Das dröhnende Schweigen der Hofberichterstatter

Ist es nicht irgendwie auffällig? Als es darum ging, Marcell Jansen zu diskreditieren, seine dubiosen Geschäftstätigkeiten zu enttarnen, ihn als Scharlatan zu entlarven, der ein Amt beim KSV nur deshalb angestrebt hatte, um daraus einen persönlichen Vorteil zu ziehen, da konnten sie alle (besonders das Kampagnenblatt) gar nicht schnell genug schreiben, da hätten sie am liebsten 4 Artikel pro Tag zu diesem Thema publiziert. Als es darum ging, einen Thomas Wüstefeld als Professoren-Darsteller zu outen, seine geschäftlichen Aktivitäten dazustellen, um den Mann auch gesellschaftlich zu runieren, da gab es ein regelrechtes Feuerwerk an Enthüllungsartikeln, besonders von Linkmichel Schiller vom Kampagnenblatt. Als sie einen Bernd Hoffmann weidwund schießen konnten, haben sie sich gegenseitig übertroffen. Und jetzt, wo es um die Zukunft von Sunshine-King Judas Boldt geht? Nichts! Halbgare Andeutungen, am besten noch mit einer düsteren Zukunftsaussicht versehen, sollte man sich vom Slenderman trennen wollen. Die Art und Weise, wie die von Judas unterwanderte und unterstützte Abteilung Hofbericht Stimmung für den Auftraggeber macht, indem sie eben keine Stimmung macht, ist an Perversion nicht mehr zu übertreffen.

Wenn Boldt eines bewiesen hat, dann, dass man einen Verein kaufen kann, ohne ihn zu besitzen. 

Vier Tage ist es nun her, dass dieser Verein die nächste Demütigung in seiner an Demütigungen nicht eben armen Geschichte hinnehmen musste, aber ist irgendeiner der hohen Herren aufgestanden und hat die Verantwortung für das Desaster übernommen? Ach halt, natürlich nicht, denn zur DNA von Boldts KSV gehört bekanntlich auch, dass grundsätzlich andere Schuld haben, warum also sollte man sich bemüßigt fühlen, sich zu äußern? Das, was diese sogenannten Führungskräfte dieses Vereins abliefern, ist mit dem Begriff “Frechheit” definitiv nicht ausreichend gewürdigt. Der Sport Vorstand, dessen Rolle so weit über das sportliche hinausgeht und dessen Rolle außer dem lieben Gott bis jetzt niemand umrissen hat, glänzt auf der wichtigsten Mitgliederversammlung der letzten 10 Jahre mit Abwesenheit, er sonnte sich lieber mit den Weißnasen-Clowns der Sunshine-Gang. Nun ist die Saison gelaufen, es stehen richtungsweisende Entscheidungen an und der Vorsitzende des Aufsichtsrats macht Ferien auf dem Bauerhof in Schleswig-Holstein, man möchte wahlweise schreien oder zusammenbrechen. Ist ja auch nicht so, dass die Zeit drängt, Herr Hasenfuß.

Aber zurück zum verlängerten Arm der KSV-Medienabteilung, den Hofberichterstattern. Nur wenige Tage ist das Debakel von Paderborn her und die Schmierlappen um Jacobs, Walther, Meloni, Nosferatu und Co. befinden sich bereits wieder in Verteidigungs- und Support-Modus. 

 Dabei hat der aktuelle Sportvorstand bereits in den vergangenen Jahren immer mehr Aufgaben übernommen, die eigentlich in den Tätigkeitsbereich eines CEO gehören. Zwischenzeitlich war Boldt nach der Entlassung von Interimsvorstand Thomas Wüstefeld mal als Alleinvorstand tätig. 

