Pause

Liebe Facebookfreunde und Fans (copyright by Felix Magath),

ich möchte euch darüber in Kenntnis setzen, dass ich mit diesem Blog eine Pause einlegen werde. Wann der Blog wieder on air gehen wird, weiß ich heute noch nicht, es kann morgen sein, es kann aber auch erst in ein paar Wochen sein. In der Zwischenzeit werde ich mich anderen Projekten widmen, die deutlich mehr Spaß machen als dieser Verein.

Ich habe in den letzten 3 Jahren mehr als 800 Blogs geschrieben und ich bin zu 100% sicher, dass kein Journalist, der über den HSV berichtet, mehr geschrieben hat. Dabei waren meiner Erinnerung nach 4 oder 5 Gästeblogs von großartigen Autoren, bei denen ich mich heute ausdrücklich bedanken möchte. An dieser Stelle auch mein Dank an die phantastischen Leser und größtenteils sehr sachlichen und fachlich fundierten Kommentare, die diesen Blog über die Jahre bereichert haben und zu dem gemacht haben, was er heute ist.

Vielleicht kurz, um es einordnen zu können. Dieser Blog hat ca. 1/3 der visits des “einzig wahren HSV-Blogs” des Hamburger Abendblatts, nur wird dieser Blog hier von einer einzigen Person betrieben. Beim Abendblatt arbeiten 3 Autoren, mehrere Moderatoren, Kamera- und Tonleute für Stammel-TV, die zusammen mehrere zigtausend Euro pro Jahr verdienen. Ich mache diesen Blog aus purem Idealismus, ich bekomme dafür keinen Cent. Ich bezahle meine Fahrten zum Training aus eigener Tasche, ich bezahle die Domain und den ganzen anderen Internet-Kram selbst.

Dafür schreibe ich aber auch jeden Tag eine Art Leitartikel und keinen uninspirierten Trainingsbericht oder die schriftliche Kopie der letzten Pressekonferenz. Ich bin der Meinung, dass die Fans des HSV mehr verdient haben, als die Hofberichterstattung der Hamburger Sportjournaille, die manipulierte Aufbereitung dessen, was der Verein gern glauben machen möchte und was nicht.

Wer diesen Blog respektive seine Machart oder seine Tonalität nicht mag, wofür ich absolutes Verständnis habe, dem steht es frei, ihn nicht zu lesen. Sich aber aus dem Dunkel des www und unter der Verwendung eines anonymen Nicks zu trauen, mich zu bepöbeln, zu bedrohen (wir wissen,. wo du wohnst), mir mit Anwälten zu drohen, nachdem man mich vorher weit unterhalb der Gürtellinie beleidigt hat, das widert mich zutiefst an. Nicht einer diese Pfeifen hatte die Eier, auf meine Aufforderung hin, mir seine Vorwürfe face to face zu erklären.

Diesen Gestalten kann ich sagen: Nein, ihr habt nicht gewonnen und ihr habt mich nicht klein gekriegt, ich habe nur zur Zeit besseres zu tun als den HSV, über den es im Moment ohnehin nichts besonderes zu berichten gibt. Aber ich kann euch ruhigen Gewissens den BILD’s, Mopo’s, Abendblatt’s und MatzAb’s dieser Welt überlassen, vielleicht bekommt ihr ja dort, was ihr gern hättet.

Den anderen möchte ich empfehlen, den Verein weiterhin zu unterstützen, egal in welcher Liga. Vielleicht hat es der Verein und seine Führung nicht verdient, aber es gibt Jungs in der Mannschaft, die es sehr wohl verdient haben.

Tschüss, bis demnächst.

NUR DER HSV.

Grave

 

Von | 2015-05-20T09:07:31+02:00 20. Mai 2015|Allgemein|73 Kommentare

73 Comments

  1. Stefan D. 20. Mai 2015 um 07:39 Uhr

    Danke für das bisherige Engagement. Hoffentlich geht es irgendwann weiter.

