:-D :-D :-D :-D

Ich bin tief beeindruckt, wie es AfD-Laszlo gelungen ist, in der Winterpause die Abwehr zu stabilisieren. 4 Gegentore im Heimspiel gegen Champions League-Sieger Karlsruhe, 4 Gegentore im Heimspiel gegen Hannover ohne Köhn und Halstenberg. Und absolut herausragend, wie Transfer-Forrest Judas Boldt im Winter mit den beiden Knorpelpatienten Okinawa und Knatterbach nachjustiert hat 😀 😀 😀 

 

Eine Frage hätte ich da doch noch: Warum findet man eigentlich in der KSV-Nordkurve keine Fadenkreuz-Transparente mit Boldt’s dämlichem Erbsenkopf drauf? Schließlich hat der auch für den DFL-Investoren-Deal gestimmt. Antwort: Weil die KSV-Fans das mit Abstand dümmste Volk des Planetens sind.

Und überhaupt….

Also ist doch wohl allen klar, was bevorsteht, oder? Jedesmal, wenn der KSV verliert. Jedesmal, wenn der KSV nicht gewinnt und jedesmal, wenn der KSV gewinnt, aber nicht überzeugt gespielt hat, beginnt die Trainer-Diskussion von vorn. Irgendeinen Journalisten-Darsteller wird es immer geben, der die Frage in den Raum stellen wird: “Wie wäre es mit einem neuen (besseren) Trainer gelaufen?” Unter diesen Vorzeichen nun möchte ein Verein/ein Diktator die Mission Aufstieg schaffen? Jeder Fehler wird doppelt bestraft, jeder Punktverlust doppelt so laut beklagt werden. 

(https://www.hsv-arena.hamburg/2023/12/22/17-schicksalsspiele/

Geschrieben am 22.12.2023

“Ööööööhh…der LügenLachs liegt immer falsch” (Vollalkoholiker und Inzucht-Charlie Hirnlosen)

 

Von | 2024-02-10T02:56:51+01:00 10. Februar 2024|Allgemein|40 Kommentare

40 Comments

  1. ToniHH 9. Februar 2024 um 21:28 Uhr

    Hallo Versager im AR

    Nun aber oder??? Ihr seid alle völlig überfordert einen Posten in einer Fußball AG zu besetzen .

    Nun wird gehandelt Abfindungen – Handgeld für den neuen Trainer etc etc

    Verachtenswert….Ober Versager Hasenfuss
    Alle zurücktreten…

  2. Gravesen 9. Februar 2024 um 21:36 Uhr

    Mich würde ehrlich gesagt nicht wundern, wenn der KSV so abgefuckt wäre und gegen das Ergebnis Protest einlegen würde.

    • Hein Bloed 9. Februar 2024 um 21:43 Uhr

      Laut Slenderman waren beide roten Karten Fehlentscheidungen.
      Auf die Begründung wäre ich mal gespannt…

      • Gravesen 9. Februar 2024 um 21:45 Uhr

        Der Idiot ist doch einfach nur krank im Kopf

      • Nichtkunde 10. Februar 2024 um 00:18 Uhr

        Bei Judas ist jede Karte gegen seinen Wirtskörper… äh… Club eine Fehlentscheidung – und zwar eine skandalöse.

  3. Sportjournalist Scholz 9. Februar 2024 um 21:36 Uhr

    Walter muss bleiben!!!
    Jetzt werden Legenden erfunden und verbreitet
    Die Sekte muss engen zusammen kommen
    Burgen bauen usw
    Ich mag diese Art Unterhaltung.

  4. Gravesen 9. Februar 2024 um 21:37 Uhr

    Und der Insolvenzbolg ist schon wieder down 😀 😀

    Wahrscheinlich ist das das neue Format

  5. Welle05 9. Februar 2024 um 21:38 Uhr

    Boah, wat bin ich froh, dass vor Weihnachten alles intensiv analysiert wurde. Die Fehler wurden schonungslos offengelegt und in der Rückrunde wird ein ganz neuer und sicher stehender Abwehrverbund zu sehen sein.🤥

  6. Pauline 1910 9. Februar 2024 um 21:40 Uhr

    och ich finde Tom Gauland muss bei Turbine Stellingen bleiben, er passt da super hin und ich finde, jeder Verein kriegt den Trainer, den er verdient. Was wäre ein Fussballabend ohne den grazilen Verrückten? Mir würde etwas fehlen “hust”

  7. Gravesen 9. Februar 2024 um 21:43 Uhr

    Und jetzt freuen wir uns auf die morgige Berichterstattung. Ob Tom “AfD-Laszlo” Walter wohl immer noch die Siegesformel gefunden hat? Warum verkacken die KSV-Vampire jetzt auch noch unter Flutlicht, Herr Meloni? Gibt es wieder ein paar Abrechnungen der Phantome Müller-Bothmann (Bild), Frederik Ahrens (Klopo) oder Alex Laux (Kampagnenblatt)?

