Treppenwitze und “objektive” Propaganda

Den leitet seit 2020 Horst Hrubesch, dessen Vertrag ebenfalls verlängert wurde. Unter Hrubeschs Leitung hatten zuletzt viele Talente den Sprung aus dem eigenen Nachwuchs zu den Profis geschafft. Tom Sanne erzielte in der laufenden Saison sogar sein erstes Profitor, mit Valon Zumberi, Omar Megeed und Bent Andresen debütierten in der aktuellen Spielzeit zudem drei weitere Akteure aus den Nachwuchsmannschaften des HSV in der 2. Bundesliga.  „Die Vertragsverlängerungen mit Horst und Claus sind die logische und konsequente Weiterverfolgung unseres Ziels, durch eine strategische Kaderplanung entwicklungsfähige Spieler für uns zu gewinnen und idealerweise die Durchlässigkeit aus unserem Nachwuchs noch weiter zu erhöhen. Wir sind daher sehr zufrieden, dass wir künftig in dieser ebenso bewährten wie auf die Zukunft ausgerichteten Konstellation weiterarbeiten werden“, sagt HSV-Vorstand Jonas Boldt. (HSV.de)

Es bleibt, wie es ist – bei Meldungen direkt aus der KSV-Propaganda-Abteilung muss man sich zuerst einmal fragen: Meinen die das jetzt ernst oder haben wir den 1. April? Costa Cordalis ist nun seit dem 21.08.2019 beim KSV, vorrangig für das Scouting verantwortlich. In seine Schaffenszeit fallen hervorragende Transfers wie Kinsombi, Amaechi, Ewerton, Letschert, Gyamerah, Gjasula, Leistner, Hinterseer, Ulreich, Johansson, Bilbija, Mikelbrencis, etc. und großartige Leihgeschäfte wie Harnik, Fein, Schaub, Beyer, Doyle, Montero, Kaufmann. Das perlt, Costa. Und betrachtet man diese Boden/Boden-Raketen und den Erfolg (5 Jahre zweite Liga), dann war eine Beförderung und Vertragsverlängerung zwingend notwendig. Am Geilsten finde ich aber die Auflistung der Atom-Erfolge des von Hrubesch geleiteten Campus. “Tom Sanne erzielte in der laufenden Saison sogar sein erstes Profitor, mit Valon Zumberi, Omar Megeed und Bent Andresen debütierten in der aktuellen Spielzeit zudem drei weitere Akteure aus den Nachwuchsmannschaften des HSV in der 2. Bundesliga”. Vielleicht einfach mal die Fakten erwähnen? Dieser Campus hat den KSV seit seiner Fertigstellung 2017 knapp € 66 Mio. gekostet und die “Erfolge” unter Hrubsch sehen wie aus? Tom Sanne (9 Minuten zweite Liga), Zumberi (Eine Minute zweite Liga), Megeed (eine Minute zweite Liga), Andresen (Eine Minute zweite Liga). Diese Spieler wurden von Tom Walter aus genau einem Grund Sekunden vor dem Schlusspfiff reingeworfen – um die Bilanz zu schönen. Man muss wirklich Nerven haben, um diese traurigen Zahlen auch noch als Erfolg verkaufen zu wollen, denn wir sollten ebenfalls nicht vergessen: Wir reden über die zweite Liga. Diese Spieler haben ebenso wie 90% der aktuellen Stammspieler im Falle eines Aufstiegs absolut keine Zukunft. Aber – Costa Cordalis ist ein fetter Kumpel von Chef-Intrigant Judas Boldt und Ex-Legende Hrubesch dient als Image-Prellbock. Mit Erfolg und Strategie haben diese Vertragsverlängerungen weniger als nichts zu tun. 

Kommen wir zum zweiten Thema.

