt, es ist etwas entstanden. Nämlich eine kranke Schmalz-Sekte in ihrer Liebes-Wagenburg-Blase. Und absolut jeder, der nicht dazugehört, findet dieses Konstrukt absolut geisteskrank.

Aus einem Fußballverein wurde eine lächerliche, peinliche Freakshow und es gibt keinen Weg zurück. 

 

https://hsv-vms.fantv.exozet.com/widget/video/17468

Von | 2023-07-12T07:30:26+02:00 12. Juli 2023|Allgemein|29 Kommentare

29 Comments

  1. hannover1958 12. Juli 2023 um 07:47 Uhr

    Oh man ist das Video peinlich. Meine Mutter pflegte immer zu sagen: „Nu meen se, se hem een Ei lecht.“

    • Gravesen 12. Juli 2023 um 07:50 Uhr

      Ich finde, die Einschätung von @Vorstopper trifft es exakt

      Das Video ist eine großartige Metapher, Hut ab! Judas kassiert, so wie im wahren Leben, quasi am Fließband, und der seichte Fan kauft sich mit seinem letzten Cent Bürgergeld die überteuerten Devotionalien der kaputten Sekte. Und am Ende gibt’s nicht mal die übliche Endabrechnung, sondern nur Gelaber und Flachwitze. Die traurige Realität in Kurzform.

      • Fohlenstall 12. Juli 2023 um 09:52 Uhr

        Jo finde ich auch. Weiß man wieviel die Sekte für den “REWE-DEAL” kassiert?
        Ich glaube kaum, dass die auch 1,5 Mille hinblättern wie die Telekom, die ihr Sponsoring
        ja nicht verlängert hat. Fraglich auch was die angeblich neuen “Exklusivpartner” und lukrativen
        Verlängerungen so bringen.

  2. Gravesen 12. Juli 2023 um 07:54 Uhr

    Leichen plastern seinen Weg.

    „Der Aufstieg in die 2. Bundesliga bedeutet für uns, dass wir unseren eingeschlagenen Weg nachhaltig und mit höchster Professionalität fortsetzen wollen“, begründete Catharina Schimpf, Koordinatorin Frauen- und Mädchenfußball beim HSV, die Entscheidung – die Timm nach MOPO-Informationen allerdings von Nachwuchsdirektor Horst Hrubesch mitgeteilt wurde.

    Der auch öffentlich kommunizierte Grund, dass die fehlende Entwicklung der Mannschaft ausschlaggebend für die Trennung gewesen sei, wird hinter vorgehaltener Hand allerdings als lächerlich bezeichnet. Zumal mit Marwin Bolz (25) nun ein junger Coach das Chef-Amt übernimmt, der in der abgelaufenen Saison noch Co-Trainer des Teams war – und dessen langjähriger Förderer Timm ist. Die beiden kennen sich, seit Bolz zwölf Jahre alt war. Und gemeinsam führten sie die Frauen nun zum Aufstieg.

    Eine Vermutung lautet, dass in Wahrheit interne Beziehungen zum Entschluss contra Timm geführt hätten. Wie die MOPO erfuhr, reagierten die HSV-Spielerinnen geschockt, als sie vom Aus ihres Trainers, der das Amt im Sommer 2021 übernommen hatte, hörten. Am heutigen Mittwoch wird sich der emotional aufgewühlte Timm bei seinen Kickerinnen verabschieden. Einige Fragezeichen aber bleiben.

  3. History 12. Juli 2023 um 08:06 Uhr

    @Grave

    Wie ist es denn möglich, dass Boldt so handeln und entscheiden darf, ohne das er vom AR zurecht gewiesen wird ? Er bleibt desinteressiert fern, wenn er Aussagen vor dem Hamburger Senat zu machen hat, er mobbt Jeden, der nicht sein Gedankengut mitträgt, gnadenlos weg. Alle finden sich dann abseits im Nirvana wieder.
    Auch sportlich ist sein Wirken für den HSV eine Katastrophe. Viel Geld, wenig Ertrag. Einfach nur heiße Luft. Kein nachweisbarer Erfolg.
    Was hat Boldt im Verborgenen in der Hand, das die Mitglieder des AR ihn für unantastbar erklärt haben ? Da muss doch etwas sein ?