    Ich freue mich 😀

  8. Gravesen 9. Februar 2024 um 21:57 Uhr

    Hach, ich war seit dem 1:5 gegen Sandhausen nicht mehr so stolz auf den KSV 😀 😀 😀 Und Hirnlosen säuft sich gerade ins End-Delirium

  9. Hafenhebbe 9. Februar 2024 um 21:58 Uhr

    Ich denke das Spiel wird nun in drei trainingsfreien Tagen detailversessen analysiert.

  10. Tingel_88 9. Februar 2024 um 21:58 Uhr

    Der Slenderman wird doch nicht seinen Busenkumpel Walter rauswerfen ? Das wäre doch jetzt die Gelegenheit mit dem Meistertrainer zu verlängern. Damit wären doch alle Zweifel beseitigt und es darf fröhlich weiter gewurschtelt werden. Wenn die 2.Liga nur nicht so schwach wäre, dann würde der KSV schon längst auf Platz 5-6 stehen. Naja vielleicht kriegen sie ja noch die Chance dazu.

  11. RickmanDrongel 9. Februar 2024 um 22:09 Uhr

    Mal ganz ehrlich: Mit dieser Rumpeltruppe und diesem Voll-Asi an der Linie ohne jeglichen Plan wollt Ihr allen Ernstes in die erste Liga? Nur absolute Masochisten unter den Fans können sich das wirklich wünschen. Aber soweit wird es nicht kommen. Bitte Platz drei und ne schöne Reli😜

    • HamburgerJung70 9. Februar 2024 um 22:23 Uhr

      Könnte die ERGO-Dooftorte schon helfen, das Spiel korrekt einzuordnen? 😄

      • Gravesen 10. Februar 2024 um 00:33 Uhr

        Mich würde viel mehr interessieren, was Bramlutschers aufblasbare Stadionfrau dazu sagt, wenn sie “zurück aus dem Stadion” ist 😀

  12. RummsBumms 9. Februar 2024 um 22:45 Uhr

    welch ein schöner Abend.
    Der KSV zeigt erneut seine asoziale Seite.
    Lasst Bartfick weiter rumrotzen. Lasst den Boldtschewist weiter den Verein ausbeuten.
    Dieses kranke Geschwulst muss erst platzen.

  13. Gravesen 10. Februar 2024 um 00:39 Uhr

    Und natürlich vollzieht Bindestricher Münchhausen die nächste Kehrtwende, inzwischen im Wochen-Rhythmus. Der Pisser hat soviel Charakter wie Putin und Trump zusammen.

  14. Alex 10. Februar 2024 um 01:05 Uhr

    So, zurück aus dem Stadion und erstmal die Stadionfrau durchgenüdelt … 🤣

    Was für eine kaputte Truppe, was für ein geisteskranker Übungsleiter, was für ein scheiß Sektenverein. Nun laden die Hofschranzen schon mal durch, um den Trainer abzuschießen, wie langweilig.🥱 Viel interessanter fand ich folgende Beobachtungen:

    Erstens: Zu Beginn der zweiten Halbzeit verweigerte die Nordtribüne bei HSV Forever die wichtigste Passage: “An der Elbe werden Träume war.” Das mit Verlaub, liebe Arenisten, gab es noch NIE! 😳 Eisiges Schweigen während Hanselmanns Hymne, das ist wirklich neu. Für ein gepflegtes “Scheiß Werder Bremen” in Stereo reichte es danach aber allemal. Wie erbärmlich von zwei Zweitligatruppen gegenüber einem Bundesligisten.

    Zweitens: Nach Spielende wurden die HSV-“Stars” wie begossenene Pudel zunächst von den Ultras ignoriert (das gab es schon öfter) und als die Versager dann vom Feld geschlichen waren, zeigte der harte Kern der Ultras 15 Minuten lang keinerlei Anstalten, den Saal zu verlassen. Stattdessen entsorgten sie fleißig ihre Fahnen und Plakate auf dem Fußboden hinter dem Tor. Das war auch neu, siehe oben im Video.

