Pause

Liebe Facebookfreunde und Fans (copyright by Felix Magath),

ich möchte euch darüber in Kenntnis setzen, dass ich mit diesem Blog eine Pause einlegen werde. Wann der Blog wieder on air gehen wird, weiß ich heute noch nicht, es kann morgen sein, es kann aber auch erst in ein paar Wochen sein. In der Zwischenzeit werde ich mich anderen Projekten widmen, die deutlich mehr Spaß machen als dieser Verein.

Ich habe in den letzten 3 Jahren mehr als 800 Blogs geschrieben und ich bin zu 100% sicher, dass kein Journalist, der über den HSV berichtet, mehr geschrieben hat. Dabei waren meiner Erinnerung nach 4 oder 5 Gästeblogs von großartigen Autoren, bei denen ich mich heute ausdrücklich bedanken möchte. An dieser Stelle auch mein Dank an die phantastischen Leser und größtenteils sehr sachlichen und fachlich fundierten Kommentare, die diesen Blog über die Jahre bereichert haben und zu dem gemacht haben, was er heute ist.

Vielleicht kurz, um es einordnen zu können. Dieser Blog hat ca. 1/3 der visits des „einzig wahren HSV-Blogs“ des Hamburger Abendblatts, nur wird dieser Blog hier von einer einzigen Person betrieben. Beim Abendblatt arbeiten 3 Autoren, mehrere Moderatoren, Kamera- und Tonleute für Stammel-TV, die zusammen mehrere zigtausend Euro pro Jahr verdienen. Ich mache diesen Blog aus purem Idealismus, ich bekomme dafür keinen Cent. Ich bezahle meine Fahrten zum Training aus eigener Tasche, ich bezahle die Domain und den ganzen anderen Internet-Kram selbst.

Dafür schreibe ich aber auch jeden Tag eine Art Leitartikel und keinen uninspirierten Trainingsbericht oder die schriftliche Kopie der letzten Pressekonferenz. Ich bin der Meinung, dass die Fans des HSV mehr verdient haben, als die Hofberichterstattung der Hamburger Sportjournaille, die manipulierte Aufbereitung dessen, was der Verein gern glauben machen möchte und was nicht.

Wer diesen Blog respektive seine Machart oder seine Tonalität nicht mag, wofür ich absolutes Verständnis habe, dem steht es frei, ihn nicht zu lesen. Sich aber aus dem Dunkel des www und unter der Verwendung eines anonymen Nicks zu trauen, mich zu bepöbeln, zu bedrohen (wir wissen,. wo du wohnst), mir mit Anwälten zu drohen, nachdem man mich vorher weit unterhalb der Gürtellinie beleidigt hat, das widert mich zutiefst an. Nicht einer diese Pfeifen hatte die Eier, auf meine Aufforderung hin, mir seine Vorwürfe face to face zu erklären.

Diesen Gestalten kann ich sagen: Nein, ihr habt nicht gewonnen und ihr habt mich nicht klein gekriegt, ich habe nur zur Zeit besseres zu tun als den HSV, über den es im Moment ohnehin nichts besonderes zu berichten gibt. Aber ich kann euch ruhigen Gewissens den BILD’s, Mopo’s, Abendblatt’s und MatzAb’s dieser Welt überlassen, vielleicht bekommt ihr ja dort, was ihr gern hättet.

Den anderen möchte ich empfehlen, den Verein weiterhin zu unterstützen, egal in welcher Liga. Vielleicht hat es der Verein und seine Führung nicht verdient, aber es gibt Jungs in der Mannschaft, die es sehr wohl verdient haben.

Tschüss, bis demnächst.

NUR DER HSV.

Grave

 

Von | 2015-05-20T09:07:31+02:00 20. Mai 2015|Allgemein|73 Kommentare

73 Comments

  1. Ari13 20. Mai 2015 um 23:20 Uhr

    Mensch Grave der tägliche Blog wird mir fehlen… Ich wünsche Dir eine schöne Auszeit und bessere Gedanken als den HSV. Alles Gute für Dich!

  2. Goldfather 21. Mai 2015 um 01:15 Uhr

    Die kurze Pause sei dir gegönnt. Länger als eine Woche sollte sie nicht dauern, da es bei einem möglichen Abstieg, spätestens am nächsten Mittwoch rund gehen wird in Schindellegi.
    .
    http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/hsv-inferno-kann-fuer-kuehne-teuer-werden-785546
    .
    Zudem solltest du irgendwelche Drohbriefe oder Beleidigungen nicht persönlich nehmen, da es ausreichend Idioten gibt die jedem, der ein wenig exponiert oder prominent ist, derartige Dinge zukommen lassen. Du könntest ebenso einen Blog über Tulpenzucht oder Tannenbäume betreiben und es würden sich ausreichend Problemfälle finden, um dich regelmäßig zu beleidigen.
    .
    Zur Entspannung empfehle ich ein paar Spiele des FC Barcelona oder totale Fußballabstinenz. Messi oder nichts!
    .
    Viel Spaß im verlängerten Wochenende – nur der HSV, selbst als Viertligist…

  3. Basti1303 21. Mai 2015 um 08:24 Uhr

    Lieber Grave,
    Als meist stiller täglicher Leser seit der ersten Stunden des Matz-ab Blogs möchte ich dir meinen herzlichsten Dank aussprechen. Schon „drüben“ hast du dich immer wohltuend vom Rest der Leser mit deinen pointierten Kommentaren abgesetzt. Irgendwann wurde es aber auch mir da zu blöd, die „Qualität“ und Wendehalsmentalität widerten mich an.Als ich dann von deinem eigenen Blog erfuhr und die ersten Artikel gelesen habe, war der erste Klick morgens auf dwine Seite.