Die Freiheit der Medien gehört zu den Grundpfeilern einer Demokratie. Manchmal werden die Medien sogar als vierte Gewalt bezeichnet. Eine Grundbedingung für eine demokratische Gesellschaft ist objektive Berichterstattung 

Über die sogenannte “Morgenpost” müssen wir eigentlich seit Jahren schon nicht mehr reden, das was dort täglich an unterster Vereins-Propaganda unter das verblödete Leservolk gestreut wird, ist häufig sogar der vereinseigenen PR-Abteilung zu peinlich. Wirklich jede Ex-Niete oder jeder Volltrottel, der irgendwas halbwegs Positives zum Loser-Verein zu berichten hat, wird dort zitiert, jede noch so kleine Randnotiz wird als Weltsensation zelebriert, Hauptsache, sie ist positiv und hilft dem Verein bzw. hilft Judas Boldt. Nun aber hat sich in der letzten Jahren eine ehemalige Qualitäts-Postille zu einem vergleichbaren Hofberichterstatter-Blättchen entwickelt, beim Hamburger Auftragsblatt kann man darüber hinaus noch mediale Hexenjagden und Rufschädigung bestellen, wenn man mit Insider-Informationen oder Geld lockt. 

Doping-Experte Sörgel: “Kein Grund, ihn zu sperren”

Warum Sidney Sam Dompè- und Walter-Fan ist

Wie wichtig Tim Walter für den Teamgeist der Mannschaft ist

Wie die WADA den DFB hinter den Kulissen unter Druck setzt

Edelfan Bjarne Mädel verrät seine “liebste” KSV-Posse

Hecking schwärmt von Stimmung im Volksparkstadion

Faszination Volkspark: Ein englischer Youtuber schwärmt

Fall Vuskovic: Bericht nährt Zweifel an positivem Test

Dies sind nur einige wenige Beispiele für Headlines aus den letzten 1 1/2 Wochen, aber mit Objektivität hat das genauso wenig zu tun wie Johann Schonlau mit Usain Bolt. Ganz gezielt macht man immer wieder Stimmung, immer im Sinne des Vereins natürlich, dessen Support sich das Schundblatt auf die Fahnen geschrieben hat. Die Fanboys in der Schmuddel-Redaktion können gar nicht so schnell abklatschen, wenn man wieder ein Zittersieg eingefahren wird und anstatt einer objektiven Betrachtung der Ereignisse (wie kommen die Ergebnisse überhaupt zustande), wird billige Propaganda unter das dünn angerührte Volk gestreut. Sollte der geplante Aufstieg mit einem Rekord-Etat und mehr als € 10 Mio. Transferinvestition erneut scheitern, wird anschließend eine Wochen draufgeprügelt und das alte Märchen von “Wir haben es ja schon immer und vor allem rechtzeitig geschrieben”. Es hat einen Grund, warum die Kollegen vom Sport in jeder Redaktion das absolut unterste Ende der Nahrungskette abbilden. 

 

 

Von | 2023-03-16T07:54:43+01:00 16. März 2023|Allgemein|20 Kommentare

20 Comments

  1. Demosthenes 16. März 2023 um 08:19 Uhr

    Sehr guter blog, Grave.

    Das NLZ ist ein Millionengrab seit seiner Gründung und Besserung ist leider nicht in Sicht. Darum muss es auch immer wieder, selbst mit abstrusesten Argumenten, rechtfertigt werden. Und Hotte dient als ultimativer Schutzschirm gegen Kritik und Infragestellung. Schade, dass er das Spielchen mitmacht. Weiß eigentlich jemand, wie viele Personen im NLZ beschäftigt sind. Meine Vermutung: Ein Großteil der HSV-Personalkosten ist dort zu verorten.

    Und dann wäre noch das:

    “Und wieder ein McFalsch Kommentare der wieder Schwachsinnig ist und jede Menge Fehler hat.”
    “Es wäre mal schön wenn du deine Kindergartensprache und deine dumme Beleidigungen hier mal lassen würdest, dazu gibt es den Dummblog, da bist du besser aufgehoben.”
    “Ne nicht bei der Behauptung um die BL-Spieler”
    “Und dazu deine Fehler Aber ok du hast ja keine Ahnung von Fußball, sieht man ja an deinen Aussagen zu Jatta, du alter AFD Typ.”