    • Gravesen 12. Juli 2023 um 08:20 Uhr

      Berechtigte Frage, die sich viele stellen. Wie kann es sein, dass jemand, der absolut keine Erfolge in 4 Jahren vorzuweisen hat, fester denn je im Sattel sitzen kann? Ich denke, es liegt im wesentlichen an der Sektenblase, die er mit Unterstützung der Medien erschaffen hat. Hier zählen eben keine sportlichen Erfolge oder der Aufstieg, sondern durchschaubare Legenden, hohle Sprüche, aber eben auch optimale Selbstvermarktung. Boldt hat es geschafft, den Idioten einen Macher vorzuspielen, der er nicht ist und nie sein wird. Hinzu kommt, dass er durch seine Mobbing-Erfolge eine Atmosphäre der Angst erzeugt hat, denn jeder kann sehen, was mit dem passiert, der nicht in seinem Sinne mitzieht. Man könnte sagen, dass Judas das “System Trump” perfektioniert hat.

      P.S. Hinzukommt, dass sich die meisten Anhänger gar nicht für Vereinspolitik interessieren. Sie werden von der Abteilung Hofbericht im Dauerfeuer mit großartigsten Meldungen wie “HSV-Juwele” oder Ätz-Tuna-li oder die nächsten Sponsorendeals etc. bei Laune gehalten und sie hinterfragen nicht, ob da tatsächlich etwas dran ist. Wenn man jeden Tag mit “Erfolgsmeldungen” bombardiert und dementsprechend sediert wird, ist einem offenbar tatsächlicher, meßbarer Erfolg irgendwann nichts mehr wert, jedenfalls dann nicht, wenn man einen IQ unter 14 hat. Irgendwann glaubt man dann die Lügenmärchen und verbreitet sie selbst, weil man sie glauben will. So hat es Hitler gemacht, so hat es Trump gemacht und so macht es Putin.

  4. Stiflersmom 12. Juli 2023 um 09:48 Uhr

    Ob diese Freak-Show jemals aufhören wird? Der HSV und seine Hohlhüpfer leben schon lange auf einem anderen Planeten.

    • Gravesen 12. Juli 2023 um 09:53 Uhr

      Schwer, zumal “der Feind” nach deren Definition grundsätzlich von außen kommt. Bedeutet: Fehler, Versagen, Niederlagen, selbst eine Insolvenz wäre nie der Fehler von Boldt bzw. der Sekte, sondern ist immer von außen reingetragen. Siehe die Sprüche über DFB, DFL, NADA, WADA und und und. Auch hier hat Boldt und seine Propaganda-Armee aus den Redaktionen ganze Arbeit geleistet. Guck in Blog und Foren wie z.B. das Rautenforum. Kritik wird binnen Sekundenfrist abgebügelt, “Abweichler” werden umgehend gesperrt, blockiert etc. Schau in den Insolvenzblog. Sobald dort ein oder zwei User die Wahrheit schreiben, tauchen auf der Stelle Pressestellen-Bots wie AlwasteUltra etc. auf, die alles glattbügeln, in jeder Scheiße einen Sinn entdecken und die Kritiker saublöd von der Seite anmachen, um ihre Glaubwürdigkeit zu erschüttern.

      Das ist schon ganz clever, was Judas da inszeniert hat.

    • Alex 12. Juli 2023 um 10:07 Uhr

      Nein, es geht immer weiter und wird immer schlimmer, mit tatkräftiger Unterstützung der Hofschranzen. Die aktuelle Schlagzeile von Nosferatu Hesse lautet:

      Neues Aufstiegs-Geheimnis enthüllt! Was der HSV jetzt genauso macht wie Klopp

      In einem bestimmten Hirnzustand können Sportler Bewegungen akkurater ausführen – also präziser schießen und werfen. Die Firma Neuro11 übt mit den HSV-Profis, genau diesen Zustand zu erreichen. Dafür überwachen die Experten die Hirn-Aktivität live und besprechen anschließend mit jedem Spieler, was seine Leistung auf 100 Prozent bringen könnte.

      In Deutschland ist der HSV Vorreiter und die erste Station der Neuro-Fachmänner. Im Ausland arbeiten sie schon mit den ganz Großen: Liverpool-Coach Jürgen Klopp lässt die Hirne seiner Schützlinge seit über zwei Jahren überwachen.

      Die HSV-Spieler sind begeistert von dem neuen Zugang zur Leistungssteigerung. Wenn die Firma den Klub ungefähr einmal im Monat besucht und die Fortschritte bespricht, ist das Mentaltraining beim Team sehr beliebt. Auch Verein und Vorstand sind mit den Ergebnissen zufrieden.