Die zweite Variante wäre die Ablösung von Boldt durch einen neuen Sportvorstand. Sollte sich der Aufsichtsrat für das zweite Szenario entscheiden, hätte das erhebliche Auswirkungen auf der Geschäftsstelle des HSV. Dort genießt Boldt nach wie vor hohes Ansehen. Offen wäre zudem, wie es mit Horst Hrubesch weitergeht. Der Nachwuchsdirektor hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass seine Tätigkeit beim HSV vor allem an den Verbleib von Boldt geknüpft sei.

Ehrlich, ich war ein wenig geschockt, denn in diesem Brechreiz-Artikel von Grinsefresse Jacobs vom Kampagnenblatt fehlt überraschenderweise der lieb gewonnenen Hinweis auf die phantastische finanzielle Situation und wie unfassbar der Slenderman den Verein doch geeingt hat. Ich vermute Schludrigkeit oder Zufall. Aber selbstverständlich kann Boldts persönlicher Chronist nicht darauf verzichten, das eine oder andere Schreckensszenario einzubauen. “Erhebliche Auswirkungen auf der Geschäftsstelle”? Ja, welche denn? Glaubt denn wirklich jemand, es kommt zu Massenkündigungen, wenn sie den Erbsenkopf vor die Tür setzen? Und wenn ja, umso besser. Und selbstverständlich wird notgedrungen wieder mal die Hrubesch-Karte gespielt, atom-gähn. Zur Erinnerung: Der 70-Jährige ist mittlerweile 4 Jahre Nachwuchs-Boss beim KSV, in der Zeit hat der Campus mit allem Drum und Dran nicht weniger als € 52 Mio. gekostet, Ertrag: 0 Ein Verein, der meint, sich mit Mickel, Daffeh und Hrubesch insgesamt 3 Maskottchen leisten zu können, um die verblödeten Hüpfer ruhigzustellen, hat weitere 7 Jahre in der Liga der Maltafüße verdient. 

Aber – in der Welt der Journalisten-Simulanten muss einer Schuld haben und so landet man notgedrungen schon bald bei

  1. Der Mannschaft
  2. Dem Trainer
  3. Dem Aufsichtsrat

Überall werden Konsequenzen gefordert, der Trainer sollte am besten heute noch freigestellt, der Aufsichtsrat aufgelöst und ein Großteil der Mannschaft vor die Tür gesetzt werden. Nur einer, der steht seit nunmehr 5 Jahren außerhalb jeglicher Kritik, dabei ist niemand anderes als er der Hauptverantwortliche

#Boldtraus

 

 

 

Von | 2024-05-14T07:27:14+02:00 14. Mai 2024|Allgemein|21 Kommentare

21 Comments

  1. Gravesen 14. Mai 2024 um 07:33 Uhr
  2. Kugelblitz 14. Mai 2024 um 09:33 Uhr

    Wer mit dem Rauchen aufhören möchte, liest Allan Carr’s “Endlich Nichtraucher”

    Wer HSV Fan ist, liest die Hamburger Journaille wie Auftragsblatt “Endlich Hohlhüpfer”, Mopo-Hamburg: “Endlich Nichtdenker” oder Bild-Hamburg : “Endlich Hirnlos”

  3. ehemals22B 14. Mai 2024 um 10:06 Uhr

    Ich fände es ganz gut, wenn alles so bliebe, wie es ist.

    Das ganze Chaos und Dauerversagen hat allerhöchsten Unterhaltungswert.

    Selbst, wenn der Verein irgendwann wieder erfolgreich wäre: es wäre nie wieder so wie früher, als man noch richtig Fan war.

  4. Stiflersmom 14. Mai 2024 um 10:12 Uhr

    Dazu kommt, dass Boldt selbst den CEO verhindert hat. Hrubesch ist doch schon lange kein Druckmittel mehr. Man findet ein neues Maskottchen, vielleicht ja sogar auf Vollzeit.

