Bakarys Welt

Hurra. Es spricht, es bewegt sich. Endlich ist es soweit, Grinsefresse Jacobs ist es gelungen, den großen Schweiger, den weltbesten Sahara-Kriecher, die Mutter aller Mittelmeerschwimmer vors Mikrophon zu zerren und was Identitätsbetrüger Daffeh zu sagen hat, reißt einem die Socken von den Füßen. Selten sah man den rüstigen Gambier so authentisch, so offen, ich habe mich vor Rührung kurzzeitig eingenässt. Selbstverständlich möchte ich euch an den Ergüssen teilhaben lassen, denn so etwas darf niemand verpassen, der den KSV für einen Drecksverein und das Hamburger Kampagnenblatt für eine Schweinezeitung hält. Auf gehts. 

 „Der Pokal hat seinen eigenen Gesetze” – diesen Satz hat Jatta bereits gelernt.

OMG. Der Mann ist erst seit 8 oder 9 Jahren in Hamburg und hat bereits jetzt diesen staatstragenden Satz, diese Großmutter aller Fußballweisheiten gelernt? Jacobs bricht das erste Mal in Tränen aus. 

Sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Der Fanliebling würde gerne verlängern. „Ich bin gerne hier. Den Rest macht mein Management. Ich hoffe, alles geht klar”, sagt Daffeh.

Ich bin auch gern in Thailand, aber deshalb möchte ich dort trotzdem nicht leben. Wo genau sieht Jacobs jetzt eigentlich das unbedingte Bekenntnis? “Ich bin gern hier”? Wo sollte der Bescheißer auch hin? In all den Jahren beim KSV hat es nicht einmal auch nur die Spur eines Wechselgerüchts gegeben, den Stolperjochen will kein anderer Verein haben. Aber kommen wir nun zum vorläufigen Höhepunkt des “Interviews”…

 

 

Ebenfalls noch offen ist Jattas Zukunft in der Nationalmannschaft Gambias. Der HSV-Profi bestätigte am Montag Gespräche mit Nationaltrainer Tom Saintfiet, der ihn gerne schon für den Afrika-Cup im Januar nominieren würde. Der dürfte für Jatta aber zu früh kommen. „Wenn der Zeitpunkt passt, kann ich eine positive Entscheidung treffen. Gambia ist mein Land, ich bin dort geboren”, sagt Jatta. „Noch habe ich keine Entscheidung getroffen. Bis dahin genieße ich meine Zeit in Hamburg.”

Ernsthaft jetzt, ich interessiere mich seit knapp 50 Jahren für Fußball, aber eine solche Scheiße habe ich noch nie gelesen. Da soll ein Zweitligaspieler für sein Heimatland beim Afrika-Cup spielen, aber dieser sagt ab, weil “der Zeitpunkt noch nicht gekommen ist”. Ich vermute mal, Daffeh wartet auf eine Einladung zum Ü40-Afrika-Cup im Süd-Jemen, an dem kann er nämlich in 5 Jahren teilnehmen. Er hat noch keine Entscheidung getroffen 😀 😀 , welcher Trainer hört sowas nicht gern von einem angeblich 25-jährigen Maltafuß? Nun hätte man als Journalisten-Darsteller hier einmal die Frage einstreuen können, woran es denn hapert, aber für Fragen ist Dummbrot Jacobs bekanntlich nicht zuständig, seine Stärken liegen in Boldt-gesteuerten Kampagnen und im Rufmord gegen Kritiker. Das ist alles so unendlich erbärmlich, das ist schon fast wieder geil. 

 

 

Zurück aus der Ausnüchterungszelle befindet sich der IT-Journalist mit Rechtschreibschwäche Bramlutscher bereits wieder im Mariacon-Nebel….

  

Von | 2023-12-05T00:34:15+01:00 5. Dezember 2023|Allgemein|23 Kommentare

23 Comments

  1. Gravesen 4. Dezember 2023 um 20:44 Uhr

    Und pünktlich zum 1. Weihnachtstag gibts dann auch mal wieder einen Insolvenzbolg 😀

  2. Sportjournalist Scholz 4. Dezember 2023 um 22:37 Uhr

    Was für eine arme Wurst der Bolg Betreiber. Der Quark darf weiter Dummfug schreiben.
    Lächerlich

  3. Demosthenes 4. Dezember 2023 um 22:46 Uhr

    Uhh, that pulls me the shoes out. Geiler blog, Grave, habe sehr gelacht.