  2. Hamburg1887 20. Mai 2015 um 07:44 Uhr

    Grave!!! NEIN!!!

    Komm bald wieder, mein Jung! Ich wünsche dir ne angenehme “Erholung”.

  3. Holger 20. Mai 2015 um 07:47 Uhr

    Lieber Grave,

    ich möchte Dir danken, dass Du mir fast jeden Morgen mit deinem Blog meinen Start in die Arbeit “versüßt” hast. Ich werde die tägliche Lektüre Deines Blogs vermissen. Auch (oder obwohl) Deine Beiträge mir hin und wieder Stiche ins HSV-Herz verpasst haben aufgrund der von Dir beschriebenen Vorgänge und Seilschaften im Hintergrund. Dein Blog war stets ein herrlicher, teils amüsanter, teils nachdenklich stimmender Kontrast zu den üblichen von Dir erwähnten Hofberichterstattern.

    Ich war nicht immer Deiner Meinung bzw. wollte teils Deine Meinung nicht wahrhaben. Habe diese aber stets akzeptiert und oftmals im Nachhinein mit Grauen feststellen müssen, dass Du mal wieder richtig lagst.

    Schade, dass Du eine Pause einlegst. Ich kann es dennoch zu 120% nachvollziehen. Hoffe, dass Du bald wieder auf der Bildfläche erscheinst, eventuell auch als Enthüllungsjournalist betreffend der Machenschaften innerhalb des Vereins 😉

    Wünsche Dir Alles Gute und unserem HSV (no matter in welcher Liga) eine glücklichere und spielfreudigere Zukunft.

  4. Habby 20. Mai 2015 um 08:09 Uhr

    Und was lese ich jetzt jeden morgen auf der Arbeit? O_o

    Danke für dein bisheriges Engagement. Hoffe du gehst bald wieder an den Start!

  5. cool down 20. Mai 2015 um 08:22 Uhr

    Moin Grave: mein erster Kommentar hier:
    Auch wenn ich manchen Deiner ” individuellen ” Bemerkungen nicht immer nahe treten kann: Ich lese regelmässig hier und kann Dir nur danken für Deine klaren faktischen und oft humorvollen Beiträge, die mir doch helfen, nicht ” betriebsblind ” @ HSV – Gesamtpaket zu werden = Erdung.
    Erhol Dich gut…. tschüss

  6. Jan-Peter 20. Mai 2015 um 08:37 Uhr

    Alles Gute und viel Freude an dem was Du tun wirst!

    Am Samstag geht der HSV da hin, wo die Hamburger Sport-“Journaille” bereits seit Urzeiten verweilt.
    Wie wohl die Uhr um ca. 17:20 Uhr angehalten wird? Von Didi höchstpersönlich per Fernsteuerung?

  7. Ernsthappel 20. Mai 2015 um 08:48 Uhr

    Moin & danke für diesen wirklich guten Blogg.
    Morgens – noch vor Bild.de – habe ich diesen gelesen und mich daran erfeut.
    Klar war die Tendenz zu spüren …. die HSV-Kritik war mE wirklich berechtigt.
    Aber immer nur den Don Quichote spielen macht auch keinen Sinn.,

  8. Hannes Grundmeyer 20. Mai 2015 um 08:57 Uhr

    Wirklich schade, was soll ich denn jetzt morgens beim Frühstück lesen? Hatte eigentlich jeden Tag mindestens einmal hier reingeguckt und auch die, größtenteils wirklich guten Kommentare gelesen. Das wird mir jetzt fehlen. Trotzdem danke für dein Engagement.
    Ich werde dem HSV auf jeden Fall treu bleiben, in welcher Liga auch immer. Aber ich werde am Sonnabend um 15 Uhr mein Handy und alle anderen Medien ausmachen und mich irgendwie ablenken. Um 17:30 Uhr werde ich mir das Ergebnis dann angucken. Noch so ein Herzinfarktspiel wie letztes Jahr gegen Fürth übersteh ich nicht. Zumal wir es nicht mehr in eigener Hand haben.
    Also, so long und vielleicht bis bald mal wieder.