  5. Stiflersmom 14. Mai 2024 um 10:35 Uhr

    Werder Bremen tütet den ersten Transfer für die U23 ein – und wieder kommt ein Talent vom HSV: David Igboanugo wechselt nach DeichStube-Infos an die Weser.

    https://www.deichstube.de/news/werder-bremen-transfers-david-igboanugo-erster-neuzugang-u23-talent-hsv-hamburger-sv-wechsel-transfer-93068766.html

  6. tommmlij 14. Mai 2024 um 10:52 Uhr

    Dieser aalglatte Typ hat mit Sicherheit “The 48 Laws of Power” verinnerlicht. In den Sphären kann man bestimmt gut damit arbeiten.
    Aber wehe ein Arbeiter am Band oder einer der für Gorillas fährt erreicht seine scheiss KPIs 5 Tage (Tage, nicht Jahre) am Stück nicht. Der kriegt ein Schleudertrauma, so schnell ist er draussen.
    Alles halt zum kotzen…

  7. torrero 14. Mai 2024 um 11:44 Uhr

    Die Jubelseiten auf Facebook verbreiten jetzt nochmal die Nachricht das DHF verlängert hat bis 2026 ohne einen Verweis darauf das die Verlängerung ein halbes Jahr her ist und unter den Post versammeln sich hunderte Hohlhüpfer freudig darüber das sich jemand zum HSV bekennt und die Rolle der Nummer 2 so vorbildlich annimmt. SO DUMM KANN MAN DOCH NICHT SEIN

    • Ballsportexperte 14. Mai 2024 um 14:23 Uhr

      Also hat Heuer seine Karriere auch abgehakt und nimmt bei der Liebessekte nur noch diverse Euro fürs Nichtstun mit? So hätte ich ihn eigentlich nicht eingeschätzt, aber ok, der KSV wirkt halt.
      Was macht eigentlich der Welttitan aus Schweden, der ja jetzt auch nach Leihende wieder an die Elbe kommt?

  8. Stiflersmom 14. Mai 2024 um 16:03 Uhr

    Heuer Fernandes hat seinen Vertrag verlängert als er klare Nummer 1 war und zu dem Zeitpunkt mit dem höchsten Standing. Jetzt ist sein Martkwert deutlich gesunken. Entweder er verzichtet auf Gehalt und wechselt, oder er sitzt seinen Vertrag hier aus. Mit Einstellung oder Anerkennung der neuen Rolle hat das alles absolut nichts zu tun. Außer man lebt in de Parallelwelt der Hüpfer, in der ein Jonas Boldt hier seit Jahren einen tollen Job macht. Dann macht das alles Sinn. Spieler wie Jatta oder Heuer Fernandes sind praktisch unverkäuflich abseits von Saudi-Arabien, außer sie verzichten auf viel Gehalt oder der Klassiker: Der HSV zahlt eine Abfindung. Früher hat man Bundesliga Durchschnitt überbezahlt, heute ist es Zweitliga Durchschnitt. Das muss diese Kontinuität sein, von der Abteilung Hofbericht immer erzählt.

  9. RickmanDrongel 14. Mai 2024 um 16:04 Uhr

    DHF wird zum zweiten Goali Maskottchen neben Mickel aus Hoyerswerda. Man muss sagen : Torwartmäßig ist der KSV mindestens bundesligareif 🤣.
    Ich denke es wird zur Verstärkung auf der Position zum 7. Zweitliga Jahr noch jemand verpflichtet werden….

  10. Gravesen 14. Mai 2024 um 16:04 Uhr

    Neue Rolle (rückwärts) für Judas Boldt: Sterbebegleiter für die Karriere von Herrn Dopovic

  11. EffPunktErr 14. Mai 2024 um 16:53 Uhr

    Boldt gehört zu den Trans-Performern:

    Gefangen im Körper eines Losers, identifiziert er sich schon lange als erfolgreicher Macher. Wir sollten ihn auf seiner Reise unterstützen und ihm keine Identität einfach so zuweisen, wenn er diese einfach nicht empfindet…