    PS: Da habe ich beim Lesen auch sehr gelacht. Münchhausen:
    “Soll ich jetzt durchdrehen und jeden, der unsachlich wird, aus dem Blog verbannen? Nein! Das werde ich nicht. Denn hier sind auch noch so fern liegende Meinungen gefragt, solange sie mit dem nötigen Respekt vorgetragen werden.”

    Respekt, der zweite Name von Always, SM, Hirnlosen und den anderen Horrorclowns.

  4. NoMerci 4. Dezember 2023 um 22:54 Uhr

    den kenne ich, Das ist Uwe, der beste Froind von Lotto aus Barmbek. HoPiHaLiDo, Hörnerwhisky, gib Gas!

  5. Ballsportexperte 4. Dezember 2023 um 23:09 Uhr

    Stefan hat doch nicht mal beleidigt und wird “angeschrieben”, während Always und co weiter Verbaldiarrhö haben dürfen 😀

  6. Vorstopper 4. Dezember 2023 um 23:21 Uhr

    Daffeh wird meiner Meinung nach sogar fast zum Derby Helden, zumindest was die Rettung eines Punktes betrifft. Dank seiner Abwesenheit wurden die (wenn auch an einer Hand abzählbaren) Offensivaktionen des KSV sogar etwas gefährlich und es gab 2 Tore. Das wäre unter seiner Beteiligung eventuell anders ausgegangen…

  7. Gravesen 5. Dezember 2023 um 00:23 Uhr

    Wer immer noch nicht registriert hat, was für ein charakterloser Pisser Münchhausen ist, sollte jetzt aufgewacht sein. Denn eines ist mal Fakt: Wenn er einen Furzquark nach der Frechheit nicht rausschmeißt, kann er nie wieder jemanden rausschmeißen. Eines ist mal klar: Ab sofort kann man im Insolvenzbolg beleidigen und pöbeln, was das Zeug hält, ist alles super.

    In der Vergangenheit wurden User gesperrt, weil sie Münchhausen kritisiert, aber mitnichten persönlich beleidigt hatten.

    Das war ein Blitzfazit von einem dünnhäutigen, getriebenen Menschen

    „Ich melde mich morgen wieder“ wurde bereits zum Running Gag. Man muss fast davon ausgehen, dass Scholle gar keine Akkreditierung besitzt für die Pressekonferenzen beim HSV

    gibt es null Info, zu anderen relevanten Themen rund um den HSV

    Insiderwissen hat er nicht (mehr)

    …und ob Scholle jetzt ganz durchdreht. Den Eindruck kann man durchaus gewinnen.

    Ohne Worte…

  8. ToniHH 5. Dezember 2023 um 00:49 Uhr

    Dieser Pseudo-Nachwichs-Hobby Blogger -VIP Häppchen Sammler-Trainning- und PK Schwänzer und 250T€ Fremdgeld Vernichter ist eine Schande.

    So inhaltlose Blogs…mich wundert, dass er keine permanente Halskrause trägt Die 7 Halswirbeln (Vertebrae cervicales) müssten sehr abgenutzt sein
    bei seiner chronischen Wendehalskrankheit.

  9. Hein Bloed 5. Dezember 2023 um 06:20 Uhr

    Warum Magerquark nicht rausfliegt?
    Vielleicht will Flunder es sich mit dem Vorstand nicht entgültig verderben in dem er das Gute Laune- Sockenpüppchen den Weg zum Ausgang zeigt.
    “Persönlich angeschrieben…”
    Oh, welch hohe Ehre! Andere wurden öffentlich an den Pranger gestellt und runtergeputzt wenn sie nicht das Glück hatten und spurlos verschwanden.

    • Gravesen 5. Dezember 2023 um 07:05 Uhr

      Münchhausen ist so leicht durchschaubar wie Daffeh. Im Grunde gibt es nicht so viele Möglichkeiten.