    Hahaha, wer hat denn den adulten Enuretiker aus seiner Zelle gelassen? Rechtschreibschwäche, Ausdrucksdefizite und Bildungsprekariat haben einen Namen: Hirnlosen.

    • Gravesen 16. März 2023 um 08:22 Uhr

      In anderen Blogs und Foren wäre der Schwachmat nach dem erneuten AfD-Aussetzer dauerhaft gesperrt.

      • Demosthenes 16. März 2023 um 08:26 Uhr

        Man muss Hirnlosen als Comic Relief sehen. Ohne ihn wäre der Insolvenzblog doch nur noch langweilig bis anekelnd. Also ich oute mich jetzt: Ich bin ein Fan von Hirnlosen. 😂 Wenn es ihn nicht schon gäbe, ich würde ihn erfinden.

        • Alex 16. März 2023 um 11:29 Uhr

          Sei gegrüßt, Bruder Demo! 👋 Bezüglich Hirnlosen möchte ich Dir ausnahmsweise widersprechen. Solche nutzlosen Systemsprenger sind eine Gefahr für die Gesellschaft, in Kombination mit dem aktuellen, vollkommen entrückten Zeitgeist sogar eine Gefahr für die gesamte Spezies und müssten schnellstmöglich und rückstandslos terminiert werden. Unsere Spezies wird untergehen, weil ein Schwachkopf wie Hirnlosen irgendwann aufs Knöpfchen drückt, weil man ihn “zwangsinklusionieren” wollte anstatt ihn dauerhaft wegzusperren. Bonhoeffer hat es ja präzise und anschaulich beschrieben.

          Außerdem ist bei Hirnlosen, der ja als Kalle immer wieder verzweifelt versucht, gegen den hiesigen Spamfilter anzukommen 🤣 noch zu beachten, dass der Account vom sich selbst geouteten Multinick-Betrüger HSK (was macht eigentlich Welly Well? 🤭) mitgenutzt wird, das Szenario erinnert mich immer an die verstörende Kunstfigur Master Blaster aus Mad Max jenseits der Donnerkuppel. Halb-Schwanz-Konni ist auch der Spinner, wo einen eigenen HSV-Blog “aufgemacht” hat und dann an der fehlenden Loyalität seiner Mitstreiter aus der Dauerhüpfer- und Bekloppten-Fraktion vollumfänglich gescheitert ist.

          Was für kaputte Gestalten in und rund um den gefallenen HSV. 😞 ENDE

          • Fohlenstall 16. März 2023 um 13:08 Uhr

            Btw…HuubStevensKerkrade 😂👍…was macht eigentlich “Rumpelnicki”?
            Was für Typen…ich erlaube mir eine von Grave`s Perlen hier nochmal reinzustellen. Januar 2021. Passt wie “Arsch auf Eimer”..😁😁
            https://www.hsv-arena.hamburg/2021/01/03/die-groesste-show-der-welt/

          • Demosthenes 16. März 2023 um 13:27 Uhr

            Grüße zurück, Bruder Alex. Du hast natürlich recht. Aber ich halte das so: Was ich nicht ändern kann, nehme ich mit Humor. Verhindert Magengeschwüre und Menschenhass.

  2. Gravesen 16. März 2023 um 09:35 Uhr

    JEANLUCHH
    3 Minuten zuvor
    Moin zusammen,
    ich hätte da noch einen Vorschlag:
    Ransdörfer auf RA, Jatta als RV!
    Hierbei wäre Jatta disziplinarisch gefordert sich zusammen zu reißen, weil es für ihn bestimmt ein ganz langweiliger Tag wird- ich bin aber davon überzeugt, dass er diese Aufgabe zufriedenstellend bewerkstelligen könnte!

    Wer zur fickenden Hölle ist “Ransdörfer”, JanLurch?

    • H2B 16. März 2023 um 10:27 Uhr

      …und “zufriedenstellend” ist in meiner Welt auch nur ne 4. Wenn das der Anspruch ist, gute Nacht.