    Honk honk 🤡

  12. Rhya 14. Mai 2024 um 17:26 Uhr

    Eines muss man dem Intriganten Slenderman aber lassen, er erfüllt seine Mission. Außergewöhnlich gut. Dass das alles nicht im Sinne des Vereins ist, kann ihm ja egal sein. Und solange die passenden Medien das passende schreiben, scheinen wohl alle irgendwie glücklich damit zu sein. Faszinierend. Ach, wartet mal, nicht alle sind glücklich damit. Ebenso faszinierend ist es zu lesen, was drüben in Flunders Irrenanstalt so geschrieben wird. Da sind 180° Wenden dabei, man bekommt beim Lesen direkt Schleudertrauma. und nein, selbstverständlich liest von dort hier keiner mit. Gott bewahre. Das hier ist ja alles nur fies, gemein und doof.

  13. Gravesen 14. Mai 2024 um 20:22 Uhr

    Glücklicherweise ist auch AlwasteArschloch nach 4 Tagen Abstinenz aufgetaucht und verbreitet die hirnlose Propaganda, für die bezahlt wurde.

  14. Gravesen 14. Mai 2024 um 20:45 Uhr

    Nun kam vielleicht ein bisschen Licht ins Ganze und auch mehr als nur ein Funken Hoffnung für Vuskovic, denn: David Chen ein Proteinchemiker, hat heute vor dem CAS ausgesagt und ist davon überzeugt, dass es sich um einen gefälschten positiven Test handeln soll.

    Das ist endlich bzw. mal wieder der KSV, wie man ihn kennt und zum kotzen findet. Denn wieder einmal waren andere Schuld, diesmal gibt es eine Verschwörung, die dafür gesorgt hat, dass bei Herrn Dopovic sowohl A- wie auch B-Probe vorsätzlich GEFÄLSCHT würden. Das ist alles so dermaßen krank 🤮🤮🤮🤮🤮

  15. jusufi 14. Mai 2024 um 22:44 Uhr

    Bitte, wer auf dieser Welt sollte ein Interesse daran haben, einen Test eines x-beliebigen Fußballers der zweiten deutschen Liga zu fälschen? Warum…Was sollte das Motiv sein? Komplett hirnverbrannt.

    • Gravesen 14. Mai 2024 um 23:03 Uhr

      Illuminaten, Impfverweigerer, Bremer, St. Paulianer, Außerirdische,DFB, DFL – die List ist unendlich. Frag mal Judas, oder hast du seine Rolle immer noch nicht verstanden? Oder noch besser, frag Hirntoten, den deutschen Meister des inhaltsfreien Selbstgesprächs.

  16. ehemals22B 14. Mai 2024 um 22:56 Uhr

    https://www.zeit.de/news/2023-02/08/prozess-um-fall-von-hsv-fussballprofi-vuskovic-geht-weiter

    Schönster Auszug:

    Die vom HSV und von Vuskovic bezahlten Experten waren zu dem einhelligen Ergebnis gekommen, dass beim Analyseprozess und der Interpretation der Fakten im Institut für Dopinganalytik und Sportbiochemie Fehler gemacht worden seien.

    Mehr muss man dazu nicht wissen.

  17. RickmanDrongel 14. Mai 2024 um 23:30 Uhr

    Die Dopovic Nummer ist jetzt die willkommene Ablenkung von dem leidigen Thema “Niederlage gegen PB” oder dem erneuten Versagen bzgl Aufstieg. So kann der Slenderman wieder auf Angriffsmodus schalten, die tollen Farben bis aufs Blut verteidigen etc… Und am Ende waren es wieder die Anderen, aber garantiert nicht Dopovic.

    • Gravesen 14. Mai 2024 um 23:41 Uhr

      Exakt das ist die Strategie und dank der Hofberichterstatter klappt es immer wieder

  18. Gravesen 15. Mai 2024 um 00:42 Uhr

    Woran erkennt man, dass ein Blog komplett im Eimer ist?

    Wenn sich die beiden Top-Wichser Hirntoten und AlwasteArschloch verbrüdern

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.