      1. Er kennt Furzquark persönlich und traut sich nicht
      2. Furzquark kennt jemanden oder ist jemand, der ihm schaden kann.

      In der Vergangenheit sind langjährige Kommentatoren für weniger als nichts gesperrt worden und plötzlich will sich Münchhausen als der warmherzige Bernhardiner verkaufen, der souverän ist, verzeihen kann und über den Dingen steht. Ich lache mich tot.

  10. Sportjournalist Scholz 5. Dezember 2023 um 09:10 Uhr

    “”Doch in der Pause korrigierte der HSV seinen Matchplan, Walter brachte Jean-Luc Dompé für Lukasz Poreba und ließ wieder im gewohnten 4-3-3-System spielen. Der Coach soll sich dabei auch die Meinungen seiner Profis angehört haben “”
    So Du Doofkopp jetzt erklären wir es noch einmal. So macht man das.
    So ein Interna aus der Kabine an die Öffentlichkeit??

  11. jusufi 5. Dezember 2023 um 09:13 Uhr

    Für Jatta gäbe es wahrscheinlich dann einen Markt, wenn er beim HSV nicht so überbezahlt wäre. Er hat ja schon Skills, die auch für andere Zweitligisten interessant sind (Lauf- und Kampfstärke, Einsatz, jede achte Flanke kommt zu einem Mitspieler). Aber spätestens, wenn es ums Gehalt geht, winken alle ab. Und für die erste Liga reicht es definitiv nicht. Sollte sich nicht ein finanzstarker Verein aus der Championchip melden, wird Jatta bleiben (wobei ich gar nicht weiß, ob er für England eine Arbeitserlaubnis bekäme). Ggf. macht ihn auch seine Vita transferunfähig…

    • Gravesen 5. Dezember 2023 um 09:19 Uhr

      Für irgendeine erste Liga wo auch immer wird es nie reichen, für den Rest der deutschen zweiten Liga ist er zu teuer und zu Daffeh (Vorgeschichte). Wer sollte sich das freiwillig antun? Ne, Daffeh wird bis zum Karriere-Ende in Hamburg kleben bleiben und dann glücklich und als reicher Mann in das Land zurückkehren, aus dem er geflohen ist. Dann kann er auch endlich wieder unter seinem richtigen Namen leben.

      • Demosthenes 5. Dezember 2023 um 11:13 Uhr

        Man muss sich ja auch mal fragen, warum er eigentlich geflohen ist. Vor was? Vor wem?
        Das Streben nach Karriere, Wohlstand und Ansehen ist kein Asylgrund lt. Art. 16 GG.
        Und wie passt es da rein, dass sich die gambische Nationalmannschaft für ihn interessiert?
        Bei Daffeh bleiben immer so viele grundsätzliche Fragen offen. Kein gutes Zeichen.

  12. RudiKargus 5. Dezember 2023 um 10:28 Uhr

    “HSV-Spieler Bakery Jatta hat einen gebrochenen Lebenslauf: Er wuchs in Gambia ohne Eltern auf, bis er 2015 als Flüchtling nach Deutschland kam. Die Gründe für seine Flucht lagen in den vergleichsweise besseren Lebensbedingungen”.

    Wer gilt als Flüchtling:

    “Vereinfacht gesagt handelt es sich also um jene Migrantinnen und Migranten, die vor Gewalt über Staatsgrenzen hinweg ausweichen, weil ihr Leben, ihre körperliche Unversehrtheit, Freiheit und Rechte direkt oder sicher erwartbar bedroht sind”.

    Und jetzt überlegt Jaffeh oder Datta ob er für sein Heimatland beim Afrika Cup spielen möchte, oder auch nicht …

    Hoffentlich entscheidet er sich sich für die Teilnahme. Die Handschellen werden dann ja sicherlich sofort bei seiner Ankunft in Banjul (Hauptstadt Gambias) t “Klick machen”.