  3. Ralf Schulz 16. März 2023 um 10:47 Uhr

    Ich finde die NLZ’s bei so gut wie allen 1.-und 2. Liga-Vereinen im Prinzip sinnlos. Die Errichtung dieser Zentren wurde allen Proficlubs ab der Saison 2002/2003 vom DFB verpflichtend auferlegt. Und wollen wir mal ehrlich sein bei fast allen Vereinen sind die NLZ Geldvernichtungsmaschinen, mir fallen spontan keine 3 Nationalspieler ein die bei einem Verein das NLZ komplett durchlaufen haben und Karriere gemacht haben. Die rühmlichen Ausnahmen wie ein Wirtz werden dann spätestens mit 16-17 Jahren von größeren Vereinen geholt, ein Musiala wurde bis 17 in England ausgebildet und was kommt dann? Selbst der FC Bayern hat seit der Generation Lahm, Schweinsteiger, Müller niemanden mehr aus seinem NLZ hervorgezaubert.
    Und das liegt meiner Meinung auch daran das die jungen Spieler in den NLZ zwar zig verschiedene Taktiken und Systeme und neudeutsche Fußballbegriffe wie hängende Neun, abkippender Sechser, überlagernder AV und was weiß ich nicht noch allen Humbug beigebracht und erklärt bekommen, dabei aber das eigentlich wichtige wie Dribblings, ein simpler Doppelpass, ein gutes Timing beim Kopfball, komplett auf der Strecke bleibt. Was bringt mir denn ein Spieler der mit zig Systemen vertraut ist aber nicht mal einen Ball stoppen oder einen Pass zum 5m entfernten Mitspieler spielen kann.
    Die Einführung dieser NLZ war eine riesige Schnapsidee des DFB als die Nationalelf bei der EM 2000 und WM 2002 nur noch gruseligen Rumpelfußball spielte, gebracht hat es speziell den Vereinen außer einem riesigen Personal-und Kosten-Etat absolut nichts!!!
    In den 70-er bis Mitte/Ende 90-er Jahren wurden mit viel einfacheren Mitteln doch auch junge Spieler entdeckt und verpflichtet die aber Fußball noch frei von unendlich vielen taktischen Zwängen und strengen Regeln die nun mal auch noch in einem NLZ herrschen gespielt haben. Paradebeispiel dafür ist für mich Pierre Littbarski(bis zur A-Jugend bei Hertha Zehlendorf), mein Gott war das eine Freude ihm bei seinen Haken und Dribblings zuzusehen, da brechen sich doch die meisten heutigen NLZ-Kicker die Beine.
    Und nennt mich nun als 68-er Jahrgang altmodisch oder sonst was, aber mir hat der Fußball dort besser gefallen und viel mehr Spass gemacht.

    • Fohlenstall 16. März 2023 um 12:45 Uhr

      Richtig. Panikvorgabe des DFB.Wichtig ist die Abnahme des NLZ und das hochziehen einer gewissen Anzahl von so genannten Talenten( local Player) in den Profibereich. Diese Auflagen muss man erfüllen sonst droht der DFB mit Konsequenzen. Deshalb sieht man im fast jeden Verein diese Kurzeinsätze der “Stars von Morgen”. Purer Aktionismus unter Androhung von
      Auflagen. Aufwand und Ertrag stehen bei 75% der Proficlubs in keinem Verhältnis. Und ja, die “Strassenfussballer” und “Freigeister” der 70ziger bis Mitte 90ziger Jahre waren schon
      sehr geil. Heute überwiegend Systemfussball. Tja, wohl auch ein Generationenproblem.

  4. Ralf Schulz 16. März 2023 um 11:04 Uhr

    Habe den vorherigen Kommentar zu früh abgeschickt, hier noch ein sehr wichtiger Zusatz:
    Ganz wichtig ist mir noch zu erwähnen, das der Großteil der Arbeit in den NLZ in Deutschland wohl wirklich grottenschlecht ist oder auf einem falschen Konzept aufgebaut ist.
    Schaut euch die Entwicklung der letzten 20 Jahre an, die Nachwuchsarbeit in England, früher nur hölzerne, steife Böcke, so gut wie keine Techniker und Fußballer oder in Frankreich schon eher Techniker und Fußballer aber wahrscheinlich zu oft mit Lari-Fari-Einstellung und was aus den beiden Ländern in den letzten 10 Jahren junge fußballerische Raketen rauskamen. Ich finde diese Geldverbrennungsmaschinen aka NLZ gehören in Deutschland in Sachen Konzepte und Strategien schon längst hinterfragt und es müsste sich vieles grundlegend ändern.