  9. Hoobs 20. Mai 2015 um 09:14 Uhr

    Hallo Grave. “Schade” war das erste was ich heute morgen dachte. Deine Motivation kann ich verstehen. Ich selbst habe meinen “NurDerHSV Podcast” in der Winterpause ruhen lassen, einfach weil es so wenig Spaß machte sich mit diesem HSV zu beschäftigen. Aber am Ende bin ich zum Mikrofon zurück gekehrt. Einfach weil ich merkte dass mich der HSV selbstverständlich weiterhin interessiert. Und weil ich die Ansichten der allermeisten Sportjournalisten nicht teile. Sowohl Jovanov als auch Du sind mir in meinem empfinden sehr nah, und deswegen lese ich Euch so gern. Das Dein polarisierender Schreibstil natürlich provoziert ist klar. Mir ist das manchmal auch zu heftig gewesen, weil man auch ohne die ein oder andere “scharfe Bemerkung” genau wusste, in welche Wunde Du Deine Finger legst. Und extrem oft: ZU RECHT LEGST! Daher hoffe ich natürlich, dass Du schon bald zu uns zurück kehrst. Aber selbstverständlich respektiere ich Deine Entscheidung zu 100%. Du hast extrem viel Lebenszeit in diesen Blog investiert.Aber bedenke auch: Du hast viele Freunde und Gleichgesinnte gefunden! Vergesse das bitte nicht! Und natürlich brauchen wir gerade in dieser Zeit Menschen wie Dich! Ich hoffe es nicht, aber ich befürchte wir steigen diese Saison ab. Danach wird´s beim HSV mächtig zur Sache gehen. Und dann haben wir keinen Grave der das tägliche Geschehen analysiert und uns seine Gedanken mitteilt? Ein trauriger Gedanke. Ich hoffe es wird nicht so kommen. Wenn doch, dann hast Du mein Verständnis. Aber ich hoffe Du verstehst auch mich (uns), dass man hofft das Deine Pause nur sehr kurz andauert. Vielleicht mit einem leicht optimierten Konzept? Nur noch 1-2 mal die Woche? Z.B. zu festen Tagen? Wie auch immer… Denk daran: Du hast viele Fans gewonnen!

  10. Detlev Gerber 20. Mai 2015 um 09:24 Uhr

    Hallo Grave,

    es ist ein Schock, aber leider kann ich es vollkommen nachvollziehen. Bitter dass das Feld jetzt den “Jubelpersern” von den angeblich professionellen Journalisten überlassen wird ….

    @HSV63,
    ist das Dein Geburtsjahr, oder ist die 63 doch nur die Summe Deines IQ multipliziert mit 7?
    Typen wie Du, die sich selber hinter Personalpronomen verstecken, sind so etwas von ….
    Besser Du gehst jetzt!

    Grave, hoffe bis bald – egal aus welcher Liga.

  11. Fiet 20. Mai 2015 um 09:27 Uhr

    Allerbesten Dank für deine Arbeit bisher. Ich schaue seit über zwei Jahren täglich hier vorbei und das als (in Hamburg wohnender) Gladbachfan. Sehr interessante Artikel (Leitartikel triffts sehr gut) und ausgesprochen spitzfindig und pointiert geschrieben.
    Dass du im Augenblick keine Lust mehr hast, kann ich gut nachvollziehen. Als Gladbachfan kann ich dir aber sagen: es kann auch schnell wieder anders herum gehen. Das Potential in Hamburg ist riesig, es müssten halt nur ein paar Verantwortliche mit Verstand her (aber das weißt Du ja selber).
    P.S. Ich habe nie so ganz verstanden, warum Du hier kein Affiliate Marketing auf der Seite machst. So kannst Du wenigstens Deine Unkosten wieder reinkriegen und abhängig von irgendwelchen Geldgebern machst du dich so auch nicht.
    Naja, hoffentlich auf bald!