    • Demosthenes 5. Dezember 2023 um 11:17 Uhr

      Ups, Rudi, zu spät gelesen. Aber wir sind da ja nah beieinander. Übrigens:

      “Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland; Art 16a
      (1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
      (…)
      (3) Durch Gesetz, das der Zustimmung des Bundesrates bedarf, können Staaten bestimmt werden, bei denen auf Grund der Rechtslage, der Rechtsanwendung und der allgemeinen politischen Verhältnisse gewährleistet erscheint, daß dort weder politische Verfolgung noch unmenschliche oder erniedrigende Bestrafung oder Behandlung stattfindet. Es wird vermutet, daß ein Ausländer aus einem solchen Staat nicht verfolgt wird, solange er nicht Tatsachen vorträgt, die die Annahme begründen, daß er entgegen dieser Vermutung politisch verfolgt wird.
      (…)”

      Ergo hat Daffeh Tatsachen vorgetragen, die belegen, dass er politisch verfolgt wurde. In Gambia. Als 17jähriger Waise und Fußballprofi. Hmmm….

      • Gravesen 5. Dezember 2023 um 18:25 Uhr

        Warum fragt eigentlich nicht einer der Journalisten-Simulanten, warum denn “der richtige Zeitpunkt” noch immer nicht gekommen ist? Woran seine Nationalmannschafts-Karriere bisher scheitert? Weil sie die Antwort kennen!

  13. Alex 5. Dezember 2023 um 15:18 Uhr

    Seit 5 Jahren ist Daffeh Stammspieler und Kaderblockierer und seit 5 Jahren ist der HSV nicht in der Lage, die zweite Liga zu verlassen. Noch Fragen? ENDE

  14. Alex 5. Dezember 2023 um 15:24 Uhr

    Ach Gottchen, Rotkappe. Kannst du den Beitrag vom pösen Stephan Furzquark nicht finden, obwohl doch jeder weiß, dass es ein Symbol mit dem direkten Link zu jedem Kommentar in Schmocks Einöde gibt. Da du hier ja mittlerweile fast alles kopierst, neuerdings sogar vom “Auftragsblatt” faselst, können wir dir ja auch direkt Amtshilfe leisten. Hier so:

    https://moinvolkspark.de/blog/was-war-das-hsv-gluecklicher-punkt-nach-ganz-schwacher-derby-leistung/#comment-203337

    Dafür nicht… ENDE

    • Hein Bloed 5. Dezember 2023 um 17:24 Uhr

      Naja, die große Unwissenheit…

      “Ändert aber an der Sache nichts, dass die Mannschaft das Ding gewinnen muss. Kein Trainer, kein Boldt, kein Präsi!”
      ( Fanclubsprecher “Walter ist der Größte” und angeblicher Fussballtrainer alias Weissnix)

      Recht hat er! Denn ->

      – Wer trainiert die Mannschaft?
      – Wer stellt die Mannschaft auf?
      – Wer gibt die Taktik und Laufwege vor?

      Richtig: Die Mannschaft! Die hat ja auch Schuld!
      Denn der Mann mit der Assihose und der Wasserflasche ist nur der Pausenclown, der hat nichts zu melden.

      Wieder was gelernt.

      Wobei…
      Pausenclown…
      Könnte stimmen.

  15. Gravesen 5. Dezember 2023 um 18:15 Uhr

    Hirnlosen ist schon wieder dicht 😂😂😂😂😂

    Hirnlosen
    4 Minuten zuvor
    Antworten Rotkaeppchen1966
    Ne keine Spekulation, die Spieler sind schon im Kader.
    Für Reis und Glatzel wären es zusammen ca. 10 Mio, dass ist für die 2 Liga sehr viel Geld

    • Gravesen 5. Dezember 2023 um 20:36 Uhr

      Der DAU (Dümmster Anzunehmender User) labert sich mal wieder um Kopf und Kragen.

      Alkoholkonsum kann in jeder Phase der Schwangerschaft die Gesundheit des Kindes gefährden. Im ersten Schwangerschaftsdrittel besteht die Gefahr körperlicher Fehlbildungen, da Alkohol Einfluss auf die Zellvermehrung/-teilung hat, was zu einer reduzierten Bildung von Gehirnzellen führen kann.

      Das Rätsel um Hirnlosen ist somit gelöst 😀

  16. Gravesen