  5. jusufi 16. März 2023 um 11:57 Uhr

    Es ist aberwitzig, diese Spieler als Beleg für die erfolgreiche Arbeit des NLZ heranzuziehen. Sie spielen sportlich keine Rolle und sind nur im Kader, damit der HSV die local-player-Vorgaben der DFL erfüllen kann.

    Und Ralf: Es gibt durchaus einige NLZ, die jedes Jahr mehrere Spieler in den Profifußball “entlassen”. Natürlich sind es selten Ausnahmespieler wie Wirtz oder Musiala, die es sofort in die erste Mannschaft eines Bundesligisten schaffen. Ein Verein wie Schalke bildet sehr erfolgreich aus und generiert daraus auch nennenswerte Einnahmen, die die Investition in den Nachwuchs rechtfertigen. Die Ablöse für Leroy Sané (2016: 52 Millionen plus Boni) allein hat beispielsweise die Kosten des NLZ über Jahre gedeckt. Auch in Stuttgart, Dortmund oder bei der Hertha (nicht abschließende Aufzählung) kommen regelmäßig Spieler in der Spitze an.

    • Der Greif 16. März 2023 um 15:02 Uhr

      Richtig. Bei Schalke lassen sich neben Sané noch Özil und Neuer nennen. Oder Höwedes.
      Nicht mal einen halben solchen Spieler hatte der HSV.

      • jusufi 16. März 2023 um 17:24 Uhr

        Oder Draxler, Kehrer, Kolasinac. Matip ging ablösefrei, hat aber mehrere Jahre eine Mannschaft verstärkt, die noch CL-Ambitionen hatte.

  6. Gravesen 16. März 2023 um 19:33 Uhr

    LügenLachs seine Denke

    Wem seine Denke, KoksinderNuss?

    Wenn Schwachköpfe an der deutschen Sprache scheitern.😂😂😂😂😂

    Gerade zugesandt bekommen – Mordaufrufe im anderen Blog. Polizei ist informiert, die Personalie ist ja allgemein bekannt

    Gerade zugesandt bekommen 😂😂😂😂😂😂😂😂 Du Hohlkörper mit den 26 Persönlichkeiten drückst doch alle 3 Minuten auf F5, um bloß nichts von Wichtigkeit zu verpassen.

    • Sportjournalist Scholz 16. März 2023 um 20:36 Uhr

      ja so endet man, wenn dein Freundeskreis aus Hirnloser und Allwayspopme besteht

      • Gravesen 16. März 2023 um 21:03 Uhr

        Das Geilste ist, dass KoksinderNuss, Hirnlosen und die zwei anderen Opfer mittlerweile schon dem Rest des Insolvenzblogs gnadenlos auf den Sack gehen mit ihrem Dauer-Schwachsinn. Ein normaler Blogger würde sie eliminieren und für Ruhe und Kultur im Blog sorgen, aber Münchhausen geht es um die paar Klicks, die die Soziopathen bringen, außerdem liest er den Kommentarbereich seines eigenen Blogs nur, wenn es um ihn persönlich geht. Diese alberne Projekt ist genauso gescheitert wie der KSV.

        • Sportjournalist Scholz 16. März 2023 um 21:07 Uhr

          Wie soll der doch etwas eindimensional denkende 3F dies erkennen? Er hält sie für Groupies und er mag ja kern Jüngere um sich haben

    • Hamuburgmini 16. März 2023 um 21:58 Uhr

      Was für ein Spacken.. Ein “stolzes” asoziales Randgebilde… Zum Glück gibt es solche Idioten hier nicht…

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.