  12. Ideendiebstahl 20. Mai 2015 um 09:35 Uhr

    Grave, das ist eine traurige Nachricht. Verstehen kann ich sie aber. Ich bin ein wenig später hinzugestoßen, aber im letzten Jahr ist dieser Blog zu einem regelmäßigen Begleiter geworden. Deine kritische Berichterstattung war (und ist) großartig. Gerade deine Beiträge über die Machenschaften der Medien habe ich sehr gerne und interessiert gelesen. Dem HSV wird deine Stimme fehlen. Gerade jetzt, wo es (wenn es denn in die 2 Liga geht) viel aufzuarbeiten gibt und kritisch hinterfragt werden muss. Jedenfalls hoffe ich, dass dies kein Abschied auf Immer war. Ich würde mich über eine Wiederaufnahme freuen. Alles Gute bei deiner neuen Tätigkeit!

  13. Carsten Hae 20. Mai 2015 um 09:57 Uhr

    Vielen Dank für alles. Hoffentlich bist du bald wieder da.
    Irgendwie war der Blog hier und der von Daniel Jovanov meine einzige verbliebene Verbindung zum HSV
    Dann gibts wohl nur noch ein Anlaufstelle für vernünftige HSV Nachrichten.
    Ich sehe das mit dem Abstieg eh emotionslos. Bzw. ich versuche es Emotionslos zu sehen. Ich merke aber das das doch nicht
    so einfach ist wie ich mir das gedacht habe.
    Naja lets see und hoffentlich bis bald !

    Gruß
    Carsten

  14. Oberberger 20. Mai 2015 um 10:10 Uhr

    Hallo Grave,
    Dein Blog wird mir sehr fehlen. Du warst der Stachel im Hintern des HSV 🙂 Und das meine ich positiv !!
    Aber wer über so lange Zeit ständig beschimpft, bepöbelt und mit allen möglichen Verwünschungen und Beleidigungen überzogen wird, weil er die Dinge anders sieht und sich sein Gehirn nicht vernebeln läßt, der braucht auch mal ne Pause.
    Erhol Dich gut und komm bald zurück. Du wirst noch gebraucht !
    P.S: Welcher Bodensatz des Internets hochgespült wird, wenn der Blogbetreiber nicht ständig eingreift sieht man an einigen Kommentaren hier.

  15. Raschi 20. Mai 2015 um 10:22 Uhr

    Moin Grave,
    dann unterbreche ich meine Pause mal kurz und wünsche Dir bei allem, was Du jetzt vorhast, alles Gute und eine schöne und erholsame HSV-freie Zeit. Dein Blog war so ziemlich das letzte – keine Angst, der Satz geht weiter – was im Zusammenhang mit dem HSV noch Qualität hatte. Ich werde ihn vermissen, mich ohne die morgendliche HSV-Frühstückslektüre dann aber wohl auch etwas besser abnabeln können. Nichtsdestotrotz bin und bleibe ich auf Deine angekündigten Enthüllungen gespannt – ich hoffe sehr, dass Dein (vorübergehender) Rückzug nichts damit zu tun hat. Für all Deine Mühe, Deine Arbeit, Dein Engagement in dem schier aussichtslosen Windmühlenflügel-Kampf: Danke!