  4. Pansking 21. Mai 2015 um 08:34 Uhr

    Hoffe du kommst bald zurück. Habe deinen Blog täglich sehr gern gelesen, auch wenn es mich öfters verletzt hat, was du über den HSV geschrieben hat. Da du schonungslos die deine Meinung (Wahrheit) geschrieben hast.

    Was man nirgendwo außer vielleicht in den Foren lesen konnte.

    Hoffe das es eine sehr kurze pause wird.

  5. Basti1303 21. Mai 2015 um 08:37 Uhr

    Lieber Grave,
    Meinen herzlichsten Dank für Deine Mühen und die täglichen Berichte.
    Als täglicher Matz-ab Leser der ersten Stunde nahm ich dich und deine Kommentare schon sehr schnell als wohltuend anders wahr. Irgendwann wurde es mir drüben zu blöd, die Gründe brauch ich hier wohl nicht darzulegen, da es wohl den meisten deiner Leser so ergeht.
    Umso schöner war es dann zu erfahren, dass du deinen eigenen Blog eröffnet hattest. Und dem folge ich inzwischen seit 2 Jahren. Der erste Klick am Morgen galt HSV Arena. Ich hoffe, deine Auszeit wird nicht allzulange dauern. Deine bohrenden Finger werden uns fehlen – und den Abschreibern von nebenan wohl auch… 🙂
    Machs god min Jung

  6. Okonski 21. Mai 2015 um 14:38 Uhr

    Hallo lieber Blogautor Gravesen, ich möchte mich für die tolle Arbeit an diesem Blog ganz herzlich bedanken! Wenn einem die Lektüre eines Blogs ins alltägliche Fleisch und Blut übergeht, dann muss er gut sein. Ich habe bei keinem anderen Medium so interessante Artikel zum HSV gelesen wie hier. Natürlich sind sie kritisch, aber nur so kann es voran gehen. Es sei vor allem angemerkt, dass es hier eben nicht um ein wirres blabla geht, sondern die Artikel einiges an Recherche benötigt haben und sehr stringent aufgebaut sind. Vielen, vielen Dank! Ich freue mich auf den Neustart.
    Es ist ein übles Zeichen der Zeit, dass irgendwelche Nichthirne nichts besseres zu tun haben, als von morgens bis abends Menschen mit eigener Meinung mit Dreck zu bewerfen. Ich fände es manchmal gut, wenn man ihrer habhaft würde und vor ihrer Haustür ein Schild anbringen dürfte: „Idiotisches Nichthirn. Beleidigt pro Tag etwa 150 normale Menschen mit den unglaublichsten Beleidigungen. Bitte mit Nichtbeachtung strafen (und gerne vor die Tür scheissen).“

    Für dich (unbekannterweise) das allerbeste!
    Gruß
    Andreas aka Okonski

  7. Waton 21. Mai 2015 um 15:13 Uhr

    Moin,
    sehr schade, dass Du zumindest momentan nicht weiter machst. Hatte mich schon auf die weiteren Folgen der „Legendenbildung“ gefreut.
    Übrigens heute im Spiegel On-line http://www.spiegel.de/sport/fussball/hamburger-sv-elf-gruende-fuer-drohenden-bundesliga-abstieg-a-1034762.html, auch alles sehr treffend.
    Machs gut.

  8. Felix 21. Mai 2015 um 17:52 Uhr

    Ich finde es ehrlich gesagt auch sehr schade, wenn es an dieser Stelle nicht mehr weitergeht weil dieser Blog gerade in den letzten Wochen eine einzigartige Informationsquelle war. Deine Einschätzungen zu Belrami, LaSogga oder Kacar waren exzellent und Deine Vorhersage, dass Knäbel sich selbst zum Trainer macht, war großes Kino. Das muss jeder anerkennen. Diese Art von Berichterstattung würde ich mir für die in den nächsten Wochen (hoffentlich) anstehende Umbruchphase auch wünschen.

    Ich kann allerdings verstehen, dass die tägliche Berichterstattung extrem aufwendig und zeitintensiv ist. Das merkt man beim Lesen durchaus.
    Gerade aber weil ich diesen Blog als wertvolle Informationsquelle sehe, würde ich mir oft eine neutralere Wortwahl und Ausdrucksform wünschen. Du Schreibstil zwar immer wieder, dass es Dir nur um die objektive Darstellung um Fakten geht, aber dazwischen sind doch immer wieder Wutausbrüche, die zwar witzig zu lesen sind, aber die Objektivität sofort wieder in Frage stellen.

    Um das ganz klar zu sagen: Dass man Dir auf Grund dieser Emotionalität droht, geht gar nicht. (Ich würde da sofort Strafanzeige stellen!) Ich finde aber durch diese Emotionalität verkaufst Du Dich unter Preis. Ich glaube, es wäre für alle, die dem Verein nahe- bzw. vorstehen – also Fans und insbesondere Vorstand und sportliche Führung – viel schwieriger, an Deinen zweifelsohne guten Argumenten vorbeizukommen, wenn Du sie ohne Polemik bringen. Ich würde mich jedenfalls über einen Schlagabtausch auf Augenhöhe zwischen dem HA, der MOPO und Dir freuen und bin optimistisch, dass Du da eine gute Figur machen würdest.

    Andererseits: Zum Fußball gehören trotz nüchterner Analysen eben auch immer Emotionen. Vielleicht wäre Dein Blog ohne diese gelegentlichen Ausbrüche auch total langweilig. Was weiß ich…

  9. atari 21. Mai 2015 um 20:17 Uhr

    Pause ist Ok, aber bitte weiter machen!

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.

Unser Archiv