      Quelle: https://www.bild.de/bild-plus/sport/fussball/hsv/hsv-neues-aufstiegs-geheimnis-enthuellt-das-macht-der-hsv-jetzt-wie-juergen-klop-84644630.bild.html

      Unfassbar. Nur noch Bekloppte. Ich muss weg. ENDE

      • jusufi 12. Juli 2023 um 10:18 Uhr

        Da fragt man sich ja direkt, wohin Jatta ohne dieses Neuro-Mentaltraining flanken würde…

        • Gravesen 12. Juli 2023 um 10:31 Uhr

          Voraussetzung ist, dass ein Hirn vorhanden ist.

        • Nichtkunde 12. Juli 2023 um 12:18 Uhr

          Die Antwort würde zu Panik in der zivilen Luftfahrt führen.

      • atari 12. Juli 2023 um 10:50 Uhr

        was haben diese Idioten nur aus dem einfachsten Spiel der Welt gemacht?

        • Gravesen 12. Juli 2023 um 10:53 Uhr

          Neuro11 hat gleichzeitig auch versucht, durch gezielte Stromstöße die Leistung des Cheftrainers zu verbessern, leider konnten bei Prolo-Tommy keinerlei Hirnströme gemessen werden.

          • atari 12. Juli 2023 um 11:13 Uhr

            Wobei diese Maßnahme Nebenwirkungen in Form von ständigen Tic-artigen Laut- oder auch sprachlichen Äußerungen sowie das Ausstoßen von bedeutungslosen Lauten zur Folge hatte.

          • Raschi 12. Juli 2023 um 12:45 Uhr

            Hält er den Gangbang an allen Ecken seitdem für Rauten-Liebe?

      • Nichtkunde 12. Juli 2023 um 12:32 Uhr

        Mal ab von der schwülstigen Präsentation durch unser aller Lieblingsnosferatu: Professionell arbeitende Clubs nutzen erproben/nutzen deartige Verfahren als Ergänzung zu einer soliden Basis – beim Club der Liebenden hingegen wird jede nich so obskure Nischenmaßnahme zum ganz heißen Scheiß unter den Allheilmitteln stlisiert. Morgen erfahren wir dann, dass der Platzwart den gleichen (supidupi Spezial-)Dünger verwendet, wie ein Kollege bei einem CL-Teilnehmer.

        • Spahic 12. Juli 2023 um 22:57 Uhr

          Das ist ein guter Punkt. Beim LFC werden auch ganz banal und oldschool Standards geübt, es gibt sogar einen Einwurftrainer. Nebenbei wurde allerdings auch die Ernährungsberaterin des FC Bayern abgeworben. Es wird also versucht, auf allen Ebenen Verbesserungen zu erreichen, aber es wird nicht, wie beim HSV, an die große Glocke gehängt, bevor man überhaupt damit angefangen hat.

  5. History 12. Juli 2023 um 11:26 Uhr

    Der HSV wird auch im 6. Zweitligajahr nicht aufsteigen. Sie sollten jetzt schon mal den Dauerkartenverkauf für das 7. Zweitligajahr starten. Always ultra & Konsorten würden sich bestimmt sofort und unverzüglich in die Warteschlange der saufkranken Brüll Orks einreihen. Bei dem Unfug den sie gerade wieder im Kommentarbereich des Insolvenzblog posten, würde das genau zu ihrem Intellekt passen.
    Menschen gibts … oder sind das keine …

  6. Vsabi 12. Juli 2023 um 14:17 Uhr

    Das PHÄNOMEN BOLDT ist fast am Ziel ! Ich kenne mich in der arroganten Szene in Düsseldorf aus. Dieser Typ hat schon nach wenigen Monaten in seinem Umfeld verlauten lassen, wenn er Hamburg verlässt, ist er mehrfacher Millionär. Bemerkenswert ist sein Verhältnis zu den Hamburger Medien. Charakterschweine die ihm aus der Hand fressen und nach jedem Stöckchen springen, das er ihnen hinwirft. Die ungepflegten Simulanten vom Auftragsblatt, achten auf seinem Fingerzeig. Einer wurde schon aus dem Verkehr gezogen! Er hat es auch geschafft, zwei Senatoren mit seiner ” LIEBE ” zu gewinnen. Grosses Vergnügen bereitet ihn, den Aufsichtsrat ständig zu demütigen und alles durchwinken zu lassen. Als kleine Anerkennung erhalten diese Marionetten ( eine Schande für Hanseatische Kaufleute ) einen Dienstwagen. Sein nächstes Opfer wird der Abschaum an der Seitenlinie sein. Ein TABU gibt es, NICHTS gegen den Möchtegern-Gönner, er ist aus dem gleichen Holz geschnitzt und in seinem Handeln noch gefährlicher.

  7. Sportjournalist Scholz 12. Juli 2023 um 14:48 Uhr