    Schaun mer mal, was die aktive Fanszene daraus macht … ENDE

    Ach ja: Und viele Grüße an Frollein Kehrhahn! 👋

    • ToniHH 10. Februar 2024 um 11:51 Uhr

      Na bitte….nach mind 6 Jahren desolaten Leistungen eine Reaktion…Die Mannschaft kann immer nur so gut sein wie die Führung..

      Also liebe Ultras …mal ran an das Geschwür
      da hilft es wenig HSV Fahnen zu entsorgen..

  15. Gravesen 10. Februar 2024 um 01:08 Uhr

    Aus der Benotung des Kampagnenblatts…

    Daffeh: Für den Gambier war es ungewohnt, dass eine Abwehrreihe mit seiner Geschwindigkeit mithalten konnte. Blieb dadurch weitgehend wirkungslos.

    Und genau das ist es, was dem Stolperjochen in der Bundesliga Woche für Woche passieren würde. Und genau deshalb gab es aus dieser Liga nicht ein einziges Angebot.

    • Nichtkunde 10. Februar 2024 um 13:40 Uhr

      Hinzu kommt, dass er mit geschätzt Ende 20 / Anfang 30 jetzt in ein Alter kommt, in dem bei den meisten Spielern die Geschwindigkeit sukzessive nachlässt.

      Die hochdotierte Vertragsverlängerung bis 2029(!) könnte da noch richtig schmerzen.

  16. Boxer 10. Februar 2024 um 06:39 Uhr

    Ich habe gestern wiederholt den Fehler begangen mir das Spiel anzusehen.

    Da braucht man eigentlich nichts mehr zu zu sagen. Absolut lächerliche Spielanlage, hat für mich nichts mit Fussball zu tun. Aber das ist ja wirklich nichts neues.

    Bin mal gespannt wie Boldt jetzt reagiert. Wahrscheinlich wird Walter zusammen mit der Propaganda-Presse angezählt um ihn dann vor die Tür zu setzen. Argument ist ja auch schon griffbereit. Walter hat das was in der Winterpause analysiert wurde nicht umsetzen können.

    Ich wette darauf, das Boldt es noch einmal schafft sein Hals aus der Schlinge zu ziehen.

    Zu der Aktion der Hannover Fans. Absolut unmöglich, aber was erwartet man wenn man die Ultras über Jahre gewähren lässt. Normalerweise sollte man da reinmarschieren und aufräumen + das Spiel abbrechen.

  17. Gravesen 10. Februar 2024 um 08:06 Uhr

    Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis der erste Vollpfosten mit dieser Scheiße kommt….

    Kuchi
    5 Minuten zuvor
    Der schwächste Part war heute eindeutig Schiedsrichter Storks, der zunehmend überfordert war, der VAR, der völlig unzulässig eingegriffen hat und die DFL, die aufgrund der Hassplakate nicht den Arsch in der Hose hatte, das Spiel abzubrechen und ein Zeichen zu setzen, wo die Grenzen sind – wenn die „Fans“ diese schon nicht mehr kennen.

    Bei der roten Karte von Benes hat der VAR unzulässig eingegriffen. Im Bild konnte man sehen, dass der Schiri keine 10 Meter entfernt stand und die Szene sehr gut beobachten und beurteilen konnte. Im Nachhinein Bilder zu zeigen, die einen anderen Ablauf der Szene suggerieren ist ein Eingreifen ins Spiel, für den der VAR so nicht vorgesehen ist.

    Diese Idioten merken einfach nicht, wie sie mit dieser gequirlten Scheiße den Versagern immer wieder ein Alibi liefern.

  18. BesuchausdemSueden 10. Februar 2024 um 09:36 Uhr

    2,5 Jahre darf der brüllende Rasierpinsel nun schon an der Seitenlinie rumpfuschen und es wurde dabei auf den Rängen gehüpft. gekotzt und gelacht. 1 Relegation verloren: Walter -Walter Sprechchöre, 2. Relegation verloren: Beifall für Trainer und Mannschaft. Wim Talter bietet Spektakel und er hat brav geliefert was bestellt wurde.

    P.S. Das letzte Spiel von Walter in Stuttgart war übrigens ein 2:2 gegen Hannover. Eventuell wiederholt sich ja die Geschichte.

    • Gravesen 10. Februar 2024 um 09:41 Uhr

      Wenn du (und andere) mal viel Zeit hast, empfehle ich das Lesen alter Blogs, gern auch zurück bis 2016, 2018 oder 2021. Es ist alles eingetreten, was ich geschrieben habe und ohne Kühne/die Stadt Hamburg wäre dieser Verein bereits seit Jahren insolvent und im Amateurfußball verschwunden.