  16. Carsten 20. Mai 2015 um 10:29 Uhr

    Moin Grave,

    ich muss zugeben, dass ich als in Hamburg lebender Werderfan deinen Blog sehr gerne gelesen habe. Zu Anfang – um ehrlich zu sein – war das sicher eine Art von Katastrophentourismus, aber nach und nach hat mich wirklich interessiert, was die Hintergründe dafür waren, dass der HSV in den letzten Jahren ein solch schlechtes Bild abgab und immer noch abgibt. Und ich kann das Leid der HSV-Fans wirklich nachfühlen. Durch diesen Blog habe ich mittlerweile so viel über den HSV gelernt, dass meine Nachbarn (allesamt HSV-Fans) immer mehr erstaunt sind, wie viel ich an Hintergrundwissen über den HSV habe, von dem die noch nichts gehört haben. 🙂

    Danke für den sehr informativen (und manchmal bissigen) Blog und deine Mühe, dich Tag für Tag wieder mit dem – für HSV-Fans – unangenehmen Themen auseinanderzusetzen. Ich hoffe, du hast bald wieder den nötigen Abstand, um diesen Blog wieder fortzusetzen.

    Und zu guter Letzt: solche Flachpfeiffen wie “HSV63” hat kein Verein als “Fan” verdient – nicht einmal der HSV.

  17. ReneNordkurve26A 20. Mai 2015 um 10:35 Uhr

    Danke Grave für deine journalistisch und fachlich außerordenltich guten Beiträge. Daniel und du seid für mich diejenigen, die unverblended und tiefgründig über den HSV berichten.
    Dass dabei auch die eine oder andere Provokation entstand, war sicherlich beabsichtigt.
    Die hier herumpöbeln oder gar persönlich beleidigend werden, sind vermutl,ich auch diejenigen, die Auswärtsspiel für Auswärtspiel durch Sachbeschädigungen, Körperverletzungen und Zündelei die Kassen und das Ansehen des HSV beschädigen.
    Ich warte auf dein comeback. Der HSV als Hamburger Institution wird auch nach dem vermutlichen Tod des letzen Dinos genung Stoff für Herz und Hirn bieten!
    Bis dahin – viel Spaß und Erfolg bei dem was du vorhast!

  18. splatte 20. Mai 2015 um 11:23 Uhr

    Vielen Dank für deine Arbeit und deinen stets guten Blick auf die “ganze Sache” Grave.

  19. Thomas Vernunft 20. Mai 2015 um 11:24 Uhr

    Danke für den Blog und Deine wertvolle Zeit, die Du hier investiert hast. Hoffentlich nicht umsonst für diesen Chaos-Club. Obwohl das Leben auch in der 2.Liga weitergeht und Deine “Mission” eigentlich nicht zu Ende sein kann (sondern da erst richtig anfangen sollte) kann ich Deine Entscheidung nachvollziehen. Ich glaube (Achtung Satire) Du wirst dem HSV noch irgendwann und lange in Verantwortungsvoller Position erhalten bleiben. Denn so ganz geht man ja nie, ne ?

  20. Pit 20. Mai 2015 um 11:46 Uhr

    moin grave,

    schade dass du dir eine auszeit nimmst ( hoffentlich nicht musst)! dein block habe ich jedesmal mit viel Freude gelesen. Ich war nicht immer deiner Meinung, aber du hastest in der Regel recht! Gerne hätte ich deine sasionbewertung gelesen! Nun bleibt uns kritischen HSV Mitgliedern kaum noch ein Block!

  21. llorc 20. Mai 2015 um 11:55 Uhr

    mach nich so lang….

    und warum quälst du uns mit diesen
    kranken Beiträgen…wie HSV63…
    löschen und weg damit.

    llorc

    • Gravesen 20. Mai 2015 um 11:57 Uhr

      Damit ihr ein Gefühl dafür bekommt, was hier hinter den Kulissen abläuft. Was für kranke Gehirne es gibt, mit denen man sich tagtäglich auseinander setzen muss. All das, was ihr nicht lesen müsst, womit ich aber jeden Tag zigfach belästigt werde. Deshalb.

  22. moonpile 20. Mai 2015 um 11:56 Uhr